Vor der Haustüre: Schnelle Waldrunde in Gratwein (mit Hund)

Ihr habt es bestimmt schon bemerkt, ich liiiiebe schnelle und gemütliche Spaziergänge, die ich ganz einfach vor der eigenen Haustüre starten kann. Kleine Runden, die mich – wenn auch nur für kurze Zeit – aus dem Alltagsstress befreien. Deshalb bleibt auch ihr wohl oder übel nicht vor Beiträgen über meine Lieblingsspaziergänge verschont. Heute verrate ich euch eine sehr kurze & schnelle Waldrunde in Gratwein.

Es ist keine wirklich „besondere“ Tour. Aber für mich einfach bestens geeignet um mal abzuschalten, den Hund kurz auszuführen oder vielleicht mal eine flotte „Speed-Laufrunde“ zu machen.


DSCF1099


Überblick Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: leicht
Gehzeit: 30 Minuten
Länge: 1,5 km
Höhenmeter↑: 46 m
Höchster Punkt: 451 m
Ausgangspunkt: Gratwein – Feuerwehr (Parkplatz Mehrzweckhalle)
Einkehrmöglichkeiten: keine
Besonderheit: sehr kurz, vom Ortszentrum gut erreichbar

schnelle Waldrunde in Gratwein


Die Wanderung | Anreise & Co

Lage & Anreise

Es ist nicht wirklich diese Art von Spaziergang für den man extra von weiter her anreisen müsste/sollte. Diese Runde ist eher interessant wenn man ganz in der Nähe wohnt – so wie ich. Aus der Gemeinde Gratwein-Straßengel kann man von quasi überall aus auch mit dem „rufmi“ Bus hierher kommen – die passende Endstation wäre in diesem Fall „B“ – das Ortszentrum in Gratwein.

Deine Anfahrt mit dem Auto kannst du zum Beispiel hier planen: Google Maps Link zum Parkplatz bei der Feuerwehr.

Ansonsten kann man natürlich auch mit dem Zug (Bahnhof Gratwein) anreisen.


Parken

Direkt neben der Feuerwehr und dem Musikheim in Gratwein gibt es den Parkplatz der Mehrzweckhalle bzw. des Sportplatzes. Hier kann man sein Auto super abstellen. Auch eine Bushaltestelle befindet sich gleich hier.

DSCF1210


Übernachten

Da ich schon mein ganzes Leben lang in dieser Gemeinde wohne, habe ich selbst noch keine Unterkünfte in Gratwein ausprobiert. Falls du jedoch eine benötigst, findest du zum Beispiel hier Unterkünfte in Gratwein & Umgebung*.


Die Wanderung | Rundweg

Hinauf nach Hörgas

Zuerst marschieren wir die Straße (in Richtung der Einbahn) entlang und kommen schon bald am Gratweiner Friedhof vorbei. Gleich danach biegen wir auch schon links hinauf in den Wald ein.

Wir folgen dem schmalen Weg und halten uns dabei rechts, dann eine steile Linkskurve und schon geht’s entlang eines zuerst schmalen und dann immer breiter werdenden Weges geradewegs hinauf auf den Hügel in Richtung LKH Hörgas.

DSCF1213DSCF1001DSCF1033DSCF1045-2DSCF1141DSCF1153


Und wieder zurück nach Gratwein

Oben angekommen, biegen wir gleich wieder links in den Wald hinein und machen uns so wieder auf den Rückweg in Richtung Parkplatz. Auf der Schotterstraße spazieren wir ganz gemütlich dahin und zwar so lange, bis linker Hand ein unscheinbarer, aber beschilderter Weg wieder in den Ort hinab führt.

Jetzt geht’s dann teilweise schon relativ steil begab – also Vorsicht vor allem dann wenn es rutschig ist. Man kann von hier aus übrigens auch ein paar tolle Blicke über Gratwein werfen.

Nun nur mehr der Straße nach unten folgen und wir sind auch schon wieder am Ausgangspunkt angelangt.

DSCF1172DSCF1176DSCF1180DSCF1193DSCF1204DSCF1209DSCF1212


Kleines Fotoshooting im herbstlichen Wald

Wie ihr ja bestimmt schon wisst, liebe ich es einfach kleine Fotoshootings in meine „Auszeit-Spaziergänge“ einzubauen. Das macht mega viel Spaß und hilft mir dabei noch besser abschalten zu können. Hier die Ausbeute unserer letzten „schnellen Waldrunde in Gratwein“ (Models mal wieder Helena & Chili) :

DSCF1058-Einzelbearbeitungweich (6)weich (4)DSCF1166DSCF1145weich (5)


Tipps & Umgebung

#1 – Such dir doch auch mal eine richtig schnelle Runde direkt vor deiner Haustüre, die du für die Expressauszeit in nur 30 Minuten gehen kannst.
#2 – Wenn dir dein „alltäglicher“ Spaziergang zu langweilig geworden ist, findest du vielleicht hier neue Motivation und ein paar coole Tipps: Wie man jede Wanderung & jeden Spaziergang zu einem besonderen Erlebnis macht

Lesetipps: Wanderführer für diese Region

       


Andere Ausflugsziele in der Umgebung

[pt_view id=“5a4f40ai0e“]



Hast du auch so eine kleine Minirunde vor deiner Haustüre welche du als schnelle Flucht vor dem Alltag nutzt? Ich bin schon neugierig, verrate sie mir doch in den Kommentaren! Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Freizeitideen sammeln!

.

Kleine Pleschrunde nördlich von Graz – Spaziergang zum Sonnenuntergang (mit Hund)

Es ist mal wieder Zeit euch einen meiner kleinen Lieblings-Spaziergänge vor der Haustüre zu verraten. Dabei handelt es sich um eine super kleine Minimini-Runde, die ich vor allem zum Sonnenuntergang besonders romantisch finde. Sie eignet sich übrigens auch ganz gut als „Fotoshooting-Runde“, ein paar Bilder dazu zeige ich euch am Ende des Beitrags. Aufgepasst – hier kommt…so wie wir sie liebevoll nennen…“die kleine Pleschrunde“.


Kleine Pleschrunde in Rein


Übersicht Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: leicht
Gehzeit: ca. 1 Stunde
Länge: ca. 3 km
Höhenmeter↑: 85 m (mit Gipfel 105)
Höchster Punkt: 1401 m (mit Gipfel 1061)
Ausgangspunkt: Parkplatz beim Pleschwirt
Einkehrmöglichkeiten: Pleschwirt beim Parkplatz
Besonderheit: Kann mit dem Pleschgipfel kombiniert werden (+10 Minuten), schöne Runde zum Sonnenuntergang

Achtung: Wie ihr auf der Karte sehen könnt, kann man ohne viel „Umweg“ den Gipfel „mitnehmen“. (der rot strichlierte Weg) Jedoch sollte man beachten, dass der Weg teilweise nicht mehr gut erkennbar ist und einfach quer durch den lichten Wald führt, lediglich der Weg gegen den Uhrzeigersinn zum Gipfel hinauf ist gut ersichtlich, beim anderen Teil darf man kreativ sein. 😉

Fazit: Deshalb empfehle ich hier allgemein die Runde gegen den Uhrzeigersinn zu gehen, wenn man vor hat den Gipfel in die Tour zu integrieren.

Kleine Pleschrunde


Die kleine Pleschrunde | Anreise & Co

Lage & Anreise

Direkt beim Stift Rein gibt es eine Straße, die sogenannte Pleschstraße, die durch den Wald den Hügel hinauf führt. Zuerst gelangt man zur Kehr und dann auf den Plesch – wo man direkt nach einer markanten Serpentine zum Pleschwirt kommt. Hier startet unser Spaziergang.

Übrigens: Die Lage des Stift Rein habe ich schon in anderen Beiträgen – zum Beispiel diesem hier – beschreiben.

Aber am besten, du planst deine Anreise ganz individuell hier: Google Maps Link zum Startpunkt


Parken

Direkt neben dem Pleschwirt gibt es einige (Schotter) Parkplätze direkt neben der Straße. Von hier aus hat man zahlreiche Wander- und Spaziermöglichkeiten und kann das Auto bedenken- und kostenlos abstellen.


Übernachten in Rein

Wir wohnen ja keine 5 Autominuten vom Ortsteil Rein entfernt und bringen unsere Gäste (wenn wir zum Beispiel längeren Besuch aus dem Ausland haben) immer in Rein unter. Und zwar im Gästehaus Schusterbauer*, dort haben sich unsere Freunde bis jetzt immer sehr wohl gefühlt.

Tipp: Wir selbst lieben die Küche – und vor allem das traditionelle Backhendl – im dazugehörigen Gasthaus! 🙂


Die kleine Pleschrunde | Ein kurzer Abendspaziergang

Ich weiß, ich habe vorhin geschrieben, dass man – sollte man den Gipfel besteigen wollen – gegen den Uhrzeigersinn gehen sollte. Trotzdem nimm ich euch nun „im Uhrzeigersinn“ mit auf den Rundweg, weil ich diese Richtung einfach lieber mag. 😉

Kleine Pleschrunde in Rein


Der kleinen Straße folgen

Vom Parkplatz aus folgen wir erstmal der kleinen Straße in Richtung Mühlbacher– und Walzkogel. Aber keine Angst, hier fahren wirklich nur seeehr wenige Autos, denn diese Straße ist nur bis zu einem gewissen Punkt befahrbar.

Während Helena sich mit der Kamera an Blumen und Bäumen austobt (Fotos dazu weiter unten im Beitrag) marschiere ich mit unserer Chili vor und übe mit ihr „das an der Leine gehen“. Aber das wird wohl noch eine Zeit lang dauern bis sie darin sattelfest ist. 😉

Wir tauschen immer wieder mal Hund gegen Kamera und umgekehrt – so komm auch ich dazu ein paar Fotos zu machen. (mehr dazu auch weiter unten im Beitrag)

Von dieser Straße aus hat man übrigens einen herrlichen Ausblick über Gratwein- Straßengel, Gratkorn, Graz und noch viel, viel weiter. Das war übrigens damals auch der perfekte Platz um den Blutmond zu bewundern! 🙂

Kleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in Rein


Entlang des Pleschkogels abbiegen

Nach ungefähr 15 Minuten erreichen wir die Abzweigung zu unserer kleinen Pleschrunde. Hier ist der Pleschkogel sogar angeschrieben. Da wir aber heute mal mit dem Uhrzeigersinn unterwegs sind, folgen wir nicht dem Schild den Hügel hinauf, sondern nehmen den breiten Wiesenweg der links unter dem Pleschkogel entlang führt.

Kleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in Rein

Wow, am Abend scheint hier die Sonne so unglaublich herrlich auf den Weg herab.

Nun heißt es – einfach immer geradeaus und zwar solange bis wir an einen Stacheldraht und eine Kuhweide kommen. Hier heißt es nun rechts abbiegen, wir wollen schließlich nicht zu den Kühen hinein. Von hier aus hat man übrigens ebenfalls einen herrlichen Ausblick – diesmal in die andere Richtung.

Kleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in Rein


Um die Kurve und wieder zurück

Hier biegen wir jetzt nach rechts oben in den lichten Wald hinein. Wie wunderschön die Abendsonne nun durch die hohen Bäume leuchtet! Einfach herrlich. ❤

Immer der Nase nach und dann plötzlich, steht vorne direkt auf dem Weg ein kleines Rehlein. Ganz neugierig starrt es uns an, Chili starrt zurück und wird für ihr „Nichtstun“ brav mit Leckerlis belohnt. Nach einigen Sekunden aber macht sich das Reh auf und davon. Chili’s erste Begegnung mit einem wilden Reh, ganz ohne Zaun und Gehege, ist also gut verlaufen, sie versucht nicht mal hinterher zu laufen.

Kleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in Rein

Jetzt färbt sich der Himmel gerade in den wunderschönsten Farben des Sonnenuntergangs, super für einen kurzen Fotostopp. 😉

Dann geht’s auch schon weiter, bergab kommen wir bald zurück zur kleinen Straße auf der wir anfangs gekommen sind. Nun spazieren wir gemütlich zu unserem Auto.

Kleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in Rein


Die kleine Pleschrunde | Noch mehr Fotos

Eva fotografiert Helena

Eigentlich war der gesamte Weg ein kleines „Shooting“. Ob Helena wollte – oder nicht.

Viele von euch haben bestimmt schon mitbekommen, dass ich in letzter Zeit ein bisschen die Liebe zur Portraitfotografie entdeckt habe und da ganz schön fleißig am Üben bin. Und wenn man so eine hübsche Schwester mit so einen knuffigen Hund hat, dann macht es natürlich besonders viel Freude!

DSCF6868 (2)

DSCF6874 (2)DSCF6906-altDSCF6973-2 (2)DSCF6977DSCF7025-2DSCF7040-2


Helena fotografiert Natur

Wie ihr ja bereits aus dem Blogparadenbeitrag (Die kleinen Dinge am Wegesrand – mit offenen Augen durch die Welt) von Helena wisst – sie liebt es, die „kleinen Dinge“ zu fotografieren. Hier ein paar herrliche Bilder von ihr. 🙂

Kleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in ReinKleine Pleschrunde in Rein


Tipps

#1 – Fazit von oben (siehe Übersicht Tourdaten): Nimmst du den Gipfel mit, dann solltest du die Runde gegen den Uhrzeigersinn gehen.

#2 – Besonders schön ist es hier zum Sonnenuntergang, finde ich.

#3 – Falls dir die Runde zu „wenig“ ist, dann schau dir doch meine Beiträge zu den anderen Wanderungen in Rein an. Vielleicht möchtest du diese Tour ja mit dem Prälatenweg oder der Ulrichsbergrunde – oder vielleicht einer Kombitour ergänzen. Oder für ganz Motivierte – vielleicht vorher zum Mühlbacher und zurück wandern?


Lesetipps – Wanderführer für diese Region

*    *    *


Ausflugsziele in der Umgebung

[pt_view id=“5a4f40ai0e“]



Und warst du schon mal oben am Pleschkogel – dem, mit 1061 Metern, zweithöchsten Gipfel der Gemeinde Gratwein- Straßengel? Ich bin schon neugierig, verrate sie mir doch in den Kommentaren! Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Freizeitideen sammeln!

.

 

Ulrichsberg, Alpenbock & Prälaten – Eine Kombitour in Rein

Gleich nördlich von Graz – gibt es mit Ausgangspunkt beim ältesten Zisterzienserkloster der Welt – dem Stift Rein – so einige Spazier- & Wanderwege. Ich möchte euch heute mal wieder einen davon beschreiben. Und zwar die herrliche, wie ich sie nenne, „Kombitour in Rein“. Ein Mix aus Alpenbockweg, Prälatenweg und Ulrichsbergrunde. Komm mit, und begleite uns auf einem abwechslungsreichen Spaziergang in Rein.


Kombitour in Rein
Auch unserer Hundefreundin Pauline gefällt es hier! 🙂

Übersicht Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: leicht – mittel
Gehzeit: ca. 1 Stunde 50 Minuten
Länge: ca. 5,8 km
Höhenmeter↑: ca. 180 m
Höchster Punkt: 598 m
Ausgangspunkt: Parkplatz beim Stift Rein
Einkehrmöglichkeiten: Stiftstaverne Rein
Besonderheit: ist auch eine meiner liebsten Laufrunden!

Kobitour in Rein - Spaziergang

Trekking Kombitour in Rein
Trekking mit Herzfrequenz

Die Kombitour in Rein | Anreise & Co

Anreise & Lage

Diese Wege befinden sich im Ortsteil Rein der Gemeinde Gratwein-Straßengel – unmittelbar nördlich von Graz. Der Startpunkt ist der selbe wie der vom Prälatenweg bzw. von der Ulrichsbergrunde – direkt vor dem Stift Rein.

Lage, Anreise und die Parkplatzsituation habe ich bereits in folgenden zwei Beiträgen ausführlich beschrieben:


Übernachten in Rein

Wir wohnen ja keine 5 Autominuten vom Ortsteil Rein entfernt und bringen unsere Gäste (wenn wir zum Beispiel längeren Besuch aus dem Ausland haben) immer in Rein unter. Und zwar im Gästehaus Schusterbauer*, dort haben sich unsere Freunde bis jetzt immer sehr wohl gefühlt.

Tipp: Wir selbst lieben die Küche – und vor allem das traditionelle Backhendl – im dazugehörigen Gasthaus! 🙂


Die Wanderung | Kombitour in Rein

Start entlang der Ulrichsbergrunde

Der erste Teil der Wanderung erfolgt auf der Ulrichsbergrunde. Vom Parkplatz aus folgen wir ganz kurz der Straße weiter, am Stift vorbei in Richtung Plesch, wo wir dann gleich nach ein paar Metern rechts in den Wald hinein biegen. Hier ein Bild der Abzweigung:

Startpunkt Wanderwege Rein
Abzweigung

Kombitour in Rein

Kombitour in Rein

Nun ist es nicht schwer, wir folgen dem Weg stetig leicht bergauf und zwar so lange, bis wir an eine markierte Gabelung kommen. (siehe Bild 1. Gabelung unten)

Linker Hand befindet sich eine Lichtung, dieser Weg führt den Berg hinauf zur Kehr (Sonnseitnweg). Dort wollen wir aber heute nicht hin, also nehmen wir den rechten Weg und folgen der „Ulrichsbergrunde“ weiter durch den Wald. So lange, bis wir an die nächste Gabelung gelangen.

Hier endet der Abschnitt auf der Ulrichsbergrunde und wir biegen links auf den Alpenbockweg ab. (siehe Bild 2. Gabelung unten) 🙂

Kombitour in Rein
1. Gabelung: Hier rechts halten
Kombitour in Rein
2. Gabelung: Hier links einbiegen & dem Weg 34b folgen

Weiter am Alpenbockweg

Hier Endet auch der schmale Waldweg, es wird nun sonniger, der Weg breiter und freier. Mit tollen Ausblicken über die umliegenden Hügel und Wälder spazieren wir fast immer (bis auf ein oder zwei kleine Gegenanstiege) bergab.

Auf diesem Teil des Weges, kann man auch ein kleines Spaß-Fotoshooting einbauen, weil es hier einfach so schön und auch so angenehm ruhig ist. Hier lässt sich herrlich die Zeit vergessen!

Kombitour in ReinKombitour in ReinKombitour in Rein

Kombitour in ReinKombitour in Rein

Nach einiger Zeit kommen wir abermals an eine Gabelung. Hier folgen wir dem breiten Schotterweg rechts hinunter. Auch wenn es nun noch ein paar Abzweigungen gibt, wir marschieren einfach stets geradeaus.

Hier gibt es bereits die ersten Abkühl- und Trinkmöglichkeiten für unsere Vierbeiner, denn der Weg führt immer in der Nähe des Baches leicht bergab.


Zurück am Prälatenweg

Nach einigen Minuten kommen wir an den Wendepunkt des Prälatenweges. Hier befindet sich auf der linkes Seite eine kleine Brücke, und auch ein Bankerl zum Ausruhen ist vorhanden.

Was für ein toller Platz – wo vor allem Kinder und Hunde an warmen Sommertagen wunderbar im Wasser spielen können.

Hier entscheiden wir uns, den Weg über die Brücke zu nehmen und auf der rechten Seite des Baches wieder zurück zum Ausgangspunkt zu marschieren. Man kann aber natürlich auch einfach geradewegs an der Brücke vorbeigehen und kommt auch so wieder direkt zum Parkplatz.

Prälatenweg - Kombitour in ReinPrälatenweg - Kombitour in Rein


Tipps & Umgebung

#1 – Ich finde diese Kombitour ist eine herrliche Laufrunde für die ersten „Trailrun“ Versuche. Nicht zu lang und auch nicht all zu viele Höhenmeter, aber trotzdem ein bisschen fordernd (zumindest für den Anfang).

#2 – Vor Ort befinden sich überall Tafeln auf welchen die markierten Wanderwege beschreiben sind, sowie Infotafeln zu einigen interessanten Themen. (z.B zu unserem Trinkwasser)

#3 – Auch der neue Barfußweg befindet sich hier – vom Prälatenweg aus in nur wenigen Schritten zu erreichen.

#4 – Wenn du schon mal hier bist, könntest du den Spaziergang auch herrlich mit einer Besichtigung des Stift Rein verbinden oder mit einem leckeren Essen bei der Stiftstaverne.

Lesetipps: Wanderführer für diese Region

*    *    *


Ausflugsziele in der Umgebung

[pt_view id=“5a4f40ai0e“]


Hast du noch Tipps?

Vielen Dank an den lieben Christian, der mir sowohl Trekking, Tourdaten als auch einige der Fotos zur Verfügung gestellt hat. 🙂

Wohnst du auch in der Gegend und hast einen Freizeit- oder Wandertipp den du gerne Teilen möchtest??

Na dann schreib‘ mir doch einfach! Ich freue mich sowohl über ganze Gastbeiträge (wie diesen oder diesen hier zum Beispiel), als auch über Ideen, Fotos oder Tourdaten. Melde dich doch bei mir: Kontakt – ich freue mich wahnsinnig darüber noch mehr tolle Tipps rund um meine Heimatgemeinde Gratwein-Straßengel sammeln zu können. 🙂

Kom



Ganz schön cool, so ein herrliches Netzwerk aus schattigen Spazierwegen gleich um die Ecke zu haben! Oder?

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Freizeitideen sammeln!

.

