Spaziergang rund um den Spechtensee – Mystischer Herbst im Ennstal (mit Hund)

Der Rundweg rund um den Spechtensee ist relativ kurz und führt entlang verschiedenster Untergründe – Sumpf, Waldboden, Wiese, Schotter – immer am Wasser entlang. Ein Spaziergang, die bestens für einen Ausflug mit kleinen Kindern, älteren Menschen oder dem Welpen geeignet ist.

Unsere Chili ist mit 7 Monaten zwar kein „Welpe“ mehr, aber ihr hat es auch wahnsinnig viel Spaß gemacht die Natur rund um den dunklen See zu erkunden!


DSCF4692

Überblick Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: leicht
Gehzeit: ca. 30 Minuten
Länge: ca. 1,4
Höhenmeter↑: ca. 6 m
Höchster Punkt: ca. 1067 m
Ausgangspunkt: Parkplatz vor der Spechtenseehütte
Einkehrmöglichkeit: Spechtenseehütte
Besonderheiten: Niedermoor, weiße Seerose, Kinder- Welpen- & Seniorentauglich, Bogenschießen, Angeln
Link: Tour auf Bergfex
Spechtensee Seerunde

Rund um den Spechtensee | Anreise & Co

Lage & Anreise

Der Spechtensee befindet sich im Gebiet Wörschachwald in der Marktgemeinde Stainach-Pürgg. Zu erreichen ist dieser Ort ausschließlich über die Gemeinde Tauplitz im steirischen Salzkammergut.

Die kleine und teilweise auch etwas schmale Straße führt von Tauplitz aus den Hügel hinauf nach Wörschachwald und zum Spechtensee, während der Fahrt hat man einige tolle Ausblicke ins Donnersbachtal und hinüber zum beeindruckenden Grimming (Berg).

Deine Anfahrt kannst du zum Beispiel hier planen: Google Maps Link zur Spechtenseehütte.


Parken

Parken kann man kurz vor der Spechtenseehütte auf der rechten Straßenseite. Hier gibt es einige unbefestigte Parkplätze.


Übernachten

Wir haben diesen Ort auf der Durchreise vom Salzkammergut in Richtung Liezen besucht. Ein kleiner wirklich gelungener „Abstecher“ so zu sagen.

Wer jedoch gerne Urlaub in dieser Gegend machen möchte findet zum Beispiel hier einige Unterkünfte in Tauplitz*. Da Wörschachwald nur von Tauplitz aus über eine unscheinbare Straße aus erreichbar ist, ist es dort unglaublich ruhig und es gibt zahlreiche Spazier- und Wandermöglichkeiten – sowie einen 3D Bogenparcours.


Rund um den Spechtensee | Der Rundweg

Mystischer Herbst

Was für eine Atmosphäre! Dieser Rundweg im Herbst lädt wirklich zum Träumen und Genießen ein. Er ist sehr kurz, flach und aufgrund des weichen Bodens total angenehm zu gehen. Ein kleiner Ausflug für die ganze Familie – und toll mit Bogenschießen zu kombinieren, denn vor Ort gibt es auch einen 3D Parcours.

Diese leicht verregnete Stimmung, diese feuchte, frische Luft und der mystisch-dunkle See – wow, es ist einfach herrlich! Auf geht’s, begleitet uns einmal rund um den Spechtensee:

DSCF4639
DSCF4636
DSCF4649-3
DSCF4682-2

Wir folgen dem Schild „Seerunde“ gegen den Uhrzeigersinn einmal um den See herum. Zuerst machen wir gleich mal einen Abstecher zum Steg, von wo aus wir anschließend ein wenig über das weiche Niedermoor schlendern (wasserdichte Schuhe notwendig).

Dann, zurück am Schotterweg, geht dieser schon ganz bald in einen weichen Weg aus Rindenmulch und dann in einen angenehmen Wald- & Wiesenweg über. Immer wieder gibt es Bänke auf welchen man sich niederlassen kann. Hervorragend um mal ein paar Minuten Inne zu halten und Aussicht & Stimmung zu genießen.

Im Sommer blüht hier übrigens die weiße Seerose, das ist bestimmt auch wunderschön anzusehen!

DSCF4715
DSCF4724
DSCF4735
DSCF4750
DSCF4751

Noch ein letzter Blick zurück zum See, bevor es für uns nun endgültig zurück nach Hause geht. Es war wirklich ein perfekter Abschluss für unseren Kurztrip ins Salzkammergut!

DSCF4756

Chili’s Paradies

Mittlerweile ist unsere kleine Maus ja schon so brav, dass sie zwischendurch auch kurz mal von der Leine darf. Ohne ist sie sogar noch viel braver, denn sie weicht uns keinen Schritt von der Seite, außer auf Kommandos wie: „frei“, „lauf“, „geh schnüffeln“ oder (ihr Liebling) „in’s Wasser“.

Sie bleibt auf den Wegen und wir immer von uns „bespaßt“ (mit Stecken, Blättern, Spielzeug…) solange sie frei ist, damit es keinen Grund für sie gibt anderwärtig abgelenkt zu werden.

Dieser See ist für Hunde ein absolutes Paradies – verschiedenste weiche Untergründe,Wasser, schattig und kühl – ganz genau so wie Chili es eben mag! Es handelt sich um ein Landschaftsschutzgebiet, also verhalte dich als Hundebesitzer auch dementsprechend verantwortungsvoll.

DSCF4739-2
DSCF4657-2
DSCF4679

Noch ein paar Fotos?

Zum Schluss gibt’s wie immer noch ein paar Zusatzfotos von unserem Rundgang:

DSCF4683
DSCF4660
DSCF4691

Tipps & Umgebung

#1 – Unbedingt wasserdichte Schuhe anziehen! Wer nämlich gerne näher zum See hin möchte, muss an manchen Stellen (gerade im Herbst) über sehr feuchten Boden gehen. (Niedermoor)
#2 – Bogenschützen und alle die diesen Sport mal ausprobieren wollen, können sich am 3D Parcours rund um den See austoben. Es gibt sogar Turniere hier am Spechtensee.
#3 – Im Sommer hat der See bis zu 23 Grad und ist ein hervorragender Badesee. Es gibt auch einen kleinen Steg, auf dem man sich niederlassen kann.
#4 – Aber nicht nur schwimmen kann man hier, auch bei Anglern ist der Spechtensee sehr beliebt. Und im Winter führt auch eine Langlaufloipe hier vorbei.

Lesetipps – Wanderführer & -karten für diese Region

*   *


Andere Ausflugsziele in der Umgebung

Das wunderschöne steirische Salzkammergut befindet sich gleich um die Ecke:
[pt_view id=“5ad8befflk“]



Warst du schon mal am Spechtensee? Wenn ja, zu welcher Jahreszeit und wie hat es dir denn gefallen? Ich bin schon neugierig, verrate es mir doch in den Kommentaren! Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Freizeitideen sammeln!

.

Der Waldsteig – Schattige Wanderung beim Salza Stausee in Bad Mitterndorf (mit Hund)

Auf unserem 2-tägigen Mädels Kurztrip im heißen August hat es uns auch an den Salza Stausee verschlagen. Nicht nur um dort mit dem Ruderboot den See zu erkunden, sondern auch um eine kleine Wanderung zu unternehmen. Für unseren Junghund Chili war der Waldsteig – mit nicht ganz 2 Stunden und ca. 200 Höhenmetern – die erste längere Wanderung. Natürlich haben wir ganz viele Pausen gemacht – ist doch klar! 😉


Waldsteig beim Salza Stausee


Übersicht Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: mittel
Gehzeit: ca. 2 Stunden
Länge: ca. 3,8 km
Höhenmeter↑: ca. 210 m
Höchster Punkt: ca. 917 m
Ausgangspunkt: Parkplatz gegenüber des Gesundheitsresorts Bad Mitterndorf
Einkehrmöglichkeiten: keine
Besonderheit: schattig & ruhig, schöne Holzfiguren entlang des Weges

Waldsteig beim Salza Stausee


Der Waldsteig | Anreise & Co

Lage & Anreise

Der Salza Stausee ist von zwei Seiten aus erreichbar, von Bad Mitterndorf oder aber auch von Sankt Martin am Grimming. Die beiden Seiten sind jedoch nicht miteinander verbunden, da es keinen befahrbaren Weg entlang des Sees gibt. Auch der vorhandene Fußweg ist seit etlichen Jahren wegen erhöhter Steinschlaggefahr gesperrt.
Zum Waldsteig gelangst du wenn du über Bad Mitterndorf zum See fährst. Deine Anfahrt kannst du hier planen: Google Maps Link zum Parkplatz


Parken

Es gibt einen großen Parkplatz direkt vor dem See – von Bad Mitterndorf kommend – gegenüber des Gesundheitsresorts. Hier kannst du dein Auto kostenlos abstellen und der Waldsteig beginnt quasi gleich hier, auf der anderen Straßenseite, kurz vor dem Stausee. Alternativ dazu gibt es auch entlang des Sees einige Parkmöglichkeiten.


Übernachten

In Bad Mitterndorf hatte ich schon zwei Mal das Vergnügen im Retro Hotel Igelheim* unterzukommen. Einmal mit meinem Freund und diesmal mit meiner Schwester und ihrem Hund Chili. Immer waren wir rundum zufrieden und haben uns dort sehr wohl gefühlt – und es ist noch dazu eine der preisgünstigsten Unterkünfte in dieser Gegend.


