Spaziergang am Stausee Riedelsbach – mit Hund im Bayrischen Wald

Ein entspannter Spaziergang am Stausee Riedelsbach bedeutet für uns, dass unsere Tage in Neureichenau im Bayrischen Wald nun leider schon wieder zu Ende sind. Heute geht es nämlich weiter ins nicht minder schöne oberösterreichische Salzkammergut – um genau zu sein, nach Ebensee.

Aber vorher vertreten wir uns noch ein letztes Mal die Beine und marschieren rund um den kleine See. Chili liebt es hier umher zu sausen. 🙂

spaziert Ende Oktober


Blick über den Stausee Riedelsbach

Überblick Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: sehr leicht
Gehzeit: ca. 10 Minuten
Länge: 1 km
Höhenmeter↑: ca 5 m
Höchster Punkt: 701 m
Ausgangspunkt: Parkplatz direkt am Stausee Riedelsbach
Einkehrmöglichkeiten: keine (jedenfalls im Spätherbst)
Besonderheit: sehr leichter Mini-Spaziergang, kinderwagentauglich, baden & angeln im Sommer, eislaufen im Winter
Spaziergang am Stausee Reidelsbach

Spaziergang am Stausee Riedelsbach | Anreise & Co

Lage

Der Stausee Riedelsbach befindet sich am Rande des Bayrischen Walds nahe des Dreiländerecks Deutschland – Österreich – Tschechien und ist wirklich sehr idyllisch gelegen.

Wir sind hier Ende Oktober ganz alleine, doch im Sommer wird hier gerne gebadet, gegrillt und geangelt. Im Winter kann man hier – sofern die Bedingungen passen – auch eislaufen.


Anreise

Wir kommen direkt aus dem Ort Altreichenau, von wo aus wir mit dem Auto bloß 10 Minuten zum Stausee brauchen.

Deine individuelle Anreise kann du am besten hier planen: Link zum Standort auf Google Maps.

Zufahrt Stausee Riedelsbach

Parken

Direkt am See gibt es Parkmöglichkeiten neben dem Weg. Da wir, wie schon erwähnt, im Oktober den See für uns ganz alleine hatten, war unser Auto auch das einzige am Parkplatz. 😉

Parken Stausee Riedelsbach

Übernachten

Unser Ausflug in den Bayrischen Wald war wirklich sehr spontan und es war gar nicht mal so einfach kurzfristig (1 Tag vorher) ein passendes Apartment mit Hund für 3 Nächte in dieser Gegend zu finden. Wir wurden aber schlussendlich in Altreichenau fündig, was uns von der Lage her wirklich perfekt rein gepasst hat.

Wir haben im Haus Bergland* übernachtet und waren durchwegs zufrieden. Sauber, mit Küche, Hunde willkommen, zentral mit Supermarkt in Gehweite, günstig und einfach. Wir hätten sogar ein Schwimmbad im Haus dabei gehabt, aber so viel brauchen wir nicht. Kühlschrank und Bett, ein paar Steckdosen und wir sind schon zufrieden. 😉


Spaziergang am Stausee Riedelsbach | Kleine & leichte Runde

Wenn ich irgendwo auf der Landkarte Wasser sehe und auf einem Roadtrip daran vorbei fahre, dann muss ich einfach hinfahren. Keine Ahnung ob es nur mir so geht? Aber der Stausee Riedelsbach ist so ein Beispiel.


Einmal um den See & Mädelstratsch

Auf unserer Weiterreise von Neureichenau im Bayrischen Wald zurück nach Österreich, fahren wir also (aufgrund des blauen Fleckchens, welches ich auf Google Maps entdeckt habe) gleich mal hier vorbei um einen schnellen Spaziergang um den See zu machen.


Spaziergang am Stausee Riedelsbach
Stausee Riedelsbach im Bayrischen Wald
Spaziergang am Stausee Riedelsbach
Stausee Riedelsbach

Mit Chili spielen & Blätter in die Luft werfen

So wie überall, herrscht natürlich auch hier am Stausee Leinenpflicht für Hunde. Da wir aber die einzigen Menschen am See sind und Helena Chili absolut im Griff hat, lassen wir sie zwischendurch auch mal frei laufen. Aber nur solange wir sie auch aktiv beschäftigen und 100% ihrer Aufmerksamkeit uns gehört. Sonst verwenden wir eine lange Schleppleine.


Stausee Riedelsbach mit Hund
bayrischer Wald mit Hund
bayrischer Wald mit Hund

Wir lieben es im Herbst zu verreisen, es ist für uns einfach die aller schönste Zeit im Jahr. So ruhig und entspannt. Nicht zu heiß und nicht zu kalt. So bunt und vielfältig. Und außerdem liebt es Chili Blätter aus der Luft zu fangen! 🙂

bayrischer Wald mit Hund
bayrischer Wald mit Hund

Zum Auto und Weiterreise nach Linz

So, nun aber weiter.

Nach all den vielen Fotos die wir gemacht haben und dem vielen Spielen mit Chili haben wir komplett die Zeit aus den Augen verloren. Jetzt müssen wir aber flott los und unsere Weiterreise zum Traunsee antreten.

Nächster Halt, next Stopp für den Lunch wird die oberösterreichische Hauptstadt Linz sein. Let’s go!


Spaziergang am Stausee Riedelsbach
Spaziergang am Stausee Riedelsbach
Spaziergang am Stausee Riedelsbach
Spaziergang am Stausee Riedelsbach
Spaziergang am Stausee Riedelsbach

Tipps & Umgebung

#1 – Dieser Weg ist perfekt für einen Spaziergang mit Kinderwagen, kleinen Kinder oder Welpen geeignet. Auch für Menschen die nicht so gut zu Fuß sind ist diese kleine Runde perfekt.
#2 – Nimm eine Picknickdecke mit und mach ein Picknick am See. (Aber nimm bitte deinen Müll wieder mit!)
#3 – Rund um den See gibt es auch zahlreiche andere tolle Ausflugsziele.
#4 – Im Sommer kann man hier in den Wiesen rund um den See relaxen, baden und angeln! Im Winter eislaufen.


Welchen super leichten Spaziergang in Bayern kannst du denn empfehlen? Ich bin schon neugierig, verrate ihn mir doch in den Kommentaren!

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Freizeitideen sammeln!

.

Fotoparade – Das 2. Halbjahr 2018, spät aber doch!

Uiiiiuiui in der letzten Sekunde gibt’s nun doch wieder einen Halbjahresrückblick von Anfang Juli bis Ende Dezember 2018 für euch. Die traditionelle Fotoparade von Michael vom Blog „Erkunde die Welt“ soll ja natürlich auch hier bei uns Tradition bleiben! 🙂

Diesmal stehen wohl die drei Mädelstrips im Vordergrund, davon hat es Helena, Chili & mich gleich zwei mal in unser heißgeliebtes Salzkammergut verschlagen aber auch ein genialer Trip nach Bayern ist mit einigen Fotos vertreten. Und natürlich dürfen auch winterliche Schneebilder, ein „Chilibild“ und weitere kreative Überraschungskategorien nicht fehlen – ist doch glasklar.

Die vorgegebenen Kategorien sind diesmal: Rot, Aussicht, Abstrakt, Krasse Sache, Landschaft & Schönstes Foto

Außerdem zeige ich euch folgende Zusatzkategorien: Chilibild, Stadtbild, Seenliebe, Berblumen, Heimat & Schönster Moment

PS: Das wunderschöne Titelbild stammt übrigens von der total talentierten Fotografin Chrissi Rechling.


Rot

Eine rote Jacke im weißen Schnee, was für ein toller Kontrast!

Als ich an jenem kalten Freitag mit meinem Freund unseren „Hausberg“ den Plesch hinauf gefahren bin um von dort aus den Sonnenuntergang zu bewundern, wussten wir nicht, dass uns oben sogar ein bisschen Schnee erwartet. Umso mehr haben wir uns darüber gefreut – wie man unschwer auf dem Foto erkennen kann. 😉


Aussicht

Im Sommer hab ich mir einen Traum erfüllt, und zwar hab ich endlich eine Wanderung gemacht, die ich schon wirklich sehr lange machen wollte und zwar jene über den Trechtling auf den Hochturm.

Auch wenn wir aufgrund des immer schlechter werdenden Wetters leider ca. 15 Minuten vor dem Gipfel umkehren mussten, haben folgende Ausblicke für den „fehlenden Abschluss“ der Wanderung absolut entschädigt:


Abstrakt

„Die wesentlichen Züge von etwas Konkretem ableiten“ – das haben wir auf unserer Wanderung Anfang November im bayrischen Wald entlang der tschechisch, deutschen & österreichischen Grenze mit Schnee gemacht. Und zwar haben wir Helena & Chili abgeleitet.

Na? Wer kann’s erkennen? Oder sind die Skulpturen zu abstrakt? 😉


Krasse Sache

Während unseres Kurztrips nach Bayern Ende Oktober / Anfang November sind wir auf eine echt krasse Sache drauf gekommen – und zwar wie krass unser Trip mit der Zahl „DREI“ im Zusammenhang steht – natürlich vollkommen ungeplant!

Wir – 3 Mädels – fahren – 3 Tage300 km weit weg von zuhause – zuerst in die – 3-Flüssestadt Passau – und dann in den bayrischen Wald, wo wir auch noch zum 3-Ländereck – Österreich, Deutschland, Tschechien – wandern. Krasse Sache oder?

Stellvertretend für die Zahl 3 hab ich ein lustig-dynamisches Tanzfoto von mir am 3-Ländereck – Österreich, Deutschland, Tschechien – herausgesucht! 🙂


Landschaft

Und wieder ein Bild aus dem Nationalpark Sumava / Bayrischen Wald. Man sieht, dort hat es uns wirklich gefallen! 🙂

Eine derartige Landschaft hatten wir nämlich noch nie zuvor gesehen, wir fühlten uns wie auf einer ganz anderen Welt – die abgestorbenen Bäume, die impossanten Felsen und die mystische Stimmung haben’s uns total angetan!


Tierisch

Einfach tierisch! Tierisch süßer Welpe mit tierisch coolem Namen.

Der kleine Schoko-Labrador-Welpe namens „Rudi“ gewinnt in meiner Wertung die Kategorie tierisch – weil er schlicht und einfach so entzückend und herzerwärmend ist, dass ich das Foto einfach nicht nicht herzeigen kann. Ein Bild und ein Hund zum Verlieben! ❤


Chilibild

Unser süßer Engel darf natürlich bei keiner Fotoparade fehlen!

Ich hab im letzten Halbjahr auch meine große Liebe für die Portraitfotografie – vor allem mit Hunden & Pärchen – entdeckt. Dafür hab ich mir im November auch gleich eine neue Kamera + Objektiv gekauft.

Natürlich hab ich mit einer so entzückenden Hündin wie unserer Aussie-Lady Chili wohl DAS perfekte Model um ausgiebig zu üben. Hier ein Foto aus einem der ersten „Shootings“ mit der Süßen!

Ist dieser Blick nicht zum Dahinschmelzen?


Stadtbild

Erste Stadterkundungstour mit dem Hund.