Prälatenweg in Rein: Ein schattiger Spaziergang nördlich von Graz – Mit dem Welpen (inklusive Fotoshooting)

Puhhh ganz schön heiß draußen, nicht wahr? Und wisst ihr was? Es gibt Spaziergänge die sich perfekt für eine kleine Runde an Sommertagen wie diesen eignen. Einer davon ist definitiv der Prälatenweg in Rein, unmittelbar nördlich von Graz. Schön flach, nicht zu lang, mit vielen Pflanzen und Schatten spendenden Bäumen, entlang eines erfrischenden Baches. Klingt gut nicht?


Prälatenweg in Rein


Übersicht Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: leicht
Gehzeit: ca. 50 Minuten
Länge: 3 km
Höhenmeter↑: 40 m
Höchster Punkt: 502 m
Ausgangspunkt: Parkplatz beim Stift Rein
Einkehrmöglichkeiten: Stiftstaverne
Besonderheiten: Barrierefreiheit, Spielen am Bach, Barfußweg
Prälatenweg in Rein

Der Prälatenweg in Rein | Anreise

Rein ist ein Ortsteil der Gemeinde Gratwein-Straßengel und befindet sich direkt nördlich von Graz.

Mit den Öffis

Zuerst mit dem Zug nach Gratwein anreisen und dort dann in den Bus nach Rein umsteigen. (ca. 3 km) Man kann aber auch direkt von Graz (Lendplatz) mit dem Bus nach Rein fahren. Deine Anfahrt kannst du hier planen: Scotty ÖBB


Mit dem rufmi Gemeindebus

Diesen musst du mindestens 45 Minuten vorher reservieren und eine Fahrt kostet pro Person 2€ – ermäßigt 1,50€. Die Haltestellen befinden sich über die komplette Gemeinde Gratwein-Straßengel verteilt. So wird die Anreise aus Judendorf, Gratwein & Gschneid zum Kinderspiel. Ich bin selbst schon öfter mit diesem Bus gefahren und finde ihn toll! Willst du mehr über den rufmi Bus erfahren? Dann schau mal auf die offizielle Homepage.


Mit dem Auto

Entweder du fährst durch die Stadt Graz und über Judendorf nach Gratwein und dann weiter nach Rein. Oder über die A9, die Pyhrn-Autobahn: Du nimmst die Abfahrt Gratkorn Nord (vom Süden kommend) oder die Abfahrt Peggau Deutschfeistritz (vom Norden kommend) und fährst dann durch den Ort Gratwein weiter nach Rein. Hier kannst du deine Anfahrt planen: Google Maps


Parken

Du kannst dein Auto kostenlos auf einem der vielen Plätze vor dem Stift in Rein abstellen. Wenn du direkt vor dem Stift weiter rechts leicht bergauf fährst gibt es links neben der Straße auch noch einige Schotterparkplätze – die mag ich zum Beispiel am liebsten. 😉

Parkplätze Stift Rein


Übernachten in Rein

Wir wohnen ja keine 5 Autominuten vom Ortsteil Rein entfernt und bringen unsere Gäste (wenn wir zum Beispiel längeren Besuch aus dem Ausland haben) immer in Rein unter. Und zwar im Gästehaus Schusterbauer*, dort haben sich unsere Freunde bis jetzt immer sehr wohl gefühlt.

Tipp: Wir selbst lieben die Küche – und vor allem das traditionelle Backhendl – im dazugehörigen Gasthaus! 🙂


Der Prälatenweg in Rein | Der Spaziergang

Der Spaziergang mit dem Welpen

Der Einstieg in die verschiedensten Wander- & Spazierwege befindet sich direkt neben der Stiftstaverne. Wir folgen dem Schild – Prälatenweg an der Turnhalle des Gymnasiums vorbei, bis wir schon nach wenigen Metern auf einen Schotterweg und in den Wald kommen. Der gesamte Rundweg ist übrigens barrierefrei.

Chili bleibt natürlich an der Leine – so wie es sich gehört. Denn hier fahren einige Mountainbiker vorbei – und das sogar ziemlich schnell. Die perfekte Tour also um Chili zu lernen, Radfahrer zu ignorieren. Das hat sie aber mittlerweile sowieso schon ziemlich gut drauf.

Biker ignorieren geht ja schon ganz gut – aber den Bach der da neben uns so schön erfrischend dahin fließt – keine Chance! Wasser ist nämlich ein kleiner „Chili-Magnet“ – sie liebt es einfach so sehr! Doch gespielt wird später, jetzt wird erst mal ein bisschen gegangen. 😉

DSCF4609DSCF4401DSCF4404DSCF4421DSCF4419

Spiel, Spaß & Fotoshooting

Wir folgen dem Schotterweg für etwas mehr als einen Kilometer und dann gelangen wir auch schon an die Stelle wo Chili endlich ein bisschen im Bach plantschen darf. Und zwar dort wo der Weg rechts über eine kleine Brücke wendet. Hier gibt es ein Bankerl wo wir uns niederlassen können, während Chili an der langen Schleppleine wie verrückt durchs Wasser tobt.

Plötzlich beginnt es ein bisschen zu regnen, also beschließen wir uns auf den Rückweg zu machen. Aber gleich um die Ecke treffen wir auf zwei Spielgefährtinnen für Chili, die gerade auch mit ihren Besitzerinnen am Prälatenweg unterwegs sind. Soooo unglaublich süß wie die drei miteinander spielen! Da wird wohl jemand gut schlafen heute… 😉

Das war aber noch immer nicht alles, denn als Draufgabe gibt’s auch noch wundervolle Fotos davon! Mehr über das ganz spontane Fotoshooting mit Chili erfährst du weiter unten im Punkt „Die schönsten Fotos von Chili am Prälatenweg“. Eines kann ich aber schon verraten – die Fotos sind einfach der Hammer!!!!!

Nach ungefähr 30 ereignisreichen Minuten geht’s dann auf der anderen Seite des Baches wieder zurück in Richtung Startpunkt.

DSCF4426DSCF4429Spaziergang mit Welpen Graz-UmgebungDSCF4433

Der Rückweg

Hier teilt sich der Weg schon bald in zwei parallele Pfade. Den barrierefreien Schotterweg und den kühleren Waldweg. Genau an dieser Stelle kannst du auch rechts über die Wiese hinunter zum Bach gehen. Dort befindet sich neuerdings der Reiner Barfußweg, sowie Tische und Bänke für ein Picknick. Aber dazu ein andermal mehr.

Wir wählen natürlich den Waldweg – dort ist man erstens vor der Sonne geschützt und zweitens gibt es für Chili jede Menge zu entdecken und zu erschnüffeln.

Am Ende des Weges biegen wir links ab und gelangen in nur 2-3 Minuten über die Straße zurück zum Parkplatz vor dem Stift. Jetzt kann man zum Beispiel noch in der Stiftstaverne einkehren und den Ausflug gemütlich ausklingen lassen. Dort gibt es auch einen Mini-Barfußweg und einen Kinderspielplatz.

DSCF4548DSCF4549DSCF4558 (2)DSCF4576DSCF4607


Die schönsten Fotos von Chili am Prälatenweg

Ich hab ja oben schon von einem Fotoshooting geschrieben. Ja, das war vielleicht ein Zufall!

Wir wollen gerade losgehen, da treffen wir auf einmal mitten am Prälatenweg auf Christine Rechling – eine Hundefotografin. Sie ist ganz begeistert von der süßen Chili und packt gleich mal ihre Kamera aus um privat ein paar Fotos zu schießen. Als ob das noch nicht cool genug wäre, bringt sie auch noch zwei fantastische Spielgefährtinnen für Chili mit, die Hündinnen Amy & Ginger.

Hier ein paar Fotos die dabei entstanden sind – danke liebe Chrissi, die Fotos sind einfach der Hammer!!!!!

Credits @Christine Rechling
FCR_5756
Credits @Christine Rechling
Credits @Christine Rechling
FCR_5760
Credits @Christine Rechling
FCR_5776
Credits @Christine Rechling
FCR_5883
Credits @Christine Rechling
Credits @Christine Rechling
Credits @Christine Rechling
Credits @Christine Rechling

Tipps & Umgebung

#1 – Der gesamte Rundweg ist barrierefrei und somit natürlich auch bestens für einen Ausflug mit dem Kinderwagen geeigent.

#2 – Direkt neben dem Rundweg gibt es auch einen ganz neuen Barfußweg entlang des Baches. Hier gibt es auch Tische & Bänken – ein toller Platz für ein Picknick (mit Kindern).

#3 – Diese Runde war für unseren Welpen Chili mit 13 Wochen von der Länge her überhaupt kein Problem mehr – und dank der tollen Wasserstellen am Bach eignet sich die Tour hervorragend für einen Ausflug mit dem Hund, auch an heißen Tagen.

#4 – Der Parkplatz befindet sich direkt vor dem Stift Rein, wo man auch eine Führung machen kann. Falls du keine Führung machen willst, zahlt sich bestimmt auch nur ein schneller Blick in den Innenhof und in die Kirche aus.

#5 – Gleich neben dem Stift findest du die Stiftstaverne, wo es auch einen kleineren Barfußweg und einen Kinderspielplatz gibt.


Lesetipps – Wanderführer für diese Region

*    *    *


Andere Ausflugsziele & Touren in der Umgebung

[pt_view id=“5a4f40ai0e“]



Suchst du an heißen Tagen auch gerne einen kühlen Waldweg oder gehst du lieber ins Schwimmbad? Ich freu mich schon auf deinen Kommentar!

PS: Noch mehr Abenteuer – auch mit Hund – gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

.

Chili’s Bucket List: Die ersten gemeinsamen Spaziergänge mit dem Welpen

Am 3. Tag haben wir uns freudig auf zu unserem 1. Spaziergang gemacht. Hundetasche zusammenpacken, schnell noch Tante Eva abholen und schon geht’s mit dem Auto zum Startpunkt unseres Spaziergangs. Hier gibt’s nun ein kleines Update zu Chili’s Bucket List für dich. Und zwar zum Thema – die ersten gemeinsamen Spaziergänge mit dem Welpen.

DSCF1837


Da es ein Montag Vormittag war, hatten wir geplant zur Hundewiese zu spazieren, da es dort um diese Zeit vermutlich etwas ruhiger zugeht. Wir haben uns dann aber im Laufe des Spaziergangs dazu entschieden erstmal nur die halbe Strecke (ca. 1 Kilometer insgesamt) zu gehen.


Los geht’s!

Wir parken unser Auto am Wegesrand und Chili bemerkt durch das Autofenster schon den ersten entgegenkommenden Hund – sie wirkt sehr interessiert. Wir steigen aus und langsam beschnuppern sich die zwei Hunde – beide sind wirklich sehr, sehr brav! 🙂
Nach dem kurzen Kennenlernen geht’s auch schon richtig los.

DSCF1874


Die Leine

Auch das an die Leine nehmen klappt schon richtig gut. Sie lässt sich ziemlich brav anleinen und es scheint als ob sie sich von der Leine um ihren Hals nicht stören lässt.

