Ponta de São Lourenço – Wanderung in Madeira

Lang hat’s gedauert bis ich nun endlich ein bisschen was von unserer Wanderung auf der Ponta de São Lourenço in Madeira hier am Blog erzähle… Aber nun ist es endlich soweit, denn diese wundervolle und beeindruckende Tour will ich euch auf gar keinen Fall vorenthalten!

gewandert Ende September


Ponta de São Lourenço
Ponta de São Lourenço

Überblick Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: mittel
Gehzeit: ca. 2 1/2 Stunden
Länge: ca. 7 km
Höhenmeter↑: ca. 500 m
Höchster Punkt: ca. 150 m
Ausgangspunkt: Parkplatz am Ende der Straße am östlichsten Zipfel von Madeira
Einkehrmöglichkeiten: Am Parkplatz gibt es ein paar Getränke- & Essensstände, am Weg gibt es keine Einkehrmöglichkeiten
Besonderheit: Küstenwanderung, schroffe Felsen, Naturreservart, einzigartige Vegetation, kein Schatten

Ponta de São Lourenço in Madeira | Anreise & Co

Lage & Anreise

Die Ponta de São Lourenço befindet sich am aller östlichsten Zipfel der Insel Madeira am Ende der Straße in Caniçal.

Am einfachsten ist die Anreise mit dem Auto, wir folgen von Caniçal einfach der Beschilderung zur Ponta de São Lourenço.

Aber auch per Bus kann man von Funchal aus in ca. 40 Minuten am Ausgangspunkt sein. Die Linie 113 hält über der Baía d’Abra an, wo sich auch der Parkplatz und Ausgangspunkt dieser Wanderung befindet.


Parken

Der Parkplatz befindet sich am Ende der Straße am östlichsten Ende der Insel, über der Baía d’Abra. Hier gibt es sehr viele Parkplätze und wir haben Ende September überhaupt kein Problem einen freien Platz zu bekommen.


Ponta de São Lourenço

Übernachten

Wir übernachten in Funchal*, genauer gesagt in Sao Martinho ein Ort der gleich westlich von Funchal Stadt liegt, was wirklich ein toller Ausgangspunkt für unsere Standortrundreise auf Madeira ist! Ruhig gelegen mit tollen Möglichkeiten die Promenade entlang zu flanieren, Strand und Bademöglichkeiten gleich in der Nähe, aber auch die Hauptstadt angrenzend und die Bushaltestelle quasi vor der Haustüre. Für uns genau das Richtige!

Du suchst eher eine Unterkunft nahe der Ponta de São Lourenço? Da habe ich zwei hübsche Unterkünfte für dich entdeckt: Quinta do Lorde Resort – Hotel – Marina* oder mal was ganz Spezielles: Vila Cais da Gaivota by Madeira Best Apartments*


Ponta de São Lourenço in Madeira | Rundwanderung

Sonnencreme & Wasser – Check.

Diese Wanderbeschreibung fällt mir ganz besonders leicht, denn sich hier zu verlaufen, wäre wirklich eine Meisterleistung. Man folgt einfach den Schildern bzw. dem Weg ans Ende der Insel. Also nichts wie los! 😉

Was ich euch aber definitiv und ganz deutlich mit auf den Weg geben möchte: Bitte vergesst nicht einen Sonnenschutz und ausreichend Trinkwasser mitzunehmen! Gerade im Sommer ist es hier wirklich richtig heiß und Schatten gibt es hier nicht.

Ponta de São Lourenço
Ponta de São Lourenço
Ponta de São Lourenço
Ponta de São Lourenço

Ein WOW folgt das andere

Der Weg ist einfach wahnsinnig cool und so ein tolles Kontrastprogramm zu den vielen grünen und üppigen Levada Wanderungen hier auf der Insel.

Ich liebe ja Steine und Felsen! Außerdem liebe ich diese wilde Atmosphäre hier. Die Wellen peitschen gegen den Fels und wir können kaum miteinander sprechen, so laut ist der Wind in unseren Ohren.


Ponta de São Lourenço
Ponta de São Lourenço
Ponta de São Lourenço
Ponta de São Lourenço

Einmal wenden und zurück bitte

Wie wunderschön es hier ist!

Wir kehren diesmal aber sogar kurz vor dem Ende schon um. Nicht weil es uns nicht gefällt, ganz im Gegenteil, aber wir haben heute Vormittag schon eine Wanderung auf den höchsten Berg der Insel gemacht und sind deshalb schon seit früh morgens auf den Beinen, die uns bereits eiiiinige Höhenmeter getragen haben…

Es ist aber gar nicht so schlimm, hier schon 1-2 Kilometer vorher kehrt zu machen, denn die Landschaft verändert sich sowieso nicht wirklich viel. Natürlich wäre es toll gewesen bis ans Ende zu wandern, doch im Urlaub möchten wir uns nicht quälen, daher – auf zum Abendessen. 😉


Ponta de São Lourenço
Ponta de São Lourenço
Ponta de São Lourenço
Ponta de São Lourenço

Tipps & Umgebung

#1 – Jause und Getränke mitnehmen, es gibt unterwegs keine Einkehrmöglichkeiten. Vor allem bitte genügend Wasser mitnehmen, es kann sehr heiß und auch ein wenig anstrengend werden!
#2 – Vergiss auch auf keinen Fall auf die Sonnencreme, oder eine Kappe – hier gibt es keinen Schatten.
#3 – Sollte es eher kühl sein, nimm unbedingt eine Windjacke mit, hier kann es schon mal riiichtig windig sein.
#4 – Es gibt auch einen Zugang zum Meer an der Casa do Sardinha. Falls du eine Wasserratte bist, nimm gerne Schwimmsachen mit.

Lese- & Wandertipps für Madeira

Eine ganz besondere Wanderung auf den höchsten Berg der Insel findest du in diesem Beitrag.

Am Blog Ferngeweht kannst du dir noch ein paar weitere tolle Wanderideen für Madeira holen.



Was sind deine liebsten Wanderungen auf Madeira? Findest du die Insel auch so wunderschön wie ich? Ich bin schon gespannt – schreib doch ein paar deiner Erfahrungen in die Kommentare! 🙂

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Freizeitideen sammeln!

.

Thailand Unterkünfte auf meinen Reisen – Fotos & Fazit

Da mein Beitrag zu den Unterkünften in Montenegro so gut angekommen ist, möchte ich nun auch ein bisschen über die Thailand Unterkünfte meiner zwei Reisen berichten. Jedoch liste ich euch nicht ausnahmslos alle Unterkünfte auf, sondern nur jene, die ich euch auch weiterempfehlen kann. 🙂

Ich habe, wie immer, alle Unterkünfte selbst ausgesucht, gebucht und natürlich auch bezahlt. Sprich, es ist lediglich eine Auflistung meiner liebsten Zwischenstopps, ohne jeglicher Hotel-Kooperationen.

Dabei werde ich auch ein paar Fotos der Hotels & Lodges zeigen, sowie ein bisschen über die Lage und den allgemeinen Wohlfühlfaktor erzählen:


Bangkok Zusatzprogramm
Bangkok Pullmann

Thailand Unterkünfte in Bangkok

Millennium Hilton

Das Millennium Hilton Hotel* mit der tollen Rooftopbar und dem herrlichen Infinity Pool war für uns einfach das perfekte Hotel für den Beginn unserer aller ersten Thailandreise. Wirklich ein Traum. ❤


Lage

Es befindet sich direkt am Chao Phraya River, was meiner Meinung nach echt richtig cool war! Der Ausblick über den Fluss direkt vom Zimmer war nämlich einfach nur herrlich. 🙂

Durch die kostenlosen hoteleigenen Shuttleboote gelangt man direkt über den Fluss zu verschiedenen Skytrain-Stationen – und auch zum Beispiel „Asiatique the Riverfront“ (ein moderner Nachtmarkt) wird direkt angefahren. Also kann man von hier aus die Stadt perfekt zu Fuß und mit den Öffis erkunden.


Wohlfühlfktor

Als mein Freund und ich unsere erste gemeinsame Fernreise gemacht haben, führte sie uns geradewegs in dieses Hotel, wo wir erstmal 3 Nächte in Bangkok verbracht haben. Wir haben uns pudelwohl gefühlt, zusätzlich zu dem großartigen Ausblick über den Fluss, haben wir den Pool und die (schon ziemlich teure) Rooftopbar mit ihrer herrlichen Aussicht genossen.

Auch die Angestellten waren auch bei kleinen Hoppalas total hilfsbereit und haben uns immer super toll weitergeholfen. 🙂

Hotelzimmer mit Blick auf den Fluss! – Ich liebe diesen Ausblick!

Bei meinem zweiten Besuch in Bangkok hab ich gleich in zwei unterschiedlichen Hotels geschlafen, die ich auch beide bedenkenlos weiterempfehlen kann:

Pullman Bangkok Grande Sukhumvit

Das Pullman Grande* ist, so finde ich, ein Hotel der Sonderklasse. Wunderschöne Lobby, hammer Frühstück und tolle Zimmer!


Lage

Die Anbindung an den öffentlichen Verkehr ist ganz gut. Die BTS Station Asok und die MRT Station Sukhumvit sind gleich in der Nähe – keine 5 Gehminuten entfernt.


Wohfühlfaktor

Ich hatte noch nie in meinem Leben ein so umfangreiches und zugleich leckeres Frühstück wie in diesem Hotel – wirklich ein fantastisches Frühstück das keine Wünsche offen lässt! Und wenn das Essen gut ist, dann bin ich schon mal mega glücklich.

Dazu kam auch noch das Upgrade in ein Deluxe Executive Zimmer indem ich mich fast wie eine Prinzessin gefühlt habe. Ganz zu schweigen von Wellness Programm, Fitnessstudio, Pool & Co…. 😉 Ich habe die Nacht und den Service hier wirklich total genossen.

Bangkok Zusatzprogramm
Bangkok Zusatzprogramm
Toller Ausblick vom Zimmer

Holiday Inn Bangkok

Das Holiday Inn Bangkok* ist ein bisschen kleiner und etwas preisgünstiger als das Pullman Grande, aber wirklich auch richtig schön und super gut gelegen – vor allem für Shopping-Begeisterte!


Lage

Es befindet sich direkt neben den zahlreichen & riesigen Shopping Klomplexen von Siam, dem Central World und der BTS Station Chit Lom. Man kann also sagen, die perfekte Lage für alle Shopping-Queens! Und die Öffis direkt vor der Haustüre zu haben ist für einen Städtetrip ja echt ein absoluter Hit. 😉


Wohlfühlfaktor

Auch hier war das Frühstück lecker und der Service zuvorkommend und hilfsbereit. Auch beim Planen einer Tagestour ist und das Hotel-Team mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Das Bett war übrigens richtig bequem und wer sich nach dem Sightseeing entspannen will oder das leckere Essen abtrainieren will, dem stehen Pool, Sauna & ein Fitnessstudio zur Verfügung. 😉

Bangkok Zusatzprogramm

Thailand Unterkünfte nördlich von Bangkok

Na klar, unsere Hotels in Bangkok und auch auf Koh Phangan waren eine Klasse für sich – einfach wunderschön!

Aber die einfachen, familiären Lodges in welchen wir auf unserer Norden-Reise übernachtet haben waren definitiv die sympathischsten – und auch die billigsten. Außerdem haben wir überall leckere Welcome-Drinks bekommen. 😉


Payuhakiri – Country Lake Nature Lodge

Die Country Lake Nature Lodge* war auf meinen Thailandreisen definitiv die einfachste und günstigste Unterkunft von allen. Total im Gemüse und direkt am See Nam Song – der wohl eher ein riesiger Tümpel ist. Durch diese krasse Natürlichkeit hatte diese Lodge ein ganz besonderes Flair!


Lage

Diese Lodge befindet sich im totalen „Hinterlad“ würde ich sagen – im Bezirk Payuhakiri. Hier gibt es eigentlich gar nichts in der Nähe, man ist völlig in der Natur und fernab von allen touristischen Attraktionen. Auch auf Öffis würde ich hier eher nicht zählen. Man kann echt herrlich abschalten.


Wohlfühlfaktor

Richtig cool ist der Outdoor-Speisesaal. Überhaupt alles spielt sich hier unter freiem Himmel ab – vom Check-in über die Mahlzeiten bis hin zum Check-out. Abends empfehle ich daher unbedingt lange Kleidung und/oder ein gutes Moskitospray, denn der benachbarte See zieht die kleinen Biester magisch an!!

Auf besondere Annehmlichkeiten, Luxus und Schnick-Schnack kann man in dieser Lodge definitiv nicht zählen, denn das gibt es schlicht und einfach nicht. Aber die Betten waren gemütlich und das Badezimmer war durchaus sauber. Wir hatten alles was wir brauchen und haben die Nacht gemeinsam mit den Geckos (die gibt’s übrigens in so gut wie allen Unterkünften) in unserem Bungalow sehr genossen.