Chilis erster Städtetrip war ein so besonderes Erlebnis, dass es hier im Halbjahresrückblick nicht fehlen darf! Deshalb zeige ich euch ein Foto der wundervollen Stadt Passau. Der Ausblick von der Veste Oberhaus über die Altstadt, die Donau und die Inn ist einfach fantastisch!


Seenliebe

Seelnliebe – ein Grund warum wir das Salzkammergut so sehr lieben!

Für mich eine der schönsten Regionen – wenn nicht sogar die schönste – in ganz Österreich ist das Salzkammergut. Die herrlichsten Seen befinden sich hier auf sehr kleiner Fläche quasi nebeneinander. Ganz besonders hübsch sind die beiden idyllischen Langbathseen im oberösterreichischen Teil.


Bergblumen

Bergblumen sind die schönsten Blumen!

Am Edelweißboden bei uns in der Steiermark hab ich letzten Sommer zum aller ersten Mal Edelweiß in „freier Wildbahn“ gesehen – und zwar so viele, dass ich nicht mal mehr wusste wo genau ich hinsteigen soll ohne auf die wundervollen weißen Schönheiten zu treten. Aber nicht nur Edelweiß, sonder auch unzählige andere herrliche Bergblumen haben wir auf dieser Wanderung entdeckt!

Nächsten Sommer stehen ganz sicher mehrere Wanderungen unter dem Motto „Bergblumen & Almwiesen“ auf dem Programm!


Heimat

Ein Foto mit Blick über meine Heimat – unsere Gemeinde Gratwein-Straßengel im Norden von Graz.

Irgendwie hat es mich diesmal wieder gereizt ein Foto von „dahoam“ zu präsentieren, also bin ich einfach mal auf die (zweit)höchste Erhebung gefahren und hab dort ein paar Fotos gemacht – hier mein Lieblingsbild mit Aussicht über mein Zuhause. 🙂


Schönster Moment

Wie ihr ja bereits alle wissen solltet, sind mir schöne Momente noch viel wichtiger, als die „Schönheit des Fotos selbst“. Aus diesem Grund habe ich für mich ab sofort eine neue Kategorie eingeführt – Schönster Moment.

Ja, und dieser Moment war einfach nur perfekt! Schöner geht es einfach gar nicht! Dieser Augenblick zeigt die Liebe zwischen Mensch & Tier an einem der allerschönsten Plätze des steirischen Salzkammerguts. Noch dazu zur allerschönsten Tageszeit – denn der Sonnenuntergang taucht hier am Ödensee den beeindruckenden Grimming in wundervoll sanftes rosa Licht! ❤

Übrigens, mein schönstes Foto ist diesmal erstmalig eines im Hochformat:


Schönstes Foto

Was für eine grandiose Spiegelung!

Dieser Tag war einfach perfekt, nicht nur aufgrund der vielen unglaublich schönen Fotos die wir gemacht haben, sondern auch vom Genuss- & Funfaktor her. Gemeinsam mit Mama, Schwester und Chili um zwei der schönsten Seen im oberösterreichischen Salzkammergut zu wandern und ausgiebige Mädelsgespräche führen – gibt’s was Schöneres?

Ja, ich liiiiiebe dieses Foto vom Hinteren Langbathsee einfach so sehr, dass es in dieser Fotoparade absolut nicht fehlen darf und habe es deshalb zu meinem ganz persönlichen schönsten Foto gekürt! ❤


Noch mehr wunderschöne Momente gefällig?

Wenn du auch Lust hast mehr schöne Fotos aus dem letzten Halbjahr zu bestauen, dann schau doch zum Beispiel einfach mal auf diesen Blogs vorbei: Phototravellers, Mogroach, Schwerti on Tour, tberg.de, DieReiseEule, Reisepsycho

Oder durchstöber einfach selbst die komplette Liste aller Teilnehmer auf Michaels Blog.

PS: Meinen Beitrag zum ersten Halbjahr findet ihr hier: Fotoparade 1/2018



Na? Welches Foto ist den dein persönlicher Liebling? Verrate es mir doch in den Kommentaren, ich freu mich schon sehr darauf und bin total Neugierig und gespannt nun die anderen Beiträge der Fotoparade noch genauer zu durchforsten!

PS: Noch mehr Abenteuer & Fotos gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Freizeitideen sammeln!

Stadtspaziergang durch Passau – Dreiflüssestadt mit Hund

Auf unserem Weg in den Bayrischen Wald haben wir Anfang November einen kleinen Zwischenstopp in der wunderschönen Dreiflüssestadt gemacht. Es war übrigens auch unser erster Städtetrip mit Hund. In diesem Beitrag erzähle ich dir von unserem Stadtspaziergang durch Passau.


Stadtspaziergang durch Passau

Stadtspaziergang durch Passau | Anreise, Route & Co

Anreise

Wir sind aus Graz über die A9 und dann über die A8 zur deutschen Grenze gefahren. Von hier ist Passau nur noch einen Katzensprung entfernt. Die Fahrt dauerte mit ein paar kleinen Pausen etwa 3,5 Stunden.

Deine Anreise nach Passau kannst du am besten hier planen: Google Maps Link Passau


Parken

Wir haben ganz gemütlich in einem der Parkhäuser geparkt. Ihr kennt uns ja, wir bezahlen lieber ein paar Euro mehr und haben dafür weder Stress noch Zeitdruck. 😉

Bestens geeignet war für uns das Parkaus „Zentralgarage“ Passau, es liegt fast neben der Fußgängerzone und am Rande der Altstadt – perfekt für einen Rundgang durch Passau!

Hier findest du den Google Maps Link zum Parkhaus.


Unser Stadtspaziergang – Route

Auf diesem Bild, siehst ganz genau wie unser Spaziergang verlaufen ist. 😉


Übernachten

Falls du gerne länger in Passau bleiben möchtest, dann findest du bestimmt hier eine passende Unterkunft: Unterkünfte Passau*

Wir haben ca. 40 Minuten weiter nordöstlich von Passau gewohnt und zwar im Haus Bergland* – ein super günstiges Appartement – in Altreichenau im Bayrischen Wald. Dort haben wir dann nämlich den nächsten Tag verbracht. Chili durfte ohne Probleme mit ins Appartement und es war zweckmäßig & sauber eingerichtet und der Preis war wirklich unschlagbar!


Stadtspaziergang durch Passau | Erster Städtetrip mit Hund

Gassen erkunden

Auto sicher und gut im Parkhaus abgestellt – Hund und Mädels raus aus dem Auto und rein in die Stadt. Gleich mal über die Straße, links, rechts und schon sind wir auf der Ludwigstraße in der Fußgängerzone am Rande der Altstadt angelangt.

Wir schlendern ein kleines Stückchen geradeaus, bis wir beschließen rechts in die Theresienstraße einzubiegen. Schon bald biegen wir aber gleich wieder links ab und spazieren über die Rosengasse zur Grabengasse. Jetzt weiter rechts in Richtung Inn. Doch einen Abstecher machen wir noch – und zwar über das Bankgäßchen.

Kleine Gassen zu entdecken macht uns nämlich immer besonders viel Spaß und irgendwann gelangen wir dann wieder über die Theresienstraße zum Innkai

Stadtspaziergang durch Passau
Ludwigstraße
Stadtspaziergang durch Passau
Theresienstraße
Stadtspaziergang durch Passau

Innkai

Dort angekommen sieht Chili auch schon das Wasser und ist kaum noch zu halten – sie will hinein. Aber nein. Heute ist Städtetrip und nicht spielen im Wasser angesagt – also „Chili, NEIN“. 😉

Es gefällt uns total gut hier, der Ausblick auf die andere Seite ist wirklich schön und irgendwie passt die Stimmung gerade einfach total gut.


Wir verweilen einen Moment, machen einige Fotos und spazieren dann links weiter dem Kai entlang, bis wir dann nach der Brücke die Treppe zurück hinauf in die Altstadt nehmen und uns von dort aus über die Innbrückgasse, die Hofstiege und dann rechts über die Zengergasse auf den Domplatz begeben.

Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau

Passauer Stephansdom

Während ich einen kurzen Blick in den Dom werfe, bleibt Helena mit Chili draußen und übt ein paar Tricks. Im Dom hab ich übrigens keine Fotos gemacht, denn ich versuche wirklich „Fotoverbote“ einzuhalten. auch wenn mir das oft schwer fällt. 😉

Wusstest du, dass die Orgel in diesem Dom die größte Domorgel der Welt ist? In Zahlen: 17974 Pfeifen & 233 Register.

Stadtspaziergang durch Passau
Zengergasse

Stadtspaziergang durch Passau
Domplatz

Shoppen & Gustieren

Während wir auf der anderen Seite des Doms mitten durch die Altstadt weiter in Richtung Nordosten marschieren, kaufen wir uns in einer entzückenden kleinen Bäckerei was leckeres zum Naschen und in einem Souveniershop Patches und Anstecker für unsere Reise-Jeansjacken. 🙂

Bald schon erreichen wir das Ende der Altstadt, bevor wir jedoch wieder bei der Inn – bzw. am Dreiflüsseeck landen, biegen wir links ab und nehmen die Brücke über die Donau.

Dann geht’s weiter hinauf zur Festung – dort ist dann übrigens auch Latelunch/Abendessen angesagt.

Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau

Veste Oberhaus

Hoch hinaus wollen wir nun. Gleich gegenüber der Brücke, führt eine eher unscheinbarere Steintreppe hinauf zur Veste Oberhaus.

Immer wieder drehen wir uns kurz um und genießen die tolle Aussicht über die Altstadt und die Donau. Nach ungefähr 15 Minuten kommen wir oben an. Mit dem Lift noch einen Stock hoch und schon sind wir beim Restaurant angekommen.

Aber bevor wir essen gehen, werfen wir noch einen kleinen Blick hinunter auf genau diesen Punkt wo die drei Flüsse – Donau, Inn & Ilz aufeinander treffen.

Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau

Wundervolle Ausblicke – nicht wahr? ❤


Latelunch/Abendessen im Das Oberhaus

Ufff… keine Reservierung aber trotzdem gerade noch einen freien Platz bekommen – den letzten wohlgemerkt. Gott sei Dank, denn unsere Mägen knurren schon was das Zeug hält.

Steak, Curry Wurst und wir sind einfach nur glücklich und genießen durch das tolle Panoramafenster wie es über der Dreiflüssestadt allmählich dunkler und dunkler wird…

So lässt sich’s leben!

Stadtspaziergang durch Passau

Hier findest du den Tripadvisor Link zum Restaurant: Das Oberhaus bei Tripadvisor.


Höllgasse – Künstlergasse in Passau

Jetzt aber nichts wie runter vom Hügel und zurück zum Auto – fast hätten wir nämlich Zeit & Ort vergessen und dass wir noch vor 18 Uhr bei unserer Unterkunft einchecken sollten…

Das wird sich wohl sowieso nur noch sehr schwer ausgehen.

Nach der Brücke biegen wir gleich direkt an der blauen Donau rechts ab und biegen dann am Rathausplatz in die Höllgasse ein. Hier sind die Pflastersteine so wunderschön bunt bemalt – ohhh hier wären wir gerne schon etwas früher durchgeschlendert als wir noch Zeit hatten und es noch hell war, aber man kann eben nicht immer alles haben. 😉

Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau


Ein schöner Tag in Passau geht zu Ende

Am Ende der Höllgasse geht’s über die Schlosserstiege wieder zurück hinauf und dann über den Steinweg, den Rindermarkt und den Heuwinkel zurück zur altbekannten Ludwigstraße.