Auch beim Gehen an der Leine macht sie sich hervorragend, wie ein richtiger Profi! Da kann man nur eins machen – loben, loben und nochmals loben, wir können richtig sehen, wie viel Spaß sie dabei hat.

Nach wenigen Minuten Gehen war es dann soweit und Chili beginnt zu ziehen. Sobald sich die Leine spannt bleiben wir einfach wie angewurzelt stehen und bewegen uns keinen Millimeter weiter. Das passt Chili mal üüüüüberhaupt nicht und sie fängt an zu winseln und zu ziehen, doch auch hier – keine Chance – wir bleiben stehen. 🙂 Und siehe da – sie dreht sich um läuft zurück zu mir und der Spaziergang kann weitergehen. Das Ganze wiederholt sich ca. 4-5 mal und funktioniert jedes Mal ein bisschen besser.

Aber auch das Gegenteil ist der Fall, wenn Chili einfach nicht weitergehen will ziehe ich nicht an der Leine, sondern lasse sie einfach fallen und wir gehen ganz normal weiter, als wäre Nichts. So schnell können wir gar nicht schauen und sie ist uns schon nachgelaufen und wieder an unserer Seite – ganz ohne dass wir an der Leine ziehen mussten. Das geht natürlich nur dann, wenn man so wie wir auf einem Feldweg spazieren geht wo keine Autos sind und natürlich haben wir auch immer darauf geachtet das gerade kein Radfahrer oder Hundebesitzer in der Nähe war.

Hin und wieder – gerade während der Pausen – hat Chili die Leine mit einem Spielzeug verwechselt und angefangen daran herum zu kauen. Mit einem klaren „Aus“ und einem Kauknochen als Ersatz haben wir das aber sehr schnell in den Griff bekommen.

DSCF1847

DSCF1857

DSCF1842


Pausen

Obwohl unser Spaziergang nicht weit ist, legen wir einige Pausen ein die wir zum Erkunden, Spielen, Ausruhen und Trinken nutzen.

Ein kleiner Abstecher ins hohe Gras und das Buddeln in der kühlen Erde gefallen ihr besonders gut. Außerdem liebt sie es, sich im Schatten der großen Buschen richtig zu entspannen.
Natürlich muss auch, gerade an so warmen Tagen, immer für ihr Wohl gesorgt sein – also auch immer mit dabei und ganz wichtig, Wasserflasche und Wassernapf.

DSCF1908DSCF1916


Begegnungen

Im Laufe unseres Spaziergangs haben wir viele freundliche Begegnungen. Chili lernt einige Hunde kennen – die sich ihr gegenüber Gott sei Dank alle sehr freundlich verhalten. Chili selbst war eher zurückhaltend aber trotzdem interessiert 🙂

Radfahrer

OOOOHH was flitzt denn da so schnell vorbei? Das wäre doch super zum hinterherjagen, denkt sich Chili – das einzige Problem an der Sache ist die Leine. Nach einigen vorbeifahrenden Radfahrern wurden aber auch diese immer uninteressanter.

Spaziergänger

Oooohh wie toll, Menschen die mich begrüßen und streicheln, denkt sich Chili. Auch wenn ich mir zuvor vorgenommen hatte, dass nicht jeder Vorbeikommende Chili begrüßen sollte, bin ich doch froh, dass Chili so offen auf Fremde zugeht. Deshalb habe ich nun doch kein Problem damit wenn Fußgänger fragen ob sie Chili streicheln dürfen. 🙂

DSCF1897



Die nachfolgenden Spaziergänge

Nach dem 1. Spaziergang folgten bald der 2. der 3. und so weiter – mittlerweile waren wir schon sehr oft spazieren – allerdings nie länger als MAXIMAL 20 Minuten (inkl. Pausen).

Je öfter wir Spazieren waren, desto mutiger und stürmischer wurde Chili – beim 1. Spaziergang noch dicht neben mir und kaum gezogen, beim 10 Spaziergang – volle Kraft voraus & an der Leine ziehen. 😉

Natürlich kämpfe ich immer noch konsequent gegen das Ziehen an und bleibe stehen sobald sich die Leine spannt. Allerdings gibt es Situationen wo die Umsetzung allerdings eher schwer ist, wie zum Beispiel:

  • beim über die Straße gehen.
  • wenn du es doch etwas Eilig hast. (z.B. auf dem Weg ins Büro)
  • wenn du mit anderen Leuten unterwegs bist und alle auf dich warten bzw. voraus gehen.
  • etc…

Heutiger Stand (Chili ist 12 Wochen alt): Sobald Chili nun merkt, dass ich stehen geblieben bin und keine weiteren Ablenkungen – wie vorausgehende Menschen – vorhanden sind, setzt sie sich hin, schaut mich brav an und wartet bis ich weitergehe. Ich bin so stolz auf sie! Das wird auch gerne mal mit einen „kleinen 10-Meter-Lauftour“ belohnt. Das gefällt ihr. 🙂

IMG-20180623-WA0022-01.jpeg


Radfahrer & Jogger

Ich bin auch nach wie vor einfach begeistert wie cool Chili bei Radfahrern und Joggern bleibt.
Ganz am Anfangt wollte sie ihnen am liebsten noch nachjagen und nun sitzt sie ganz ruhig am Wegesrand und schaut ihnen kaum noch nach.

  • Natürlich wird so ein tolles Verhalten stets mit einem kleinen Leckerbissen belohnt.

Andere Hunde

Auch mit anderen Hunden hatte Chili bis jetzt (fast) immer Glück. Trotz eines Vorfalls mit einem Hund der wirklich böse zu ihr war (mehr dazu ein andermal) ist sie zu jedem Hund immer freundlich und lässt sich auch nicht so einfach aus der Ruhe bringen.

Auf der Hundewiese findet sie immer wieder neue Freunde und liebt es gemeinsam zu toben. 🙂 Aber auch dazu mehr in einem meiner nächsten Beiträge.

Eine ganz liebe Freundin darf ich aber doch gleich vorstellen: Pauline. Ich weiß das Foto sieht ein wenig wild aus, aber alles gut – sie spielen bloß. 🙂

IMG-20180621-WA0011-01.jpeg


Wenn Chili müde wird…

… könnt ihr sie euch ungefähr wie ein ca. 3 Jahre altes Kind vorstellen, dass im Supermarkt unbedingt einen Lolli möchte, sich auf den Boden wirft, an den Fuß ihrer Mama klammert und laut zu schreien beginnt. 😉

Chili fängt dann an mit den Zähnen an der Leine zu zerren, an mir hoch zu hüpfen und sich an meinem Hosenbein festzubeißen…

Für solche Fällte habe ich (fast) immer ein „Zerr-Spielzeug“ dabei, daran kann sie sich dann austoben bis sie sich etwas beruhigt hat. Wenn ich das Spielzeug mal nicht zur Hand habe, lässt sie sich auch gut mit einem Grashalm oder einem Stock vom Wegesrand ablenken – und lässt so von Leine und Kleidung ab.

IMG-20180623-WA0011-01.jpeg



Kannst du dich noch an deine ersten Spaziergang mit dem Welpen erinnern? Wie bist du denn mit dem „Ziehen“ an der Leine umgegangen? 🐾Schreib doch einfach einen Kommentar und erzähl mir von deinen Erfahrungen, ich freu mich schon drauf!

PS: Noch mehr Abenteuer & Hundeliebe gefällig? Dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps (schon bald auch mit Hund) sammeln

Thalersee Rundweg – Ein tolles Ausflugsziel mit dem Welpen

Der erste größere Ausflug mit Helenas süßem Welpen Chili führt uns zum kleinen, aber feinen, Thalersee in Thal bei Graz. Helena und ich hatten diesen Spaziergang ja schon lange auf unserer imaginären „Ausflüge die wir mit dem Welpen machen wollen“-Liste und nun ist es endlich so weit. Auf zum Thalersee Rundweg, aber vorher noch schnell Gebäck für’s Picknick dort einkaufen! 😉


Thalersee Ausflug mit Hund


Überblick Tourdaten & Route

Schwierigkeitsgrad: leicht
Gehzeit: ca. 20 Minuten (ohne Pausen)
Länge: 1,5 km
Höhenmeter↑: 10 m
Höchster Punkt: 450 m
Ausgangspunkt: Parkplatz am See
Einkehrmöglichkeiten: Restaurant Café Thalersee
Besonderheit: Barrierefreiheit

Thalersee Rundweg


Thalersee Rundweg | Anreise & Co

Anreise

Mit den Öffis erreicht man den Thalersee am angenehmsten mit dem Bus Nr. 48 von Gösting aus. Gösting erreicht man mit der Buslinie 40.

Für die Anreise mit dem Auto planst du deine Fahrt am besten hier: Google Maps. Von Graz aus ist der Thalersee übrigens in nur 10 – 15 Minuten erreichbar.

Mit dem Rad kann man über den Radweg R39 von Graz kommend bis zum Thalersee fahren. Der Radweg beginnt in Gösting und kann direkt über den Murradweg erreicht werden. Ein toller Abstecher für ein Picknick würde ich sagen. 😉


Parken

Es gibt drei kostenlose Schotter-Parkplätze am See. Der Erste und auch viel größere liegt gleich neben dem Restaurant (siehe Bild unten). Die anderen beiden befinden sich ein paar Meter weiter am anderen Ende des Sees gleich neben der Straße. Diese sind jedoch relativ klein.

Thalersee Parkplatz


Übernachten

Da es einfach ist Thal von Graz aus zu erreichen, übernachtet man auch am besten in der Stadt und macht einfach einen Tagesausflug von dort nach Thal. In Thal selbst gibt es nur sehr wenige Unterkünfte. Eine passende Nächtigungsmöglichkeit für deinen Aufenthalt kannst du zum Beispiel hier finden*.


Thalersee Rundweg | Der Spaziergang

Vom Parkplatz aus folgen wir dem Weg auf der linken Seite des Sees. Der Weg ist total schön und übrigens auch durchgehend barrierefrei und für Kinderwägen geeignet. Chili ist total aufgeregt und freut sich unheimlich über den abenteuerlichen Weg entlang des Wassers.

PS: Hier kann man sich vor dem Rundweg noch schnell mit „Sackerl für’s Gackerl“ eindecken. 😉

Thalersee Ausflug mit HundThalersee Ausflug mit HundThalersee Ausflug mit HundThalersee Ausflug mit Hund

Kaum zu bremsen ist die Kleine – einmal das Wasser gesehen ist sie so gut wie gar nicht mehr davon fernzuhalten. Mit allen Tricks und Leckerlis schaffen wir es aber doch den Rundweg fortzusetzen und sie ein bisschen von den Enten und dem See abzulenken.


Pausen sind wichtig

Zu langes Gehen ist für unsere Chili natürlich noch nicht möglich, auch wenn sie durch die viele Aufregung total aufgewirbelt ist, gehören anständige Pausen zum Ausruhen und Trinken unbedingt mit dazu – selbst bei einem so kurzen Rundweg wie diesem.