Abenteuerlich und romantisch zugleich. 🙂

20150413_122020
Country Lake Nature Lodge
20150413_134035
Country Lake Nature Lodge

Sukhothai – Le Charme Sukhothai

Ein kleines Stückchen – nicht viel mehr als 1 km – vom historischen Park Sukhothai entfernt befindet sich diese entzückende Lodge: Le Charme Sukhothai*

Lage

Für eine Besichtigung der Ruinen des historischen Parks Sukhothai eine gute Lage. Ungefähr 1 km entfernt. Also wer zum Beispiel vor hat den Park mit dem Fahrrad zu besichtigen, der kann sich hier zum Beispiel auch gegen eine kleine Gebühr ein Rad ausleihen.

Jedoch „Nachtleben“ schreibt man hier wohl eher klein. Wir sind zur nächsten Bar schon in schönes Stückchen mit dem Tuk-Tuk getuktukert. Aber es hat sich ausgezahlt, es war ein toller Abend mitten unter Einheimischen! 😉


Wohlfühlfaktor

Zusätzlich zu einem schönen Pool gibt es hier eine super tolle Gartenanlage, private Parkplätze, WLAN und ein schmackhaftes Frühstück. 🙂

Auch das Abendessen vor Ort, auf der Terrasse des Restaurant neben einem kleinen Teich, war echt lecker. Die Zimmer waren sehr sauber und mit liebevollen Details für uns vorbereitet. Alles in allem eine tolle und gepflegte Unterkunft.

20150415_022532
Hotel Le Charme Sukhothai Resort

Chiang Rai – Phowadol Resort & Spa

Chang Rai – vor allem der wahnsinnig coole Nachtmarkt – hat mich total verzaubert. Genächtigt haben wir in einem Bungalow in der wirklich schönen Anlage Phowadol Resort & Spa*


Lage

Das hübsch angelegte Resort befindet sich ein Stückchen außerhalb der Stadt – etwa 10 Fahrminuten entfernt. Ich persönlich liebe es ja ein bisschen außerhalb der Stadt zu wohnen, nicht nur aufgrund des billigeren Preises, sondern auch weil es immer viel ruhiger ist und meine Meinung nach die Unterkünfte einen Tick liebevoller und persönlicher sind.


Wohlfühlfaktor

Wieder mal gab’s einen leckeren Welcome-Drink!

Der Bungalow selbst war geräumig, super modern und gleichzeigt auch sehr traditionell. Eine tolle Mischung, wir haben uns sehr wohl gefühlt. Auch die Anlage glich fast einem Park und es hat uns sehr gefallen einfach einen kleinen Spaziergang durch das Resort zu machen und uns danach im erfrischenden Pool abzukühlen.

20150415_121611
Phowadol Resort & Spa

Thailand Unterkünfte im Khao Sok Nationalpark

Khao Sok – Elephant Hills Camp

WOW – unser erstes Mal glamping. Und es war einfach nur fantastisch!


Lage

Dieses Luxus-Camp befindet sich direkt zwischen den beiden nebeneinander liegenden Nationalparks – dem Khlong Phanom National Park und dem Khao Sok National Park.


Wohlfühlfaktor

Das Luxus-Safari-Zelt hat sogar ein richtiges Bad! Es ist einfach, luxuriös und gleichzeitig abenteuerlich & romantisch! Natürlich gibt es im Zelt keine Klimaanlage – ist eben kein Hotelzimmer – aber wir finden es hier 1000 Mal cooler als im Hotel. Neben einer erstklassigen Dschungel-Atmosphäre gibt es auch noch ein Outdoor-Restaurant und einen Pool.

Khao Sok Nationalpark
Khao Sok Nationalpark

Dschungelcamp

Auch direkt am Stausee haben wir auf einem Steg mitten im Nationalpark übernachtet. Ich glaube jedoch, dass man dort sowieso nur im Zuge einer gebuchten Tour schlafen kann. Wenn dich also der Khao Sok Nationalpark interessiert, dann schau dir doch mal meinen Beitrag über unsere Tour an.

Da findest du alle Infos die du brauchst. 🙂

Khao Sok Nationalpark
Rainforest-Camp
20150420_083015

Thailand Unterkünfte am Strand

Koh Phangan – Shanthiya Koh Phangan Resort & Spa

Das Paradies auf der Insel – das Santhiya Koh Phangan Resort & Spa*. Hier haben wir uns wirklich pudelwohl gefühlt. Unsere Hideaway Poolvilla hat unseren perfekten Thailand Urlaub nochmal hervorragend abgerundet und war für uns der perfekte Platz um unsere 3-wöchige Reise gemütlich ausklingen zu lassen.


Lage

Am nord-östlichsten Zipfel der wunderschönen Insel Koh Phangan haben wir unsere Reise ausklingen lassen. Das Resort ist eine wahre Oase der Ruhe im Nirgendwo. Sackgasse, keine Straßen und richtig in der „Pampa“.

Zu Fuß gelangt man über den schönen Sandstrand direkt neben dem Hotel in ca. 10 Minuten in den kleine Ort. Dort findet man neben zahlreichen leckeren Restaurants & Bars auch Lebensmittelgeschäfte, einen Massagesalon neben dem anderen, ein Tattoo-Studio, eine Apotheke und einige andere kleine Shops.


Wohlfühlfaktor

Unsere Villa war richtig edel und wunderbar traditionell, mit eigenem Garten inklusive Salzwasserpool – nur für uns! Dazu gibt’s noch eine schöne Terrasse und ein richtig cooles Badezimmer unter freiem Himmel. Die ganze Anlage ist echt riesig und den Hügel hinauf gebaut. Aber es gibt Mini-Shuttlebusse die einen überall in der Anlage herumführen, wenn man das möchte.

Die Frühstücksterrasse ist einfach herrlich mit tollem Blick über das Meer und die anliegende Bucht. Und so schön wie die Aussicht ist, so schmeckt auch das Essen hier – es gibt einfach aaaalles was das Herz begehrt. Wir, als leidenschaftliche Frühstücker haben jeden Tag mindestens eine Stunde damit verbracht uns durch das Sortiment zu kosten. Auch die für alle Hotelgäste zugängliche Süßwasser-Poolanlage ist wirklich sehr schön.

Koh Phangan
Bungalow Koh Phangan
Koh Phangan

Phuket – Nai Yang Beach Resort & Spa

Das Nai Yang Beach Resort & Spa* in unmittelbarer Flughafen-nähe, direkt am Strand und neben einem Nationalpark ist absolut perfekt für einen entspannten Stopover. 🙂


Lage

Mit dem Taxi in kürzester Zeit vom Flughafen aus zu erreichen war für uns diese Bungalow-Anlage der perfekte Ort für unseren Stopover in Phuket. Die Lage war top – direkt neben dem schönen Sandstrand des Sirinat National Park. Und auch leckere Restaurants und hippe Strandbars waren zu Fuß super easy erreichbar. Hier wären wir auch sehr gerne ein bisschen länger als nur eine Nacht gewesen…

20150418_131606

Wohlfühlfaktor

Unser Bungalow war super modern und liebevoll eingerichtet. Auch das Badezimmer war sauber & sehr modern. Hier hatten wir übrigens die am kunstvollsten gefalteten Handtücher unserer ganzen Reise. 😉 Das Pool haben wir nur einmal ganz kurz genutzt, denn wer braucht schon einen Pool, wenn der schöne Strand so nah ist?

Was ich unbedingt noch einwähnen muss, ist der unfassbar schöne & super romantische Sonnenuntergang den wir an unserem Abend hier in einer Hängematte am Sandstrand direkt nebenan erleben durften…

20150418_091555
20150418_100153

Pattaya – Holiday Inn Pattaya

Auch wenn ich persönlich von Pattaya gar nicht begeistert war und ich auch nicht nochmal dort hinfahren würde, kann ich euch trotzdem ein Hotel dort empfehlen, welches mir den Aufenthalt verschönert hat. 😉 Und zwar das Holiday Inn Pattaya* .


Lage

Es befindet sich direkt gegenüber vom Strand, nur 5 Gehminuten vom Hard Rock Cafe entfernt und keine 10 von der Walking Street und dem Stadtkern von Pattaya.

An der Promenade in Richtung Zentrum befinden sich zahlreiche Restaurants und Bars.


Wohlfühlfaktor

Das Hotel selbst ist super modern und hat wunderbar freundliche & helle Zimmer mit teils sehr toller Aussicht auf Strand & Stadt. Das hoteleigene Pool mit Blick auf’s Meer ist herrlich und auch das Frühstück hat bei mir keine Wünsche offen gelassen.


Noch mehr Thailand?

Zu guter Letzt findest du hier noch alle Beiträge die ich bisher über Thailand veröffentlicht habe:

[pt_view id=“734be153z8″]



Hast du auch schon Erfahrungen mit Unterkünften in Thailand gemacht? Sind diese auch so positiv wie bei mir ausgefallen, oder hattest du mal einen Griff ins Klo? Ich bin schon neugierig, verrate mir doch deine Lieblingsunterkunft in Thailand in den Kommentaren! Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Hotel- & Reisetipps gefällig? Na dann besuche uns doch auf Facebook, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Freizeitideen sammeln!

.

Hongkong Sehenswürdigkeiten – 14 Highlights & die schönsten Fotospots

In Hongkong trifft Großstadt auf Natur, sowie Moderne auf Tradition. Ich habe insgesamt ca. 2 Wochen während meines Praktikums hier verbracht und auch wenn mich der allererste Eindruck dieser Stadt gar nicht wirklich vom Hocker gerissen hat, habe ich mich regelrecht „auf dem zweiten Blick“ über beide Ohren in Hongkong verliebt. Deshalb möchte ich für dich nun meine Highlights und Fotospots in Hongkong in diesem Beitrag zusammenfassen.


20170803_144813_LLS (2)
Mongkok bei Nacht


Ist Hongkong „das Richtige“ für mich?

Ich bin ja fest davon überzeugt, dass Schönheit – je nach Blickwinkel – variiert. Die Einstellung und die Erwartungen sind ausschlaggebend dafür, ob man eine Stadt schön findet oder eben nicht. Erwartest du dir makellos renovierte Häuser, eine große Sehenswürdigkeit neben der anderen, Gemütlichkeit und Ruhe – dann wirst du wohl von Hongkong ziemlich schnell enttäuscht werden.

Lässt du dich jedoch auf interessante Ecken und Kanten ein, akzeptierst chaotische Menschenmassen, suchst nicht nach einzelnen, perfekten Sehenswürdigkeiten sondern erkennst auch die Schönheit der verfallenen Fassaden und die Coolness der vielen Stromkabeln und Schildern – so wird dich Hongkong wohl nie wieder loslassen. 🙂

Wenn du – so wie ich – auf leckeres und vielseitiges Essen stehst, dann gefällt dir bestimmt auch mein Hongkong Food Guide: Essen in Hongkong – So vielseitig und lecker! Restauranttipps inklusive

20170723_091156 (2)
Mongkok bei Tag


Hongkong Highlights & Fotospots | Kowloon

1 | Mongkok & Märkte

Lage & Anreise

Anreise mit der MTRgrün (Kwun Tong Line) oder rot (Tsuen Wan Line) – zu den Stationen MTR Mong Kok und/oder MTR Prince Edward. Am besten erkundet man den Stadtteil Mongkok rund um die MTR Stationen indem man sich zu allen Tages- & Nachtzeiten einfach treiben lässt.


Über Mongkok

Es ist das Hongkong wie man es aus Filmen kennt. In der Nacht leuchten hunderte neonfarbene Reklamen und Schilder mit chinesischen Zeichen. Unzählige Menschen sind auf den Straßen, alles wirkt ein wenig schmutzig und schäbig, es gibt alte Hochhäuser, Straßenküchen und Märkte ohne Ende.


Was tun in Mongkok?

Wer gerne relativ günstig auf verschiedensten Märkten shoppen und Souvenirs kaufen möchte, und ein paar mega coole „Streetstyle“ Fotos bei Tag und vor allem auch bei Nacht schießen möchte, der ist in diesem Stadtteil bestimmt gut aufgehoben.

Falls du die Möglichkeit hast hier irgendwo auf ein Dach zu gelangen kannst du richtig lässige Fotos machen. Fotos davon findest du im unten stehen Link im Unterpunkt „Von Oben“.

Alle Infos über die verschiedensten Märkte & deren Lage und noch viel mehr coole Fotos aus Mongkok gibt’s in meinem ganz speziellen Blogpost darüber – Hongkongs Märkte – shoppen & fotografieren im Stadtteil Mongkok
Flower Market Hong Kong20170723_100449 (2)Goldfisch Markt Hong Kong20170723_091421 (2)

2 | Choi Hung Estate Car Park

Lage & Anreise

Die passende MTR Station ist Choi Hung, diese erreichst du mit der grünen Kwun Tong Line. Wenn du hier aussteigst nimmst du am besten den Ausgang C4. Dann folgst du der Straße direkt zwischen die Wohnhäuser hinein, wo du dann gleich rechts am Parkhaus vorbei gehst und dann hinauf steigst.

Tipp: Der Fotospot befindet sich am Garagendach oben. Du musst also die Stufen beim Parkhaus hinauf steigen um zum Basketball Platz zu kommen. Damit hatte ich zuerst große Probleme, bin erst ein paar mal um den Block gelaufen, bis ich dann beschlossen habe einfach ein paar Menschen mit guten Kameras ganz unauffällig zu folgen. 😉


Über das Choi Hung Estate

Auch hierbei handelt es sich um Wohnhäuser. Berühmt sind sie für ihre wunderschön sanften Pastellfarben und den genialen Basketball Platz auf dem im Vordergrund des Hauses herrlich posieren kann.