Der Waldsteig | Rundweg

Ober dem Stausee entlang

Direkt vor dem Stausee auf der linken Straßenseite marschieren wir geradewegs in den Wald hinein. Der „Waldsteig“ ist mit einem großen Schild markiert. Der erste Teil des Rundweges führt abwechselnd leicht bergauf und bergab durch einen wunderschönen „Märchenwald“. Ein bisschen muss man hier auf Wurzeln und Steine achten, aber die mystische Stimmung und diese absolute Ruhe sind einfach der Wahnsinn!

DSCF6041DSCF6071DSCF6110DSCF6089

Auch Chili gefällt es hier richtig gut – sie ist ein echter „Trailhund“ oder „Offroaddog“. Sie springt von Stein zu Stein als hätte sie noch nie etwas anderes gemacht. So süß!

An manchen Stellen kommt der Weg so nah ans Wasser, dass sich Chili hervorragend im Stausee abkühlen kann. Das ist uns an einem so warmen Sommertag wirklich sehr willkommen –  und baden macht unserer Kleinen sowieso immer jede Menge Spaß!

Uiii – und wie schön sich die umliegenden Bäume im See Spiegeln – es ist herrlich! 🙂

DSCF6120DSCF6117DSCF6114


Steil bergauf

Nach einiger Zeit kommt man an einen ganz besonderen Punkt. Ab hier geht’s nämlich mal richtig bergauf – und wenn ich sage richtig, dann mein ich auch richtig! 😉

Denn auf ca. 530 Metern macht man gleich 150 Höhenmeter!! Klingt ja gar nicht sooooo schlimm oder? Ist aber für Chili und ihre erste Bergauf-Tour schon ganz schön viel. Ungefähr bei der Hälfte des Aufstiegs gibt es eine tolle Rastmöglichkeit. Wir lassen uns dort auf dem Bankerl nieder, Chili bekommt was zu trinken und kann sich ein paar Minuten ausruhen.

Auch während des Aufstiegs „zwingen“ wir die Kleine immer wieder kurze Pausen einzulegen, denn wenn es nach ihr ginge, wäre sie alles in einem durch gerannt. 😉

DSCF6139DSCF6148


Oben angekommen

Puhhh, das war jetzt gar nicht mal so un-anstrengend! Oben angekommen wird dann erstmal so richtig entspannt. Ganze 20 Minuten bleiben wir hier sitzen, trinken Wasser, machen lustige Fotos mit dem „Gipfeladler“ und schreiben natürlich auch in das „Waldsteigbuch“.

DSCF6155DSCF6193DSCF6194


Idyllischer Rückweg

So, ab jetzt geht’s immer super gemächlich bergab. Der Rückweg gefällt uns ganz besonders gut. Der Wald ist hell, idyllisch, grün und die Stimmung hier ist einfach zauberhaft. Wir werden also nun richtig für die Anstrengungen des Aufstiegs belohnt. 😉

DSCF6212

Bis jetzt haben wir keine einzige Menschenseele gesehen und das sollte auch bis zum Schluss so bleiben. Wir beschließen also Chili mal kurz abzuleinen, denn auch „das Ohne-Leine-gehen“ muss sie immer wieder üben. Und dieses herrliche einsame und absolut übersichtliche Waldstück eignet sich hervorragend dafür.

Ich sag euch was, sie ist die bravste 4 Monate alte Hündin die es gibt! Und sie ist ohne Leine noch viel braver als mit – sie weicht uns wirklich keinen Millimeter von der Seite. Auch der Test als wir plötzlich umdrehen und in die andere Richtung davon gehen verläuft super, auch sie wendet und läuft uns sofort nach. ❤

Kommandos wie „Bei Fuß“ und „Bleib“ werden natürlich auch wieder fleißig geübt. Als Belohnung gibt’s nicht nur Leckerlis sondern auch kleine Stock-Spiel-Einheiten. 😉

DSCF6225DSCF6238

Man soll aufhören wenn’s am Schönsten ist, also wird Chili nach ungefähr 10 Minuten wieder angeleint. Es ist uns nämlich sehr wichtig, dass das Üben immer dann beendet wird, solange sie noch alles richtig gemacht hat. Damit keine negativen Verknüpfungen entstehen und so weiter… 😉

Jetzt wird der Weg etwas offener und führt schon bald vorbei an einer Wiese und dann neben einer Forststraße wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Wir sind total begeistert von dieser kleinen Tour und natürlich auch stolz auf unsere Kleine, dass sie so brav mitmarschiert ist. Bis auf den „kleinen“ Anstieg war es eine total entspannte Runde. Für heute haben wir aber aber nichts Großartiges mehr geplant, denn nun ist den restlichen Tag lang „Erholung pur“ angesagt.

DSCF6265DSCF6259


Abschließender Stopp zum Abkühlen

Zu guter Letzt aber noch eine schnelle Abkühlung beim Bacherl direkt neben dem Parkplatz, die hat sie sich jetzt nämlich richtig verdient. Fazit – es war eine gelungene, wenn auch etwas lange Tour mit unserer Puppe. Sehr empfehlenswert! 🙂

DSCF6270


Noch ein paar Fotos von Chili

Dieser Weg war für Chili wirklich eine riiiichtig lange Wanderung, dementsprechend haben wir natürlich genügend Pausen zum trinken und rasten gemacht. Sodass sie niemals überfordert oder erschöpft war. Natürlich gehören dann auch Fotopausen dazu. 😉

DSCF6053DSCF6107DSCF6220DSCF6048DSCF6253


Tipps & Umgebung

#1 – Leg dir unbedingt Badesachen ins Auto, damit du dich nach der Wanderung noch schnell im Salza Stausee abkühlen kannst. Hunde sind übrigens im gesamten See erlaubt. 🙂

#2 – Du kannst diese Tour herrlich mit einem Bootsausflug am Stausee kombinieren. Man kann sich Tretboote, Ruderboote oder auch Kajaks ausborgen.

#3 – Nimm genügend Wasser mit auf den Weg, vor allem wenn es heiß ist. Der steile Anstieg in der Mitte des Weges macht ganz schön durstig. 😉

#4 – Beschrieben wird der Weg mit einer Gehzeit von 1,5 Stunden. Das ist, wenn man den Spaziergang genießen will schon etwas kurz bemessen.

#5 – Gleich in der Nähe befindet sich auch eine leckere und gemütliche Mostschenke – die Goaßhittn. Haben wir ausprobiert und können wir empfehlen.

#6 – Auch der Barfußpfad von Bad Mitterndorf ist nicht weit.

PS: Was uns sonst noch aufgefallen ist – es gibt am gesamten Rundweg keinen einzigen Mistkübel.

Waldsteig beim Salza Stausee


Lesetipps: Wanderführer & -karten für diese Region

*   *   *   *


Ausflugsziele im steirischen Salzkammergut

[pt_view id=“5ad8befflk“]



Hast du noch mehr Ausflug- & Wandertipps für die Umgebung rund um den Salza Stausee? Ich bin schon neugierig, verrate sie mir doch in den Kommentaren! Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

.

Montenegro: Wanderung um den Crno Jezero – Der Schwarze See im Durmitor Nationalpark

An unserem letzten Nachmittag im Durmitor Nationalpark haben wir beschlossen noch einen Ausflug zum berühmten „Crno Jezero“, den Schwarzen See, zu machen. Wir haben dafür anscheinend den perfekten Zeitpunkt erwischt, der letzte Touristenbus scheint schon weg zu sein und langsam kehrt eine wunderschöne Ruhe beim wahrscheinlich beliebtesten Ausflugsziel im ganzen Nationalpark ein. Optimal für eine erholsame Wanderung um den Crno Jezero, ein Gletschersee der Sonderklasse!


Wanderung um den Crno Jezero, Schwarzer See Montenegro

Übersicht Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: leicht
Gehzeit: ca. 1 Stunde 30 Minuten
Länge: ca. 4,4 km
Höhenmeter↑: ca. 40 m
Höchster Punkt: ca. 1420 m
Ausgangspunkt: Parkplatz, ca. 7 Gehminuten vom See entfernt
Einkehrmöglichkeiten: Restaurant am See
Besonderheit: Wunderschöne Spiegelung, tolle Bergkulisse, dunkelgrün-schwarze Farbe
Crno Jezero Tour +

Gelb markiert siehst du den Weg den wir übers „g’hackte“ gegangen sind um näher am See zu sein – sprich wo wir uns ein bisschen „vergangen“ sind. 😉


Wanderung um den Crno Jezero im Durmitor Nationalpark | Anreise

Lage & Anreise

Der Schwarze See befindet sich am Rande des Durmitor Nationalparks, direkt neben Žabljak und ist mit dem Auto auch über Žabljak sehr gut erreichbar. Einfach den Schildern in Richtung „Crno Jezero“ durch den Ort folgen und dann bei der Gabelung rechts halten. Du erreichst den offiziellen Parkplatz, den du nicht übersehen kannst.

Deine Anfahrt kannst du am besten hier planen: Google Maps


Parken

Am Ende der Straße gibt es einen Parkplatz von welchem aus du in ein paar Minuten Fußmarsch (barrierefrei) zum See gelangst. Man kann nicht direkt an den See fahren.