Unter der Woche und am Vormittag ist es hier wirklich total ruhig. Wir setzten uns also einfach mitten am Weg hin uns machen anständige Pausen. Aber auch diese sind super spannend, ein paar Leute kommen nämlich doch vorbei. Zum ersten Mal beobachtet Chili einen vorbeifahrenden Kinderwagen und Menschen mit Walking-Stöcken. 🙂

Thalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit Hund

Zwischendurch wird die Kleine dann auch stückchenweise von Helena getragen.


Ein Picknick am See

Auf der anderen Seite des Thalersees angekommen gibt es eine große Spielwiese. Diese eignet sich hervorragend für ein Picknick, unser Frühstück haben wir ja vorhin noch schnell eingekauft und hungrig sind wir auch schon. Also breiten wir die Decke auf und jausnen mal ausgiebig.

Chili wird mit einem kleinen Leckerli-Spielchen beschäftigt und liegt währenddessen total brav neben uns, ganz konzentriert auf ihren kleinen Reifen. 🙂

Thalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit Hund

Fertig, fast alles aufgegessen. Jetzt geht’s weiter und zurück zum Auto. Chili ist wahnsinnig begeistert und will unbedingt ins Wasser. Hunde im Wasser sind hier am Thalersee aber nicht erlaubt und natürlich halten wir uns auch an die Regeln.

Vorbei am Boot des Versprechens, auf dem Arnold Schwarzenegger seiner (mittlerweile) Ex-Frau einen Heiratsantrag machte und dem Bootsverleih folgen wir dem Weg bis zum Parkplatz.

Was für ein Ausflug, voller neuer Impressionen und aufregenden Highlights für den Welpen. Und natürlich auch für uns, denn mit einer neuen Begleiterin sind auch die „alten Ausflüge“ auf einmal wieder ganz neu. 😉

Thalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit Hund


Danach wird geschlafen

Schon im Auto schäft Chili sofort ein und auch zu Hause wird heute mal so richtig geschlafen um das Erlebte auch anständig verarbeiten zu können.

DSCF1996


Tipps

#1 – Man kann sich am See auch Boote ausleihen, doch das Häuschen war als wir vormittags dort waren noch nicht besetzt. Angeblich öffnet der Verleih erst ab Mittag.

#2 – Im Winter kannst du am Thalersee Eislaufen und es gibt auch eine 15km lange Langlaufloipe. Das steht schon fix auf meiner To-Do-List für kommenden Winter. 😉

#3 – Keine 5 Minuten entfernt befindet sich auch eine Golfanlage und der Golfclub Thalersee.

Ausflug zum Thalersee


Andere Ausflugsziele & Touren in der Umgebung

#1 – Der Thalersee ist nicht das einzige Ausflugsziel in Thal. Was du sonst noch alles mit dem Spaziergang um den Thalersee verbinden kannst ließt du hier: Tagesausflug nach Thal – auf den Spuren von Arnold Schwarzenegger

#2 – Keine halbe Stunde entfernt befindet sich das Stift Rein, wo es auch einige Spazierwege gibt (auch mit Welpen geeignet): Prälatenweg in Rein: Ein schattiger Spaziergang nördlich von Graz – Mit dem Welpen (inklusive Fotoshooting) oder auch die Ulrichsbergrunde – Ein gemütlicher Spaziergang nördlich von Graz

#3 – In Gratwein gibt es da noch Die Gsollerkogel-Runde – Mein „Hausberg“ vor den Toren von Graz, diese Tour ist jedoch für einen Welpen noch zu lang.

#4 – Und nicht zu vergessen das Freilichtmuseum in Stübing. Auch ganz nah und immer einen Ausflug wert! Hier gibt’s bereits zwei Beiträge: Das österreichische Freilichtmuseum in Stübing – Ein Zeitreisespaziergang (mit Hund)  oder im Winter: Tannengraß und Lebzeltstern – Advent im Freilichtmuseum Stübing, so wie damals!



Hast du auch einen Hund? Was war denn euer erster „richtiger“ Ausflug? Ich freu mich auf deine Geschichte in den Kommentaren oder schreib mir gerne jederzeit ein E-Mail: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer – auch mit Hund – gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

PPS: Alle Links die mit * markiert sind, sind sogenannte Affiliate Links. Wenn du über diesen Link deine Unterkunft* buchst (egal welche) oder ein Produkt* kaufst (egal welches), dann erhalten wir dafür eine kleine Provision. Natürlich zahlst du deshalb um keinen Cent mehr als sonst, kannst uns dafür aber kostenlos unterstützen. Falls du also sowieso vor hast zu verreisen oder etwas zu kaufen – ideal. 😉

Frühlingsgefühle: Inlineskaten am Schwarzlsee südlich von Graz

Schon bald geht’s boooom und auf einmal ist es warm, Bäume und Wiesen blühen in den wunderschönsten Farben und die frühe Sonne bringt die Vögel laut zum singen. Da lustet es einen ja förmlich danach aus dem Haus zu gehen und aktiv zu sein. Jedenfalls ist das bei uns immer definitiv der Fall. Inlineskaten am Schwarzlsee – das werden wir auch heuer ganz bestimmt wieder machen!


Inlineskaten am Schwarzlsee


Anreise & Kosten

Anreise & Parken

Der See befindet sich direkt neben der A9, der Pyhrn-Autobahn, und ist demnach überhaupt nicht schwer zu finden. Einfach die Ausfahrt Schachenwald (nicht Schwarzl See) und am Kreisverkehr dann die zweite Ausfahrt (gerade aus) nehmen. Danach gleich links einbiegen und schon bist du am offiziellen Parkplatz angelangt. Hier kannst du deine Anfahrt planen: Google Maps

Dieser Parkplatz ist wirklich groß. Es gibt zahlreiche Parkplätze, welche bei unserem Trip fast alle frei waren. Man parkt direkt am See und kann sofort nach dem Umziehen loslegen, sehr praktisch.

Inlineskaten am Schwarzlsee
Parkplatz am See

Kosten – Parken & Eintritt

Allerdings kostet Parken und Eintritt in der Nebensaison je 2€ pro Person und pro Auto. Sprich wir waren zwei Personen in einem Auto – demnach zahlten wir 6€. Kinder bis 10 Jahre sind übrigens gratis.

In der Hauptsaison im Sommer zahlt man 6€ pro Person, und 3,50 für das Auto. Der Ermäßigte Eintritt kostet 4€, Kinder unter 10 Jahre sind auch in der Hauptsaison gratis.

(Stand 2018)


Richtige Ausrüstung

Viele von euch denken sich bestimmt, was Ausrüstung? Ich fah‘ ja bloß ein bisschen und bin eh vorsichtig. Da kann eh nichts passieren. Außerdem ist mir unter den ganzen Schützern ja viel zu heiß und der Helm zerstört meine Frisur. Das drückt bloß alles, ist unangenehm und sieht doof aus! Und ich fall ja sowieso nicht hin.

Falsch, falsch, ganz falsch!

Ich hab mal den Satz gehört:

Wer Hirn hat, der soll es auch schützen!

Nicht nur beim Schifahren, Radfahren, Mopedfahren & Co – auch beim Rodeln oder Inlineskaten. Ich bin der Meinung wenn man Unfälle und Verletzungen auf irgendeine Art verhindern oder minimieren kann, dann sollte man das auch uneingeschränkt machen. Auch wenn es vielleicht nicht ganz so angenehm ist oder manchmal doof ausschaut.

Inlineskaten am Schwarzlsee
Inlineskaten Ausrüstung

Neben dem HELM! sind natürlich auch die passenden Schützer für Hände , Ellbogen & Knieglenke wichtig um Schürfwunden und schmerzende Brandwunden bei einem Sturz zu vermeiden. Es ist nicht besonders lustig die kleinen Steinchen aus der offenen Wunde zu zupfen – ich spreche aus Erfahrung.

Ein Rucksack mit einer Flasche Wasser, ein paar kleinen Snacks, Blasenpflaster gegen Druckstellen und ein kleines Erste-Hilfe-Set hab ich auch immer dabei. Das gehört aber sowieso zu meiner Standardausrüstung wenn ich einen Ausflug mache. 🙂

Außerdem ist es jetzt in Frühling noch nicht zu heiß und dumm aussehen tut es meiner Meinung nach auch nicht – eher intelligent, was meint ihr?

Na? Wer stimmt mir da zu? Wer nicht? Freue mich über eure Kommentare. 🙂


Im 8er um den See

Auf die Plätze. – fertig? – los!

Am Parkplatz angekommen, wird mal alles ganz gemütlich angezogen und schon fleißig getratscht. Den Stress haben wir nämlich zu Hause gelassen, es soll ja ein ganz gemütlicher Inlineskate-Ausflug werden!

Gleich noch ein paar Schnappschüsse und schon kann’s los gehen – ab um den See – gegen den Uhrzeigersinn folgen wir der Straße rechts dem Schwarzlsee entlang. Wir halten uns zunächst einfach immer links und skaten ganz gemächlich bis zur Brücke zurück und dort wird erstmal eine kleine Pause gemacht. 😉

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSC


Eine Pause am See

Wir lassen uns direkt vor der Brücke neben dem Wasser – vor dem kleinen Steg – nieder und packen unsere Wasserflasche und die Süßigkeiten aus, die haben wir uns jetzt nämlich schon verdient.

Auf einmal taucht vor uns eine Gruppe Taucher aus dem See auf – wir beobachten sie mit großem Interesse. Wir sind beide noch nie richtig getaucht, aber in uns steig der Wunsch es auch mal auszuprobieren immer und immer mehr an. Wer weiß, vielleicht tauchen auch wir eines Tages aus dem Schwarzlsee auf? 😉

Beinahe hätten wir uns total vertratscht und vollkommen auf das Weiterfahren vergessen, wie schnell doch die Schwesternzeit immer verfliegt!

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSC


Und weiter geht’s!

So, jetzt aber wirklich genug Pause gemacht! Weiter geht’s über die Brücke und danach rechts um den 8er einzuleiten.

Die Straße um den See ist wirklich wie geschaffen für Inlineskater. Keine, beziehungsweise kaum, Autos und auch die Beschaffenheit des Asphalts ist einfach ideal.

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSC

Nachdem wir uns einfach immer rechts gehalten haben, kommen wir abermals zur Brücke, diesmal machen wir aber keine Pause mehr und düsen gleich drüber und dann links wieder zurück in Richtung Auto.

Einen kleinen Fotostopp legen wir aber doch noch ein, denn von der anderen Seite aus bietet sich ein toller Blick über den See und zur Brücke.