Beim Choi Hung Estate handelt es sich um eine riesige Wohnsiedlung, sogar eine der ältesten in ganz Hong Kong. Untergebracht sind in der gesamten Anlage viele Tausende Menschen. Es gibt 11 Blocks, das große Parkhaus (oben drauf die berühmte Fotolocation) und sogar 5 Schulen.


Was tun beim Choi Hung Estate?

Naja, entweder du macht super coole Fotos und post sportlich und elegant vor der Kamera. Oder du bringst ein paar Freunde und einen Ball mit und spielst tatsächlich Basketball hier am Garagendach. 😉

Nur eine MTR Station (Diamond Hill) entfernt befindet sich auch der Nan Lian Garden, wo du dich nach dem Shooting ausruhen kannst und sicherlich auch noch ein paar schöne Motive vor die Linse bekommst.

choi hung estate car parkchoi hung estate car park20170820_050250


3 | Victoria Harbour – Kwoloon Seite

Lage & Anreise

Zum Victoria Harbour im Stadtteil Kwoloon gelangst du indem du entweder die rote MTR Tsuen Wan Line zur Station Tsim Sha Tsui nimmst, oder wenn du mit der West Rail Line (Zug) nach East Tsim Sha Tsui fährst.

Natürlich kannst du auch mit der Star Ferry von Hong Kong Island aus übersetzen. Entweder vom Central Star Ferry Pier oder aber auch vom Wan Chai Star Ferry Pier aus.


Über den Victoria Harbour

Der Victoria Harbour trennt die Statteile Kwoloon und Hong Kong Island und ist mittlerweile weniger Heimat großer Handelsschiffe als ein richtiger Touristenmagnet. Die Aussicht und das kulturelle Angebot hier sind einfach fantastisch!


Was tun beim Victoria Harbour – Kwoloon?

  • Übersetzen mit der Star Ferry
  • Tsim Sha Tsui Uferpromenade & Blick auf die Skyline
  • Kulturzentrum & Museen
  • Symphony of Lights
  • Avenue of Stars
  • Harbour City & Ocean Terminal Deck
  • Hafenrundfahrt
Detaillierte Infos über den Victoria Harbour, zur Anreise und genaueste Beschreibungen zu all den coolen Sehenswürdigkeiten findest du in diesem Beitrag: Was tun am Victoria Harbour in Hongkong? – Infos, Tipps & Sehenswürdigkeiten

Star Ferry von Kwoloon nach Hong Kong IslandHarbour City - 4. StockVictoria Harbour


Hongkong Highlights & Fotospots | Hong Kong Island

1 | Victoria Harbour – Hong Kong Island Seite

Lage & Anreise

Du kannst mit der Star Ferry vom Star Ferry Pier Tsim Sha Tsui nach Hong Kong Island übersetzen, entweder zum Central Pier oder zum Wan Chai Pier.

Oder mit der MTR zur Station Central oder zur Station Admiralty mit der Island Line oder der Tsuen Wan Line. Nach Admiralty auch mit der South Island Line.

Man kann auch mit dem Zug von Kwoloon aus zum Bahnhof Hong Kong Station fahren.


Über den Victoria Harbour

Der Victoria Harbour trennt die Statteile Kwoloon und Hong Kong Island und ist mittlerweile weniger Heimat großer Handelsschiffe als ein richtiger Touristenmagnet. Die Aussicht und das kulturelle Angebot hier sind einfach fantastisch!


Was tun am Victoria Harbour – Hong Kong Island?

  • Spaziergang von MTR Admiralty über Tamar Park zum Central Pier
  • Cntral Pier & Fähre
  • Star Ferry
  • Central Promenade
  • Symphony of Lights
  • Golden Bauhinia Square
Detaillierte Infos über den Victoria Harbour, zur Anreise und genaueste Beschreibungen zu all den coolen Sehenswürdigkeiten findest du in diesem Beitrag: Was tun am Victoria Harbour in Hongkong? – Infos, Tipps & Sehenswürdigkeiten

Promenade Hong Kong IslandPromenade Hong Kong IslandPromenade Hong Kong Island


2 | Yick Fat Building

Lage & Anreise

Du kommst auch zum Yick Fat Building mit der MTR. Du nimmst die dunkelblaue Island Line zur MTR Station Tai Koo. Dann nimmst du den Ausgang B und folgst der Straße westwärts bis du am Mc Donalds vorbei kommst. Zwei Blocks weiter stehst du dann bald vor dem Eingang (links) in den Innenhof.

Soweit so gut, doch von hier aus war es für mich ziemlich schwer besagten Innenhof auch wirklich zu finden. Dank einer sehr freundlichen Passantin, die zwar kein Englisch verstand, die aber den Platz auf meinem Foto erkannte, zeigte mir den richtigen Eingang.

Hier ein Foto davon, damit du dir beim Finden vielleicht etwas leichter tust als ich:

Eingang Yick Fat Building


Über das Yick Fat Building

Das Yick Fat Building ist ganz bestimmt eines der meistfotorafiertesten Wohnhäuser in ganz Hongkong. Als ich in den Innenhof kam war ich bei weitem nicht die Einzige die ein Foto hier machen wollte, aber bestimmt diejenige mit der „schlechtesten“ Kamera. So viele Leute mit super-hightec-Kameras habe ich sonst nirgendwo in Hongkong gesehen. 😉

Irgendwie fühlt es sich seltsam an hier zu fotografieren, denn immerhin wohnen hier hunderte von Menschen und ich mache gerade ein Bild von ihrem Zuhause, von ihrer Wäsche die aus den Fenstern hängt, von ihrem Leben…


Was tun beim Yick Fat Building?

Beim Yick Fat Building kann man eigentlich nichts tun, außer ein paar interessante Fotos machen die so richtig die städtische Überbevölkerung sichtbar machen. Da ich gerade in der Gegend war, hab ich mal schnell einen Zwischenstopp eingelegt und es nicht bereut dort gewesen zu sein.

Yick Fat Building HongkongYick Fat Building HongkongYick Fat Building Hongkong


3 | Victoria Peak

Lage & Anreise

Es gibt viele verschiedene Arten wir du auf den berühmten Victoria Peak hinauf kommst. Wobei die coolste davon ganz bestimmt eine kleine Wanderung aus dem Stadtzentrum hinauf auf den Peak ist.

  • Zu Fuß
    • Es gibt mehrere Fußwege die auf den Peak führen. So kann man sich die Aussicht und das Foto auch wirklich verdienen. 🙂
  • Peak Tram
    • Tipp: Als ich am späten Abend am Peak war, standen gefühlt 100e Menschen in einer Schlange an um mit der Bahn wieder zurück hinter zu fahren. Alle wollten wieder hinunter. Ich empfehle daher allen die gerne mit der historischen Peak Tram fahren möchten nur ein One-Way-Ticket nach oben zu nehmen und einen anderen Weg hinunter zu wählen.
  • Mit dem Taxi
    • Ich bin einfach mit dem Taxi hier hoch – von der MTR Station Admiralty bis zur Bergstation der Peak Tram (ca. 12 Minuten) . Nach einem langen Arbeitstag, war das die angenehmste Variante für mich. 😉
  • Mit dem Bus Nr. 15, ab Exchange Square Bus Terminus
  • Mit dem Minibus Nr. 1, ab City Hall

Über den Victoria Peak

Der Victoria Peak ist sowas wie der „Hausberg“ von Hongkong und mit 552 Metern die höchste Erhebung vom Stadtteil Hong Kong Island. Auf diesem Hügel befindet sich sie wahrscheinlich teuerste Wohngegend der ganzen Stadt, was ganz bestimmt auch an dem wundervollen Ausblick auf Hongkongs Skyline liegt.


Was tun am Victoria Peak?

Touristenherzen aller Art werden hier oben höher schlagen. Es gibt direkt an der Bergstation ein riesiges super modernes Einkaufszentrum das „Peak Galleria„, sowie den „Peak Tower“ auf dessen Dach sich eine Aussichtsplattform befindet. Ganz zu schweigen von den vielen Restaurants und Cafes die sich in den beiden Gebäuden befinden.

Aber der Peak Tower ist hier bei weitem nicht die einzige Aussichtsplattform, es gibt quasi an jeder Ecke eine fantastische Aussicht auf die Stadt – wo auch viel weniger Menschen sind als auf dem Dach. Zum Beispiel Lion’s Pavilion von wo aus ich meine Fotos bei Nacht gemacht habe.

Außerdem gibt es eine Menge Spazierwege hier oben, der bekannteste mit zahlreichen tollen Fotospots und Aussichtspunkten ist bestimmt der Rundweg um den Peak über die Lugard Road und die Harlech Road – dieser dauert ungefähr eine Stunde.

20170817_163912_LLS-01.jpegVictoria Peak bei Nacht20170817_163518_LLS-01.jpeg


4 | Dragon’s Back Trail

Lage & Anreise

Der Dragon’s Back befindet sich auf Hong Kong Island, genauer gesagt führt er entlang des östlichen langen „Zipfel“ der Insel. 😉

Hinkommen tut man am besten, indem man zuerst mit der dunkelblauen Island Line zur MTR Station Shau Kei Wan und anschließend mit dem Bus Nr. 9 nach To Tei Wan fahrt. Dort beginnt direkt an der Bushaltestelle der Wsnderweg.


Über den Dragon’s Back Trail

Es ist eine Wanderung der Sonderklasse – nicht zu schwierig und endet noch dazu an einer Bucht in einem ehemaligen Fischerdorf. Ein optimales Kontrastprogramm zur Großstadt und ein super Beispiel dafür, dass Hongkong durchaus auch grün sein kann. 😉

Der Weg führt entlang einer Hügelkette, die optisch an einen Drachenrücken erinnert, daher der Name – Dragon’s Back Hike.


Was tun am Dragon’s Back Trail?

Na wandern kann man hier, ist doch klar! Aber das Beste daran sind hier wohl die wunderschönen Ausblicke über das Südchinesische Meer und hinunter auf den Shek O Beach, sowie der großartige Weg an sich. Außerdem kann man am Endpunkt der Wanderung die Badesachen aus dem Rucksack holen, am Strand relaxen und sich im Meer abkühlen.

Alle Infos & Daten zur Tour, Varianten, Tipps, Anfahrt und noch mehr Fotos habe ich ganz genau in folgendem Blogpost für dich zusammengefasst: Top Wanderung in Hong Kong – Dragon’s Back Trail

Dragon's Back Wanderung Hong KongDragon's Back Wanderung Hong KongDragon's Back Wanderung Hong Kong


5 | Instagram Pier

Lage & Anreise

Wenn man hier hin möchte nimmt man entweder ein Taxi und fährt damit zum „offiziellen“ Eingang, dieser befindet sich nördlich des Belcher Bay Parks an der Shing Sai Road. Mit den Öffis empfehle ich die Straßenbahn zur Station Kennedy Town zu nehmen, da muss man nur 5 Minuten bis zum Eingang gehen. Natürlich kann man auch mit der dunkelblauen Island Line zur MRT Station Kennedy Town fahren, da geht man aber mindestens 15 Minuten bis zum Eingang.


Über den Instagram Pier

Natürlich heißt der Pier nicht wirklich „Instagram Pier“, diesen Namen hat er nur den coolen Fotos zu verdanken die man hier machen kann. In Wirklichkeit ist es der „Western District Public Cargo Pier“. Von 7 bis 21 Uhr ist das Tor offen und man kann die Cargo Area und den Pier betreten. Sonst ist dieser Bereich komplett abgesperrt. Natürlich gibt es im Zaun auch ein paar „geheime“ Löcher wo man durchschlupfen kann. 😉


Was tun am Instagram Pier?

Hier tümmeln sich jede Menge Menschen hauptsächlich zum Fotografieren oder um Sport zu machen. Denn der lange Pier und der Umliegende Hafen eignen sich super für Intervall Lauftraining oder Ähnliches. Viele professionelle Fotografen sammeln sich hier vor allem zum Sonnenuntergang.

Zum „richtigen“ Instagram Pier kommt man wenn man nach dem Eingang an der Shing Sai Road rechts geht und dem Hafen vorbei an coolen Containern, die übrigens auch tolle Fotomotive abgeben, folgt. Hier findet wirklich jeder ein richtig lässiges Fotomotiv nach Hongkong-Art.

PS: Schau dich doch mal auf Instagram um, da findest du echt viele hammermäßige Fotos von #instagrampier! 🙂

IMG-20170819-WA0037Instagram Pier HongkongInstagram Pier HongkongInstagram Pier Hongkong


6 | SoHo

Lage & Anreise

Soho ist der Stadtteil zwischen Central und dem Victoria Peak. Das Zentrum allerdings befindet sich erst südlich der Hollywood Road. Am besten gelangt man nach SoHo wenn man den Mid-Level-Escalator (unten beschrieben) nimmt und einfach den Hügel nach oben fährt. Dieser startet an der Kreuzung von der Queen’s Road Central und der Jubilee Street. Oder man kann natürlich auch ein Taxi nehmen.