Nun aber flott ins Auto und ab in den Bayrischen Wald! 😉


Chili & die Dreiflüssestadt

Die Kleine hat sich wirklich gut gemacht und ist richtig brav gewesen auf ihrem ersten Mini-Städtetrip.

Das Einzige, dass Chili total aus der Fassung gebracht hat war die denkende Skulptur in der Fußgängerzone der Ludwigstraße, der wir zu Beginn und auch am Ende unseres Spazierganges begegnet sind. Ihr Blick – starr…. und dann hat sie auch schon begonnen den „komischen Mann“ laut anzuknurren & anzubellen.

Mehr über Chili’s Angst vor Statuen und wie Helena da entgegen wirkt erzählen wir euch aber in einem anderen Beitrag. 😉

Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau

Ein anderes Thema sind die vielen Tauben die wir am Innkai entdeckt haben. Chili war ja immer schon neugierig was Vögel angeht und versucht immer wieder ihnen hinterher zu laufen – wir arbeiten dran. 😉

Aber diese Tauben – und so viele davon – die waren das absolute Highlight für sie und es gab (fast) kein Halten mehr…

Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau

Tipps & Umgebung

#1 – Den Abstecher hinauf zur Veste Oberhaus darfst du auf keinen Fall verpassen, der Ausblick allein schon am Weg hinauf lohnt sich wirklich.
#2 – Die Höllgasse solltest du unbedingt noch bei Tageslicht und bei geöffneten Läden entlang flanieren!
#3 – Willst du Abends im Restaurant Das Oberhaus essen, solltest du besser einen Tisch reservieren.

Lesetipps – Reiseführer für diese Region

* * *

Und? Warst du auch schon mal in Passau? Was war dein erster Städtetrip mit Hund/Welpen? Ich bin schon neugierig, verrate es mir doch in den Kommentaren! Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Freizeitideen sammeln!

.

Lieblingsfotos aus dem ersten Halbjahr 2018 – Fotoparade

Es ist an der Zeit mal wieder kräftig in der Fotokiste zu kramen – denn Michael vom Blog Erkunde die Welt hat mal wieder zu seiner berühmten Fotoparade #FopaNet aufgerufen. Eine unglaublich tolle Sache die er da ins Leben gerufen hat, die mittlerweile ganz viele Blogger miteinander verbindet und zu einem richtigen Highlight des Bloggerhalbjahres geworden ist – danke lieber Michael für diese großartige Aktion!

Nun heißt es 6 Bilder im Zeitraum von Jänner bin Juni heraussuchen die möglichst gut in die 6 vorgegebenen Kategorien von Michael passen. Diesmal gibt es aber sogar zwei Zugaben, eine mit eigenen Kategorien mit dem Anfangsbuchstaben „N“, sowie eine mit drei meiner liebsten Welpenfotos von unserer kleinen Chili – dem neuen Mitglied auf Days Weekends & More. 🙂

PS: Es ist bereits meine zweite Teilnahme und ganz bestimmt nicht meine Letzte! Den ersten Beitrag findest du übrigens hier, dort erkläre ich auch was für mich persönlich Bilder zu den den „Schönsten“ macht.


Kategorien

[no_toc]

Die 6 vorgegebenen Kategorien sind diesmal:

  • Nahaufnahme
  • Nachts
  • Nass
  • Kontrast
  • Farbtupfer
  • Schönstes Foto

Aber aufgepasst!! Ich hab diesmal auch noch einige Zugaben für dich hinten dran gehängt. 🙂


Nahaufnahme

Tschechien, Boží Dar

Fotoparade 2018

Total verliebt habe ich mich diesen Frühsommer in all diese wundervollen Blumenwiesen in Tschechien! Da fällt es mir natürlich nicht besonders schwer Fotos zum Thema „Nahaufnahme“ zu finden, aber dafür umso schwerer mich für EINES zu entscheiden. 😉


Nachts

Italien, Lago di Ledro

Hier ist mir die Auswahl nicht besonders schwer gefallen, denn dies ist das wahrlich einzige Foto, das ich dieses Halbjahr bei Nacht aufgenommen habe – ein schneller Schnappschuss aus dem Hotelzimmer. Toller Ausblick nicht?


Nass

Österreich, Gratwein-Straßengel

Fotoparade 2018

Nichts geht über eine kleine Schneeschlacht mit der lustigsten Schwester der Welt. Hast du vergangenen Winter auch im Schnee gespielt und bist für einen Moment wieder zum Kind geworden? Einer der vielen Gründe warum ich diese Jahreszeit einfach so sehr liebe!


Kontrast

Italien, Lago di Ledro

Fotoparade 2018

Die Entscheidung welches Foto wohl diese Kategorie füllen wird, war für mich diesmal die Schwierigste. Wahrscheinlich hätte das ein oder andere Foto sogar besser zum Thema „Kontrast“ gepasst, als dieses hier. Aber der Kontrast zwischen der harten „Realität“ und dem weichen „Spielgelbild“ hat mir persönlich einfach soooo gut gefallen.


Farbtupfer

Österreich, Naturpark Hohe Wand

Fotoparade 2018

Farbtuper im Farbtuper – Thema doppelt erfüllt – check!

Gelb auf Blau und Orange auf Gelb. Die absolute Freiheit scheint auf diesem Foto einfach zum Greifen nahe, findest du nicht auch? 🙂


Schönstes Foto

Österreich, Gratwein-Straßengel

DSCF0277 (2)

„Warum in die Ferne schweifen, wenn DAS SCHÖNSTE so nah ist?“

Nicht die perfekte Kamera. Nicht stundenlange Bildbearbeitung. Sondern schöne Erinnerungen und schöne Erlebnisse schaffen schöne Fotos. Dieses Foto zeigt gleich zwei der schönsten Dinge meines Lebens – mein Zuhause und meine Schwester.

Die spontanen Spaziergänge vor der Haustüre – mit Helena, ich liebe sie! Immer zwei Ohren, die mir zuhören, zwei Hände die mich halten und eine Stimme die mich zum lächeln bringt. Schwesterliebe! ❤


Zugabe – „N“

Auf Michaels Frage:

Fallen dir vielleicht weitere lustige Kategorien mit N ein, die zu deinen schönsten Fotos passen?

Na klar – ob sie nun wirklich „lustig“ sind, weiß ich zwar nicht. Aber eingefallen sind mir zumindest welche. 😉


Neuschnee

Österreich, Gratwein-Straßengel

Fotoparade 2018

Ein Leben ohne Schnee? Für mich undenkbar. Ich liebe es so sehr mich ganz dick einzumummeln und bei locker-flockigem Schneefall einen gemütlichen Spaziergang zu machen. 🙂


Nostalgie

Deutschland, Dresden

SAMSUNG CSC

Meistens bin ich ja am Land und in der Natur unterwegs, doch dieses Halbjahr hat es mich im Urlaub auch in eine Stadt verschlagen – nach Dresden um genau zu sein. Ich liebe die moderne und zugleich nostalgische Stimmung in dieser angenehm lockeren Stadt.


Natur pur

Österreich, Naturpark Hohe Wand

wp-1531399907511..jpg

„Die Ruhe vor dem Sturm“ genießen – im Naturpark Hohe Wand in Niederösterreich. Ein gemeinsamer Tagesausflug mit unseren Großeltern und Männern im Mai. Es war ein Tag wie er im Bilderbuch steht. Zuerst traumhaftes Wetter und wahnsinnig schöne Ausblicke ins Tal. Und danach gemütlich zusammensitzen und lecker essen in der Hütte – während es draußen herrlich erfrischend vor sich hin regnet.


Nachdenklich

Österreich, Thalersee

WhatsApp Image 2018-06-24 at 20.12.51 (2)

Ein ganz besonderer Tag in diesem ersten Halbjahr war der erste große Ausflug mit unserer kleinen „Chili“. Es ging an den nahe gelegenen Thalersee. Wer Chili noch nicht kennt, der wird sie weiter unten in diesem Beitrag noch kennen und lieben lernen. 🙂


Neustadt

Deutschland, Dresden

12195000 (2)

Wenn ich eine neue Stadt besuche, führt mich mein erster Weg immer auf einen Turm oder einen anderen Aussichtspunkt von dem aus ich erstmal einen guten Überblick bekommen kann. Was für ein wunderschöner Blick hier vom Turm der Frauenkirche über die Elbe in Richtung Dresdens Neustadt. Love it!


Nahrung

Tschechien, Boží Dar

8027df01-caae-4a88-afe3-bf9763d7a464.jpeg

Ich habe in diesem Frühjahr eine kleine Leidenschaft für Blumen und Insekten auf Blüten entwickelt. Warum, das weiß ich wohl selbst nicht mal so genau. Wahrscheinlich färbt Helenas Blick für die kleinen Dinge am Wegesrand langsam auch auf mich ab. 😉


Nascherei

Tschechien, Karlsbad

SAMSUNG CSC

Gleich eine zweite Stadt hab ich dieses Halbjahr für mich entdeckt – den entzückenden Kurort Karlsbad in Tschechien. Bei leichtem Regen haben wir den Tag hauptsächlich damit verbracht zu Schlemmern und zu Naschen. Karlsbader Oblaten, Baumkuchen, typisch altböhmischen Entenbraten mit Erdäpfelknödel und Rotkraut und auch der Besuch in einem Kaffeehaus durfte auf keinen Fall fehlen. ❤


Neu

Österreich, Gratwein-Straßengel

DSCF0339

Genau so wie auf diesem Foto, geschossen mit Helenas NEUER Kamera, hat sich Helena dieses Halbjahr über NEUEN tierischen Familienzuwachs gefreut! „Chili“ die kleine Aussie Hündin macht ihren Alltag nun bereits seit über 2 Monaten zu einem riesigen Abenteuer. 🙂

Wer unseren Blog und unsere Social Media Kanäle ein bisschen verfolgt, der ist wohl auch nicht verschont geblieben von ganz viel Welpenliebe! ❤


Zugabe – Chili

In letzter Zeit dreht sich deshalb bei uns quasi alles um unser neues Familienmitglied, deshalb möchte ich diese Fotoparade dafür nutzen um auch gleich mal drei unserer bisherigen Lieblingsbilder von „Chili“ zu präsentieren. Dazu habe ich mir noch zusätzliche 3 Kategorien ausgedacht. Eine davon sogar mit „N“. 😉


Neugierig

Österreich, Gratwein-Straßengel

WhatsApp Image 2018-06-23 at 21.22.51

Ohne Worte. ❤


Verspielt

Österreich, Gratwein-Straßengel

0d47d5ed-d68f-43ac-9ade-4fa140b1e390.jpeg

Für uns mag es wohl etwas wild aussehen wie die beiden Mädels hier miteinander spielen. Aber eins sei gewiss – Chili hat jede Menge Spaß wenn sie mit ihrer Freundin Pauline auf der Hundewiese spielen darf.