Wieder am Parkplatz angekommen, ziehen wir uns wieder unsere „normalen“ Schuhe an und legen Schützen und Helm ab. Ein Wahnsinn wie unglaublich leicht man sich in den Sneakers und ohne das ganz Zeug fühlt! 🙂

SAMSUNG CSC


Die kleinen Dinge am Wegesrand

Seit der Fotoparade von Carolin wisst ihr natürlich wie gerne Helena die kleinen Dinge am Wegesrand fotografiert und entdeckt. Sie hat eben ein Auge für’s Detail. Hier noch ein paar Schnappschüsse von ihr die sie während unserer Tour gemacht hat:

Die Kamera solltest du übrigens beim Skaten unbedingt in eine sichere Hülle packen und nicht einfach um den Hals baumeln lassen – sie könnte bei einem Sturz nämlich schnell kaputt gehen.

Inlineskaten am SchwarzlseeInlineskaten am SchwarzlseeInlineskaten am SchwarzlseeInlineskaten am Schwarzlsee


Nachskaten

Route

Am besten ist, man fährt einen 8er um den See. Beginnend am Parkplatz (Anreise wie oben beschreiben) gegen den Uhrzeigersinn der Straße um den See folgen. Dann über die Brücke und danach rechts der Straße weiter fahren. Immer rechts haltend kommt man wieder zurück zur Brücke. Nach der Brücke diesmal links und wieder zurück zum Ausgangspunkt. Natürlich kann man auch in die andere Richtung fahren, oder bloß eine kleine Runde Skaten und gleich nach der ersten Brückenquerung links wieder zurück zum Parkplatz fahren.

Inlineskaten am Schwarzlsee


Daten zur Tour

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Dauer: ca. 1 Stunde (mit Pausen)
  • Länge: ca. 5,5 km
  • Höhenmeter↑: ca. 10 m
  • Ausgangspunkt:
    • Direkt am See sind genügend Parkplätze vorhanden. (siehe oben)
  • Einkehrmöglichkeiten:
    • Direkt am Parkplatz und mehrere rund um den See.

Tipps

Tipp1: Achte unbedingt auf vollständige und sichere Ausrüstung. (siehe Punkt Ausrüstung)

Tipp2: Wenn es schon warm genug ist, (oder du hart im nehmen bist) nimm auch deine Badesachen mit und kühle dich nach deiner Runde im See ein bisschen ab.

Tipp3: Fahr vorsichtig und passe die Geschwindigkeit & Strecke deinem Können an, wenn du noch nicht so weit kommst, kannst du statt dem 8er den wir gefahren sind, auch gleich nach der Brücke wieder links zum Parkplatz zurück düsen.

Tipp4: Als ich noch ein Kind war, hat es mir besonders viel Spaß gemacht hier um den See zu skaten – also auch etwas für unsere kleine Skaterfreunde. Falls skaten noch kein Thema für die Kids ist, dass kann man ja auch einfach das kleine Rad einpacken. 😉

Tipp5: Vor allem solltest du auch auf richtige Socken achten! Am besten Schi- oder lange Wandersocken. Auf jeden Fall sollten sie ein Stück über die Skates hinausragen, damit es nicht reibt – gel, Helena? 😉



Na, gehst du auch gerne Inlineskaten? Was ist deine Lieblingsstrecke? Lass es uns doch wissen und schreib einfach einen Kommentar oder ein E-Mail. Wir freuen uns schon sehr von dir zu lesen und deinen Tipp auszuprobieren: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na, dann begleite uns doch auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Tannengraß und Lebzeltstern – Advent im Freilichtmuseum Stübing, so wie damals!

Wie schnell die Zeit vergeht – bald ist es schon wieder April! Und im April startet immer der Kartenvorverkauf für die fantastische Veranstaltung Tannengraß und Lebzeltstern. Hierbei kann man den Advent im Freilichtmuseum Stübing miterleben – und zwar so traditionell und besinnlich wie damals.

Wer gerne gemütliche, authentische Weihnachtsmärkte mag und noch dazu ein bisschen in die Vergangenheit reisen möchte, der sollte jetzt also unbedingt weiterlesen…


20171203_142252


Kartenverkauf

Schon zu Frühlingsbeginn informiere ich mich immer rechtzeitig wann der Kartenverkauf los geht, denn die Eintrittskarten sind schnell vergriffen und nur im Vorverkauf erhältlich. Ich werde mir bestimmt auch heuer wieder ganz schnell ein Ticket sichern. 😉

Aber jetzt möchte ich dich mitnehmen durch das Tal der Geschichte im Advent und dir einen kleinen Einblick geben was dich dort Großartiges erwartet:


Advent im Freilichtmuseum Stübing

Allgemeines & Anreise

Ich habe bereits einen Beitrag über einen ganz „normalen“ Spaziergang durch dieses Museum (mit Hund) im Herbst geschrieben. Darin findest du noch mehr Infos & Tipps über das Freilichtmuseum Stübing, sowie ein paar Details zur Anreise: Das österreichische Freilichtmuseum in Stübing – Ein Zeitreisespaziergang


Advent wie damals

Ohhh WOW, was für ein Glück, zwei Tage zuvor hat es sogar ein bisschen geschneit, so ist die weihnachtliche Stimmung hier gleich noch um ein 1000-faches schöner. Zu Fuß machen wir uns auf um das Tal der Geschichte ein weiteres Mal zu durchwandern und dabei die einzelnen Handwerkskünste und Traditionen zu bestaunen die sich auf die verschiedenen Häuser des Museums verteilen.

15380900SAMSUNG CSCSAMSUNG CSC

Rundgang durch das Tal

Es ist nicht schwer den ganzen Nachmittag hier zu verbringen, denn es gibt so Vieles zu entdecken und zu erleben, dass die Zeit einfach wie im Flug vergeht…

Gleich zu Beginn machen wir kurz halt um uns ein paar leckere Kastanien zu gönnen und schon geht’s weiter, eine Station nach der anderen. Mit großer Begeisterung sehen wir zu wie ein Hufeisen geschmiedet wird, verzieren unsere eigene Lebkuchen und „shoppen ein bisschen im alten „Tante-Emma-Laden“.

SAMSUNG CSC155002001551590015590600

Am „Hauptplatz“

Am zentralen Platz gibt es einige kleine „Standln“ nebeneinander wo wir uns durch die weihnachtlichen Snacks kosten – Kuchen & Bratäpfel und dazu gibt’s natürlich einen Kaffee. Zuvor haben wir hier im Restaurant eine Kleinigkeit gegessen, aber gemütlicher, finde ich, ist es definitiv draußen an den warmen Feuerstellen, denn drinnen tummeln sich verhältnismäßig ganz schön viele Leute.

Auch musikalisch kommt die weihnachtliche Stimmung nicht zu kurz, eine kleine Bläsergruppe spielt hier am „Hauptplatz“ des Museums. Auch in einer der Stuben kann man live gesungen traditionellen Weihnachtsliedern lauschen und sogar mitsingen, wenn man das möchte.

16372100Bild

Weiter geht’s

Hier und da ein Punsch, ein Glühwein und ein Snack – dazu Handwerkskunst und Geschichte. Einfach toll – für Kinder, wie auch für Erwachsene eine super interessante Veranstaltung!

Wir setzen unseren Rundgang fort – von einem Häuschen zum Nächsten. Von einer warmen Stube in die Nächste. Alle Stationen sind gut markiert und beschreiben, sodass wir immer einen guten Überblick haben, was uns wo erwartet. Kletzenbrot backen, Strohsterne basteln und Profis beobachten wie sie klöppeln, knüpfen, schnitzen, spinnen, drechseln, und, und, und

Natürlich kann man auch fest shoppen und handgemachte Geschenke erwerben – als Andenken kaufen wir uns alle noch eine Kleinigkeit – ich entscheide mich für eine Kugel für unseren Christbaum. 🙂

1708250017255600

Der Rückweg

Zu guter Letzt marschieren wir über den Panoramaweg wieder zurück zum Eingang, es ist bereits finster geworden und der ganze Weg ist mit echten! Kerzen beleuchtet, das ganze im Schnee. Wow, einfach zauberhaft & romantisch, sag ich euch. ❤

Einen kleinen Zwischenstopp legen wir aber noch oberhalb des Museums ein, und zwar zum Sterz essen und Kaffee trinken. Richtig lecker, auch wenn es nicht jedermanns Sache ist, aber ich liebe dieses Essen heiß!

Es gibt so viele Highlights bei dieser Veranstaltung, dass ich hier gar nicht alle erwähnen kann. Aber ich würde sagen, im Allgemeinen geht es wohl vor allem um die weihnachtliche Stimmung in einer besinnlichen und entspannten Atmosphäre – genau so wie damals!


Fazit

Wer gerne alte Handwerkskünste hautnah erleben möchte, vielleicht das ein oder andere Weihnachtsgeschenk kaufen und dabei die besinnliche und familiäre Atmosphäre – wie damals – erleben möchte, der sollte sich diese Veranstaltung nicht entgehen lassen. 😉


Tipps – Advent im Freilichtmuseum

Tipp1: Falls du gerne den Advent wie damals miterleben möchtest, stell dir am Handy eine Erinnerung für den Kartenvorverkauf ein, damit du dir gleich eine Karte sichern kannst wenn er los geht.

Tipp2: Du kennst noch jemanden der dort hinfährt? Super, dann bilde unbedingt eine Fahrgemeinschaft – es gibt dort nämlich nur sehr wenige und sehr enge Parkplätze.

Tipp3: Du kannst nur über Gratwein-Straßengel anreisen, denn die Zufahrtsstraße zum Museum wird an diesem Tag zur Einbahn. Von Gratwein in Richtung Stübing.

Tipp4: Es gibt keine Karten mehr? Nicht nur im Advent oder zu Veranstaltungen ist das Freilichtmuseum in Stübing einen Besuch wert – schau doch mal hier rein: Das österreichische Freilichtmuseum in Stübing – Ein Zeitreisespaziergang

Tipp5: Mehr Infos zum Kartenverkauf & Co findest du hier: offizielle Homepage



Interessiert du dich auch so für die damalige Zeit? Warst du schon mal im Freilichtmuseum Stübing? Wen von euch treffe ich denn heuer im Advent dort? Lass es uns doch wissen und schreib einfach einen Kommentar oder ein E-Mail. Wir freuen uns schon sehr von dir zu lesen: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Ulrichsbergrunde – Ein gemütlicher Spaziergang nördlich von Graz

Heute stelle ich wieder mal einen unserer Standard-Spaziergänge vor der Haustüre vor. Gleich nördlich von Graz befindet sich die Gemeinde Gratwein-Straßengel, unsere Heimatgemeinde. Hier haben wir unser gesamtes bisheriges Leben verbracht und kennen die Gegend rundherum bereits wirklich gut. Und ich muss sagen, da ist schon der ein oder andere Weg, die ein oder andere Wanderung dabei die es Wert ist, einen Platz in unserem Blog zu bekommen. So wie zum Beispiel der Gsollerkogel, über den ich bereits berichtet habe, oder die Ulrichsbergrunde im Ortsteil Rein.