Über SoHo

Dieser Stadtteil ist geprägt von engen Gassen und zeigt auch, so ähnlich wie Mongkok, das Hongkong wie man es aus so manchen Filmen kennt. Man könnte sagen, SoHo ist so etwas wie DAS „Szene- und Ausgehveirtel“ von Hongkong.


Was tun in SoHo?

Zahlreiche Bars, Restaurants und eine Menge junger Leute. Hier treffen sich Einheimische, Studenten und Touristen aus aller Welt um gemeinsam zu feiern und einen lustigen Abend zu verbringen.

Jedoch zahlt sich auch ein Besuch am Tag aus, immer mehr Leute kommen hier her um Fotoshootings oder ihre Instagram Bilder vor den bemalten Fassaden der Häuser in SoHo zu machen. Außerdem befinden sich auch einige ausgefallene Souvenirgeschäfte, Antiquitätenläden, Modeboutiquen und Kunstgalerien in diesem Stadtteil.

Eine ganz besondere Attraktion in bzw. durch SoHo ist die längste überdachte Rolltreppe bzw. „Rollband“ der Weltder Mid-Levels Escalator. Er wurde 1993 eröffnet, ist über 800 Meter lang und um von ganz unten nach ganz oben zu fahren benötigt man ca. 20 Minuten. Gebaut wurde die Rolltreppe um den Bewohnern den Weg zur Arbeit zu erleichtern. Bis 10 Uhr fährt sie abwärts, nachmittags und abends aufwärts.

Wer es, so wie ich, einfach nicht lassen kann in jedem Hard Rock Cafe ein Leiberl (österreichisch für T-Shirt) zu kaufen, für den führt sowieso kein Weg an SoHo vorbei, denn hier befindet sich auch das Hard Rock Cafe Hong Kong.

20170806_105513 (2)IMG-20170806-WA0158 (2)20170806_103845 (2)dav


7 | Repulse Bay

Lage & Anreise

Die Bucht befindet sich im Süden von Hongkong Isalnd. Die Anreise erfolgt am günstigsten mit dem Bus – die Linien 6, 6A, 6X, 66, 260 oder auch der Minibus Nr. 40 fahren zur Repulse Bay. Zum Beispiel vom Exchange Square Bus Terminus von Hong Kong Station (Exit D) aus. Oder aber auch mit der MTR South Island Line zu Station Ocean Park und dann mit dem Taxi weiter zur Repulse Bay.

Natürlich kann man auch ganz gemütlich von Central aus mit dem Taxi anreisen – so hab ich das zum Beispiel nach der Arbeit gemacht. Außerdem gibt es auch einen Parkplatz direkt am Strand.


Über Repulse Bay

Diese breite Bucht bietet einen herrlichen Sandstrand, welcher nicht nur der Längste in ganz Hongkong ist, sondern auch einer der schönsten sein soll. Es handelt sich um eine exklusive und teure Wohngegend und es befinden sich auch zahlreiche Luxusappartements und elegante Restaurants in der Umgebung rund um die Repulse Bay.


Was tun bei der Repulse Bay

Hier kann man wunderbar nach einem langen Arbeits- oder Sightseeingtag relaxen, einen morgendlichen Strandspaziergang machen oder einfach die Stimmung und das tolle Licht zum Sonnenuntergang genießen. Und natürlich schwimmen gehen. 😉

Es gibt außerdem leckere Restaurants und einige Einkaufsmöglichkeiten vor Ort. Eines der Restaurants habe ich zum Beispiel auch in meinem Food Guide von Hongkong beschrieben.

Repulse Bay HongkongRepulse Bay Hongkong


8 | Straßenbahnfahrt

Lage & Anreise

Es gibt viele Tram Stationen auf Hong Kong Island, sie befinden sich fast ausschließlich auf der Nordseite des Stadtteiles, mit Ausnahme der zwei Linien die nach Happy Valley fahren, die machen einen kurzen Abstecher ins Innere.


Über die optimale Straßenbahnfahrt

Starte deine Tour unbedingt außerhalb des Zentrums, so entgehst du Menschenmengen und kannst vielleicht sogar – so wie ich – einen Sitzplatz in der oberen Etage ganz vorne ergattern. 😉

Kombitipp: Toll lässt sich die Fahrt mit eine Besuch beim oben beschrieben Yick Fat Building verbinden. Zuerst mit der MTR anreisen um das Building zu besichtigen und dann mit der Straßenbahn wieder zurück ins Zentrum fahren. Sie fährt nämlich direkt vor dem Gebäude vorbei, da kannst du super einsteigen und bist auch noch so weit vom Zentrum entfernt, dass noch fast keine Leute in der Bahn sind. Nimm aber nicht die rote Bahn nach Happy Valley wenn du ins Zentrum möchtest, die biegt nämlich vorher ab. Ich bin dann zum Beispiel bei der Station Jubilee Street ausgestiegen um anschließend noch mit dem Mid-levels Esculator zu fahren und SoHo zu besichtigen.

Tipp: Mit der Octapus Card ist das Fahren mit öffentlichen Verkehrsmittel besonders angenehm und billig. Eine günstige Stadterkundungstour also.


Was tun auf einer Straßenbahnfahrt?

Ich bin zum Beispiel einmal (fast) quer durch Hong Kong Island von Ost nach West mit der Straßenbahn gefahren. Dabei konnte ich unglaublich tolle Eindrücke sammeln und lässige Fotos – mal von einer ganz anderen Perspektive aus – machen. Ich finde es cool während der Fahrt auch mal was von der Umgebung mitzubekommen als immer nur unter der Erde zu sein. 😉

Straßenbahnfahrt HongkongStraßenbahnfahrt HongkongStraßenbahnfahrt HongkongStraßenbahnfahrt Hongkong


Hongkong Highlights & Fotospots | New Territories

1 | Tian Tan Buddha

Lage & Anreise

Der Tian Tan Buddha befindet sich auf Lantau Island, im Westen von Hongkong. Man nimmt am besten die MTR nach Tung Chung, und von dort fährt man mit der Seilbahn oder dem New Lanto Bus Nr. 23 vom Chung Town Center den Berg hinauf. Natürlich kann man auch einfach mit dem Taxi fahren oder zu Fuß hinauf wandern. Es gibt nämlich sogar einen eigenen Wanderweg, den man von der Seilbahn aus immer wieder sehen kann.

An der Endstation angekommen trennen dich nur wenige Gehminuten, vorbei an zahlreichen Shops, vom Tian Tan Buddha.


Über den Tian Tan Buddha

12 Jahre hat es gedauert und ungefähr 60 Millionen HKD hat es gekostet diese Statue zu erbauen. Der „Big Buddha“ sitzt mit zum segnen erhobener Hand auf einem Lotusthon und ist 34 Meter hoch! Sein Blick ist gen Norden in Richtung China gerichtet und viele Pilger aus ganz Asien kommen um den Tian Tan Buddha zu bewundern.


Was tun beim Tian Tan Buddha?

Nicht nur der Tian Tan Buddha selbst, sondern auch die Fahrt nach oben mit der Seilbahn nach Lantau Island ist ein besonderes Highlight. Über 268 Stufen kann man dann zum Buddha hinaufsteigen. Von oben hat man übrigens auch eine tolle Rundumsicht auf die umliegenden Hügel und das Meer.

Gegenüber vom Tian Tan Buddha befindet sich auch das wunderschöne Po Lin Kloster, viele steng gläubige Mönche haben hier ihre Heimat. Es lohnt sich definitiv einen kleinen Abstecher zum Kloster zu machen und auch das Innere zu bewundern.

Die Stimmung und die ganze Atmosphäre hier oben am Berg ist irgendwie ganz besonders, finde ich.

20170805_071912 (2)20170805_072649 (2)20170805_073653 (2)20170805_075123 (2)


2 | Tai O

Lage & Anreise

Tai O ist ein altes Fischerdorf und befindet sich auch auf Lantau Island. Man kann es direkt mit dem Bus vom Tian Tan Buddha (siehe Punkt oberhalb) aus mit dem Bus Nr. 21 erreichen.

Oder aber auch direkt von der MTR Station Tung Chung aus mit dem Bus Nr.11. (Dauer ca. 50 Minuten)


Über Tai O

Dieses alte Fischerdorf musst du unbedingt besuchen. Das Flair dort ist einzigartig. Die Menschen in Tai O bauen seit Generationen ihre Häuser auf Stelzen über dem Wasser. Es gibt viele kleine Läden, enge Gassen und Nette Cafes. Außerdem hat man die einmalige Chance hier einen rosa Delfin zu Gesicht zu bekommen. Also Eines kann ich mit Sicherheit sagen: an interessanten Fotospots mangelt es hier ganz bestimmt nicht!


Was tun in Tai O?

Man kann eine Bootstour durch das Dorf und hinaus auf das Meer unternehmen. Wer Glück hat kann dabei auch einen der rosa Delfine entdecken.

Natürlich kann man die Gassen auch über Stege und Brücken zu Fuß erkunden und sich in einem der netten Cafes in einem der Stelzenhäuser niederlassen. Hier ist bummeln und genießen angesagt, sowie klarerweise auch fotografieren und Fish Balls essen! 😉

Mehr dazu werde ich definitiv noch in einem eigenen Beitrag über Lantau Island verraten.

20170805_08310020170805_085531 (2)20170805_090553 (2)20170805_092228 (2)20170805_102354 (2)


3 | Cheung Chau

Lage & Anreise

Cheung Chau ist eine Insel von Hongkong und befindet sich zwischen Lamma Island und Lantau Island. Man kann mit der Fähre entweder vom Central Pier auf Hong Kong Island oder aber auch von Lantau Island vom Mui Wo Ferry Pier oder vom Chi Ma Wan Public Pier nach Cheung Chau übersetzen.


Über Cheung Chau

Die Insel ist eine wahnsinnig fotogens altes Fischerdorf voller Highlights für Naturliebhaber und Ruhesuchende. Hier kommt man her wenn man mal ein bisschen relaxen will ,traditionell essen oder einen Hauch chinesischer Kultur erleben will. Ein Tag ohne viel Verkehr, ein Tag am Strand oder einfach ein bisschen spazieren gehen. Es handelt sich außerdem um eine mehr oder weniger autofreie Insel, denn auf Grund der schmalen Straßen kann man hier nicht Autofahren. Es gibt aber ein paar eigens dafür entworfene Fahrzeuge für Rettung, Feuerwehr & Co. Prinzipiell fährt man hier aber mit dem Rad oder dem Boot.


Was tun auf Cheung Chau?

Man kann gemütlich spazieren gehen, an einem der schönen Sandstrände baden, leckere Snacks probieren und den Sonnenuntergang genießen. Diese Insel hat mich übrigens so fasziniert, dass ich ganz bestimmt einen eigenen detaillierten Blogpost darüber verfassen werde!

20170815_093348 (2)20170815_10021120170815_104320 (2)20170815_121311 (2)20170815_124250


Hongkong Highlights & Fotospots | Allgemein

1 | Metro Stationen

Lage & Anreise

Nagut, diese Anreise ist wohl die Leichteste. Einfach egal mit welcher MRT fahren und egal wo aussteigen. Und Lage – unter der Erde. 😉


Über die Metro Stationen

Jede Station ist ein bisschen anders gestaltet – mal rot, dann gelb, dann wieder ganz bunt – ich war immer wieder total neugierig auf die nächste Station – wie wird diese wohl aussehen?

Vielleicht bin ich ja verrückt, aber ich fand es immer wieder toll dort unten. 😉


Was tun in den Metro Stationen?

Nun ja in den MTR Stationen von Hongkong kann man nicht nur fotografieren und neugierig sein, sondern auch Geld beheben und natürlich auch einkaufen. Es gibt in so gut wie jeder Station einen 7-11 und eine Bäckerei oder sonstige

Metro Stationen HongkongMetro Stationen Hongkong


Alle bisherigen Beiträge zu Hongkong



Was ist denn dein Lieblings-Fotospot in dieser Stadt? Hast du noch mehr tolle Must-See Attraktionen in Hong Kong auf Lager? Na dann ab in die Kommentare damit!

PS: Noch mehr Abenteuer & Reisetipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Insel Mainau im Regen – Ein Tagesausflug an den Bodensee

Ein ganz besonderer Urlaub war unser Familien-Roadtrip durch den Westen Österreichs. Du denkst dir jetzt bestimmt – Hä? Österreich und Insel Mainau – was? Ganz genau, die Insel Mainau befindet sich natürlich in Deutschland und nicht in Österreich. Aber trotzdem hat sich der kleine Abstecher zu unseren Nachbarn sehr gelohnt. Dieses Highlight für Blumenliebhaber liegt nämlich nur ca. eine Stunde von Vorarlberg entfernt am Bodensee.


Insel Mainau bei Regen


Anreise aus Vorarlberg

Na dann, nichts wie hin zur Insel! Man kann aus Vorarlberg entweder südlich des Bodensees über die Schweiz anreisen, so wie wir, aber auch von der deutschen Nordseite kann man mit der Autofähre von Meersburg übersetzen. Die Insel Mainau befindet sich ganz im Süden Deutschlands bei Konstanz. Direkt vor der Insel gibt es übrigens einen großen Parkplatz.