Übernachten

Wir haben ca. 7 Autominuten vom See entfernt gewohnt direkt beim Skigebiet Savin Kuk. Und zwar in einer kleinen Hütte von Family Farm Apartments* Es hat uns dort wahnsinnig gut gefallen und der Besitzer war ausgesprochen nett! Mehr über diese Unterkunft kannst du in diesem Beitrag erfahren: Montenegro Unterkünfte auf unserem Roadtrip – Lage & Wohlfühlfaktor


Wanderung um den Crno Jezero im Durmitor Nationalpark | Rundweg um den Schwarzen See

Vom Parkplatz zum See

Wir parken unser Auto und machen uns entlang eines barrierefreien Weges auf zum Schwarzen See. Neben uns leuchten die Wiesen in einem wundervollen saftigen Grün und auch der Wald sieht so herrlich mystisch aus.

Vorbei an einer Infotafel, auf welcher die verschiedensten Wanderwege aufgelistet sind gelangen wir nun in den Durmitor Nationalpark. Und bald, nach ungefähr 5-10 Minuten, erreichen wir auch schon den See.

Es gibt hier viele Sitzgelegenheiten, ein Restaurant, einen Bootsverleih und sogar einen kleinen Kletterparcours für Kinder. Auch wenn man nicht um den Crno Jezero herum wandern möchte, kann man hier bestimmt einen tollen und aktiven Tag verbringen – oder einfach die Atmosphäre am Ufer genießen.

Wanderung zum Crno Jezero im Durmitor Nationalpark, Schwarzer See Montenegro

Großer See (Veliko Jezero)

Gleich zieht der Veliko Jezero, der größere der beiden Crno Jezero-Seen, unsere Blicke auf sich. Er ist im flachen Teil so klar, dass man jeden einzelnen Stein darin sehen kann. Doch gleich dahinter wird er, wie sein Name schon sagt, so dunkelgrün, dass er beinahe schwarz aussieht!

Hier startet auch der Rundweg. Wir folgen dem kleinen ausgetretenen Weg entlang des Ufers gegen den Uhrzeigersinn. Vorbei an Wasser, Schilf, Steinen und Gras.

Wanderung um den Crno Jezero, Schwarzer See Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro

Wir sind noch keine 15 Minuten unterwegs, da gelangen wir in einen kleinen Wald. Was für ein toller Weg, so kühl und so ruhig!

Ich liebe es auf weichen Waldböden dahin zu spazieren und dabei den Geruch der Nadelbäume zu genießen. Nach wenigen Minuten gelangen wir wieder auf eine Wiese, die uns weiter vorne wieder in den Wald hinein führen sollte….

Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro

….sollte. Aber hier sind wir uns dann wohl ein bisschen „vergangen“ (siehe Routenbild oben – gelb markiert). Anstatt dem „normalen“ Weg wieder in den Wald hinein zu folgen, wollten wir doch so gerne direkt am See weitermarschieren. Zuerst sah es auch aus, als wäre dort ein Weg, aber schon bald waren da nur noch Steine und Kies.

Wir blieben standhaft uns sind einfach ein bisschen „geklettert“ – und das sogar ohne ins Wasser zu fallen. 😉

Es hat sich aber durchaus ausgezahlt, denn schon bald finden wir einen schmalen „geheimen Weg“ der uns wunderschön am großen See entlang weiter bis zum Malo Jezero – den kleinen See – führt.

Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro

Kleiner See (Malo Jezero)

Es war Liebe auf den ersten Blick. Ich sag‘ dir – dieser kleine See ist sowas von zauberhaft! Noch schöner als der Große, meiner Meinung nach. Viel schöner. Er schimmert in den tollsten Grüntönen und die umliegenden Bäume spiegeln sich zart auf der ruhigen Wasseroberfläche.

Hier machen wir Pause. Für bestimmt 20 Minuten sitzen wir einfach neben dem See, machen Fotos und genießen die Atmosphäre! Dabei ist übrigend eines meiner Lieblingsbilder entstanden. Es sieht so aus als wäre ich so klein wie eine Lego-Figur und würde Helena uns Knie schießen. Dabei mache ich doch bloß weiter unten am See ein Selfie von mir. 😉

Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro

Weiter & zurück zum Parkplatz

Es ist wirklich traumhaft. Wir sind die einzigen Leute hier die Mitte Juni am späteren Nachmittag eine Seeumrundung machen und können die Stille und die Natur uneingeschränkt erleben. Aber jetzt genug relaxed, sonst schlafen wir hier noch ein. 😉

Weiter geht’s wieder gegen den Uhrzeigersinn um den großen See. Man könnte natürlich den kleinen See auch noch zusätzlich umrunden, wir sind aber schon ziemlich müde, denn es war ein langer Tag heute. Also beschließen wir uns auf den Rückweg zu machen – auch wenn es noch so schön ist hier.

Der Veliko Jezero zeigt sich uns nun ebenfalls von seiner schönsten Seite. Das Licht ist so perfekt hier gegen Abend und das Wasser so ruhig, dass es zu einer wahnsinnig tollen Spiegelung kommt! Ein Traum!

Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro

Wieder am Startpunkt beim Seerestaurant angekomen beobachten wir noch ein einsames Boot, welches ganz ruhig über das tiefschwarze Wasser gleitet.

Noch ein letzter Blick zurück auf diese traumhafte Schönheit! Dann drehen wir uns um und machen uns wieder auf den Weg zurück zum Auto.

Wanderung um den Crno Jezero in Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero, Schwarzer See Montenegro

Tipps, Fotos & Umgebung

#1 – Wir starteten unsere Tour um ca. 16 Uhr an einem Donnerstg, da hatten wir den Rundweg und den See quasi ganz für uns alleine. 🙂

#2 – Als wir am Rückweg waren kamen uns einige Fotografen mit Stativ entgegen. Kein wunder bei dem tollen Licht am Abend! Jemand von euch schon dort gewesen zum Sonnenuntergang?

#3 – Man kann sich am Crno Jezero auch Boote bzw. Kajaks ausborgen. Und natürlich im Sommer auch drin schwimmen, doch viel mehr als 20 Grad erreicht das Wasser nicht.

#4 – Nicht weit vom Crno Jezero befindet sich auch der Zmijinje Jezero, ein kleiner See im Wald und ein idealer Ort für ein ruhiges Picknick. Vom Crno Jezero aus führt ein leichter 5,7 Kilometer langer Weg dort hin.

#5 – In knappen 7 Kilometern gelangst du vom Schwarzen See auch zum Jablan Jezero. Dafür muss man aber schon einige Höhenmeter zurück legen – was sich aber bestimmt auszahlt – ich selbst war jedoch nicht dort.

#6 – Der Crno Jezero ist Ausgangspunkt vieler Wanderungen, Bike- & Klettertouren, wie du auf folgendem Bild sehen kannst:

Wanderungen ab Crno Jezero

Wanderungen ab dem Crno Jezero


Und weil’s einfach so schön war – noch mehr Bilder!

Na, wer kann denn von dieser Szenerie schon genug bekommen? Also wir sicherlich nicht, deshalb gibt’s hier noch ein paar unserer Lieblingsfotos. 🙂

Wanderung um den Crno Jezero, Schwarzer See Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero, Schwarzer See Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero, Schwarzer See Montenegro
Wanderung um den Crno Jezero, Schwarzer See Montenegro

Lesetipps: Reise- & Wanderführer Montenegro

****

Alle bisherigen Beiträge zu unserem Montenegro Roadtrip

[pt_view id=“8396258p4q“]



Warst du schon mal beim Crno Jezero? Vielleicht sogar zum Sonnenuntergang? Ich bin schon neugierig, verrate mir doch in den Kommentaren wie’s war. Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

.

Ein Tag am Dachstein Gletscher – Inklusive Sonnenaufgangsfrühstück, Hängebrücke, Treppe ins Nichts, Eispalast & Co

Als Geburtstagsgeschenk für meinen Freund habe ich letzten August ein Sonnenaufgangsfrühstück am Dachstein für uns beide gebucht. Das war wahrscheinlich das beste Geschenk das ich je verschenkt habe – und das nicht nur für ihn. 😉 Mal abgesehen von dem fantastischen Frühstücksbuffet, das keine Wünsche offen ließ und dem atemberaubenden Sonnenaufgang, haben wir auch einen wundervollen und abwechslungsreichen Tag am Dachstein Gletscher verbracht.


08364300

Ein Tag am Dachstein Gletscher
Im Bild: Panoramagondel, Treppe ins Nichts & Hängebrücke


Ein Tag am Dachstein Gletscher | Anreise

Lage & Anreise

Mit dem Bus

Es gibt einen eigenen RVB Glescher Shuttlebus von Schladming aus, genauer gesagt vom „Planet Planai“. Dort kannst du dein Auto währenddessen gratis im Parkhaus abstellen. Alle Haltestellen und Preise dieser Buslinie 960 zwischen Schladming und der Türlwandhütte findest du hier: Busstrecke


Mit dem Auto

Die Dachsteinstraße ist eine Mautstraße. Die Nutzung der Straße ist jedoch für Gäste die auch mit der Seilbahn fahren kostenlos. Man muss dafür das Maut-Ticket nur vor der Heimfahrt bei der Dachstein Bergstation entwerten lassen. Auch für Schladming-Dachstein Sommercard Besitzer ist die Maut kostenlos. Entwerten nicht vergessen!