Würde dieses Foto nicht so gut zur „Zugabe – Chili“ passen, wäre es wohl mein „Schönstes Foto“ geworden. 🙂


Zuckersüß

Österreich, Gratwein-Straßengel

Fotoparade 2018

Dieses Foto entstand auf unserem aller ersten Spaziergang mit Chili, ein großartiger „Special Moment“. Von der ersten Sekunde an liebte sie das hohe Gras über alles! ❤


Aber das ist noch nicht alles – es gibt da was, das wir euch allen noch gerne für’s nächste Halbjahr mitgeben möchten. Und zwar eine große Portion davon: ❤

Liebe

Fotoparade 2018

„Ganz viel Liebe für das nächste Halbjahr“


Na, Lust auf Mehr bekommen?

Wenn du noch mehr tolle Fotos sehen willst und eine gehörige Portion Fernweh und Wanderlust mit ins nächste Halbjahr nehmen willst, kannst du gerne auch noch bei anderen Teilnehmern der Fotoparade weiterlesen:

nat worldwild – mit besonders schönen Fotos in den Kategorien „Farbtupfer“ und „Nahaufnahme“.

Mogroach – was für Bilder! Wunderschöne Eindrücke – vor allem aus Kroatien.

Die Reiseeule – hat auch noch ein paar spannende Zusatzkategorien auf Lagen, wobei mir vor allem das „traditionelle“ Foto super finde!

Reisepsycho – mit einem traumhaften Foto von Venedig bei Nacht. Ach ich muss wirklkich endlich mal nach Venedig fahren!

Travel more – Babble less – hier findest du eine fantastische Nahaufnahme und ein tolles Nachtbild – Sternenhimmel inklusive. 🙂

Trip to the planet – hier schlägt mein Herz höher – bei so tollen Fotos aus Schottland! Schottland steht auf meiner Wunschliste schon seit Jahren ganz weit oben…

Reisebloggerin – das Foto der Hand des äthiopischen Mönches hat mich total begeistert!

Schwerti on tour – mit spektakulären Vulkanfotos aus Mittelamerika.

Photo Travellers – ein Foto schöner als das andere, wenn ich mich dabei für ein Lieblingsbild entscheiden müsste, wäre es aber bestimmt das kleine Lämmchen aus Schottland. ❤

Naturfreundin – wer Tiere genauso liebt wie ich, der sollte unbedingt mal hier reinschauen. ❤

Geheimtippreisen – klasse Fotos aus Schweden! Werd das Land jetzt wohl auch auf meine Wunschliste schreiben müssen. 😉

tberg.de – nimmt das erste Mal an der Fotoparade teil und hat mich vor allem in der Kategorie „Nachts“ überzeugt.

Fee ist mein Name – hat lauter tolle Bilder im letzten Halbjahr geschossen. Auch dabei Fotos meiner Lieblingswanderung auf Madeira. 😉

Immer Woanders – zeigt einfach herrliche Fotos aus Irland und Marokko! 🙂


Waaas? Noch immer nicht genug?

Michael hat auf seinem Blog eine List ALLER Beiträge, schau doch einfach mal vorbei und klick dich durch: #fopaNet-1-2018 alle Beiträge



Und? Welches unserer Fotos gefällt dir denn diesmal am Besten? Verrate es mir doch in den Kommentaren, ich freu mich schon drauf! Oder schreib mir auch gerne jederziet ein Mail: Kontakt

Noch mehr Abenteuer & Reisefotos gefällig? Na, dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Aktivurlaub rund um Oberwiesenthal – Erzgebirge, Dresden, Elbsandsteingebirge, Karlsbad & Mehr

EBHC – wem sagt diese Abkürzung was? Sie steht für European Bowhunter Championships. Und genau diese fanden letzte Woche in Oberwiesenthal in Deutschland statt. Und ratet mal wer auch diesmal wieder seinen Herrn Papa zu den Meisterschaften begleitet hat? Na ich und Mama natürlich. 🙂 Während er tagelang auf den verschiedensten 3D Parcours unterwegs war, haben wir die Umgebung ein bisschen genauer unter die Lupe genommen und einen spannenden Aktivurlaub in Oberwiesenthal verbracht. Was wir dort in Sachsen & Böhmen so alles erlebt haben, fasse ich in diesem Beitrag für dich zusammen.


Sommerurlaub Oberwiesenthal


Tag 1 | Anreise & Beine vertreten

Anreise nach Oberwiesenthal

Von Graz aus geht’s für uns über die Grenze bei Passau nach Deutschland und dann über Regensburg weiter bis wir bei Waldsassen über die Grenze nach Tschechien fahren. Hier erstmal bis Karlsbad auf der Landstraße, um uns die vignettengebühr zu sparen und dann fahren wir auch schon bei Boží Dar wieder über die Grenze und sind bereits an unserem Ziel – Oberwiesenthal – angelangt. Die Fahrt dauerte mit Pausen ungefähr 7 Stunden.

Bei der Anreise muss man bedenken, wenn man so wie wir über Tschechien fährt, dass ein Teilstück dieser tschechischen Autobahn vignettenpflichtig ist. Genauere Infos über Autofahren, Maut & Co in Tschechien findest du hier OEMTC.AT.

Eric-Fenzel-Tour

Nichts ist besser als sich nach einer langen Autofahrt ein bisschen die Beine zu vertreten. Zuerst spazieren wir von unserem Appartement aus 5 Minuten zur Seilbahnstation im Kurort, wo wir gleich ein großes Schild mit Beschreibungen der verschiedensten Wanderwege vorfinden. Wir beschließen gleich jetzt noch die kürzeste dieser Touren zu gehen – die Eric-Fenzel-Tour. Sie ist durchgehend mit einer „1“ auf rotem Hintergrund markiert.

Wege Oberwiesenthal

Sommerurlaub in Oberwiesenthal

Sommerurlaub in Oberwiesenthal


Tag 2 | Morgenlauf & E-Bike Erkundungs-Tour

Morgenlauf in Oberwiesenthal

Als kurze morgendliche Laufrunde hab ich gleich mal die Eric-Fenzel-Tour von gestern ausgewählt. Kurz und knackig und ein paar saftige Höhenmeter. Genau das Richtige um den Aktivurlaub mit ganz viel Energie zu starten.

Allerdings laufe ich die Strecke in die entgegengesetzte Richtung, um alle Höhenmeter gleich am Anfang zu machen und dann immer ganz gemütlich leicht bergab laufen zu können. 😉

Eric Fenzel Tour Oberwiesenthal


Erkundungstour mit dem E-Bike

Die beiden E-Mountainbikes meiner Eltern haben wir natürlich auch mit im Gepäck. Deshalb steht heute auch gleich mal eine kleine Erkundungstour der näheren Umgebung am Programm. Zuerst geht es gleich mal über die Grenze nach Tschechien – genauer gesagt nach Boží Dar (Gottesgab). Dort halten wir gleich mal Ausschau nach dem Lehrpfad im Hochmoor, den wir für den nächsten Tag geplant haben. Perfekt – Startpunkt gefunden.

Dann fahren wir weiter direkt von der tschechischen Grenze auf den Fichtelberg (1215m), den höchsten Berg in Sachsen, wo wir gleich eine richtig coole Abfahrt zurück zum Kurort Oberwiesenthal entdecken und sofort drauf los düsen. Ach ja und einen Aussichtspunkt, den Amtsfelsen (siehe Titelbild), haben wir auch noch am vorbeifahren mitgenommen. 😉

E-Bike Tour von Oberwiesenthal nach Bozi Dar

E-Bike Tour Fichtelberg

E-Bike Tour Fichtelberg


Tag 3 | Gottesgaber Hochmoor & Plattenberg

Lehrpfad Gottesgaber Hochmoor (Božídarské rašeliniště)

Gestern haben wir ja schon den Startpunkt des Lehrpfades entdeckt – und nicht nur das, wir haben natürlich auch gleich die Parkplatzsituation vor Ort erkundet. Also fällt es uns heute nicht schwer sofort einen passenden Abstellplatz (direkt im Ort) für das Auto zu finden und los zu legen.

Wow, was für ein toller Holzpfad über das Moor – mit richtig interessanten Infotafeln, welche uns die Flora und Fauna des Naturparks näher bringen. Ich kann mich hier beim Fotografieren kaum zurück halten – die Blumen, der Holzsteg – ein Traum! Nach einer guten Stunde und 3,5 Kilometern sind wir auch schon wieder fertig mit diesem herrlichen kleinen Rundweg.

Hochmoor Gottesgab

Hochmoor Gottesgab


Plattenberg (Blatensky vrch) & Wolfspinge (Vlcí Jáma)

Weiter geht’s nun ganz spontan mit einem weiteren kurzem Spaziergang in Tschechien. Dafür fahren wir weiter nach Platten (Horní Blatná) wo wir einen kleinen Abstecher auf den Plattenberg machen wollen. Wir parken unser Auto wieder direkt im Ort neben der Kirche und auf geht’s!

Auf unserem Weg nach oben wollen wir uns nämlich die Wolfspinge ansehen. Das ist ein eingestürzter Stollen aus der Zeit des Bergbaus hier, und mittlerweile gemeinsam mit der Eispinge ein Naturdenkmal. Für den ungefähr 5 km langen Rundweg brauchen wir ca. eine Stunde, dann fahren wir wieder zurück zu unserem Appartement in Oberwiesenthal.

Wolfspinge Platten

Wolfspinge Platten


Tag 4 | Dresden Sightseeing & Pirna

Ab nach Dresden

Ganz spontan haben Mama und ich gestern ein Zimmer gebucht um auch zwei Tage lang Dresden und den Nationalpark Sächsische Schweiz ein bisschen kennen zu lernen. Schlafen werden wir ungefähr in der Mitte der beiden Attraktionen – in Pirna. Dort stellen wir auch gleich mal unser Auto ab und machen uns auf den Weg in die Stadt.

Mit dem Zug sind wir in ca. 20 Minuten mitten in Dresden und erkunden nun zu Fuß die Altstadt, sowie die innere und äußere Neustadt. Ganz gemütlich und fern ab von jeglichem Stress spazieren wir dahin und lassen es uns mit ein paar leckeren Snacks gut gehen. Dresden hat sich übrigens für 2025 für den Titel „Kulturhauptstadt Europas“ beworben – ob das ein Mitgrund für die unzähligen Baustellen in der gesamten Altstadt ist? Ich kann nur sagen: Was für eine tolle Stadt! Ich habe mich sofort verliebt in dieses einmalige Flair hier und wünsche Dresden alles gute für 2025. 🙂

Dresden Sightseeing

Dresden Sightseeing

Dresden Sightseeing

Dresden Sightseeing


Sonnenuntergangs-Spaziergang durch Pirna

Nach einem ereignisreichen Tag wieder im Hotelzimmer in Prina angekommen, kann ich es einfach nicht lassen und muss auch diese kleine Stadt noch schnell erkunden. Menschenleer, mega schnuckelig und unglaublich sympathisch begeistert mich auch diese Altstadt. Mit einem tollen Blick über die Stadtkirche St. Marien und einem epischen Sonnenuntergang am Ufer der Elbe verabschiede ich diesen tollen Tag – gute Nacht!

Sonnenuntergang in Prina

Sonnenuntergang in Prina


Tag 5 | NP Sächsische Schweiz

Bastei & Felsenburg Neurathen

Heute fahren wir schon ganz früh los zur Bastei. Da wollte ich immer schon mal hin und umso mehr freue ich mich jetzt auch drauf!