Eindrücke der Insel Mainau – Blüten im Regen

Besonderes Glück mit dem Wetter haben wir zwar nicht, aber wie ich ja schön öfters mal erwähnt hab:

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!

Deshalb, Regenjacke an, wasserdichte Schuhe check und zur Sicherheit noch einen Regenschirm mitnehmen – was kann denn da noch schief gehen?

Natürlich ist das Gesamtbild der traumhaften Gartenanlage bei Sonnenschein und blauem Himmel viel eindrucksvoller und noch schöner als bei Regen, doch die einzelnen Blüten selbst sehen mit all den Wassertropfen einfach herrlich aus:

Blume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel MainauBlume im Regen auf der Insel Mainau

Na? Alle Blumen erkannt? Ja? Da bin ich aber Neugierig – ab in die Kommentare damit. 😉


Infos & Attraktionen

Gartenanlage & Blumen

Auf Mainau gibt es die verschiedensten Gärten zu den unterschiedlichsten Themen. Zum Beispiel einen Staudengarten oder einen Dahliengarten. Mir persönlich gefällt der italienische Rosengarten ganz besonders gut! Zahlreiche wunderschöne Alleen und der Hortensienweg sorgen dafür, dass der Spaziergang durch den Park ein unvergessliches Erlebnis bleibt. Außerdem gibt es auch richtig tolle und kreative Kunstwerke aus Blumen und Sträuchern auf der Insel Mainau zu bewundern.

Insel MainauInsel Mainau bei Regen


Palmenhaus & Schmetterlingshaus

Bei Schlechtwetter mindestens genauso schön sind das Palmen- und das Schmetterlingshaus. Das Palmenhaus ist nicht nur von außen sehr eindrucksvoll, auch drinnen staunt man nicht schlecht, bei all den exotischen Bäumen und Pflanzen.

Ebenso exotisch ist das Schmetterlingshaus wo man ungefähr 120 verschiedene Arten beobachten kann. Wenn du Glück hast entdeckst du auch einen der Nachtfalter mit bis zu 30 cm Flügelspannweite. Es ist übrigens das zweitgrößte Schmetterlingshaus in ganz Deutschland!! Ein bisschen traurig werde ich immer, wenn ich Menschen sehe, die die schönen Tiere achtlos anfassen – bitte gib acht, lass die Schmetterlinge in Frieden und pass auf wo du hinsteigst!

Schmetterlingshaus Insel MainauSchmetterlingshaus Insel MainauSchmetterlingshaus Insel Mainau


Für Kinder

Auch für die kleinen Gäste ist gut gesorgt, es gibt ein Kinderland und einen kleinen Bauernhof. Der Spielplatz hat über 1000 m² und bietet Attraktionen, die selbst ich als Erwachsener gerne ausprobieren würde, wie zum Beispiel die Überquerung des kleinen Sees über Hängebrücken & Co. 😉 Außerdem gibt es in diesem Bereich für Kinder jeden Alters passende Spielgeräte.

Der Bauernhof bietet neben dem Streichelzoo auch Ponyreiten an. Und natürlich kann man auch andere Tiere im Gehege beobachten. Klarerweise gibt es zum Bauernhof auch den passenden Bauerngarten vorort.


Barockschloss & Kirche

Das barocke Deutschordensschloss ist sowas wie das „Zentrum“ von Mainau. Die meisten Räume sind jedoch nicht immer zugänglich, sondern nur für spezielle Veranstaltungen, Konzerte & Co geöffnet. Es bietet sich an im Schlosscafé eine kleine Pause einzulegen.

Hier befindet sich übrigens auch das Palmenhaus gleich nebenan, sowie die passende Schlosskirche St. Marien.

Barockschloss & Kirche Insel Mainau


Tipps

Tipp: Würde ich nochmal hinfahren, würde ich dann eher den Mai oder Juni (statt August) für meinen Besuch auswählen.

Tipp: Natürlich gibt es noch viiiiiel mehr zu entdecken – alle Infos dazu findest du auf der offiziellen Homepage von Mainau.

Tipp: Besorg dir vor Ort eine Karte vom Gelände – für eine bessere Übersicht, oder erstelle dir auf der Homepage eine Merkliste mit allen Attraktionen die du sehen möchtest.

Tipp: Mainau kann man übrigens auch im Winter besuchen – auch darüber kannst du dich auf der oben verlinkten Homepage informieren.

Insel Mainau bei Regen
Der Bodensee im Hintergrund



Bist du auch ein Blumenfan? Was ist denn deine Lieblingsblume? Verrate es mir doch in den Kommentaren, ich freu mich schon drauf! Oder schick mir auch gerne jederzeit ein E-Mail: Kontakt

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann TEILE IHN!

Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Viel Spaß ❤

 

Wanderung vom Pico do Arieiro zum Pico Ruivo – auf den höchsten Berg Madeiras

Najo, moch ma anfoch so, wird scho guad gehn!

– das ist wohl eher das Motto meiner Schwester Helena, doch es gibt eben auch Situationen in welchen selbst ich nicht drum herum komme diesem Satz alle Ehre zu machen.

Das Ergebnis:

Ach du Schei..benkleister! Und WAS jetzt?!?

Alles über meine Wanderung auf den höchsten Berg Madeiras und was du dabei anders machen solltest erzähle ich dir gleich…


Inhalt:

  • Pico do Arieiro
  • Wanderung zum Pico Ruivo
  • Faulheit & Glück – der Rückweg
  • Nachwandern (Daten zur Tour)
  • Tipps

Madeira wandern


Wer die wunderschöne Blumeninsel im Atlantik besucht, der ist quasi sowas wie dazu „verpflichtet“ zu wandern. Wanderwege über Wanderwege – leicht, mittel, schwer – entlang der berühmten Levadas, an der Küste und eben auch im Gebirge. Der Weg vom Pico do Arieiro zum Pico Ruivo gehört – traue ich mich behaupten – schon eher zu den konditionell schwierigeren, aber definitiv auch zu den spannendsten und eindrucksvollsten der ganzen Insel. Also nichts wie hin!


Pico do Arieiro

Mit unserem Mietauto geht es schon ganz, ganz früh von Funchal rauf in die Berge zum Startpunkt unserer heutigen Wandertour. Wir wollen auf den höchsten Berg Madeiras – den Pico Ruivo – marschieren.

Um dort hinzukommen, nehmen wir die Straße ER103 über den „Monte“ in Richtung Ribeiro Frio. Nach ungefähr 35 Minuten kommt linker Hand ein Restaurant und gleich danach eine Kreuzung, dort biegen wir links ab, „Pico do Arieiro“ ist hier sogar angeschrieben. Und auf einmal – dichtester Nebel und zwar wirklich so, dass es ärger fast nicht mehr geht. Nach kurzem Überlegen umzudrehen, beschließen wir jedoch trotzdem im Schneckentempo weiter zu fahren bis zum höchsten Punkt. Das hat sich gelohnt, denn auf einmal brechen wir durch die Nebeldecke und ein toller Anblick bietet sich uns!

Auf einem der vielen leeren Parkplätze wird noch das Auto abgestellt und schon kann das Abenteuer beginnen! Der Ausblick vom Gipfel (1818m) ist wunderschön – es gibt einen tollen Aussichtspunkt und ein Café, also zahlt sich auch ohne Wanderung ein Besuch hier oben sicherlich aus.

Pico do Arierio MadeiraPico do Arierio MadeiraPico do Arierio Madeira


Wanderung zum Pico Ruivo

Na dann – lasset die Wanderung beginnen! Nach einem kurzem Fotostop am Aussichtspunkt startet wir los zum Pico Ruivo!

Aber zuerst legen wir gleich mal Jacke, Schal und Stirnband an, denn es ist riiiichtig frisch hier oben! Na klar, im Gegensatz zur Küste sind wir ja nun ca. 1800 Meter HÖHER! Jetzt kann’s aber endlich losgehen am PR 1 vom Pico do Arierio zum Pico Ruivo. Der Nebel steigt, fällt, steigt und fällt – wir hoffen trotzdem auf ein paar schöne Ausblicke, und falls nicht – auch egal, denn der Weg an sich ist angeblich schon spektakulär genug.

Pico do Arierio Madeira WanderungPico do Arierio Madeira

Vergehen ist hier ein Ding der Unmöglichkeit. Der Weg ist durchgehend auf einer oder beiden Seiten mit Seilen gesichert um ein Abstürzen zu verhindern, somit kann man nur auf dem richtigen Pfad bleiben. Schon zu Beginn ist mir klar – obwohl wir auf Grund des Nebels nicht all zu viel sehen – ich liebe diesen Weg! Wer allerdings nicht ganz schwindelfrei ist wird sich wahrscheinlich auf dieser Wanderung nicht ganz so wohl fühlen…

Immer geht es hinunter und wieder hinauf, hinunter, hinauf…. Und vor allem das viele Stufensteigen kann mit der Zeit schon ganz schön anstrengend werden. Da unser Ziel höher liegt als der Ausgangspunkt, müssen wir für jedes Teilstück das uns bergab führt noch mehr bergauf marschieren um den Pico Ruivo zu erreichen. Umso weniger freut man sich dann wenn es mal eeeewig laaaange hinunter geht! 😉

Pico Ruivo Wanderung Madeira20160919_101228Pico Ruivo Wanderung MadeiraPico Ruivo Wanderung Madeira

Nach einiger Zeit teilt sich der Weg in zwei Varianten – beide führen zum Pico Ruivo. Der westliche (Oeste) – bei der Gabelung links – führt durch viele kleine abenteuerliche Tunnel, der östliche (Este) ist etwas länger und führt auf der anderen Seite des Pico das Torres vorbei.

Achtung! Erkundige dich im Voraus über Sperren & Umleitungen.

Für die Ostroute benötigt man angeblich ein kleines bisschen mehr Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Ob das stimmt können wir leider für uns nicht herausfinden, da dieser Weg zur Zeit vorübergehend gesperrt ist (und wahrscheinlich auch nicht so bald wieder offen sein wird) – wegen eines Erdrutsches – sehr schade!

Geplant war nämlich die östliche Variante am Hinweg zu gehen und die westliche am Rückweg. Naja egal, dann eben gleich links nach unten abbiegen. Auch hier müssen wir einen „Umweg“ gehen, da auch für diese Route eine Umleitung notwendig ist. Wir müssen ziemlich weit absteigen und dann alles wieder nach oben marschieren. Diese Umleitung macht den Weg somit um einiges länger als normal. Aber der Weg ist richtig lässig, immer wieder führt er hindurch durch kleine und größere Tunnel. Wir sind wirklich froh, dass wir immer Stirnlampen in unserem Rucksack dabei haben, denn in den längeren Tunneln ist es nämlich stockfinster!

Pico Ruivo Wanderung MadeiraPico Ruivo Wanderung MadeiraPico Ruivo Wanderung MadeiraPico Ruivo Wanderung Madeira

Puhh….ganz schön kräftezerrend die vielen Stufen! Aber die schöne Aussicht entschädigt für so Einiges. Nach einer Zeit treffen die beiden Wege nun wieder aufeinander und es geht immer den Berg entlang, vorbei an richtig coolen Bäumen, die mich irgendwie an Herr der Ringe erinnern – wieso weiß ich nicht so richtig. 🙂

Bald kommen wir zu einem kleinen Häuschen. Direkt dort gibt es eine Wegkreuzung. Links hinauf geht es nun endlich zum Gipfel und rechts hinunter zum Parkplatz auf der Achada do Teixeira und nach Encumeada. Natürlich wählen wir hier den Weg nach oben!

Pico Ruivo von Pico do Arierio20160919_112232Pico Ruivo von Pico do Arierio

Rauf geht’s! Das letzte Stück, muss ich ehrlich gestehen zieht sich schon noch ziemlich und ist auch noch ganz schön anstrengend. Aber ist man erst mal oben, vergisst man die Mühen sofort wieder. Während mein Freund sein rituelles Gipfel-Power-Napping macht, schlendere ich zu den verschiedensten Aussichtspunkten, beobachte den Nebel beim steigen und sinken und an den Berggipfeln vorbei ziehen. Bis auf einmal – ganz kurz – er den Blick auf das Meer freigibt. Es ist wunderschön – ich bin so fasziniert, dass ich schlichtweg auf’s Fotografieren vergesse, erst als der Nebel die Aussicht fast wieder verdeckt greife ich zu meiner Kamera.

Die Stimmung hier oben gefällt mir. Es ist wirklich faszinierend wenn man von 1862m auf das Meer blicken kann!

Pico Ruivo Madeira20160919_12090520160919_121352Pico Ruivo Madeira - Blick aufs MeerPico Ruivo Madeira - Gipfelsieg


Rückweg auf Umwegen

Naja ein bisschen enttäuscht sind wir immer noch, dass die östliche Variante nicht begehbar ist, außerdem wollen wir irgendwie nicht den selben Weg zweimal gehen und der Hinweg war noch dazu irgendwie länger als wir geplant/gedacht hatten. Wir haben heute ja auch noch etwas anderes vor… Hmmm, deshalb entschließen wir uns ganz spontan dazu einfach auf dem kurzen Weg zum Parkplatz nach Achada do Teixeira abzusteigen und dort einen „Bus“ zu nehmen. Was im Nachhinein irgendwie eine schlechte Idee war denn dort gibt es NICHTS und schon gar keinen „Bus“… 😉


Wir biegen also bei der Kreuzung bei der kleinen Hütte nicht auf unseren „normalen“ Rückweg ab, sondern folgen dem Weg geradeaus nach unten. Schnellen Schrittes geht’s dahin – immer bergab – und auch schon früher als erwartet sehen wir den Parkplatz. Uiiii…uns wird klar, hier gibt es wirklich gar NICHTS. Nicht mal das kleine Häuschen ist bewirtschaftet oder bewohnt. Kein Bus, kein Mensch und die nächste Zivilisation laut Karte bestimmt eeeeewigst enfernt. Und Ohh, wir sind außerdem auf der anderen Seite der Insel gelandet. 😀

20160919_12532720160919_130129

20160919_130328
Erkennst du den „normalen Rückweg“?