Die Kosten pro Auto sind sonst 14€. (Stand 2018)

Deine Anfahrt zur Talstation der Gondel kannst du hier planen: Google Maps


Parken

Direkt bei der Talstation der Gondel gibt es zahlreiche kostenlose Parkplätze, die um 5 in der Früh als wir angereist sind, natürlich fast alle noch frei waren, also haben wir einen Platz in der ersten Reihe ergattert. Kommt man natürlich später am Tag und noch dazu am Wochenende parkt man schon etwas weiter hinten.


Auffahrt mit der Gondel & Tickets

Achtung! Wenn du mit der Gondel auf den Hunerkogel am Dachstein Gletscher fahren möchtest, musst du in den Monaten Mai-September frühzeitig im Internet eine Godelfahrt reservieren. Mindestens zwei bis drei Tage vorher – oder besser noch, eine Woche vorher. Reservieren kannst du hier.

Die Kobikarte Berg & Talfahrt mit Hängebrücke, Treppe ins Nichts & Eispalast kostet für einen Erwachsenen 46,50€, oder 41,50€ ab 13 Uhr. (Stand 2018)  Natürlich gibt es auch einige andere Optionen – Einzelfahrten, Kindertarife, ermäßigte Preise & Co findest du hier.

Der ganze Spaß ist zwar nicht besonders günstig, aber meiner Meinung nach zahlt es sich definitiv aus – man macht sowas Besonderes ja nicht alle Tage. 😉

TOP TIPP: Alle Attraktionen und auch die Gondelfahrten sind bei dem Sonnenaufgangsfrühstück inklusive. (Kosten 65€ p.P., Stand 2018)

 


Ein Tag am Dachstein Gletscher | Highlights

Natürlich kann man einen Ausflug auf den Dachstein auch ohne Sonnenaufgangsfrühstück machen und einfach später mit der Goldel nach oben fahren und einen aktiven Tag am Gletscher verbringen. Doch mein absolutes Highlight am Dachstein Gletscher war 100%ig der Sonnenaufgang!

Sonnenaufgang am Dachstein Gletscher


1 | Sonnenaufgangsfrühstück am Dachstein

Damit wir für das Frühstück in aller Hergottsfrühe nicht so weit anreisen müssen, haben wir den Ausflug gleich mit einem 4-tägigen Kurzurlaub in Filzmoos verbunden. (Mehr dazu ein andermal) Tagwache also „erst“ um 04:15 Uhr – Frühstück brauchen wir ja keines, gibt’s ja am Gletscher – also nichts wie rauf zur Gondelstation.

Was für ein krasses Gefühl in der Gondel zu stehen und rundherum ist einfach alles stockfinster… Die Stimmung ist irgendwie angespannt – aber ganz im positiven Sinne. Alle sind gespannt auf das was kommt. Das frühe Aufstehen hat sich jetzt schono gelohnt. 😉

Oben angekommen haben wir noch ein bisschen Zeit bevor der Sonnenaufgang los geht, also starten wir mal mit Frühstück – Runde 1. Ich bin so aufgeregt und kann es kaum noch erwarten, dass die Sonne endlich aufgeht! Und dann geht’s auch schon los, nichts wie raus auf die Terrasse!

Hier der Sonnenaufgang in Bildern:

Sonnenaufgang am DachsteinSonnenaufgang am Dachstein GletscherSonnenaufgang am Dachstein GletscherSonnenaufgang am Dachstein GletscherSonnenaufgang am Dachstein GletscherSonnenaufgang am Dachstein GletscherSonnenaufgang am Dachstein Gletscher

Ist das nicht herrlich? ❤

Jetzt ist Zeit für Frühstück – Runde 2. Meine Aufregung lässt ein wenig nach und ich kann das leckere Buffet nun in allen Zügen genießen. Es schmeckt wirklich lecker und es gibt einfach alles was man sich nur vorstellen kann!

Kein Früaufsteher? Na dann gibt es auch noch die Möglichkeit ein Sonnenuntergangsdinner am Dachstein zu genießen.

Alle Infos über das Frühstück oder das Dinner findest du auf der offiziellen Homepage.


2 | Hängebrücke & Die Treppe ins Nichts

So früh sind nur ganz wenige Besucher hier oben, denn die erste „offizielle“ Seilbahn fährt erst später. Also beschließen wir gleich die Gletscher Attraktionen zu besuchen – solange es hier oben noch so schön ruhig ist.

Mit vollen Bäuchen machen wir uns auf den Weg hinunter zum Eingang. Zwischen Anfang November und Mitte Mai ist der Zutritt kostenlos, sonst kostet der Eintritt zur Brücke, Treppe & Eispalast insgesamt 10€ für Erwachsene – außer du hast sowieso eine Kombikarte gekauft. Eine Preisübersicht findest du auf der offiziellen Homepage. (Stand 2018)


Die Hängebrücke

Die Hängebrücke am Dachstein ist die am höchsten gelegene in ganz Österreich. Sie ist 100 Meter lang und ungefähr einen Meter breit und führt ca. 400 Meter über massive Felsen des Dachsteingebirges. Also wohl eher nichts für schwache Nerven. 😉

Ein Tag am Dachstein Gletscher - Hängebrücke


Die Treppe ins Nichts

Gleich am Ende der Hängebrücke befindet sich die Treppe ins Nichts. Hier können Mutige 14 schmale Stufen hinuntersteigen um in luftiger Höhe auf einem Podest – nur aus Glas – zu stehen. Ich fand es super – ist aber ganz bestimmt nicht jedermanns Sache. Meinem Freund zum Beispiel, musste ich zuerst gut zureden bevor er die Stufen auch hinunter ging. 😉

Gleich neben der Treppe kann man noch dem Steig entlang der Bergwand folgen, ein paar Stufen weiter hinaufsteigen, sowie die Umgebung durch ein Fernrohr erkunden. Was für eine herrliche Aussicht!!!! Es lohnt sich wirklich hier einige Minuten zu verweilen und die Aussicht zu genießen. ❤

Treppe ins Nichts Dachstein GletscherTreppe ins Nichts Dachstein GletscherTreppe ins Nichts Dachstein GletscherTreppe ins Nichts Dachstein Gletscher


3 | Der Eispalast

Nach dem Abenteuer auf der Brücke und der Treppe kann man anschießend auch noch den Eispalast bewundern! Der Eingang befindet sich nämlich gleich nebenan. Der Palast liegt im Inneren des Gletschers – ganze 6 Meter unter dem Eis. Ziemlich „cool“ ist es dort drinnen und man kann so einige Figuren aus Eis bewundern. 😉

Eispalast Dachstein GletscherEispalast Dachstein GletscherEispalast Dachstein Gletscher


4 | Kurze Wanderung auf den kleinen Gjaidstein

So, jetzt wird’s aber Zeit für einen Spaziergang bzw. eine kleine Wanderung. Dafür bietet sich für Nicht-Bergsteiger entweder der Aussichtswanderweg auf den kleinen oder gar auf den hohen Gjaidstein – oder auch der leichte Gletscherweg zur Dachsteinwarte an.

Wir beschließen auf den kleinen Gjaidstein zu marschieren. Dafür folgen wir dem Gletscherweg in Richtung Dachsteinwarte und zweigen dann rechts auf den Gjaidstein ab.

Wanderung kleiner Gjaidstein

Über den steinigen Weg geht es teilweise mäßig, teilweise etwas steiler bergauf. Trittsicher und ein klein wenig ausdauernd sollte man für diese Tour auf jeden Fall sein, aber ein richtiges Klettersteigset ist bis zum kleinen Gjaidstein nicht wirklich notwendig. Stahlseile sichern die etwas schwierigeren Stellen und es muss wohl auch ein klein wenig „geklettert“ werden. Ab der Gipfelpyramide am kleinen Gjaidstein wird jedoch ein Klettersteigset empfohlen. Viele Geübte gehen aber auch hier ohne. Darüber ob das gescheit ist, lässt sich streiten.

Für uns ist hier jedenfalls Schluss, denn wir sind schon ziemlich müde von den Wanderungen der letzten Tage – und nicht dass noch was passiert. Wir genießen ein Weilchen die tolle Aussicht hier oben, tratschen mit ein paar sehr netten Bergsteigern und machen uns dann wieder auf den Rückweg zur Godel. Nächstes Mal geht’s aber fix weiter bis zum Hohen Gjaidstein. 😉

Wanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auWanderung auf den kleinen Gjaidsteinf den kleinen Gjaidstein08380100


5 | Der Skywalk

Direkt beim Gondelausstieg befindet sich mit Blick auf die Seilbahn der Skywalk – eine kostenlose Aussichtsplattform. Außerdem kann man auch einmal um das ganze Gebäude am Hunerkogel rundherum gehen und das wundervolle Panorama zu allen Seiten genießen.

Wir machen diesen kleinen „Rundgang“ um das Restaurant und die Bergstation direkt bevor wir wieder zurück ins Tal hinunter fahren. Von hier aus kann man wirklich herrlich die Seilbahn beobachten. Und hinter dem Restaurant hat man auch einen tollen Blick auf die Hängebrücke und die Treppe ins Nichts. (siehe 2. Foto)

0932530020170831_09321820170831_09410609323900


6 | Fahrt mit der Panoramagondel

Das letzte Highlight des Tages ist ganz bestimmt die Talfahrt auf der Panoramagondel. Ja genau, AUF! Ein paar Mutige können nämlich sogar am Dach der Gondel mitfahren, was meiner Meinung nach, wirklich eine ziemlich coole Sache ist. Ich fühle mich total gut und auch sicher dabei, aber mein Freund hat wohl doch ein klein wenig Respekt. Doch je länger die Fahrt dauert, desto entspannter wird auch er. 😉

Würdest du dich das trauen?