Als wir um ca. 07:45 dort am Parkplatz ankommen, ist dieser quasi menschen- & autoleer. Wir sind, gemeinsam mit einem älteren Pärchen, die einzigen Besucher die am Mittwoch Morgen so früh aus den Federn sind um hier in Ruhe alles Besichtigen zu können. 😉

Nachdem wir uns die Bastei inklusive Felsenburg Neurathen angeschaut haben hängen wir noch eine saftige Rundwanderung dran um auch das Gebiet rundherum – Amselsee, Schwedenlöcher & Co – zu erkunden. Nach ungefähr 3 Stunden sind wir wieder bei unserem Auto angelangt – nun ist der Parkplatz bereits voll.

Na, der frühe Vogel fängt halt den Wurm, nicht?

Nationalpark Sächsische Schweiz

Nationalpark Sächsische Schweiz

Nationalpark Sächsische Schweiz

Nationalpark Sächsische Schweiz


Felsentor Kuhstall

Jetzt bleibt noch genügend Zeit um auch den anderen Teil des Nationalparks zu erkunden. Wir fahren nun über Bad Schandau zu unserem nächsten Abenteuer. Dort parken wir das Auto auf einem der Parkplätze entlang der Kirnitzschtalstraße und machen noch einen kleinen Spaziergang zum Felsentor „Kuhstall“. Natürlich mit einem Abstecher über die Himmelsleiter bevor wir uns dann leckere Pfannkuchen mit Apfelmus gönnen.

Felsentor Kuhstall NP Sächsische Schweiz

Felsentor Kuhstall NP Sächsische Schweiz Pfannkuchen


Tag 6 | E-Bike Kombi-Tour

Heute starten wir wieder mit unseren E-Bikes los und wollen diesmal zwei Touren miteinander Kombinieren. Jede der Touren hat eine Länge von durchschnittlich 23 Kilometern und unsere Kombi wird nicht ganz 40 km ausmachen.

Sylke-Otto-Tour

Zuerst folgen wir der Sylke-Otto-Tour im Uhrzeigersinn, welche auch auf der großen Tafel, die wir am ersten Tag gesehen haben beschreiben war. Hinauf geht’s auf den Klínovec (1244m), den höchsten Berg des Erzgebirges. Er befindet sich auf der tschechischen Seite.

Mit dem Mountain(E)bike und einer kleinen Portion Mut ist dann auch die holprigere Abfahrt nach Boží Dar kein Problem für uns. Obwohl Mama wohl an ein paar Stellen beschließt das Rad kurz zu schieben. Sicherheit geht eben vor!

Sylke-Otto-Tour mit dem E-Bike

Sylke-Otto-Tour mit dem E-Bike

Sylke-Otto-Tour mit dem E-Bike


Jens-Weißflog-Tour

Ab Boží Dar folgen wir nun den Schildern der Jens-Weißflog-Tour durch den Naturpark Božídarské rašeliniště bis zum Stausee Myslivny. Dort kehrt die Tour wieder in Richtung Deutschland. Beim Ort Tellerhäuser queren wir wieder die Grenze und fahren entlang des Fichtelberg wieder zurück zu unserem Startpunkt in Oberwiesenthal. Einen Teil dieser Strecke kennen wir bereits von der Tour die wir am zweiten Tag gemacht haben.

Insgesamt waren wir ungefähr 5 Stunden unterwegs – haben aber riiiichtig viele Pausen gemacht um uns umzuschauen und auch um zu fotografieren. Die reine Fahrtzeit war laut Tracking 3 Stunden 12 Minuten. Diese Zeit ist ohne weiteres auch für ambitionierte Biker ohne „E“ zu schaffen. 😉

Jens-Weißflog-Tour

Jens-Weißflog-Tour


Tag 7 | Ausflug nach Karlsbad

Heute fahren wir nach Karlsbad, ein Kurort der nur 30 Minuten von Oberwiesenthal entfernt hinter der tschechischen Grenze liegt. Diesen Ausflug widmen wir neben einem kleinen regnerischen Stadtrundgang hauptsächlich dem Genuss. Karlsbader Oblaten, Baumkuchen, ein Zwischenstopp in einem hübschen Café und natürlich gönnen wir uns auch ein typisch (alt)bömisches Abendessen. Dazu kommt natürlich noch das Trinken aus den heißen Quellen (Achtung, schmeckt grauslich) in den Kolonnaden und ein netter Aussichtspunkt. Ich liebe ja Aussichtspunkte!

Fazit, trotz ein wenig Regen war der Ausflug wirklich wunderschön – mir hat es richtig gut gefallen mal mit meinen Eltern gemeinsam eine Stadt zu erkunden – noch dazu eine so schöne. 🙂

Karlsbad bei Regen

Baumkuchen in Karlsbad

Karlsbad von oben

Karlsbader Oblaten


Tag 8 | Heimreise & Regensburg

Die Heimreise erfolgt auf dem selben Weg wie die Anreise, jedoch mit einem kleinen aber feinen Unterschied. Wir machen diesmal nämlich einen Zwischenstopp in Regensburg und verbringen noch ein paar Stunden in dieser – wirklich sehr sehenswerten – Altstadt.

Hier hab ich übrigens das leckerste Schokoladeneis meines bisherigen Lebens gegessen. Mal sehen ob das noch zu toppen ist. 😉

Regensburg Zwischenstopp

Regensburg Zwischenstopp


Zusätzliche Ideen

Fichtelbergbahn & Erlebnispfad

Leider, leider ist das Wetter am 8. Tag so schlecht gewesen, das wir kurzfristig beschlossen haben, einen Tag früher nach Hause zu fahren und uns dafür Regensburg anzuschauen, da dort das Wetter besser war.

Hätte das Wetter aber gehalten, wären wir definitiv noch einen Tag länger geblieben und mit der Fichtelbergbahn gefahren. Dies Fahrt lässt sich nämlich super mit einem Spaziergang oder einer Fahrradtour entlang des „Erlebnispfads Bimmelbahn“ verbinden. Dieser Weg führt an allen Haltestellen der Bahn vorbei und mit einem passenden Ticket kann man bei der Hin- und Rückfahrt je einmal aussteigen und an einer anderen Station wieder einsteigen. Das Mitnehmen eines Fahrrades kostet übrigens 2€. (Stand 2018)

Wir wollten mit dem E-Bike auf dem Erlebnispfad bis Cranzahl fahren und dann mit der Fichtelbergbahn wieder zurück. Naja, nächstes Mal dann. Aber ein paar schnelle Bilder der Dampflok hab ich in Oberwiesenthal trotzdem gemacht. 😉

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal

Interessiert? Du findest mehr Infos über die Bahn auf der offiziellen Homepage.


Ausflug nach Marienbad oder Franzensbad

Das angeblich wunderschöne Marienbad liegt bloß 45 Minuten von Karlsbad entfernt und gehört auch zum westbömischen Bäderdreieck (Karlsbad, Marienbad, Franzensbad). Wer also gerne ein noch dichteres Programm hätte, der könnte ja durchaus Marienbad und Karlsbad an einem Tag besichtigen.

Mehr über Marienbad könnt ihr zum Beispiel am Blog Smile4Travel in diesem Beitrag lesen. Oder doch lieber Franzensbad? Dann schau mal hier vorbei – am Blog Reisezoom.com.


Sonst noch?

Dazu kommen natürlich noch einige Sehenswürdigkeiten rund um den Bergbau entlang der Ferienstraße Silberstraße und eine Menge Besucherbergwerke die vielfältige Führungen anbieten. Und das ist natürlich längst nicht alles was man in dieser spannenden Region erleben kann… 😉

Sightseeing in Dresden



Genauere Beiträge zu den einzelnen Touren und Trips folgen natürlich im Laufe der Zeit. Wenn dich irgendwas davon ganz besonders interessiert, dann schreib mir doch gerne und ich setze den Blogpost darüber an die erste Stelle. 😉 Kontakt

Warst du schon mal im Sommer in Oberwiesenthal und hast noch mehr spannende Tipps? Na dann ab in die Kommentare damit!

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

10 Tage West-Österreich – Ein gemütlicher Familien-Roadtrip – inklusive Route

Achtung – so schön kann ein Familien-Roadtrip durch West-Österreich sein!

Als Steirerin bin ich natürlich hauptsächlich in und um mein Bundesland unterwegs. Aber Österreich hat noch so viele andere schöne Fleckchen zu bieten – zum Beispiel Vorarlberg. Ich war noch nie in Vorarlberg – bis zu diesem Roadtrip!

Das Heimatland wieder ein kleines Stückchen besser kennen zu lernen, das war die Motivation hinter dieser Reise, und wisst ihr was? Es war einfach nur toll!


Rüfikopf - Lech
Rüfikopf Bergstation – Lech


Route

Ganz kurz: Von Graz nach Vorarlberg und über Tirol nach Salzburg und zum Schluss noch über die Großglockner Hochalpenstraße nach Kärnten bevor es wieder zurück nach Graz geht. Das war unser Roadtrip durch den Westen Österreichs – die Kurzfassung zumindest 😉

Natürlich hab ich auch eine Karte für dich erstellt, wo du unsere ganz genaue Reinseroute, sowie alle Zwischenstopps sehen kannst:

Mit einem Klick auf den Screenshot wirst du direkt zur von mir erstellten Karte weitergeleitet. Dort kannst du alle Tagesetappen genau einsehen.

West Österreich Roadtrip

ACHTUNG! Tag 4 und Tag 5 sind in der Kartenansicht ein bisschen nach unten gerutscht. Tag 1 ist übrigens „Anreise“ und auf dieser Karte nicht enthalten. 😉


Nächtigungen

  • Laterns, Vorarlberg – 3 Nächte
  • Innsbruck (Weer), Tirol – 3 Nächte
  • Zell am See, Salzburg – 3 Nächte

Tag 1 | Los geht’s!

Anreise

Damit der Urlaub ganz gemütlich beginnen kann, steht am ersten Tag bloß die Anreise nach Vorarlberg – ganz ohne Stress – am Programm. Natürlich mit der ein oder anderen „Klopause“ – die braucht mal wohl mit drei Mädels im Auto. 😉

Gebucht haben wir im Voraus diesmal gar nichts, wir werden dort einfach nach einem Schild „Zimmer frei“ die Augen offen halten. Am liebsten wäre uns eine Unterkunft in der Natur, wo wir uns noch mit einem kleinen Spaziergang nach der 6 1/2 Stunden-Fahrt die Beine vertreten können. Perfekt, in Laterns finden wir gleich unsere Bleibe für die nächsten 3 Nächte.

Laterns in Vorarlberg

Aussicht Ferienwohnung
Aussicht Ferienwohnung Laterns

Laterns in Vorarlberg


Tag 2 | Vaduz & Lindau

Laterns – Vaduz – Lindau – Laterns

 

Wo starten wir den ersten „richtigen“ Tag unseres Österreich Roadtrip? Klar, in Liechtenstein und in Deutschland, wo denn sonst? Hahaha. Schließlich wollen wir auch die im Westen Österreichs angrenzenden Gebiete etwas kennen lernen. 😉


Vaduz

Unser erster Ausflug geht nun also in das nahe liegende Fürstentum Liechtenstein, wenn wir schon mal in der Nähe sind, dann müssen wir einfach einen Abstecher dort hin machen! Wir beginnen unsere Erkundungstour beim Schloss Vaduz. Es ist das Wahrzeichen der Stadt und Sitz des Fürstenhauses und ist nicht öffentlich zugänglich. Man kann entweder mit dem Auto hinauf fahren oder von der Stadt aus einen Spaziergang hinauf machen – die Aussicht lohnt sich!