Parkplatz Achada do Teixeira

Erstmal müssen wir lachen, dann beschließen wir auf jemanden zu warten der zurück zu seinem Auto kommt – den werden wir dann fragen ob er uns ein Sückchen mitnimmt. Und auch schon bald treffen wir ein ganz liebes portugiesisches Pärchen in unserem Alter die sogar auf die andere Seite der Insel müssen. Uns zu liebe machen sie den Umweg und fahren statt auf der schnellen Straße um die Insel herum, über die Bergstraßen und lassen uns nach Ribeiro Frio bei der Kreuzung hinaus. Die Fahrt hier her dauert 1 STUNDE – das wäre mit dem Taxi bestimmt riiichtig teuer geworden! Was für ein Glück auf so liebe Leute zu treffen! 🙂 

Dort ausgestiegen bedanken wir uns ungefähr 1000 Mal, verabschieden uns und beschließen dann in dem Restaurant noch was zu essen, Abenteuer machen hungrig! Während dem Essen überlegen wir uns dann wie wir die restlichen 7 km zurück hinauf zu unserem Auto kommen werden. Wir bestellen im „Restaurante Casa De Abrigo Do Poiso“ mein absolutes Lieblingsessen hier auf Madeira – Espetada! (Rindfleisch, medium – versteht sich – lecker!)

beste Espetada Madeira

Es waren die besten Espetadas die wir in diesem Urlaub gegessen haben – manchmal zahlen sich Umwege dann doch wieder aus. Wir fragen den Kellner nach einem Taxi um hinauf zum Pico do Arierio zu kommen. Die Taxifahrt an sich wäre gar nicht teuer, aber wir müssten natürlich auch die komplette Anfahrt hier her in die „Pampa“ bezahlen und er meint, das würde uns sehr teuer kommen.

Wir beschließen einstimmig zu Fuß hinauf zu gehen! Wir folgen der Straße mit dem Gedanken: „Jedes Auto das da rauf fährt fährt ganz bestimmt zum Gipfel, also werden wir nun erstmalig in unserem Leben autostoppen.“ Nach ungefähr 5 Minuten kommt auch schon das erste Auto und ja – es bleibt stehen. Wieder ein junges einheimisches Pärchen. Sie sind gerade auf dem Weg zum Gipfel um dort einen Kaffee zu trinken. Super – auf den sind sie natürlich eingeladen. 😉


Nachwandern

Ich empfehle auf keinen Fall so unüberlegt wie wir einfach „falsch“ abzusteigen. Außer du möchtest auch gerne autostoppen. Oder Geld spielt bei dir keine Rolle und du rufst ein Taxi aus Santana und fährst damit 1,5 Stunden über die Insel zurück zum Pico Arierio. 😉

Im besten Fall solltest du dich für eine Auf- und Abstiegsvariante entscheiden – und zwar fix – das spart Nerven, Zeit und eventuell auch Geld.


Route lang

Soll es die lange und anspruchsvolle, aber auch eindrucksvollere sein, dann starte beim Pico Arierio und beende sie auch wieder dort. Eine Karte für diese Tour findest du hier auf Outdooractive. (Hinweg über die Ostroute, Rückweg über die Westroute)


Route kurz

Oder willst du lieber eine kleinere und leichter Tour machen, dann startest du gleich auf dem Parkplatz der Achada do Teixeira (Anreise mit dem Auto über Santana). Eine Karte und alle Infos dazu findest du hier auf Outdooractive.


Tipps

Tipp: Genügend Jause und Getränke in den Rucksack packen. Es gibt keine Möglichkeit am Weg einzukehren.

Tipp: Es kann ganz schön kalt dort oben sein, im Gegensatz zur Küste. Unbedingt Stirnband, Jacke und Co einpacken!

Tipp: STIRNLAMPE oder wenigstens Taschenlampe mitnehmen – in manchen der Tunnel ist es wirklich stockfinster!

Tipp: Erkundige dich im Voraus ob der Weg/ die Wege eventuell gesperrt/umgeleitet sind – Bergrutsche sind hier häufiger!! Angeblich soll die Ostroute noch für sehr lange gesperrt sein – bitte wirklich erkundigen.

Tipp: Nimm dir für die gesamte Wanderung (wenn Startpunkt Pico do Arieiro) einen ganzen Tag Zeit und plane sonst nichts mehr ein – außer vielleicht relaxen am Abend oder ein gutes Abendessen.

Tipp: Den Pico do Arieiro und die tolle Aussicht von dort sollte man sich definitiv nicht entgehen lassen. Auch wenn man keine Wanderung machen will – lohnt es sich hier hinauf zu fahren und zu genießen.

Tipp: Sehr früh rauf fahren zum Pico do Arierio – bestimmt auch ein unglaublich schöner Sonnenaufgang. (Wir haben ihn leider knapp verpasst) Außerdem sind in der Früh viiiiel weniger Touristen hier.

Pico Ruivo Wanderung Madeira



Hast du auch schon mal irgendwann Auto gestoppt? Was ist deine Lieblingswanderung auf Madeira? Ich freu mich schon auf dein Kommentar! Du kannst mir aber auch jederzeit gerne ein Mail schreiben: Kontakt

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann TEILE IHN!

Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Viel Spaß ❤

Sommer, Sonne, Koh Phangan – Entspannung pur im Inselparadies

Schließlich, nach bereits 2 Wochen Rundreise, Abenteuer und Sightseeing ist es für uns nun an der Zeit das „Reisen“ abzuschließen und den „Urlaub“ beginnen zu lassen – und zwar so richtig!


Inhalt:

  • Anreise & Unterkunft
  • Strand & Umgebung
  • Hauptstadt Thong Sala
  • Tipps – What else to do?

20150425_105611


Anreise & Unterkunft

Anreise

Nach 3 Tagen im Dschungelcamp geht es nun für eine Woche weiter auf die Insel, genauer gesagt nach Koh Phangan. Vom schwimmenden Rainforest Camp werden wir direkt zur Fähre nach Surat Thani gebracht, die uns dann zur letzten Station unserer 3-wöchigen Thailand Rundreise bringen soll. Auf der Fähre treffen wir ein Pärchen aus der Schweiz, wir unterhalten uns prima und die Zeit vergeht wie im Flug.

Auf der Insel angekommen, beginnt gerade der Sonnenuntergang. Wir sind immer wieder aufs Neue fasziniert davon, wie schnell die Sonne hier doch untergeht, kaum beginnt sie zu sinken – ist sie auch schon wieder verschwunden. Wahnsinn!

Wir treffen am Pier auf Engländer die in der Bucht gleich neben unserer ein Hotel gebucht haben und beschließen, uns eines der großen „Tuk Tuks“ zu teilen. Gleich noch mal mit dem Fahrer den Preis verhandeln und dann kann’s auch schon los gehen. Die Fahrt dauert relativ lange, wir müssen ja fast auf die andere Seite der Insel. Zuerst steigen unsere Mitfahrer aus und von nun an geht es auf eher unbefestigten „Straßen“ mit zahlreichen Schlaglöchern den Hügel hinauf. Wir wundern uns – ob wir da wohl richtig sind?!?


Hotel

Endlich angekommen! Ja, unser Hotel – das Santhiya Koh Phangan Resort & Spa – befindet sich wirklich HIER. 😉

Eine Oase der Ruhe im Nirgendwo könnte man es nennen. Sackgasse, keine Straßen und richtig in der „Pampa“. Es ist stockfinster, wir sind müde von der langen Reise und wollen einfach nur noch unsere Hideaway Poolvilla beziehen. Auf die haben wir uns übrigens schon sehr gefreut – denn laut Beschreibung soll sie super schön sein!

Und JA, die Beschreibung hält was sie verspricht! Richtig edel, mit eigenem Garten inklusive Salzwasserpool – nur für uns! Dazu gibt’s noch eine schöne Terrasse und ein richtig cooles Badezimmer. Hier werden wir uns ganz bestimmt wohl fühlen!

Koh PhanganBungalow Koh PhanganKoh Phangan

Am nächsten Morgen am Weg zum Frühstück erkunden wir die Anlage um uns herum. Alles ist den Hügel hinauf gebaut und es gibt Mini-Shuttlebusse für diejenigen die nicht so gut zu Fuß sind oder einfach nicht gehen wollen. 😉

Aber so faul sind wir auch wieder nicht und außerdem tut es gut sich ein klein wenig zu bewegen. Die Frühstücksterrasse ist einfach herrlich mit tollem Blick über das Meer und die anliegende Bucht. Und so schön wie die Aussicht ist, so schmeckt auch das Essen hier – es gibt einfach aaaalles was das Herz begehrt. Wir, als leidenschaftliche Frühstücker verbringen jeden Tag mindestens eine Stunde (oder sogar mehr) damit uns durch das Sortiment zu kosten.

Auch die für alle Hotelgäste zugängliche Süßwasser-Poolanlage ist wirklich sehr schön. Nur brauchen wir sie so gut wie gar nicht, denn wir haben ja unseren privaten Pool und das tolle Meer direkt neben uns. Irgendwie verstehen wir die Menschen nicht, die den ganzen Tag am Pool liegen statt am Strand…?

Koh PhanganKoh PhanganKoh Phangan


Strand & Umgebung

Wir wohnen direkt an der Bucht Thong Nai Pan Noi  im Nordwesten der Insel. Der Strand ist wunderschön und überhaupt nicht überlaufen wie so manche der zentraler und besser erreichbar gelegenen Strände auf der Insel. Er ist aber auch nicht ganz einsam, vor allem auf der anderen Hälfte der Bucht gibt es noch ein paar Hotels.

Wir verbringen unsere Tage größtenteils am Strand, liegend im Schatten der großen Bäume, trinkend an der Beach Bar, kartenspielend auf unserer Terrasse, spazierend entlang des Wassers oder auch essend im nahe gelegenen kleinen Ort. Bereits am zweiten Tag haben wir dort nämlich unser Lieblingsrestaurant gefunden, das Somtum Restaurant. Betrieben von einer Familie – die Mama kocht, und das wirklich frisch und lecker! Jeden Abend zieht es uns auf’s Neue dort hin – und manchmal auch schon für den Mittagssnack. Ganz untypisch, denn normalerweise probieren wir immer wieder gerne neue Lokale aus, aber diesmal ist es irgendwie anders…

Im Ort entdecken wir außerdem eine kleine, bunte und richtig nette Outdoor Bar – die Sand Bar – mit leckeren und billigen – aber vor allem starken – Cocktails. Am Tag sind wir meistens die einzigen Gäste hier und dürfen sogar auf der Anlage unsere Lieblingslieder abspielen.

Einmal borgen wir uns auch ein Jetski aus und flitzen vollgas über’s Wasser – das macht richtig Spaß und ist eine tolle Abwechslung zum „Nichtstun“.

Koh Phangan20150427_072631 (2)Koh Phangan

Fazit: Wir finden die Mischung aus dem kleinen „Zentrum“ mit guten Restaurants und Bars und dem sehr schönen und ruhigen Strand einfach perfekt. Wer sich jedoch einen ganz einsamen Strand oder gar einen Partystrand erhofft, der ist in dieser Bucht sicherlich falsch.


Ausflug nach Thong Sala

Ein ganz spontaner Ausflug. Wir treffen nämlich in unserem Restaurant das schweizer Pärchen aus der Fähre wieder – was für ein Zufall. Gemeinsam beschießen wir die Hauptstadt der Insel zu besuchen. Denn es ist Samstag, und samstags gibt es dort am Nachmittag immer den Saturday Night Market auf der Walking Street.

Jeder kennt hier jeden, warum dann nicht die Restaurantbesitzer fragen ob sie nicht eine Mitfahrgelegenheit wüssten. Wie es der Zufall so will, fährt die Mama der Familie heute sowieso noch nach Thong Sala um Besorgungen zu machen. Wir dürfen also einfach auf der Ladefläche ihres Pickups – wie es eben in Thailand üblich ist – mitfahren. Cool oder?

Dort angekommen vereinbaren wir noch einen Treffpunkt und eine Uhrzeit für die Rückfahrt und schon schlendern wir durch die Straßen. Entlang zahlreicher Stände und Geschäfte die zum bummeln und shoppen einladen, über den „Morning Market“ bis zur Walking Street.