Panoramagondel Dachstein GletscherPanoramagondel Dachstein GletscherPanoramagondel Dachstein Gletscher


Passende Kleidung für den Gletscher im Sommer?

Während es bei der Talstation Ende August so riiiichtig heiß war, haben wir uns am Gletscher – vor allem am frühen Morgen & während des Sonnenaufgangs – sehr über unsere (dünnen) Jacken gefreut. Auch die Kurze Hose haben wir zu Hause gelassen und sie auch nicht wirklich vermisst.

Am Nachmittag kann man jedoch sehr wohl auch mit kurzärmeligen Leibchen am Gletscher unterwegs sein – dabei aber auf keinen Fall auf ausreichenden Sonnenschutz vergessen – Sonnenbrandgefahr! Es empfiehlt sich trotzdem eine dünne Jacke einzupacken.

Immer wieder lustig – so manche, vorwiegend asiatische, Touristen, die mit Flipflops und Tanktop auf den Gletscher hinauf fahren. Feste – und VOR ALLEM WASSERDICHTE Schuhe – sind hier oben von großem Vorteil. Vor allem, da viele Wege durch den Schnee führen. Nasse Zehen sind nicht so toll, und meiner Meinung nach sieht es auch einfach besser aus wenn man seine Kleidung dem Ort anpasst – auch wenn die Trekkingschuhe auf Fotos vielleicht nicht so „cool“ aussehen! 😉

Ein Tag am Dachstein Gletscher



Würdest du dich für das Frühstück oder eher für das Dinner am Berg entscheiden? Traust du dich auf dem Dach der Paoramagondel mitzufahren? Ich bin schon neugierig, verrate es mir doch und schreib‘ einen Kommentar. Oder auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Ausflugstipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Tennosee & Canale di Tenno – Ein Spaziergang zwischen Natur und Kultur

Gleich am zweiten Tag unseres Trentino Aktivurlaubs im Mai haben wir auf dem Weg zum Ledrosee einen Zwischenstopp beim Tennosee gemacht. Ein wunderschöner See, dessen grüne Farbe mich irgendwie gleich an den Grünen See in Tragöß (in der Steiermark) erinnerte. Der „Lago di Tenno“ wurde laut einer Studie übrigens sogar zum saubersten Süßwassersee Italiens gekührt. Und auch das Dorf Canale di Tenno soll eines der schönsten Dörfer des ganzen Landes sein. Komm mit und begleite mich vom Tennosee nach Canale di Tenno:


Tennosee, Trentino


Übersicht Tourdaten & Route

Schwierigkeitsgrad: leicht
Gehzeit: ca. 1 Stunde 15 Minuten
Länge: ca. 4,8 km
Höhenmeter↑: ca. 80 m
Höchster Punkt: ca. 616 m
Ausgangspunkt: Parkplatz oberhalb des Tennosees
Einkehrmöglichkeiten: Restaurants beim Parkplatz, Imbiss am See, Cafés in Canale di Tenno
Besonderheit: Mittelalterliches Dorf, grüner See
vom Tennosee nach Canale di Tenno

Vom Tennosee nach Canale di Tenno | Anreise

Anreise & Lage

Der ruhige Tennosee befindet sich nur wenige Autominuten nördlich des allseits bekannten Gardasees und ist über die kurvige SS421 von Riva (Reiff) oder auch von Ponte Arche aus zu erreichen. Deine Anfahrt mit dem Auto planst du am besten hier: Google Maps

Man kann von Riva del Garda auch mit dem öffentlichen Bus zum Tennosee fahren, das dauert ca. 30 Minuten und man nimmt am besten die Linie B211. (Stand 2018)


Parken

Direkt oberhalb des Tennosees neben der Straße gibt es einen relativ großen kostenpflichtigen Parkplatz. (Den Preis fand ich aber ganz in Ordnung und um 9 Uhr in der Früh waren so gut wie alle Plätze frei.)

Ich persönlich zahle sehr gerne ein paar Euro für meinen Parkplatz wenn ich dort dafür sicher und unkompliziert einparken kann – und nicht in irgendwelchen engen Gassen einen freien Platz suchen muss. (typisch Frau, ich weiß) 😉


Vom Tennosee nach Canale di Tenno | Der Spaziergang

Rund um den Tennosee

Vom Parkplatz aus müssen wir zunächst ein paar Meter über eine Steintreppe zum See hinunter steigen, man kann den See also nicht direkt mit dem Auto erreichen.

Wir sind fast die einzigen Besucher hier, was wohl einerseits daran liegt, dass es erst 9 Uhr am Morgen ist und andererseits daran, dass der Himmel ein wenig bedeckt und wolkenverhangen ist. Nicht unbedingt Frühlings-Badewetter also… 😉

Tennosee Rundweg

Unten angekommen, folgen wir gleich dem Weg um den See nach links – im Uhrzeigersinn also. Ein romantischer Pfad führt uns durch Gestrüpp immer entlang des Wassers. Ja, ganz klar, hier gefällt es uns.

Total gemütlich geht’s immer flach dahin, vorbei an ein paar Fischern und mitten durch grüne Natur, bis wir auf einmal auf ein kleines Hindernis stoßen. Der Weg scheint uns nun „durch“ das Wasser zu leiten. Wohl ein recht hoher Wasserstand zur Zeit… Na dann müssen wir eben ein bisschen improvisieren, macht doch nichts!

Durch den angrenzenden Wald und über ein wildes Bacherl finden wir schlussendlich auf der Nordseite des Sees einen kleinen Aufstieg – hier sind wir wohl wieder auf dem „richtigen“ Rundweg angelangt.

Tennosee RundwegTennosee RundwegTennosee RundwegTennosee Rundweg

Nach dem Aufstieg folgt ein kurzer Abstieg und schon sind wir wieder direkt am See angelangt. Wow, was für eine großartige Spiegelung auf der ruhigen Wasseroberfläche!

Vorbei an der kleinen Insel gelangen wir nun entlang der Ostseite des Sees an eine Art Imbissbude. Sie hat heute zwar noch nicht geöffnet, aber es gibt hier einige Tische & Bänke sowie ein paar Boote die man sich später wohl auch ausleihen kann.

Einige Wege führen hier den Hügel hinauf, wir nehmen einen davon und gelangen schon bald an die Schotterstraße die uns nun weiter in Richtung Canale di Tenno führen wird.

Tennosee RundwegTennosee RundwegTennosee Rundweg


Abstecher nach Canale di Tenno

Der Schotterweg führt uns nach ein paar Minuten an einem kleinen Rastplatz mit einer Bank vorbei. Nun gelangen wir auf einen gepflasterten Weg. Von hier aus kann man das mittelalterliche Dorf Canale di Tenno schon ganz gut erkennen. Und ganz bald stehen wir auch schon direkt vor dem Tor, das uns ins innere des Ortes bringen wird…

Ein Ort, der auf der Liste der schönsten Döfer ganz Italiens steht –  „I borghi più belli d’Italia“.

Canale di Tenno SpaziergangCanale di Tenno SpaziergangCanale di Tenno Spaziergang

Canale di Tenno Spaziergang

Ohh ja – im Inneren des Bilderbuchdorfes angelangt, wundert es uns keinesfalls warum dieser Ort zu den schönsten des Landes zählen soll…

Man kann sich hier herrlich und gedankenverloren auf den gut erhaltenen Pflasterstraßen in den engen Gassen verlieren. Man fühlt sich wie zurückversetzt in eine längst vergangene Zeit.

Vor etlichen Jahren war diese Ortschaft bereits weitgehend verlassen, doch in den 60ern kam ein kultureller Aufschwung und Canale wurde zu einem sehr bedeutenden Künstlerdorf, was man bei einem Spaziergang durch die Gassen auch kaum übersehen kann. Zusätzlich findet hier übrigens auch jedes Jahr Anfang August ein einwöchiges Mittelalterfest statt.

Canale di Tenno SpaziergangCanale di Tenno SpaziergangCanale di Tenno Spaziergang


Der Rückweg

Natürlich spricht nichts dagegen, für den Rückweg den selben Weg wie für den Hinweg zu wählen, dann die Seeumrundung zu finalisieren und wieder über die Treppe nach oben zu Parkplatz zu steigen.

Wir entscheiden uns aber für einen alternativen Rückweg direkt zum Parkplatz. Hierfür biegen wir bei Gablung an der Bank links ein uns gehen auf der anderen Seite des Hügels vorbei. Dann biegen wir spontan noch einmal leicht rechts hinauf um der Straße zu entfliehen. Denn der Weg führt hier nämlich entlang eines schmalen Pfades zurück zum Auto. Geht man an der Straße jedoch geradeaus weiter kommt man ebenfalls wieder zum Parkplatz zurück.

Tennosee & Canale di Tenno Spaziergang


Tipps

#1 – Bei warmen Wetter unbedingt Badesachen mitnehmen damit du dich im Tennosee abkühlen kannst. 😉

#2 – Man kann sich am See Boote ausborgen. Und auch Tische und Bänke für ein Picknick sind vorhanden.

#3 – Der Spaziergang um den Tennosee lässt sich wirklich hervorragend mit einem Abstecher nach Canale di Tenno verbinden. Wer also ein bisschen Zeit mitbringt sollte die paar zusätzlichen Meter auf sich nehmen. Das Dorf ist wirklich sehr sehenswert!