Schloss VaduzSchloss Vaduz

Schloss Vaduz Ausblick
Aussicht vom Schloss Vaduz

Jetzt geht’s weiter mit einem Spaziergang durch das Zentrum, das sogenannte Städtle. Und zwar marschieren wir die Fußgängerzone vom Rathaus hinunter, halten immer wieder Mal an, knipsen das ein oder andere Foto und besuchen dann zu guter Letzt noch die eindrucksvolle Kathedrale St. Florin. Wer sich übrigens für Museen und Sammlungen interessiert, der ist hier in Liechtenstein an der richtigen Adresse, gleich mehrere befinden sich in diesem Zentrum gleich nebeneinander.

Kirche in Vaduz
Kathedrale

Spaziergang durch Vaduz


Lindau

Am Vormittag war das Wetter ja noch ganz ok, hoffentlich hält es bis zum Abend an und bleibt soweit trocken. Unter bedecktem Himmel machen wir uns nun auf nach Deutschland, genauer gesagt auf die Insel Lindau am Bodensee, dort wo sich die Altstadt und der Hafen befinden. Was für eine tolle bayrische Stadt!

Hier gefällt es uns richtig gut, deshalb hab ich unserem Spaziergang durch Lindau einen eigenen Blogpost gewidmet: Ein kleiner Spaziergang durch Lindau am Bodensee – Altstadt & Hafen

 

Wir hatten Glück, dicke Wolken haben uns zwar den ganzen Tag begleitet, aber zu regnen beginnt es erst als wir schon wieder im Auto zurück nach Laterns sitzen. Glück gehabt!

Hafen Insel Lindau


Tag 3 | Mainau & Bregenz

Laterns – Insel Mainau – Bregenz Altstadt – Laterns

Insel Mainau

Heute regnet es noch immer, zwar nicht viel, aber es regnet. Schade, denn wir wollen doch noch so gerne die Blumeninsel Mainau besuchen. Naja, egal, schlechtes Wetter gibt’s nicht, wir fahren trotzdem hin. Nur ca. 1 1/2 Stunden von Laterns entfernt, befindet sich in Deutschland die wunderschöne kleine Insel mit ihren tausenden Blumen. Trotz mäßigen Wetter und Regen loht sich der Ausflug dorthin wirklich, denn die vielen verschiedenen bunten Blumen mit schimmernden Wassertropfen auf den Blütenblättern sind ein absolutes Gedicht – und so stark regnet es auch wieder nicht.

Alles zum Besuch auf Mainau kannst du in meinem Blogpost darüber lesen: Insel Mainau im Regen – Ein Tagesausflug an den Bodensee

 

PS: Dort findest du übrigens noch viiiiiiel mehr schöne Fotos zum Thema „Blüten im Regen“. 😉

Blume im Regen auf der Insel Mainau


Bregenz

Mittlerweile ist das Wetter auch schon wieder ein bisschen besser geworden, hin und wieder ein paar kleine Tröpfchen, aber nichts Aufregendes. Deshalb fahren wir kurzerhand auch noch in die Landeshauptstadt – Bregenz. Liegt doch quasi am Weg und wenn man schon mal in Vorarlberg ist, darf der Besuch in der Hauptstadt doch nicht fehlen. Beim bummeln durch die Altstadt versorgen wir uns noch mit einem leckeren Eis und lassen den Tag ganz ruhig ausklingen. Denn schon morgen geht es weiter ins nächste Bundesland – nach Tirol!

Bregenz VorarlbergBregenz Vorarlberg


Tag 4|Über den Adelberg

Laterns – Arlbergpass – Lech, Rüfikopf – Innsbruck

Arlbergstraße nach Lech

Ganz früh geht es heute, diesmal endlich bei Schönwetter, entlang gut ausgebauter und spektakulärer Bergstraßen nach Tirol. Zuerst über die Arlberg Schnellstraße nach Langen am Arlberg, wo wir uns dann über die alte Arlbergstraße bei Stuben über zahlreiche Kehren den Berg hinauf schrauben. Jetzt geht’s weiter durch die legendäre Flexengalerie und über die Lechtal Straße über Zürs nach Lech.

Was für eine Aussicht, was für eine Straße!

Arlbergstraße ÖsterreichArlbergstraße ÖsterreichFlexengalerie Arlberg / LechArlbergstraße & Lechtal Straße Österreich


Lech – Rüfikopf

In Lech machen wir eine Pause und beschließen ganz spontan hier einen kleinen Ausflug mit der Seilbahn auf den Rüfikopf zu machen. Die Rüfikopf Bergstation befindet sich auf 2350 Metern und bietet ein wundervolles Panorama. Eins kann ich dir sagen, dort oben geht es gar nicht anders – sie packt dich einfach – die Lust zu wandern! Ich wollte einfach nur losgehen, weit, weit über die Berge… aber wir mussten uns mit einem kleinen Spaziergang, ein paar Fotos und einem leckeren Snack im Gasthaus zufrieden geben. Naja, auch nicht so schlecht – die Aussicht ist nämlich wirklich grandios hier oben. 🙂

Rüfikopf Seilbahn LechRüfikopf Seilbahn LechRüfikopf Bergstation LechRüfikopf Bergstation LechRüfikopf Bergstation LechRüfikopf Bergstation LechRüfikopf Bergstation LechRüfikopf Bergstation Lech


Innsbruck

Wir haben Bekannte in der Gemeinde Weer (nur etwa 20 Minuten von Innsbruck entfernt) bei welchen wir die nächsten 3 Nächte verbringen werden. Also nichts wie hin. Nach einem gemeinsamen Abendessen freuen wir uns schon auf den nächsten Tag – eine kleine Wanderung ist nämlich geplant. 🙂

Wir kennen die Stadt Innsbruck bereits und verzichten deshalb auf diesem Roadtrip auf einen Besuch dort. Du jedoch, solltest diese wunderschöne kleine Stadt definitiv nicht auslassen!!

Tipp: Ich empfehle dir direkt in Innsbruck zu übernachten und falls du noch motiviert bist, ein bisschen die Altstadt inklusive goldenem Dachl & Co zu erkunden bevor du schlafen gehst. 🙂

Tag 5 | Achensee & Innsbruck

Innsbruck – Achensee – Innsbruck

Achensee Wanderung & Schifffahrt

Heute haben wir auch Glück mit dem Wetter, deshalb beschließen wir an den Achensee zu fahren. Dort wollen wir den ganzen Tag verbringen, eine Wanderung entlang des Ufers und natürlich auch eine Schifffahrt machen.

Am AAm Achensee in Tirolchensee in Tirol

Von Pertisau aus wandern wir entlang der Westseite des Sees bis zur Gaisalm. Dort machen wir eine Pause und genießen nach einigen verregneten Tagen endlich mal das sonnige Wetter.  Hier gefällt es uns, also bleiben wir auch noch ein Weilchen sitzen und essen eine Kleinigkeit. Während die „Kinder“ sich am Spielplatz und am Wasser austoben, können die Erwachsenen ein bisschen relaxen. 😉

Nun kann man sich entscheiden ob man weiter dem Weg bis nach Achenkirch folgt und dann mit dem Schiff zurück zum Ausgangspunkt fährt, oder ob man doch lieber gleich von der Gaisalm aus mit dem Schiff zurück nach Pertisau fahren möchte.

Achensee in TirolAchensee in Tirol

Achensee in Tirol
Achensee in Tirol – Der Weg entlang der Westseite

Der Weg entlang des Ufers ist übrigens nichts für Leute mit sehr schwachen Nerven. Er ist zwar meiner Meinung nach richtig cool und sicherlich nicht gefährlich wenn man trittsicher ist aber für meine Mama war es wohl trotzdem ein bisschen zu viel des Guten. 😉 Wir entscheiden uns daher für den gemütlicheren Weg und nehmen gleich ein Schiff zurück zum Ausgangspunkt wo wir dann anschließend in Seespitz noch die alte Dampflok der Achenseebahn beim Vorbeifahren bewundern. Diese Lok zählt übrigens zu den ältersten noch fahrplanmäßig fahrenden der Welt.

Achensee in Tirol


Übersicht Tourdaten

Pertisau – Gaisalm – Achenkirch (gesamter Weg)

Schwierigkeitsgrad: mittel
Gehzeit: ca. 2,5 Stunden (ohne Pause)
Länge: 8,7 km
Höhenmeter↑: 765 m
Ausgangspunkt: Pertisau oder Achenkirch (Rückfahrt mit dem Schiff)
Einkehrmöglichkeiten: Gaisalm

 

Tipp:

Die Gaisalm befindet sich zwar ein kleines Stücken näher an Achenkirch aber grob gesagt uuuungefähr auf halber Strecke.

Eine interaktive Karte mit Aktivitäten, Parkplätzen & Co rund um den Achensee findest du hier: IVV-Wanderwege

Achensee in Tirol
Achensee in Tirol


Innsbruck

Falls du in Innsbruck nächtigst (oder noch Zeit für einen Abstecher dort hin hast) und noch Lust hast etwas richtig Cooles zu unternehmen, empfehle ich dir mit den Nordkettenbahnen direkt von der Stadt hinauf auf in die Berge zu fahren. Oder… wie wäre es vielleicht mit einem Besuch bei der berühmten Bergiselschanze?


Tag 6 | Stubaier Gletscher & Wasserfall

Innsbruck – Stubaier Gletscher – Mischbach Wasserfall – Europabrücke – Innsbruck

Stubaier Gletscher – Schaufeljochbahn

Tag 6 ist angebrochen und heute führt uns unsere Reise auf den Stubaier Gletscher. Die Anfahrt zur Talstation dauert von Weer aus ungefähr eine Stunde, von Innsbruck braucht man ca. 50 Minuten. Das Wetter ist heute wieder mal wunderschön! 🙂

Mit der Schaufeljochbahn geht es also nun hinauf bis auf 3165 Meter. Je weiter wir mit der Gondel nach oben kommen, desto mehr offenbart sich uns eine immer winterlicher werdende Landschaft.

Stubaier Gletscher mit der GondelStubaier Gletscher mit der GondelStubaier Gletscher mit der Gondel

Ein bisschen im Schnee spielen – und das Mitten im August – ist schon etwas ganz Besonderes. Nachdem wir uns ausgetobt haben und einen kleinen Rundgang – on Top of Tyrol – gemacht haben, beschließen wir bis zur Mittelstation (Eisgrat – 2900 m) hinunter zu wandern und erst dort wieder in die Gondel ins Tal zu steigen.