20150425_120450 (2)Koh Phangan

Hier gibt es jede Menge Snacks, Snacks, Snacks und viel Kleidung zu kaufen. Wir haben ja bereits auf unserer Reise in den Norden des Landes frittierte Maden und Heuschrecken probiert. Jetzt ist es aber an der Zeit noch welche zu essen (schmecken ja gar nicht so schlecht) und ein Video davon zu machen. Wie sollen wir sonst unsere Verwandten und Freunde davon überzeugen, dass wir DAS wirklich gegessen haben. 😉

Danach spazieren wir zum Anlegeplatz der Fähre. Denn schon bei unserer Ankunft ist uns dort der schöne Sonnenuntergang aufgefallen. Den wollen wir diesmal ganz aktiv erleben.

20150425_123127 (2)

Koh Phangan
Strand neben der Walking Street


Erstmal unter dem Steg hindurch und dann im Sand gemütlich machen – wir sind gemeinsam mit unseren neuen Freunden aus der Schweiz die Einzigen hier am kleinen Strand. Diese Gelegenheit nutzen wir auch gleich um gegenseitig ein paar romantische Fotos zu knipsen. Wahrlich einer der stimmungsvollsten Sonnenuntergänge die ich je gesehen habe –  mit dem Boot und der kleinen Insel Koh Tae Nai im Vordergrund. Leider aber auch so schnell wieder vorbei! 😉

Doch die Erinnerung bleibt. Das untere Foto hängt nun bei uns im Esszimmer und ist eine wunderbare Erinnerung an unseren ersten gemeinsamen Urlaub. ❤

20150425_131636 (2)


Zusatztipps/ What else?

Natürlich hat diese Insel noch mehr zu bieten als Erholung. Man kann auch wahnsinnig viel Action und Abenteuer bekommen – wenn man das möchte. Sollte dir also der Entspannungsurlaub zu langweilig werden, hab ich hier ein paar Tipps wie du dich sonst noch austoben kannst auf und um Koh Phangan:

Tipp 1

Zum Beispiel ein Ausflug zum Ang Thong Marine Nationalpark sollte man sich bestimmt nicht entgehen lassen. Wir haben uns an zwei Tage dafür angemeldet, doch leider mussten beide Termine wegen zu schlechtem Wetter am Meer abgesagt werden. 😦 Darüber ärgern wir uns sogar heute noch ein bisschen, wären dort wirklich unglaublich gerne hin gefahren zum Schnorcheln & Co.

Tipp 2

Auch für Taucher oder jene die es noch werden möchten ist Kog Phangan gemeinsam mit seiner Nachbarinsel Koh Tao ein absoluter Hotsopt. Es gibt zahlreiche Tauchschulen Vorort. Tauchen ist dir nicht ganz geheuer oder du hast nicht genug Zeit um den ganzen Grundkurs zu machen? Wie wäre es dann mit einer gemütlichen Schnorcheltour?

Tipp 3

Ein Tagesausflug nach Koh Tao oder auch auf die größte und touristischste der drei Inseln Koh Samui, ist sicherlich ein tolles Alternativprogramm um mehr Abwechslung in deinen Strandurlaub zu bekommen. Solche Touren kannst du sehr einfach direkt im Hotel buchen. Oder du nimmst einfach eine Fähre dort hin und erkundest die Nachbarinseln auf eigene Faust.

Tipp 4

Moped ausborgen und die Insel erkunden. Spannend – und bei den Straßen bestimmt auch ein großes Abenteuer. Aber bitte sei so gescheit und kleide dich trotz Hitze angemessen für eine Mopedtour und verzichte keinesfalls auf einen Helm – so wie die meisten Urlauber (und so gut wie alle Einheimischen)! Schlimme Mopedunfälle von nachlässigen oder übermütigen Touristen sind sehr häufig in Thailand, also sei bitte vorsichtig. Du möchtest doch einen restlichen Urlaub nicht im Krankenhaus verbringen, oder? Wenn alles gut geht, ist es bestimmt die flexibelste und lustigste Variante die gesamte Insel zu erkunden. 😉

Tipp 5

Strände entdecken – denn davon gibt es ganz schön viele auf dieser eher kleineren Insel. Eine gute Übersicht der verschiedensten Strände habe ich hier gefunden. Oder doch lieber mit dem Boot? Es gibt auch die Möglichkeit eine Bootstour zu einigen Stränden der Insel zu machen – sowohl als Gruppentour als auch als private Tour. Diese kann man – wie Ausflüge nach Koh Tao oder zum Marine Nationalpark – sogar direkt in den meisten Hotels buchen.

Tipp 6

Die Insel erkunden. Es gibt einige Wasserfälle auf Koh Phangan zu denen meist relativ einfache Spaziergänge führen. Vor allem während oder kurz nach der Regenzeit ist ein Besuch bei den Wasserfällen lohnenswert. Außerdem weißt du ja bereits – ich persönlich liebe Aussichtspunkte und auch davon hat die Insel so einige. Wäre bei uns der Erholungsurlaub nicht im Mittelpunkt gestanden, hätte ich sie alle erklommen. 😉 Interessiert? Einen informativen Artikel über Wasserfälle & Aussichtspunkte auf der Insel habe ich für dich hier gefunden.

Tipp 7

Dir schmeckt die thailändische Küche auch so gut wie uns? Na, warum dann nicht einen Kochkurs machen und das ein oder andere leckere Rezept mit nach Hause nehmen? Es gibt mehrere Anbieter solcher Kurse auf der Insel.

Tipp 8

Du bist eine Partymaus? Na dann solltest du deine Reise zur Zeit der legendären und auf der ganzen Welt bekannten Full Moon Party planen, welche auf Koh Phangan in regelmäßigen Abständen stattfindet.



Na, würdest du es schaffen mal eine Woche völlig abzuschalten und nur zu relaxen oder bist ein zu großer Entdecker und kannst einfach nicht ruhig sitzen? Ich freu mich schon deine Meinung in den Kommentaren zu lesen, oder auch gerne in einem E-Mail: Kontakt

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann TEILE IHN!

Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Viel Spaß ❤

Insel Kos – Entspannung pur & gemütliche Ausflugstipps

Ich liege am wunderschönen Sandstrand und lasse mir die Sonne auf den bereits etwas gebräunten Bauch scheinen. Währenddessen lausche ich ganz relaxed der neu zusammengestellten Playlist meiner Lieblings-Rock-Klassiker der 80er – und vielleicht singe ich dabei sogar ganz leise etwas mit.

Zwischendurch kühle ich mich im Meer ab und lass mich einfach ein bisschen auf der Luftmatratze dahintreiben – dann leg mich wieder zurück auf meinen Liegestuhl unter den Strohschirm.

Wenn ich damit fertig bin, werde ich mir ein leckeres griechisches Essen gönnen, vielleicht Moussaka oder so…


DSCN0052


Na? Wie klingt das für dich? Fantastisch?

Also für mich ist es toll! Aber da ich definitiv zu dieser Sorte von Reisenden gehöre, denen genau DAS mit der Zeit schlichtweg zu fad wird, kann ich es nur für maximal zwei Tage richtig genießen… Zwischendurch muss einfach etwas Abwechslung her!


Inhalt:

  • Unterwegs mit dem Moped
  • Tagesausflug nach Rhodos
  • Tagesausflug nach Níssiros – Vulkaninsel
  • Wasserpark – Lido Water Park
  • Sonstige Tipps

Auf der Insel Kos in der östlichen Ägäis kann man so richtig gut relaxen und nichts tun. Es gibt tolle Strände, preiswerte All-Inclusive-Hotels, leckeres Essen und viel Sonne.

Na klar, ab und zu braucht jeder mal eine Pause – aber wer sagt, dass man nicht auch in einer Pause ein oder zwei gemütliche Ausflüge machen kann? Man muss ja nicht alles gleich zerreißen, man kann es einfach ganz ruhig angehen.

In diesem Blogpost verrate ich dir 4 super Tipps für einen super abwechslungsreichen, aber trotzdem bequemen Entspannungsurlaub auf Kos.

DSCN0001


Tipp 1 – Ein Moped oder Quad ausborgen

Man muss ja nicht gleich die ganze Insel abfahren – nicht wenn man doch auf Entspannungsurlaub ist – das mach ich doch auch nicht. Aber es gibt so einige tolle Plätze auf Kos die es wirklich Wert sind, mal vorbei geschaut zu haben. Dafür eignet sich ein Moped oder ein Quad bestens, denn so entscheidest du wann du wo und wie lange bleiben möchtest.

Ich hab für dich folgende Relaxing-Spots auf Kos ausprobiert und für gut empfunden:


1. Die Embrós Thérme

Mit einer typischen Therme hat das hier nur sehr wenig zu tun, es handelt sich einfach nur um einen Steinkreis im Meer, der ein kleines Becken an der Küste bildet. Aus einer Quelle im Fels entspringt ca. 40 Grad warmes Wasser, das sich hier mit dem normalen Meerwasser vermischt. Man sagt dem Wasser bestimmte Heilwirkungen zu, wie zum Beispiel bei Gefäß- oder Atemwegserkrankungen oder auch Entwicklungsstörungen bei Kindern.

Die Quelle befindet sich ungefähr 15 km außerhalb von Kos-Stadt und liegt etwas unterhalb der Asphaltstraße. Man sollte auf jeden Fall oben neben der Straße parken und den restlichen Weg zu Fuß zurücklegen, da es unten nur sehr wenig Platz gibt. Und – der Zugang ist kostenlos. 😉

DSCN0005DSCN0006


2. Ágios Stéfanos Beach/ Basilika & Insel Kástri

Vom Osten kommend, kurz vor Kéfalos befindet sich dieser tolle Platz auf der rechten Seite. Direkt neben dem Strand, ein wenig erhöht, findet man die Überreste der um rund 500 n. Chr. erbauten Basilika Ágios Stéfanos.

Der perfekte Platz um den Tag zu genießen und sich inmitten frühchristlicher Ruinen zu sonnen. Wer möchte, der kann auch ganz einfach die kleine vorgelagerte Insel Kástri besuchen. Erreichen kann man diese jedoch nur schwimmend und durchs Wasser watend, man kann sich aber an den tieferen Stellen an Bojen festhalten. Dort angekommen gibt es nicht viel, außer ein kleines – meist geschlossenes – Kirchlein und ganz viel Ruhe.

DSCN0035DSCN0036


3. Auf in den Westen – der Ruhe entgegen!

Ich bin mit dem Moped so weit westlich wie nur möglich gefahren. Da kommt man an so einigen schönen Plätzen vorbei. Wie zum Beispiel an typischen alten Kirchen oder der Bucht die du auf dem Titelbild des Blogposts sehen kannst. 😉

Wenn du gerne sandige, einsame Buchten und Strände entdeckst, wirst du bestimmt nicht enttäuscht wenn du dich hier auf Erkundungstour begibst.

Außerdem befindet sich im Westen – einfach die Hauptstraße von Kéfalos weiterfahren –  auch ein kleines verlassenes Kloster. Ágios Ioánnis Pródromos. Am 28/29 August treffen sich dort viele Pilger um gemeinsam das Kirchweihfest zu feiern.

Tipp: Auf der Terrasse den Klosters kann man wirklich wunderschön Picknicken!

DSCN0019DSCN0018


4. Asklípion (Asklipieion)

Es handelt sich um die Ruinen eines antikes Heiligtum für den griechischen Gott Asklípios – den Gott der Heilkunst. Die Menschen damals kamen zum Beispiel hier her wenn sie dringend Hilfe bei der Heilung von langwierigen Krankheiten benötigten.

Was mir persönlich so gut an diesem Ort gefällt ist die schöne Lage im Grünen mit einem umwerfenden Ausblick auf das Meer und die kleinasiatische Küste – hier kann man ohne weiteres eine Pause einlegen und einfach nur die Umgebung genießen.

Die Anlage ist in 3 Ebenen (Terrassen) angeordnet. Auf der untersten befand sich eine Art Kurzentrum, auf der Mittleren einige kleinere Tempel sowie Gebäude für die Priester und auf der Obersten stand der größte Tempel von allen.

Das Asklípion befindet sich nur ca. 5 km von der Hauptstadt entfernt und an gesetzlichen Feiertagen ist der Eintritt frei.

DSCN0012DSCN0013


Tipp 2 – Tagesausflug nach Níssiros

Kos ist, wie die anderen größeren griechischen Inseln zwar wunderschön, jedoch nicht ganz so Ursprünglich wie die Kleineren. Um auch dieses „typischere“ Griechenland zu entdecken, eignet sich von Kos aus besonders Níssiros für einen Tagesausflug.

Wer es gerne stressfrei und gemütlich haben möchte, kann einfach eine organisierte Tagestour buchen, diese werden zum Beispiel in den Hotels angeboten. Wenn du lieber ein kleines Abenteuer daraus machen möchtest, dann buche doch eine Nacht auf Níssiros und setzte mit einem der viel preiswerteren Linienschiffen über (bei diesen billigeren Schiffen, muss man nämlich meist über Nacht bleiben). Insgesamt kostet ein geführter Tagesausflug ungefähr gleich viel wie eine Unterkunft und die Linienschifffahrt gemeinsam. Kommt natürlich darauf an, wie viel Zeit du hast und ob du gerne auf eigene Faust die Insel erkundest oder lieber einfach herumgeführt wirst.