Ulrichsbergrunde


Übersicht Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: leicht
Gehzeit: ca. 50 Minuten
Länge: 3 km
Höhenmeter↑: 180 m
Höchster Punkt: ca. 560 m
Ausgangspunkt: Parkplatz beim Stift Rein
Einkehrmöglichkeiten: Stiftstaverne
Besonderheiten: Ulrichskirche am Hügel, erbaut 1453

Route

Vom Parkplatz neben der Kirche gleich mal der Straße an der Kirche vorbei in Richtung Plesch folgen und nach den Schotterparkplätzen rechts in den den Wald hinauf biegen (Weg 31 auf der Karte unten). Dem Weg so lange geradeaus folgen bis man an eine Kreuzung kommt, dort im spitzen Winkel rechts abbiegen. Nun spaziert man immer gerade aus bis zum kleinen Kircherl am Hügel, daran marschiert man vorbei und auf der anderen Seite führt der Weg wieder hinunter zum Stift.

Ulrichsbergrunde


Anreise

Mit dem Auto

Rein ist ein Ortsteil der Gemeinde Gratwein-Straßengel und befindet sich direkt nördlich von Graz. Entweder durch die Stadt und über Judendorf und Gratwein nach Rein. Oder über die A9, die Pyhrn-Autobahn: Du nimmst die Abfahrt Gratkorn (vom Süden kommend) oder die Abfahrt Peggau Deutschfeistritz (vom Norden kommend) und fährst dann durch den Ort Gratwein weiter nach Rein. Direkt beim Stift gibt es genügend Parkmöglichkeiten. Hier kannst du deine Anfahrt planen: Google Maps


Mit den Öffis

Zuerst mit dem Zug nach Gratwein anreisen und dort dann in den Bus nach Rein umsteigen. (ca. 3 km) Man kann aber auch direkt von Graz (Lendplatz) mit dem Bus nach Rein fahren. Deine Anfahrt kannst du hier planen: Scotty ÖBB


Mit dem rufmi Gemeindebus

Diesen musst du mindestens 45 Minuten vorher reservieren und eine Fahrt kostet pro Person 2€ – ermäßigt 1,50€. Die Haltestellen befinden sich über die komplette Gemeinde Gratwein-Straßengel verteilt. So wird die Anreise aus Judendorf, Gratwein & Gschneid zum Kinderspiel. Willst du mehr über den rufmi Bus erfahren, dann schau mal auf die offizielle Homepage.


Die Ulrichsbergrunde

Vor zwei Wochen haben wir gemeinsam mit unseren Männern einen kleinen Sonntagsspaziergang im Ortsteil Rein gemacht. Nicht nur um ein bisschen frische Luft zu schnappen, sondern auch um Helenas neue Kamera zu testen. Die Ulrichsbergrunde ist eine kurze und knackige Runde im Wald, nicht zu schwer und perfekt für einen spontanen kleinen Spaziergang.

Ulrichsbergrunde in Rein

Der Rundeweg

Gleich nachdem wir unser Auto neben der Kirche auf den Schotter-Parksteifen geparkt haben, gehen wir die Straße entlang weiter in Richtung Plesch, wo wir bereits nach einer Minute rechts in den Wald hinauf biegen (Weg 31, siehe Karte unten in „Nachwandern“). Hier gibt es auch ein Schild mit der Aufschrift „Ulrichsbergrunde“. Dann folgen wir dem Weg ganz einfach immer geradeaus.

Ulrichsbergrunde in Rein

Während unsere zwei Männer über Männersachen reden, marschieren wir voraus und fotografieren wie wild mit Helenas neuer Kamera drauf los. Die etwas vorwurfsvollen Blicke unserer zwei Begleiter werden einfach ganz gekonnt ignoriert. Laufen, Springen, Posen – einfach alles wird ausprobiert und geknipst. 😉

DSCF0244Ulrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in Rein

Nach einiger Zeit treffen wir auf eine Kreuzung. Hier kann man links über die Wiese weiter auf den Plesch hinauf wandern, oder – für die Ulrichsbergrunde – rechts im spitzen Winkel abbiegen. Hier befindet sich wieder ein Schild, man kann sich also nicht verlaufen. Weiter geht’s nun also rechts zurück in Richtung Stift.

Schon bald gibt es die Möglichkeit wieder links ab zu biegen, aber wir gehen weiterhin geradeaus – auch hier gibt es ein Schild, welches uns die „Ulrichsbergunde“ anzeigt.

Ulrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in Rein

Das Ulrichskircherl

Nach nicht all zu langer Zeit gelangen wir zum kleinen Kircherl am Hügel. Von hier aus hat man einen schönen Ausblick. Wir legen noch eine kurze Pause (zum fotografieren – was sonst?) ein, bevor wir uns auf der anderen Seite der Kirche auf den Weg nach unten begeben.

Ulrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde

Der Rückweg

Einfach geradeaus kommen wir durch den (teilweise ein bisschen steilen) Wald zurück hinunter zum Stift Rein. So schnell geht’s und schon ist der Spaziergang wieder vorbei. Wir werden sofort nach Hause düsen und uns gleich mal gemütlich mit einer Tasse Tee alle Fotos anschauen.

Ulrichsbergrunde

Ulrichsbergrunde

Ich verrate dir jetzt mal lieber nicht wie viele Fotos wir auf dieser kleinen Runde gemacht haben – du würdest uns wahrscheinlich für verrückt erklären. Wenn du willst kannst du gerne eine Schätzung in den Kommentaren hinterlassen. 😉

Ulrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in Rein


Tipps

#1 – Du kannst den Spaziergang auch mit einem kurzen Besuch im sehr bekannten Stift Rein verbinden. Welches übrigens das älteste aktive Zisterzienserstift der Welt ist. (1129) Hier gibt es auch Führungen an welchen du teilnehmen kannst. Mehr darüber erfährst du auf der offiziellen Homepage des Stifts.

#2 – Rund um das Stift gibt es auch viele andere Wander- und Spazierwege mit welchen du die Ulrichsbergrunde erweitern und ergänzen kannst. Zum Beispiel den Prälaten- oder den Alpenbockweg.

#3 – Wenn du die Straße nach dem Stift weiter den Hügel hinauf auf den Plesch fährst, kannst du bei passendem Wetter nach deinem Spaziergang noch einen sehr schönen Sonnenuntergang beobachten.


Andere Ausflugsziele & Touren in der Umgebung

#1 – Der Prälatenweg hat den selben Startpunkt wie die Ulrichsbergrunde. Er ist jedoch etwas kürzer und führt flach an einem Bach entlang – dieser Rundweg ist übrigens auch barrierefrei: Prälatenweg in Rein: Ein schattiger Spaziergang nördlich von Graz – Mit dem Welpen (inklusive Fotoshooting) oder vielleicht eine Kombitour: Ulrichsberg, Alpenbock & Prälaten – Eine Kombitour in Rein

#2 – Der Spaziergang auf meinen „Hausberg“ befindet sich auch fast nebenan: Die Gsollerkogel-Runde – Mein „Hausberg“ vor den Toren von Graz

#3 – Gleich vom Stift aus den Hügel rauf fahren, dort oben kann man einen tollen Spaziergang zum Sonnenuntergang machen: Kleine Pleschrunde nördlich von Graz – Spaziergang zum Sonnenuntergang *mit Hund*

#4 – Das Freilichtmuseum in Stübing ist ganz nah und immer einen Ausflug wert! Hier gibt’s bereits zwei Beiträge: Das österreichische Freilichtmuseum in Stübing – Ein Zeitreisespaziergang (mit Hund)  oder im Winter: Tannengraß und Lebzeltstern – Advent im Freilichtmuseum Stübing, so wie damals!

#5 – Auch der Geburtsort Schwarzeneggers ist nur einen Katzensprung entfernt: Tagesausflug nach Thal – auf den Spuren von Arnold Schwarzenegger, dort befindet sich auch der Thalersee – auch super mit Hund: Thalersee Rundweg – Ein tolles Ausflugsziel mit dem Welpen



Hast du auch deine Standard-Spaziergänge vor der Haustüre? Oder bist du immer unterwegs auf der Suche nach neuen Wegen? Ich freu mich schon auf deinen Lieblingsspaziergang, verrate ihn mir doch in den Kommentaren! Oder schreib mir gerne ein E-Mail: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Wandern am Grazer Umland Weg: Sankt Bartholomä – Lannach

Wie ich ja bereits in meinem allgemeinen Beitrag über den GUW versprochen habe, folgt nun endlich der erste Wanderbericht zu den genannten Etappenvorschlägen. Heute nimm ich dich mit von Sankt Bartholomä nach Lannach. Wandern am Grazer Umland Weg, los geht’s!

Zuerst mal: Nicht immer hat uns der GUW hellauf begeistert, es gibt, vor allem im Süden, einige Teilstücke die über Asphaltstraßen führen und auch landschaftlich für mich nicht wirklich attraktiv sind. Hier in Sankt Bartholomä beginnt südwärts langsam aber sicher dieser „langweiligere Teil des Weitwanderweges“. Aber hey, das gehört nun eben auch dazu wenn man Graz Umgebung zu Fuß umrunden möchte. 😉


Wandern am GUW


Anreise

Bus

Es gibt Busse der GKB, die regelmäßig durch Sankt Bartholomä fahren. Zum Beispiel die Verbundlinie 710, welche die Strecke zwischen Graz Hauptbahnhof und dem Bussbahnhof in Köflach abfährt. Nähere Infos zu den Bussen & Fahrplänen der GKB findest du hier: Busse GKB.


Auto

Deine Anfahrt mit dem Auto nach Sankt Bartholomä kannst du hier planen: Google Maps. Parkplätze gibt es übrigens zwischen den beiden Kirchen.

Meine Empfehlung: Eher rate ich dir, mit dem Bus anzureisen, den die Rückreise mit den Öffis von Lannach  nach Bartholomä ist relativ umständlich. Mit dem Auto würde ich die Anreise nur dann empfehlen wenn dich eventuell jemand nach Bartholomä hinführen kann und du so nicht wieder dort hin zurück musst.

 


Von St. Bartholomä nach Lannach

So, aber nun nimm ich dich endlich mit auf unserem Weg von Sankt Bartholomä nach Lannach – mit vielen Bildern der Stecke. 🙂

Vom Parkplatz aus marschieren wir erstmal bei der neuen Kirche rechts hinauf und biegen dann nach dem Kindergarten die erste links ein. Recht bald verlassen wir auch schon den Ort St. Bartholomä.

Wandern am GUW

Wandern am GUW
Immer der Straße lang

Nun bemerken wir bereits zum ersten Mal die eisige Kälte, doch Gott sei Dank sind wir richtig gekleidet und das Einzige das uns einfriert sind die Haarspitzen. Wer kennt das noch? 😉 Es geht nun immer der Straße lang, bis wir nach der Firma Payer International an eine Gabelung kommen. Hier halten wir uns zunächst an der Straße links und biegen dann bei der nächsten Möglichkeit rechts ein. Nun geht’s vorbei am Buschenschank Dorner bis wir an eine große Gabelung kommen.