WOW – es ist einfach so wunderschön hier! ❤

Stubaier Gletscher


Mischbach Wasserfall

Auf dem Rückweg durch das Stubaital nach Innsbruck kommt man an einigen Wasserfällen vorbei. An Großen, Kleinen, Bekannteren und Unbekannteren. Wir beschließen dem Mischbach Wasserfall noch einen Besuch abzustatten. Er ist zwar etwas unbekannter als der nahe gelegene Grawa Wasserfall, aber trotzdem wunderschön.

Von der Straße aus geht man ungefähr 40 Minuten und 200 Höhenmeter bis zum Mischbach Wasserfall. Hier eine Tour auf Bergfex  zum Nachwandern.

Mischbach WasserfallMischbach Wasserfall


Europabrücke

Ein weiteres Highlight, das direkt am Rückweg liegt – die Europabrücke. Kurz bleiben wir stehen, steigen aus und werfen einen Blick von der höchsten Brücke Österreichs.

Hier kann man übrigens auch Bungee-Jumping machen – wer’s mag. 😉

Europabrücke


Tag 7 | Rafting & Zell am See

Innsbruck (Weer) – Rafting Tiroler Großache -Walchsee – Zell am See

Rafting

Ganz früh starten wir bereits los um gemeinsam mit unseren tiroler Bekannten eine gemütliche Familien-Erlebnis-Raftingtour auf der Tiroler Großache zu machen. Vom Kaiserwinkl durch die wunderschöne Entenlochklamm bis nach Bayern…

Es war damals übrigens mein aller erstes Raftingabenteuer, umso aufgeregter war ich natürlich als wir durch das Wasser paddelten. Aber gleich stand fest – das wird nicht die letzte Tour gewesen sein und nächstes Mal wird’s gleich mal ein bisschen wilder. 🙂

Rafting Tiroler Großache


Walchsee

Nach dieser einfach aber trotzdem abenteuerlichen Rafting-Tour auf der Ache, geht’s zum Relaxen noch ein bisschen an den Walchsee. Wir legen uns direkt neben dem See in die Wiese, packen unsere Jause aus und machen ein kleines Picknick. Hier nehmen wir anschließend auch Abschied von unseren Bekannten, denn nun steht das nächste Bundesland am Programm – Salzburg.


Zell am See

Gegen Abend kommen wir in Zell am See an und suchen uns erstmal eine passende Unterkunft. Glück gehabt, ein klein wenig außerhalb des Zentrums finden wir eine tolle Ferienwohnung zu einem super Preis. Hier werden wir die nächsten 3 Nächte verbringen bevor es wieder in Richtung Heimat geht.

Um den Tag gebührend ausklingen zu lassen fahren wir noch nach Zell am See hinein um einen Spaziergang und eine kleine Shopping tour zu machen bevor die Geschäfte schließen

Ein Abendspaziergang durch Zell am See ist wirklich schön, es findet dort auch an gewissen Tagen der kostenlose Zeller Seezauber statt, eine Licht- und Wassershow am Zeller See. Man kann dieses kleine Spektakel von Mitte Mai bis Mitte Oktober jeweils dienstags, donnerstags und sonntags erleben. (Stand 2017) Wenn du schon dort bist, solltest du also einfach mal vorbeischauen. 😉

Zeller Seezauber


Tag 8 | Krimmler Wasserfälle & Zell am See

Zell am See – Krimmler Wasserfälle – Zell am See

Krimmler Wasserfälle

Gleich in der Früh fahren wir in den Nationalpark Hohe Tauern – genauer gesagt, zu den berühmten Krimmler Wasserfällen. Fast 400 Meter tief stürzt die Krimmler Ache hier in 4 Wasserfällen hinab. Ein spektakuläres Naturdenkmal der Sonderklasse.

Wir wandern den ungefähr 4 km langen Weg entlang der Wasserfälle hinauf – wie gut, dass wir unsere Regenjacken dabei haben, denn an manchen Stellen wird man durch den feinen Wasser-Nebel wirklich schnell nass…

Tipp: Nimm dir eine Wasserdichte Jacke mit. 😉

Krimmler WasserfälleKrimmler Wasserfälle


Zell am See aktiv

Tipp1: Einen Nachmittagsausflug mit der Seilbahn auf die Schmittenhöhe kann ich aus eigener Erfahrung nur wärmstens empfehlen. Haben wir bei genau diesem Roadtrip zwar nicht gemacht, sondern ein andermal, aber falls du Lust und noch ein Zeitfenster übrig hast?! Es ist wunderschön dort oben! 😉

Auf der Schmittenhöhe
Schmittenhöhe

Tipp2: Eine zweite Möglichkeit wäre zum Beispiel eine Fahrradtour um den Zeller See. Man kann sich hier sehr leicht Bikes ausleihen. Alternativ kann man den See auch zu Fuß umrunden – das hab ich übrigens gemeinsam mit Mama und Helena während eines anderen Familienurlaubs mal gemacht.

Zeller See
Zeller See


Tag 9 | Goldwaschen & Schwammerl suchen

Zell am See – Rauris – Zell am See

Goldwaschen

Heute ist es wieder da, das regnerische und kalte Wetter. Nach einigen Sonnentagen ist nun wieder „Regenjacke“ angesagt. Das hält uns aber nicht davon ab nach Rauris zu fahren um dort Gold zu waschen.

Rauris befindet sich im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern und bietet sehr viele Wandermöglichkeiten. Wir wollen aber nicht wandern sondern Gold waschen, denn diese Gegend hier im SalzburgerLand war im 15. und 16. Jahrhundert eine Hochburg des Goldbergbaus. Auch wenn man natürlich nicht damit rechen kann, dass man dadurch jetzt blitzschnell reich wird, freut man sich trotzdem über jeden noch so kleinen Goldflitter den man findet. Insgesamt gibt es 3 verschiedene Goldwaschplätze im Rauristal.

Rauris, Nationalpark Hohe TauernGoldwaschen in Rauris


Hochalm Schwammerl suchen

Das Schwammerlsuchen – eine Passion meiner Familie würde ich sagen.

Jedes unsere Familienmitglieder kann keinen einzigen Spaziergang, keine einzige Wanderung in der Schwammerlzeit unternehmen ohne dass es damit endet im Wald nach den verschiedensten Pilzen zu suchen. Somit gehen wir so gut wie keine geplante Tour zu Ende, sondern kehren schon nach einiger Zeit mit den Zutaten für ein leckeres Mittagessen wieder zurück zum Auto. So auch hier im Rauristal auf der Hochalm.

Mich jedoch ausgenommen!! Ich mag Schwammerl essen, aber will sie nicht suchen. Woran das liegt? Ich finde nie welche! Während alle anderen um mich herum mir die Pilze vor den Augen „wegsammeln“ suche und stehe ich anscheinend immer zur falschen Zeit am falschen Fleckchen des Waldes. 😦

Am Weg zurück nach Zell am See werden noch ein paar Lebensmittel besorgt… Denn in der Ferienwohnung angekommen wird gleich ein super g’schmackiges Abendmahl aus den Pilzen zubereitet und dann natürlich ratzfatz aufgegessen. 😉

Goldwaschen in Rauris

Hochalm Rauris, Schammerl
Hochalm Rauris, Schammerlausbeute


Tag 10 | Großglockner Hochalpenstraße

Zell am See – Großglockner Hochalpenstraße – Wanderung oder eventuell Heimreise

Großglockner Hochalpenstraße

Sollte mich jemand fragen:

Ich mache demnächst Urlaub in Österreich, was darf ich auf keinen Fall verpassen?

Dann würde ich ganz bestimmt die Großglockner Hochalpenstraße empfehlen.

Schon ganz früh brechen wir am 10. Tag die Heimreise an, auch wenn das Wetter nicht besonders schön ist, wollen wir nichts desto trotz über die Hochalpenstraße fahren. Gesagt getan. Und hoppala – auf einmal MINUS 1 Grad und Schneefall – mit einem derartigen Wintereinbruch hätten wir Mitte August eher weniger gerechnet, finden es aber trotzdem ziemlich cool. 😉

Großglockner HochalpenstraßeGroßglockner HochalpenstraßeGroßglockner Hochalpenstraße

Natürlich wollen wir auch ein paar Mal aussteigen, die kalten Schneeflocken auf der Haut spüren und ein paar Fotos knipsen. Aber der nächste größere Stop ist natürlich die Pasterze. Also biegen wir in Richtung Glocknerhaus und Kaiser-Franz-Josefs-Höhe ein und folgen der Straße bis zum Panorama Restaurant. Hier parken wir unser Auto und spazieren etwas vor und wieder zurück um einen Überblick über den Gletscher zu bekommen. Es gibt hier so viele Wanderwege, Restaurants, Aussichtspunkte und Highlights wie zum Beispiel die Gletscherbahn… ach, ich muss unbedingt bei schönerem Wetter hier her zurückkehren und so viel wie möglich ausprobieren. 🙂

Kaiser-Franz-Josefs-HöheKaiser-Franz-Josefs-HöheKaiser-Franz-Josefs-Höhe


Wanderung oder Heimreise

Da wir von Heiligenblut bloß 3,5 Stunden nach Graz fahren und das Wetter ohnehin nicht wirklich gut ist, beschließen wir bereits am selben Tag noch nach Hause zu fahren.

Wohnst du aber weiter weg oder willst einfach noch gerne einen Tag dranhängen, empfehle ich dir unbedingt eine Wanderung an der Hochalpenstraße zu machen.

 

Zum Beispiel zur Pasterze!! Veronika vom Blog smile, snap, travel hat diese Wanderung super in einem Blogpost beschreiben.

Schlafmöglichkeiten sind zum Beispiel in Heiligenblut gegeben, und auch Lienz – die nächste größere Stadt – ist nur etwa eine halbe Autostunde von Heiligenblut entfernt. Lienz befindet sich in Osttirol.

Heiligenblut am Großglockner
Heiligenblut am Großglockner


Zusatz: Tag 11

Heimreise

Entscheidest du dich für eine weitere Nacht in Kärnten oder vielleicht sogar in Osttirol, steht nun am 11. Tag die Heimreise an. (Oder vielleicht doch noch nicht?)

Gute Fahrt!

PS: Natürlich gibt es sooooo viel mehr zu sehen und so viel mehr zu erleben in dieser Gegend – keine Zeit der Welt würde dafür jedoch ausreichen. 😉

Stubaier Gletscher
Stubaier Gletscher



Hast du Lust auf West-Österreich bekommen? Welche dieser Stationen würdest du auf deinem Roadtrip auch mit einplanen? Verrate es mir doch in den Kommentaren, ich freu mich schon total drauf von deinen Erfahrungen zu lesen!

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Ein kleiner Spaziergang durch Lindau am Bodensee – Altstadt & Hafen

Am Dreiländereck Deutschland, Österreich und der Schweiz befindet sich am östlichen Ufer des Bodensees die entzückende bayrische Stadt Lindau. Dort hat es uns wirklich richtig gut gefallen, deshalb möchte ich euch gerne auf einen Spaziergang durch Lindau am Bodensee – in die Altstadt und zum Hafen – mitnehmen.