DSCN0225

Auf dieser stimmungsvollen Insel gibt es nicht nur entzückende Dörfer, sie ist auch für Naturliebhaber eine ganz besondere Sehenswürdigkeit! Es handelt sich nämlich um eine Vulkaninsel – fährt man mit dem Bus die Bergstraßen hinauf, steht man plötzlich vor einem Krater. Dieser ist fast 700 m tief, 3 km lang und 1 km breit. Und in diesem Krater befindet sich ein weiterer, noch tieferer, in welchem Steine so heiß sind, dass man Spiegeleier darauf zubereiten könnte. Außerdem kann man hier einige gelbe Schwefelablagerungen entdecken und die austretenden Schwefeldämpfe überall riechen.

Am besten lässt sich der Tag nach dem Spaziergang im Krater in einem der beiden Dörfer am Kraterrand ausklingen, hier hat man von der einen Seite einen tollen Ausblick über den Krater und von der Anderen auf das Meer. Bestenfalls genießt du dazu ein Glas Soumada, eine Spezialität der Insel, Mandelsirup der mit Wasser verdünnt wird. Schmeckt herrlich!

DSCN0292DSCN0283DSCN0294


Tipp 3 – Tagesausflug nach Rhodos

Die Fahrt mit der Fähre nach Rhodos dauert mit ca. 2,5 Stunden relativ lange, hat sich meiner Meinung nach aber definitiv ausgezahlt! Auch hier kannst du wählen ob du lieber eine geführte Tour buchst, oder einfach nur die Hin- & Rückfahrt und Rhodos auf eigene Faust erkundest.

Besonders schön ist Rhodos, finde ich, wenn man sich einfach in den Gassen der Altstadt verliert und durch den scheinbar nie endenden Burggraben schlendert. Sich anschließend in einem kleinen Restaurant, etwas abseits der großen Plätze niederlässt und Meeresfrüchte oder andere leckere griechische Spezialitäten bestellt. Dazu vielleicht ein Glas Wein? Danach noch ein bisschen auf der Stadtmauer entlang spaziert und die Ausblicke auf den Hafen genießt.

Ich liebe außerdem die vielen kleinen Souvenirläden, die es in Griechenland überall gibt ich könnte stundenlang einfach nur von Einem zum Nächsten gehen. 😉

RhodosRhodosRhodosRhodosRhodos


 Tipp 4 – Lido Water Park – für Kinder & Junggebliebene

Noch mehr Abwechslung gefällig? Oder ist den Kindern vielleicht schon langweilig? Na dann hab ich da auch noch was Feines für dich.

Auf Kos gibt es nämlich einen richtig lustigen Wasserpark mit Rutschen und für Groß und Klein. Hier lässt es sich zum Beispiel auch in einem Riesenschwimmreifen treibend oder im Whirlpool richtig gut entspannen.

Der Park ist ca. 80.000 m² groß und befindet sich gleich an der Küstenstraße zwischen den Orten Marmári und Mastichári.

Lido Water Park KosLido Water Park Kos

(Gerade bei solchen Parks ist es schwer zu sagen, wie gut sie gewatet werden. Ich habe selbst schon mal einen solchen in Italien richtig toll gefunden und bin dann nach 5 Jahren erneut hin und war dann total enttäuscht – es war alles einfach schon zu alt. Ich hoffe jedoch dieser ist noch in Ordnung – vielleicht kann mir ja jemand von euch brandaktuelle Infos dazu geben?) 


Sonstige Tipps

Tipp: Für alle Partymäuse unter euch – Kos-Stadt verwandelt sich bei Nacht in ein richtiges Partyzentrum, vor allem in der Bar Street, Odós Pléssa, geht es so richtig rund! In Griechenland ist Kos gemeinsam mit der Insel Mykonos bekannt für ein sehr aktives Nachtleben.

Tipp: Vor allem der etwas windigere Norden der Insel ist sehr beliebt bei Wassersportlern  – vor allem bei Kitesurfern.

Tipp: In Kos-Stadt gibt es auch eine kleine Markthalle, wo man frisches Obst und Gemüse, sowie auch zahlreiche typische kulinarische Souvenirs kaufen kann.

Tipp: Für Museum-Begeisterte gibt es in Kos-Stadt auch ein kleines Archäologisches Museum – der Eintritt ist hier sogar zwischen November und März an jedem Sonntag kostenlos. Beziehungsweise im April, Mai, Juni und Oktober an jedem ersten Sonntag.

Tipp: Für Sandstrand-Begeisterte bietet sich die Küste um Marmári im Norden der Insel an, denn dort gibt es einen kilometerlangen Sandstrand (und natürlich auch viele Hotels).

Tipp: Wer es lieber Ursprünglich, ruhig und traditionell möchte und auch gerne mal auf Luxus verzichtet, dafür aber gerne einsame Strände entdeckt, der ist im Inselwesten – rund um Kéfalos – am besten aufgehoben.

DSCN0161



Bist du eher der ultimative „Ich will im Urlaub einfach gar nichts tun“-Typ oder würzt du deine Arbeitspausen auch gerne mit einer Prise Abenteuer? Ich bin schon Neugierig und freu mich auf dein Kommentar – du kannst mir auch jederzeit gerne ein E-Mail schreiben: Kontakt

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann TEILE IHN!

Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Viel Spaß ❤

Thailand Rundreise – 5 Gründe warum Phuket der optimale Zwischenstopp für uns war

Phuket

Auf unserer 3-wöchigen Reise durch Thailand, hatten wir einen kleinen Zwischenstopp in Phuket bevor es für uns weiter in den atemberaubenden Khao Sok Nationalpark ging.

Ich verrate dir 5 Gründe, warum ausgerechnet Phuket für uns der optimale Zwischenstopp zwischen Kultur und Dschungel war. Thailand Rundreise – 5 Gründe warum Phuket der optimale Zwischenstopp für uns war weiterlesen

Thailand in 3 Wochen – Reiseplanung

Die perfekt Reiseplanung für Thailand in 3 Wochen
Thailand in 3 Wochen

Die erste gemeinsame Reise, wie alles begann…

Mein Freund war damals noch kein großer Fan vom Reisen. Schon gar nicht auf einen anderen Kontinent – oder länger als eine Woche! Doch nach ein wenig Überzeugungsarbeit stand fest: unsere erste gemeinsame Reise wird uns für 3 Wochen nach Thailand führen.


Inhalt:

  • Infos Thailand & Reiseplanung
  • kurze Beschreibung Reiseverlauf
  • detaillierte Reiseberichte

Khao Sok Nationalpark
Chiao-Lan-Stausee, Khao Sok Nationalpark


Infos Thailand & Reiseplanung

Allgemein

  • Währung: Baht (THB)
  • Größe: 513.115 km²
  • Amtssprache: Thai
  • Keine Visumpflicht
    • Mit einem Reisepass (min. 6 Monate bei Einreise gültig) bis zu 30 Tage – danach Visum notwendig
  • Impfungen: Am besten bis spätesten 2 Monate vor der Reise den Hausarzt aufsuchen und über empfohlene Impfungen erkundigen.
  • Das Leitungswasser kann man nicht trinken!
  • Führerschein: Für das Lenken von PKWs ist ein internationaler Führerschein notwendig.
  • Für Drogenhandel gibt es die Todesstrafe, für Besitz sehr strenge Strafen. Für Beleidigungen des Königshauses drohen lange Haftstrafen.

Wann?

Wann ist wohl die beste Reisezeit für Thailand? Naja, eigentlich immer, kommt nur darauf an, welches Wetter du bevorzugst. 😉

Thailand hat nicht 4 Jahreszeiten, so wie wir, sondern nur drei. Die Kühle (November-Februar), die Heiße (März-Mai) und die Regenzeit (Juni-Oktober). Obwohl es im Süden des Landes wohl nur die letzteren beiden gibt.

Wir entscheiden uns dafür im April zu reisen – wohl die heißeste Zeit – uff! Doch somit auch die mit dem geringsten Niederschlagsrisiko im Süden und den wenigsten Touristen. 😉 Außerdem wollen wir unbedingt das Songkran Festival miterleben!

Die optimale Reisezeit hingehen wäre wohl die „kühle“ Jahreszeit – hier liegen die Tagestemperaturen ungefähr bei 30°, nur im Norden kann es (vor allem in der Nacht) mit ca. 15 Grad schon etwas kühler sein.

Warum sind wir nicht im österreichischen Winter verreist? Naja, einerseits eben wegen dem Songkran Festival, andererseits lieben wir den Schnee und das Skifahren – deshalb gibt es für uns keinen besseren Ort um den Winter zu verbringen als Österreich und die Alpen. 😉


20150418_131125
Sirinat Nationalpark, Phuket


Wohin?

Das Ziel: so viele unterschiedliche Eindrücke wie nur möglich in diesen 3 Wochen sammeln. (Städte, Kultur, Natur, Essen, Entspannung…)

Also fing ich gleich an Leute die bereits dort waren zu befragen, das Internet zu durchforsten und einen Reiseführer nach dem anderen zu verschlingen. Als alles (für mich) Interessante zusammengefasst war, begann das „Ausmisten“. Gar nicht einfach – aber man kann ja schließlich in 3 Wochen nicht ALLES machen. Aber das was wir machen, soll sich zu einer stressfreien Rundreise zusammenfassen lassen.

Mein Ergebnis für den perfekten 3-wöchigen „Thailand für Beginner & Entdecker“ Urlaub sieht wie folgt aus:

  • Bangkok (Hauptstadt & Sightseeing)
  • Der Norden Thailands (Kultur & Geschichte)
  • Phuket (Zwischenstopp & Natur)
  • Nationalpark/ Dschungel/ Stausee (Natur & Abenteuer)
  • Insel (Entspannung & Strand)

20150411_103741
Wat Phra Kaeo, Bangkok


Wie?

Buchen?

Preisvergleich, Preisvergleich, Preisvergleich…

So lautet das Motto einer erfolgreichen Buchung. Wann ist eine Buchung erfolgreich? Na wenn sie günstig und trotzdem perfekt ist. 😉

Ich kann dir demnach gar nicht genau sagen wo ich gebucht habe, da das Angebot je nach Hotel auf einer anderen Seite am günstigsten ist. Ich kann dir also bloß meine Seiten zum Preisvergleich verraten. Den Flug habe ich bei swoodoo.at am günstigsten gefunden obwohl ich auch schon auf CheapTickests.de günstigere Flüge gefunden habe – zum Beispiel für meine Reise nach Hong Kong. Super Hotelangebote habe ich zum Beispiel schon auf booking.com, expedia.at, checkfelix.com und trivago.at gefunden.

Wir waren ja nicht nur auf eigene Faust unterwegs sondern haben uns für den Norden und das Dschungelabenteuer eine Tour – auch im Internet – gebucht. Und zwar bei thailand-tours.net – mit beiden waren wir mehr als zufrieden, alles Tippi Toppi. 😉

Auch von dem Service dort waren wir begeistern, auf Anfragen meinerseits ob sie uns für ein Hotel und einen Inlandsflug den wir im Internet gefunden haben einen noch besseren Preis machen können, bekamen wir eine positive Rückmeldung. Super, so ersparten wir uns so sogar noch ein paar Euro gegenüber dem günstigsten Angebot im Internet. Toll nicht?


Koffer oder Rucksack?

Da wir zum Teil auf eigene Faust unterwegs sind, aber eben auch geführte Touren machen, haben wir uns dazu entschlossen mit dem Koffer und nicht mit dem Rucksack zu reisen. Der Grund dafür – auf den Touren wird uns das Gepäck immer auf’s Zimmer, zum Bungalow oder Zelt gebracht und auch von dort wieder abgeholt. Und wenn wir alleine unterwegs sind, wechseln wir unser Hotel sowieso nicht.

Da ein Koffer meiner Meinung nach einfach übersichtlicher ist, war es für uns auch im Nachhinein gesehen die beste Lösung.

Wären wir natürlich so richtig mit Zug, Bus und ständigem Hotelwechsel – eben als richtige Backpacker – unterwegs gewesen, dann wäre ein Rucksack definitiv besser gewesen. 😉


20150414_114513
Die alte Hauptstadt, Sukhothai


Reiseverlauf (kurz)

Nachdem wir 2 1/2 Tage auf eigene Faust Bangkok erkundet haben, reisen wir 6 Tage mit Bus und 6-köpfiger Reisegruppe in den Norden, bis zur Grenze nach Myanmar und wieder zurück nach Chiang Mai. Ein Inlandsflug, Chiang Mai – Phuket, bringt uns dann unserem Dschungelerlebnis näher. Davor aber noch eine Nacht Zwischenstopp in Phuket. Dann geht’s zum Khao Sok Nationalpark und zum Chiao-Lan-See. Letzter Stopp unserer Reise ist dann die Insel Koh Phangan, wo wir es uns noch mal so riiiiichtig gut gehen lassen bevor uns ein letzter Inlandsflug von Koh Samui zu unserem Rückflug nach Bangkok bringt.


Alle Reiseberichte & Infos zu unserer Thailand Rundreise

Hier findest du alle Reiseberichte über unseren Thailandurlaub:



Du möchtest gerne mehr darüber erfahren? Ich freue mich über dein Kommentar – oder sende mir einfach ein E-Mail: Kontakt

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann TEILE IHN!

Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Viel Spaß ❤