#4 – Natürlich kannst du deinen Spaziergang auch von Canale di Tenno aus starten.

#5 – Wenn du mehr über unseren Aktivurlaub in dieser herrlichen Region wissen willst, dann schau dir doch auch meine Zusammenfassung der ganzen 6 Tage an.

Tennosee Rundweg



Warst du schon mal beim Tennoee? Welches mittelalterliche Dorf Italiens hat dich denn am meisten verzaubert? Kennst du noch mehr „schönste“ Ortschaften? Schreib doch einfach einen Kommentar und erzähl mir welches Dorf oder welchen See in Italien ich unbedingt noch besuchen sollte, ich freu mich schon drauf!

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Spaziergang um den Toblacher See – Zwischenstopp in Südtirol

Wisst ihr was gut tut? Nach einer 4 stündigen Autofahrt endlich mal aussteigen und sich ein bisschen die Beine vertreten! Und wo könnte das wohl noch schöner und erfrischender sein als an einem wunderschönen Bergsee in den Dolomiten? Genau einen solchen Zwischenstopp haben wir uns für die 7-stündige Autofahrt zum Ledrosee ausgewählt – wir wollen einen Spaziergang um den Toblacher See in Südtirol machen.


Toblacher See Runde


Übersicht Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: leicht
Gehzeit: ca. 45 Minuten
Länge: ca. 2,7 km
Höhenmeter↑: ca. 14 m
Höchster Punkt: ca. 1265 m
Ausgangspunkt: Parkplatz am See
Einkehrmöglichkeiten: Mehrere Restaurants auf der Nordseite des Sees
Besonderheit: Wunderschöne Bergkulisse

Route

Vom Parkplatz aus in Richtung Restaurants gehen und dann dem Weg entlang des Sees gegen den Uhrzeigersinn folgen. Der Weg ist beschrieben als „Toblacher See Runde“ und als „Naturlehrpfad“. Sich hier zu vergehen ist praktisch unmöglich. 😉
Toblacher See Runde


Toblacher See Runde | Anreise

Anfahrt

Wie schon erwähnt, haben wir den Toblacher See als Zwischenstopp genutzt. Und zwar auf unserem Trentino-Trip Anfang Mai. Wir sind von Graz über die A2 – die Süd Autobahn – bis Villach und dann weiter über die A10 – die Tauern Autobahn – bis zum Knoten Spittal. Dort haben wir dann die Drautalstraße in Richtung Lienz genommen und sind dann weiter durch das Pustertal bis nach Toblach um dort dann links zum Toblacher See einzubiegen.

Die Einfahrt ist gut beschildert. Deine Anfahrt kannst du zum Beispiel hier planen: Google Maps

Parken

Vor Ort gibt es einen recht großen kostenpflichtigen Parkplatz, wo man zu einem sehr vernünftigen Preis parken kann. Als wir dort Montag Mittag ankamen hatten wir freie Parkplatzwahl.

Kosten: ca. 0,50€ – 1€ pro Stunde

Der Toblacher See | Allgemein

Der Toblacher See – italienisch Lago di Dobbiaco – ist ein kleiner Alpensee auf 1259m, der sich zwischen dem Naturpark Fanes-Sennes-Prags und dem Naturpark Drei Zinnen im Hochpustertal befindet.

Am südlichen Teil des Sees befindet sich eines der wenigen Feuchtgebiete der Alben. Und wer gerne Vögel beobachten möchte sollte übrigens im Frühling oder im Herbst hier her kommen, dann kann man nämlich mit ein bisschen Glück seltene Zugvögel beobachten.

Toblacher See RundeSpaziergang am Toblacher See


Spaziergang um den Toblacher See | Allgemein

Die Toblacher See Runde führt entlang eines Naturlehrpfads mit 11 Informationstafeln über Flora und Fauna in diesem Gebiet. Es ist eine kurze und leichte Tour, welche entlang des Seeufers und durch das Feuchtgebiet führt.

Für Kinder ist der Rundweg bestimmt ein tolles Highlight. Man kann viel lernen, am Wasser spielen, über Bücken gehen, mit dem Boot fahren, eine kleine Aussichtsplattform erklimmen und über Baumstämme balancieren. Bis auf eine kleine ziemlich nasse Stelle, ist der gesamte Rundweg hervorragend für einen Ausflug mit dem Kinderwagen geeignet. Obwohl diese Stelle wahrscheinlich nur im Frühjahr im Wasser liegt und mit manchen Kinderwägen sowieso kein Problem darstellt:

20180430_161951


Spaziergang um den Toblacher See | Der Rundweg

Gegen den Uhrzeigersinn spazieren wir vom Parkplatz aus zu den verschiedenen Restaurants am nördlichen Teil des Sees. Hier machen wir gleich mal eine schnelle „Klopause“ bevor wir dann den Spaziergang um den Toblacher See starten.

Vorbei am Bootshaus folgen wir dem Weg entlang des Sees und schon bald treffen wir auf die erste Informationstafel des Naturlehrpfads. Am Waldrand spazieren wir weiter bis zu einem kleinen Kiesstrand, ein natürlicher Spielplatz für Groß und Klein und nebenbei auch noch ein hervorragender Fotospot. Hier verweilen wir ein bisschen bevor wir den Rundweg fortsetzten. 😉

Spaziergang am Toblacher SeeSpaziergang am Toblacher SeeSpaziergang am Toblacher SeeToblacher See Runde

Weiter geht’s! Immer den Pfad entlang gehend, kommt man nun schon ganz bald an einer kleinen Aussichtsplattform vorbei. Wer möchte kann diese erklimmen und einen weiteren Blick über den See werfen. Wir schlendern aber gleich geradeaus daran vorbei und kommen schon bald an ein paar Hinweistafeln vorbei.

Wir folgen der Markierung entlang des Naturlehrpfads in Richtung Toblacher See durch eines der wenigen Feuchtgebiete der Alpen.

Toblacher See RundeSpaziergang am Toblacher SeeSpaziergang am Toblacher See

Hier treffen wir auch schon bald auf diese kleine Stelle, wo man um trocken zu bleiben über ein paar wackelige Äste balancieren muss.

Dann folgen wir dem wunderschönen Steg über das Feuchtgebiet – ach, wie sehr ich solche Wege liebe! Schon bald gelangen wir an die Westseite, wo wir dem Pfad immer dem See entlang bis zurück zum Parkplatz folgen und noch ein paar interessante Infos von den Tafeln am Lehrpfad mitnehmen.

Toblacher See RundeSpaziergang am Toblacher SeeSpaziergang am Toblacher See

Was für ein toller Zwischenstopp am Toblacher See. Einfach perfekt um sich auf einer langen Autofahrt ein bisschen die Beine zu vertreten. Jetzt noch das Parkticket entwerten und weiter geht die Reise nach Ballino, wo wir eine Nacht verbringen werden bevor wir dann morgen unser Ziel – den Ledrosee – erreichen.



Tipps

#1 – Als wir dort waren, war es ganz schön windig. Ich empfehle daher selbst im Sommer eine dünne Windjacke mitzunehmen – man weiß ja nie.

#2 – Man kann sich am Toblacher See im Sommer auch Boote ausborgen, das ist bestimmt wunderschön romantisch! Und im Winter kann man am See Eislaufen. Auch Angellizenzen für Sportangler kann man für diesen See beantragen. Zum Beispiel im Tourismusbüro in Toblach oder im Seerestaurant.

#3 – Der Parkautomat am See nimmt neben Münzen nur 5er und 10er. Blöd nur, dass wir bloß einen 20er eingesteckt hatten. Zum Glück liegen in unserem Auto dann doch immer irgendwo ein paar Münzen herum. 😉

#4 – Am Toblacher See gibt es auch einen Campingplatz. Campen am See, hab ich zwar noch nie gemacht (außer auf Festivals 😉 ), steht auf meiner Bucketlist ziemlich weit oben.

#5 – Eine komplette Zusammenfassung des ganzen 6-Tages-Trip in Trentino-Südtirol findest du hier: Zusammenfassung: Aktivurlaub in Trentino-Südtirol – 6 Tage, 6 Seen & jede Menge Outdoorfun



Warst du schon mal beim Toblacher See? Was ist denn dein absoluter Lieblings-See in Südtirol den ich bei meinem nächsten Trip auf keinen Fall verpassen darf? Schreib doch einfach einen Kommentar und erzähl mir von diesem See, ich freu mich schon drauf!

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Ein kleiner Spaziergang durch Lindau am Bodensee – Altstadt & Hafen

Am Dreiländereck Deutschland, Österreich und der Schweiz befindet sich am östlichen Ufer des Bodensees die entzückende bayrische Stadt Lindau. Dort hat es uns wirklich richtig gut gefallen, deshalb möchte ich euch gerne auf einen Spaziergang durch Lindau am Bodensee – in die Altstadt und zum Hafen – mitnehmen.


Häuser in Lindau


Anreise & Parkmöglichkeiten

Die Altstadt von Lindau befindet sich vollständig auf einer kleinen Insel am Bodensee, die mit dem Lindau am Festland über eine Eisenbahn- und eine Autobrücke verbunden ist. Deine Anfahrt kannst du hier planen: Google Maps

Parken

Es gibt 4 größere öffentliche Parkplätze. Dabei liegen zwei direkt auf der Insel und zwei am Festland. Für einen Spaziergang in der Altstadt nutzt du am besten das Parkhaus Inselhalle, den Seeparkplatz oder den P3 am Karl-Bever-Platz kurz bevor man über die Brück auf die Insel fährt. Ich habe dir diese drei Parkplätze unten in der Karte markiert.