Häuser in Lindau


Anreise & Parkmöglichkeiten

Die Altstadt von Lindau befindet sich vollständig auf einer kleinen Insel am Bodensee, die mit dem Lindau am Festland über eine Eisenbahn- und eine Autobrücke verbunden ist. Deine Anfahrt kannst du hier planen: Google Maps

Parken

Es gibt 4 größere öffentliche Parkplätze. Dabei liegen zwei direkt auf der Insel und zwei am Festland. Für einen Spaziergang in der Altstadt nutzt du am besten das Parkhaus Inselhalle, den Seeparkplatz oder den P3 am Karl-Bever-Platz kurz bevor man über die Brück auf die Insel fährt. Ich habe dir diese drei Parkplätze unten in der Karte markiert.


Altstadt & Hafen Spaziergang

Nachdem wir unser Auto geparkt haben, machen wir uns auf um die Altstadt und den Hafen zu entdecken. Ein Spaziergang ist übrigens die perfekte Art um die kleine Insel, ihre Plätze, Häuser und Gassen ganz gemütlich zu erkunden.

Leider haben wir wieder mal kein besonderes Glück mit dem Wetter, aber auch bei bedecktem Himmel und ein paar kleinen Regentropfen gefällt es uns hier wirklich sehr gut.


Marktplatz

Vom Parkhaus aus machen wir uns erstmal auf zum Marktplatz. Hier gibt es ein paar Cafes und Restaurants die zum verweilen einladen. Wir sind aber gerade erst angekommen, also entschließen wir uns gleich mal die Gassen rund um den Platz zu erkunden.

Marktpatz in LindauMarktpatz in Lindau

Über die Carmergasse gelangen wir dann zur Maxililianstraße, der wir nun bis zum Alten & Neuen Rathaus am Bismarckplatz folgen.


Bismarckplatz

Was für ein prachtvolles altes Rathaus! Errichtet wurde es 1422 im gotischen Stil, doch später wurde es dann der Renaissance angepasst. Gleich daneben befindet sich auch das neue Rathaus.

Spaziergang durch Lindau
Altes Rathaus Lindau

Spaziergang durch Lindau
Neues Rathaus Lindau


Reichsplatz

Ganz nach dem Motto „Ein schöner Rücken kann auch entzücken“ spazieren wir nun einmal um das alte Rathaus herum auf den Reichsplatz.

Auch die Rückseite, mindestens so schön wie die Vorderseite, hat einiges zu bieten. Die schönen Bilder zeigen Szenen vom Deutschen Reichstag, der 1496 hier getagt hat.

Spaziergang durch Lindau


Hafenplatz

Weiter geht’s nun südlich in Richtung Hafen.

Der Hafen in Lindau ist bekannt für seine wunderschöne Hafeneinfahrt hindurch zwischen dem majestätischen (50 Tonnen schweren) bayrischen Löwen und dem neuen Leuchtturm. Ein Ort der wirklich zum verweilen und spazieren einlädt.

Ein weiterer Tipp: Die 139 Stufen auf den neuen Leuchtturm hinaufsteigen. Es lohnt sich angeblich sehr, leider haben wir darauf verzichtet. Das ärgert mich im Nachhinein, denn die 2,10 € wären es bestimmt wert gewesen! (Öffnungszeiten von April – September von 11 – 18 Uhr. Stand 2017)

Spaziergang durch LindauSpaziergang durch Lindau

Der Blick über den Bodensee und die Alpen macht das Urlaubsfeeling erst recht perfekt. Auch wenn das Wetter nicht so ganz auf unserer Seite ist genießen wir die Ruhe hier. Irgendwie finde ich die leicht bedrohliche Stimmung und den wolkigen Himmel super cool.

Spaziergang durch Lindau
Bodensee Lindau

Spaziergang durch LindauSpaziergang durch LindauHafen Insel Lindau


Jetzt noch ein kleiner Snack, ein erfrischendes Getränk und natürlich noch ein leckeres Eis, das gehört einfach dazu…

Dann spazieren wir über den Alfred-Nobel-Platz und dann rechts über die Ludwigstraße. Der Himmel reist nun immer mehr auf und sogar ein paar Sonnenstrahlen schaffen es bis zu uns herunter! Wird das heute doch noch was mit ein bisschen Schönwetter?

Ludwigstraße Lindau
Ludwigstraße Lindau


Nun kommen wir bald abermals am Rathaus vorbei und machen uns auf den Weg zurück zum Auto, denn die Wolken sind bereits zurückgekehrt und schauen nun noch bedrohlicher aus als zuvor.

Zuerst folgen wir der Ludwigsrtaße und dann geht’s über die Linggstraße zurück zum Marktplatz und dann zum Parkhaus.

Kaum sitzen wir in unserem Auto, beginnt es am Rückweg nach Laterns auch schon heftig zu regnen. Uff… noch mal Glück gehabt!


Nachmachen & Karte der Insel

Route

Hier kannst du den Spaziergang sehen, den wir durch Lindau gemacht haben. In Grün habe ich dir auch noch die Parkplätze markiert und in Orange habe ich die drei wichtigsten Wegpunkte unserer Erkundungstour eingezeichnet.

Mit einem Klick auf den Screenshot wirst du direkt zur von mir erstellten Karte weitergeleitet.

Karte Lindau Spaziergang


Daten zum Spaziergang

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • reine Gehzeit: ca. 40 Minuten
  • Länge: ca. 3 km

Ein weiteres Highlight am Bodensee

Während unseres West-Österreich Roadtrips haben wir zwei kleine Abstecher nach Deutschland und einen nach Liechtenstein gemacht. Wobei wir in Deutschland neben Lindau am Bodensee auch die Insel Mainau erkundet haben. Definitiv ein weiteres Highlight hier am Bodensee!



Warst du schon mal in Lindau? Welche Stadt am Bodensee kannst du sonst noch empfehlen? Ich freu mich auf jede Menge Tipps in den Kommentaren oder ein E-Mail: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Insel Mainau im Regen – Ein Tagesausflug an den Bodensee

Ein ganz besonderer Urlaub war unser Familien-Roadtrip durch den Westen Österreichs. Du denkst dir jetzt bestimmt – Hä? Österreich und Insel Mainau – was? Ganz genau, die Insel Mainau befindet sich natürlich in Deutschland und nicht in Österreich. Aber trotzdem hat sich der kleine Abstecher zu unseren Nachbarn sehr gelohnt. Dieses Highlight für Blumenliebhaber liegt nämlich nur ca. eine Stunde von Vorarlberg entfernt am Bodensee.


Insel Mainau bei Regen


Anreise aus Vorarlberg

Na dann, nichts wie hin zur Insel! Man kann aus Vorarlberg entweder südlich des Bodensees über die Schweiz anreisen, so wie wir, aber auch von der deutschen Nordseite kann man mit der Autofähre von Meersburg übersetzen. Die Insel Mainau befindet sich ganz im Süden Deutschlands bei Konstanz. Direkt vor der Insel gibt es übrigens einen großen Parkplatz.


Eindrücke der Insel Mainau – Blüten im Regen

Besonderes Glück mit dem Wetter haben wir zwar nicht, aber wie ich ja schön öfters mal erwähnt hab:

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!

Deshalb, Regenjacke an, wasserdichte Schuhe check und zur Sicherheit noch einen Regenschirm mitnehmen – was kann denn da noch schief gehen?

Natürlich ist das Gesamtbild der traumhaften Gartenanlage bei Sonnenschein und blauem Himmel viel eindrucksvoller und noch schöner als bei Regen, doch die einzelnen Blüten selbst sehen mit all den Wassertropfen einfach herrlich aus:

Blume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel Mainau

Na? Alle Blumen erkannt? Ja? Da bin ich aber Neugierig – ab in die Kommentare damit. 😉


Infos & Attraktionen

Gartenanlage & Blumen

Auf Mainau gibt es die verschiedensten Gärten zu den unterschiedlichsten Themen. Zum Beispiel einen Staudengarten oder einen Dahliengarten. Mir persönlich gefällt der italienische Rosengarten ganz besonders gut! Zahlreiche wunderschöne Alleen und der Hortensienweg sorgen dafür, dass der Spaziergang durch den Park ein unvergessliches Erlebnis bleibt. Außerdem gibt es auch richtig tolle und kreative Kunstwerke aus Blumen und Sträuchern auf der Insel Mainau zu bewundern.

Insel MainauInsel Mainau bei Regen


Palmenhaus & Schmetterlingshaus

Bei Schlechtwetter mindestens genauso schön sind das Palmen- und das Schmetterlingshaus. Das Palmenhaus ist nicht nur von außen sehr eindrucksvoll, auch drinnen staunt man nicht schlecht, bei all den exotischen Bäumen und Pflanzen.

Ebenso exotisch ist das Schmetterlingshaus wo man ungefähr 120 verschiedene Arten beobachten kann. Wenn du Glück hast entdeckst du auch einen der Nachtfalter mit bis zu 30 cm Flügelspannweite. Es ist übrigens das zweitgrößte Schmetterlingshaus in ganz Deutschland!! Ein bisschen traurig werde ich immer, wenn ich Menschen sehe, die die schönen Tiere achtlos anfassen – bitte gib acht, lass die Schmetterlinge in Frieden und pass auf wo du hinsteigst!

Schmetterlingshaus Insel MainauSchmetterlingshaus Insel MainauSchmetterlingshaus Insel Mainau


Für Kinder

Auch für die kleinen Gäste ist gut gesorgt, es gibt ein Kinderland und einen kleinen Bauernhof. Der Spielplatz hat über 1000 m² und bietet Attraktionen, die selbst ich als Erwachsener gerne ausprobieren würde, wie zum Beispiel die Überquerung des kleinen Sees über Hängebrücken & Co. 😉 Außerdem gibt es in diesem Bereich für Kinder jeden Alters passende Spielgeräte.

Der Bauernhof bietet neben dem Streichelzoo auch Ponyreiten an. Und natürlich kann man auch andere Tiere im Gehege beobachten. Klarerweise gibt es zum Bauernhof auch den passenden Bauerngarten vorort.


Barockschloss & Kirche

Das barocke Deutschordensschloss ist sowas wie das „Zentrum“ von Mainau. Die meisten Räume sind jedoch nicht immer zugänglich, sondern nur für spezielle Veranstaltungen, Konzerte & Co geöffnet. Es bietet sich an im Schlosscafé eine kleine Pause einzulegen.

Hier befindet sich übrigens auch das Palmenhaus gleich nebenan, sowie die passende Schlosskirche St. Marien.

Barockschloss & Kirche Insel Mainau


Tipps

Tipp: Würde ich nochmal hinfahren, würde ich dann eher den Mai oder Juni (statt August) für meinen Besuch auswählen.

Tipp: Natürlich gibt es noch viiiiiel mehr zu entdecken – alle Infos dazu findest du auf der offiziellen Homepage von Mainau.

Tipp: Besorg dir vor Ort eine Karte vom Gelände – für eine bessere Übersicht, oder erstelle dir auf der Homepage eine Merkliste mit allen Attraktionen die du sehen möchtest.

Tipp: Mainau kann man übrigens auch im Winter besuchen – auch darüber kannst du dich auf der oben verlinkten Homepage informieren.

Insel Mainau bei Regen
Der Bodensee im Hintergrund



Bist du auch ein Blumenfan? Was ist denn deine Lieblingsblume? Verrate es mir doch in den Kommentaren, ich freu mich schon drauf! Oder schick mir auch gerne jederzeit ein E-Mail: Kontakt

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann TEILE IHN!

Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Viel Spaß ❤