Hier halten wir uns wieder links (Reitereggweg), wo uns der GUW in der ersten großen Kurve ein kleines Stückchen durch den Wald führt. Doch genauso schnell sind wir auch schon wieder zurück auf der Straße. Obwohl wir bis jetzt bloß auf der Straße unterwegs waren, ist uns noch kein einziges Auto entgegen gekommen. Das gefällt uns. 

Wandern am GUW
Gefrorene Haare 😉

Wandern am GUW


Ein Ort namens Österreich

Es geht geradeaus vorbei am Schloss Schütting. Das heutige Anwesen hat jedoch mit dem um 1750 erbauten Schloss so gut wie nichts mehr zu tun. Wir folgen zielstrebig unserer Bergfex Karte – immer dem Weg 542 bis wir zur Ortschaft Österreich kommen. Ja, Österreich, so heißt es hier tatsächlich. Wir sind total hin und weg und freuen uns diesen Ort entdeckt zu haben. 😉

Wir marschieren weiter, bis wir Berndorf und die Hauptstraße erreichen. Hier gibt es schon etwas mehr Autos. Wir biegen hier zunächst links ab und dann schließlich rechts auf die Alte Landesstraße. Hier in Berndorf beginnt wohl ein Teil der Wanderung der uns weniger gut gefällt. Aber wir haben uns die Vollendung des GUWs als Ziel gesetzt, deshalb werden wir auch solche Teilstücke meistern.

Außerdem: Mit der besten Mama der Welt als Begleitung und ganz viel lustigem Gesprächsstoff, da vergeht auch das Wandern im ach so flachen Süden wie im Flug und macht noch dazu richtig viel Spaß. 🙂

Wandern am GUW
Österreich in der Steiermark

Wandern am GUW


Pause in Mooskirchen (oder Heimreise von Söding)

Einmal biegen wir noch links ein, auf den Schwarzerweg, diesem folgen wir nun eine Hauptstraße querend immer geradeaus und dann über den Södingbach. Nun links, bis wir an eine große Kreuzung direkt vor der Ortschaft Söding kommen.

Wer seine Tour gerne jetzt schon beenden möchte geht geradeaus über die Kreuzung und folgt der Straße einige Meter bis zum Bahnhof. Wir machen nun erstmal einen kleinen Abstecher nach Mooskirchen.

Wandern am GUW
Weg Richtung Mooskirchen
Wandern am GUW
Zwischenstopp in Mooskirchen
Wandern am GUW
Kurz vor Mooskirchen

Anmerkung: Wundere dich nicht über das unterschiedliche Wetter auf den Fotos, wir haben unsere Etappen ein wenig anders gewählt. Du fragst dich sicher, warum schlagen wir dann diese Etappen vor? Ganz einfach – aufgrund der besseren Anbindungen an den öffentlichen Verkehr. Wir haben unsere Etappen zum Beispiel immer so geplant, dass wir mit jemandem mit hin und auch wieder zurück fahren konnten. So mussten wir zwar zeitlich flexibel und spontan sein, aber das fiel uns nicht schwer. 😉


Weiter nach Lannach

Falls du noch immer nicht genug hast, dann bieg an der Kreuzung links ab und dann rechts auf den Grießbrückenweg. Nun folgen wir unserer Bergfex Karte über einen kleinen Weg entlang der Kainach und dann unter der Süd-Autobahn hindurch. Ein kleines schönes Stückchen, mal nicht über Asphalt. Aber schon bald treffen wir wieder auf die Straße.

Nun biegen wir links ab und gehen weiter bis wir anstehen, nun rechts und anschließend queren wir die Kainach. Nun der Straße nach bis zur Hauptstraße, dann links abbiegen. Hier gefällt es uns gar nicht, zu flach, zu viel Asphalt! Doch wir können an der Karte erkennen, dass uns der GUW nun bald wieder in ein Stückchen Wald führen wird. Wir sind schon gespannt.

Nach ein paar 100 Metern biegen wir schließlich, weg von der Hauptstraße in Richtung Wald, rechts auf den Okoliweg ein und gehen dann weiter über den Mitterstrichweg den Hügel hinauf bis wir in den Wald gelangen.

Wandern am GUW
Entlang der Kainach
Wandern am GUW
Unter der Süd-Autobahn durch
Wandern am GUW
Unterweg auf der Suche nach Wald

Doch noch ein schönes Stück gefunden

Ohhh ja, da gefällt es uns schon um einiges besser. Hier machen wir gleich mal eine kleine Pause, setzen uns auf einen Baumstamm und jausnen mal ordentlich. Der Tee ist immer noch ganz schön heiß, so mag ich das!

Da, sieh mal! Rehe! Erkennst du das Reh auf meinem Foto? Vielleicht wenn du ganz genau hinschaust?

Wandern am GUW
Siehst du das Reh?

Nun einmal links einbiegen und dann dem Kamm entlang bis nach Lannach folgen. Hier fühlen wir uns wirklich wohl, im Wald auf einem richtig coolen Wegerl. Was für eine Abwechslung im sonst so langweiligem Süden. 😉

Am Friedhof vorbei folgen wir dann der Straße nach Lannach hinunter und gehen unter der Hauptstraße hindurch in Richtung Ortszentrum. Hier befindet sich dann auch schon bald der Bahnhof für die Rückreise.

Wandern am GUW
Das schönste Stück der Etappe

Wandern am GUW

Wandern am GUW

Wandern am GUW
Bahnhof in Lannach

Heimreise & Rückreise

Rückreise

Wie schon im Punkt „Anreise“ erwähnt,empfehle ich dir nicht dein Auto in Sankt Bartholomä abzustellen, aber falls du es doch am Startpunkt stehen hast, kannst du mit dem Bus zurück nach Bartholomä fahren. Das geht jedoch nicht direkt, man muss entweder in Graz oder in Voitsberg umsteigen. Du könntest dafür auch mit dem Zug nach Graz oder Voitsberg fahren und von dort aus den Bus (710) weiter nach Sankt Bartholomä nehmen.


Heimreise

Falls du nicht zurück nach Sankt Bartholomä musst – spitze! Denn in Lannach gibt es glücklicherweise einen Bahnhof mit Zugverbindungen in Richtung Graz oder auch Richtung Wies-Eibiswald. Die S6 / S61 – das sind Regionalzüge, diese halten an jeder einzelnen Haltestelle. Richtung Köflach muss man einfach in Lieboch in die S7 umsteigen. Fahrpläne dafür findest du hier.


Taxi

Die Autofahrt Lannach – Bartholomä dauert ungefähr 20 Minuten. Du kannst dir hierfür (oder auch für die direkte Heimreise) auch ein Taxi rufen. Wenn du Glück hast, und privat einen lieben Menschen kennst, der dich in Lannach abholen kommt, dann solltest du dich super lieb bei demjenigen bedanken und ihn vielleicht noch zu einem gemeinsamen Kaffee einladen – so geschehen bei uns. 😉


SAMSUNG CSC


Nachwandern

Route

Dieser Teil des Weges ist verhältnismäßig gut beschildert, jedoch rate ich dringend dazu, dir die Karte mit dem Bergfex Touren App offline auf dein Handy zu laden. Wenn du also ein klein wenig vertraut mit deinem Handy und dem Kartenlesen bist, wirst du so sicherlich immer den richtigen Weg finden. Leider habe ich bei meiner Recherche kein „echtes Kartenmaterial“ der Tour – auf Papier – finden können. Eine ungefähre Beschreibung der Route findest du oben im Punkt „Von St. Bratholomä nach Lannach“.

Hier mal ein Screenshot dieser Teilstrecke:

GUW Etappe St. Bartholomä - Lannach
GUW Etappe St. Bartholomä – Lannach

Eine Karte des gesamten GUWs auf Bergfex findest du hier: Grazer Umland Weg.


Daten zur Etappe

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Gehzeit: ca. 4 Stunden
  • Länge: 19,4 km
  • Höhenmeter ↑: 77 m
  • Höchster Punkt: 521 m

Sollte dir das zu viel auf einmal sein, dann kannst du diese Teilstrecke natürlich auch in Söding teilen. Dort gibt es nämlich auch guten Anschluss an den öffentlichen Verkehr. (Zug & Bus)

Meine allgemeine Beschreibung des gesamten Grazer Umland Weges mit 10 gemütlichen Etappenvorschlägen findest du hier: Der Grazer Umland Weg (GUW) – Wanderprojekt mit Mama


Fazit

Alles in allem war die Etappe ganz ok – nicht die schlechteste auf jeden Fall. Zwischen Berndorf und dem letzen Stück vor Lannach war der Weg sehr unspektakulär und hat uns entlang einiger Hauptstraßen geführt. Jedoch das letzte Stückchen durch den Wald hat für so einiges entschädigt.

Ich bin froh, dass wir diesen Teil im Winter erledigt haben, im Sommer in der prallen Sonne hier zu wandern stelle ich mir äußerst unangenehm vor. Da würde ich wohl eher raten diesen Teil mit dem Rad zu fahren.

Unsere Highlights

Unsere Highlights waren definitiv das kleine Stückchen durch den Wald vor Lannach, sowie die Entdeckung der Ortschaft Österreich. 🙂


Wandern am GUW
Durch den Wald kurz vor Lannach

Tipps

Tipp1: Man kann diese Etappe auch auf zwei kürzere Strecken aufteilen. Ein passender Zwischenstopp wäre hier Söding. Dort gibt es Zug- und Busverbindungen.

Tipp2: Diese Etappe führt meist der Straße lang und ist nicht sonderlich attraktiv, man kann durchaus diesen Teil (und noch weiter, zum Beispiel bis nach Wildon) mit dem Fahrrad zurück legen. Oder sie eventuell auch joggend absolvieren.

Tipp3: Diese Etappe eignet sich sehr gut für den Winter.

Tipp4: Lade dir vorher die Karte mit dem Bergfex Touren App offline auf dein Handy, nicht immer ist der Weg gut beschildert. Obwohl es auf dieser Etappe verhältnismäßig viele Markierungen gibt. 😉

Tipp5: Kümmere dich unbedingt schon im Voraus um die Rückreise oder einen Schlafplatz, das spart Nerven nach einer langen Wanderung.

Tipp6: Ein paar weitere nützliche Tipps hab ich hier für dich zusammengefasst: Stressfrei (Weit)wandern – Was solltest du beachten?



Bist du auch gerade dabei Graz Umgebung zu umrunden? Welches ist denn dein Lieblingsabschitt und welchen Teil magst du weniger gerne? Ich freu mich schon auf deine Erfahrungen in den Kommentaren! Oder ein E-Mail von dir in meinem Posteingang: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!