Altstadt & Hafen Spaziergang

Nachdem wir unser Auto geparkt haben, machen wir uns auf um die Altstadt und den Hafen zu entdecken. Ein Spaziergang ist übrigens die perfekte Art um die kleine Insel, ihre Plätze, Häuser und Gassen ganz gemütlich zu erkunden.

Leider haben wir wieder mal kein besonderes Glück mit dem Wetter, aber auch bei bedecktem Himmel und ein paar kleinen Regentropfen gefällt es uns hier wirklich sehr gut.


Marktplatz

Vom Parkhaus aus machen wir uns erstmal auf zum Marktplatz. Hier gibt es ein paar Cafes und Restaurants die zum verweilen einladen. Wir sind aber gerade erst angekommen, also entschließen wir uns gleich mal die Gassen rund um den Platz zu erkunden.

Marktpatz in LindauMarktpatz in Lindau

Über die Carmergasse gelangen wir dann zur Maxililianstraße, der wir nun bis zum Alten & Neuen Rathaus am Bismarckplatz folgen.


Bismarckplatz

Was für ein prachtvolles altes Rathaus! Errichtet wurde es 1422 im gotischen Stil, doch später wurde es dann der Renaissance angepasst. Gleich daneben befindet sich auch das neue Rathaus.

Spaziergang durch Lindau
Altes Rathaus Lindau

Spaziergang durch Lindau
Neues Rathaus Lindau


Reichsplatz

Ganz nach dem Motto „Ein schöner Rücken kann auch entzücken“ spazieren wir nun einmal um das alte Rathaus herum auf den Reichsplatz.

Auch die Rückseite, mindestens so schön wie die Vorderseite, hat einiges zu bieten. Die schönen Bilder zeigen Szenen vom Deutschen Reichstag, der 1496 hier getagt hat.

Spaziergang durch Lindau


Hafenplatz

Weiter geht’s nun südlich in Richtung Hafen.

Der Hafen in Lindau ist bekannt für seine wunderschöne Hafeneinfahrt hindurch zwischen dem majestätischen (50 Tonnen schweren) bayrischen Löwen und dem neuen Leuchtturm. Ein Ort der wirklich zum verweilen und spazieren einlädt.

Ein weiterer Tipp: Die 139 Stufen auf den neuen Leuchtturm hinaufsteigen. Es lohnt sich angeblich sehr, leider haben wir darauf verzichtet. Das ärgert mich im Nachhinein, denn die 2,10 € wären es bestimmt wert gewesen! (Öffnungszeiten von April – September von 11 – 18 Uhr. Stand 2017)

Spaziergang durch LindauSpaziergang durch Lindau

Der Blick über den Bodensee und die Alpen macht das Urlaubsfeeling erst recht perfekt. Auch wenn das Wetter nicht so ganz auf unserer Seite ist genießen wir die Ruhe hier. Irgendwie finde ich die leicht bedrohliche Stimmung und den wolkigen Himmel super cool.

Spaziergang durch Lindau
Bodensee Lindau

Spaziergang durch LindauSpaziergang durch LindauHafen Insel Lindau


Jetzt noch ein kleiner Snack, ein erfrischendes Getränk und natürlich noch ein leckeres Eis, das gehört einfach dazu…

Dann spazieren wir über den Alfred-Nobel-Platz und dann rechts über die Ludwigstraße. Der Himmel reist nun immer mehr auf und sogar ein paar Sonnenstrahlen schaffen es bis zu uns herunter! Wird das heute doch noch was mit ein bisschen Schönwetter?

Ludwigstraße Lindau
Ludwigstraße Lindau


Nun kommen wir bald abermals am Rathaus vorbei und machen uns auf den Weg zurück zum Auto, denn die Wolken sind bereits zurückgekehrt und schauen nun noch bedrohlicher aus als zuvor.

Zuerst folgen wir der Ludwigsrtaße und dann geht’s über die Linggstraße zurück zum Marktplatz und dann zum Parkhaus.

Kaum sitzen wir in unserem Auto, beginnt es am Rückweg nach Laterns auch schon heftig zu regnen. Uff… noch mal Glück gehabt!


Nachmachen & Karte der Insel

Route

Hier kannst du den Spaziergang sehen, den wir durch Lindau gemacht haben. In Grün habe ich dir auch noch die Parkplätze markiert und in Orange habe ich die drei wichtigsten Wegpunkte unserer Erkundungstour eingezeichnet.

Mit einem Klick auf den Screenshot wirst du direkt zur von mir erstellten Karte weitergeleitet.

Karte Lindau Spaziergang


Daten zum Spaziergang

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • reine Gehzeit: ca. 40 Minuten
  • Länge: ca. 3 km

Ein weiteres Highlight am Bodensee

Während unseres West-Österreich Roadtrips haben wir zwei kleine Abstecher nach Deutschland und einen nach Liechtenstein gemacht. Wobei wir in Deutschland neben Lindau am Bodensee auch die Insel Mainau erkundet haben. Definitiv ein weiteres Highlight hier am Bodensee!



Warst du schon mal in Lindau? Welche Stadt am Bodensee kannst du sonst noch empfehlen? Ich freu mich auf jede Menge Tipps in den Kommentaren oder ein E-Mail: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Spaziergang am Smartinsko jezero – einer der größten künstlich angelegten Seen Sloweniens

Voriges Wochenende war es mal wieder soweit. Mein Freund und ich starteten in unser lang ersehnten Thermenwochenende. Diesmal führte es uns nach Slowenien. Schlafen, essen, relaxen und ein bisschen schwimmen, das ist ja auch mal ganz schön. Wir mussten nur leider feststellen, dass Freitag Abend und Samstag für uns mehr als ausreichend war, denn von der Therme selbst und dem Essen waren wir nicht wirklich begeistert. Uns packte außerdem der Tatendrang und wir entschlossen uns kurzer Hand für ein Aktivprogramm. Aber was machen? Nach kurzer Recherche mit dem Handy war klar – wir werden einen Spaziergang am Smartinsko jezero machen.


WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.59(2)


Smartinsko jezero

Der Smartinsko jezero ist einer der größten künstlich angelegten Seen Sloweniens, in dem noch dazu der größte Karpfen Sloweniens gefangen wurde – mit 34,60 kg! Da mein Freund begeisterter Fischer ist, ist er natürlich auf Feuer und Flamme sich diese Gewässer genauer anzusehen. Mit einer Wasseroberfläche von 113 Ha bietet der verwinkelte See vielen Fischen ein zu Hause. 🙂


Anreise und Parken

Trotz kleiner Komplikationen mit unserem Navi haben wir den See ohne größeren Umweg gefunden. Aber da es ein sehr großer See ist stellt sich die Frage, wo parken wir? Und wo ist der schönste Platz zum Spazieren gehen? Zum Glück mussten wir über diese Fragen gar nicht weiter nachdenken, denn wir fanden durch Zufall sofort den perfekten Platz.

Hier habe ich euch in rot die Richtung unserer Anfahrt und unseren Parkplatz eingezeichnet. Wir haben direkt neben dem See am Waldrand geparkt.

smartinsko jezero parkplatz

Na, dann kann der Spaziergang ja losgehen – wir starteten gleich mal in die falsche Richtung, haben das aber, dadurch, dass alle Spaziergänger in die andere Richtung gingen, schnell bemerkt. 🙂

karte my maps


Der Rundweg

Länge: 2 km
Dauer: ca. 30 Minuten (jedoch laden schöne Plätzchen zum Verweilen ein)
Schwierigkeitsgrad: sehr leicht (durchgehend flach)

Wenn du dort parkst wo wir geparkt haben, siehst du eine kleine Holzhütte, die im Sommer als Getränkestation betrieben wird. Dort kannst du dich vor, oder nach deiner Runde nochmal richtig erfrischen. Wenn du Richtung See schaust startest du nach links und gehst entlang, der im oberen Bild, blau eingezeichneten Linie. Dort verläuft ein wunderschön angelegter Rundweg direkt am Wasser. Der Weg bietet richtig viele und coole Besonderheiten die den Spaziergang auch zur kalten Jahreszeit zu einem tollen Erlebnis machen. Es fehlt an Nichts – Stege, die dich direkt übers Wasser führen, eine große, etwas wackelige, Brücke über den See und Bänke die zum Ausruhen einladen.

WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.55

WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.53WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.56

Am besten gehst du gleich zu Beginn über die Brücke, wenn du sie überquert hast befindet sich rechter Hand (siehe obige Karte) ein kleines Gasthaus, in dem du dir einfach einen Snack oder auch eine richtige Mahlzeit gönnen kannst. Die Länge des restlichen Weges ist perfekt für einen ausgiebigen Verdauungsspaziergang. Am Wegesrand befinden sich immer wieder Schilder, welche die dortige Flora und Fauna näher beschreiben. Um diese jedoch lesen zu können solltest du, anders als ich, slowenisch können. 😉 Der Weg ist übrigens auch super für einen Spaziergang mit Kind und/oder Hund geeignet.


WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.57(2)WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.57(3)


Im Sommer

Neben spazieren und joggen bieten sich im Sommer noch eine Vielzahl anderer Aktivitäten am See an. Man kann sich ein Boot ausborgen und damit den See erkunden, es sich einfach im Schatten gemütlich machen oder sich im Wasser abkühlen und ein paar Längen schwimmen. Außerdem ist der See auch für Angler ein interessantes Gewässer. Mit einer Größe von ca. 113 Ha bietet er den verschiedensten Fischen ein zu Hause. Noch dazu wurde dort 2013 der größte Karpfen gefangen, der in Slowenien je gefangen wurde.

  • spazieren und Natur erkunden (mit Kind & Hund)
  • joggen
  • am Strand Relaxen
  • schwimmen
  • bootfahren
  • fischen

WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.59(3)

FAZIT: Wenn du in der Nähe bist solltest du dir diesen Spaziergang auf keinen Fall entgehen lassen. Wir waren und sind von diesem See und dem sehr gewissenhaft und wunderschön angelegtem Rundweg durch und durch begeistert. Im Sommer möchten wir sehr gerne nochmal hin um dort sowohl zu baden als auch unser Glück beim Fischen zu versuchen. Außerdem werden wir dann das Restaurant auf jeden Fall ausprobieren. 🙂



Kennst du noch mehr schöne Seen in Slowenien? Und würdest du dich im Sommer eher fürs Schwimmen und Relaxen oder fürs Fischen entscheiden? Bin schon gespannt auf dein Kommentar! Ich freu mich aber natürlich auch riesig über ein E-Mail von dir in meinem Posteingang: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Geheimtipp in Singapur: TreeTop Walk & wandern am MacRitchie Nature Trail

Ich bin ja überhaupt kein Fan großer Städte – aber Singapur ist anders! Schon am ersten Tag nach der Ankunft zog es mich nämlich bereits in die Natur dieser modernen Großstadt. Genauer gesagt – dank meiner neuen Freundin, die ich am Flughafen kennen gelernt habe. Sie war auch ganz alleine unterwegs und wollte unbedingt zum TreeTop Walk in Singapur. Spitzenkasse – da war ich doch gleich voll dabei!

Das aller erste Abenteuer auf meiner Solo Tour – und ich war schon jetzt nicht mehr „Solo“. Da sieht man mal, wie schnell man neue Leute kennen lernt wenn man alleine reist. 😉

Dieser Ausflug war ganz bestimmt eines meiner Top Highlights in Singapur. Ich sag dir ganz ehrlich, da solltest du wirklich hin! Vorausgesetzt du verbringst auch so gerne Zeit in der Natur wie ich und hast ein Herz für Tiere und kleine Abenteuer.


TreeTop Walk Singapur


Über den MacRitchie Nature Park

Der MacRitchie Nature Park befindet sich im Central Catchment Nature Reserve. Das ist ein wunderschönes Naturschutzgebiet von fast 30 Quadratkilometern, welches sich rund um vier große Reservoirs befindet. Beim größten dieser Reservoirs (übrigens auch dem größten von Singapur), dem MacRitchie Reservoir, findest du den MacRitchie Nature Trail.

Hier gibt es ein großes Spektrum an Aktivitäten für Naturliebhaber. Wandern, Kajak und Kanufahren, Fischen, Tiere beobachten, Laufen, ein Spaziergang am Nature Trail…

Ausblick auf das Naturschutzgebiet
Ausblick auf das Naturschutzgebiet vom TreeTop Walk


Anreise – Wie komme ich hin?

Ich sag’s euch so wie’s ist, einfach ganz direkt heraus – ich hasse es Bus zu fahren! Vielleicht geht es dem ein oder anderen hier ähnlich?

Demnach suche ich mir IMMER, vor allem in großen Städten, eine Möglichkeit mit der U-Bahn zu fahren. Ich liebe die U-Bahn! Das MRT System in Singapur ist wirklich der Hammer, man kommt überall hin, auch ganz ohne Bus zu fahren – sogar zum MacRitchie Reservoir Park. 😉

Dafür musst du ganz einfach die gelb/orange Circle Line nehmen und bei der MRT Station „Marymount“ aussteigen. Dort angekommen trennt dich nur noch ein 5 Minuten langer Fußmarsch vom MacRitchie Nature Park, wo der Nature Trail beginnt. Hier ein Screenshot vom Fußweg:

Fußweg MRT - Nature Trail Singapur
Fußweg MRT – Nature Trail

Achtung: Genau an dem Punkt „19 Westlake Avenue“ führt dann ein sehr unscheinbarer Weg zwischen Häusern direkt zum Reservoir. Wo dann die offiziellen Wanderwege beginnen.


MacRitchie Nature Trail & TreeTop Walk

Der Nature Trail und vor allem der super coole TreeTop Walk haben es mir wirklich angetan – ein wunderbarer Ort um, auch in der modernen Großstadt Singapur, in die Natur zu flüchten. Und das sogar in den Dschungel!

Es gibt viele verschiedene Trails auf welchen du diesen Naturpark zu Fuß entdecken kannst. Wir haben zum Beispiel eine Kombination aus zwei dieser vorgegebenen Routen gewählt – wie du gleich sehen wirst. 😉

Eine genaue Beschreibung verschiedenster Routen findest du übrigens dann im Punkt „Nachwandern“.


Auf durch den Dschungel

Am Reservoir angekommen, orientieren wir uns erstmal an den vielen Schildern. Es gibt auch eine Karte Vorort, mit welcher wir uns gleich einen Überblick über den Park und die verschiedensten Wanderwege schaffen. Wir fixieren uns auf keine bestimmte Route und beschließen einfach mal loszugehen. Zuerst Rechts vom Reservoir kurz dem Wasser nach und dann über eine kleine Holztreppe rechts hinauf zum „offiziellen“ MacRitchie Nature Trail.

MacRitchie Nature Trail SingapurMacRitchie Nature Trail SingapurMacRitchie Nature Trail Singapur

Der Weg führt nun durch den Dschungel Singapurs, er ist super leicht zu begehen und führt uns vorbei an verschiedensten Tieren. Vor allem die Affen finde ich ganz besonders süß! Nach einiger Zeit gelangen wir an eine Straße, hier biegen wir nun links hinauf in Richtung Rangerstation. Nach nur wenigen Gehminuten gelangen wir wieder in den Wald, wo sich dann auch gleicht der Rastplatz und die öffentlichen WC-Anlagen befinden.

Hier machen wir eine kurze Pause, bevor wir uns auf zum TreeTop Walk machen. Über eine Holzkonstruktion gelangen wir nun zum großen Highlight der Tour – zur Hängebrücke.

Affen am MacRitchie Trail Singapur

TreeTop Walk

Der Eintritt in diesen kleinen „Wipfelweg“ ist sogar kostenlos (Stand 2017).

Tipp: Man sollte gut auf seine Taschen und Kameras aufpassen, denn die kleinen Äffchen hier sind zutraulicher und neugieriger als jene denen wir am Nature Trail zuvor begegnet sind. Da kann es schon mal vorkommen, dass sie dir etwas klauen. 😉

Lass dir Zeit und genieße den Gang über die Brücke. Aber Achtung – hier herrscht Einbahn! Also solltest du unbedingt den TreeTop Walk von dieser Seite aus starten.

Wir hatten Glück und sind schon ganz früh und unter der Woche hier her gekommen, deshalb waren wir auch so gut wie alleine und konnten bei der Einbahn ein klein wenig schummeln und für ein paar Fotos ein bisschen hin und her laufen. 🙂

TreeTop Walk SingapurTreeTop Walk SingapurTreeTop Walk SingapurTreeTop Walk Singapur

Nach der Brücke führt uns der Weg wieder durch den Wald. Auf lässigen Holzstegen geht’s durch den Dschungel, wo wir wieder einige Tiere beobachten und entdecken können. Eine Schildkröte seitlich im Wald hätte ich sogar fast übersehen, da sie im Laub so gut getarnt war. Ich liebe Wege dieser Art, die sind einfach noch so viel spannender als ein „normaler“ Waldweg!! Was meinst du? 😉

Und wieder zurück

Nachdem du den Holzsteg verlassen hast, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten weiterzugehen, entweder folgst du rechts dem Nature Trail bis zum Aussichtsturm und dann am Reservoir entlang wieder zum Ausgangspunkt. Oder du wählst die etwas kürzere Variante und marschierst am offiziellen TreeTop Walk wieder zurück zur Rangerstation und dann zur Bushaltestelle „Flame Tree Pk“. Eine ganz genaue Beschreibung aller Möglichkeiten findest du im Punkt „Nachwandern„.


Die Tiere

Wir haben super viele tolle Tiere entdeckt. Falls du irgendein Tier genauer bestimmen kannst als ich, freue ich mich wirklich sehr über dein Fachwissen in den Kommentaren. Ich bin leider ein weißes Blatt, was Tierbestimmungen angeht! 😉

TreeTop Walk Singapur
Das Tier befindet sich hier auf der linken Seite. 😉

Affen am MacRitchie Nature Trail
Mama- & Babyaffe


Nachwandern

Öffnungszeiten

Das Nature Reserve ist von 07:00 – 19:00 Uhr geöffnet.

Der TreeTop Walk (kostenlos) ist nicht immer zugänglich, es gelten folgende Öffnungszeiten:

  • An Montagen geschlossen.
  • Dienstag – Freitag: 09:00 – 17:00
  • Samstag & Sonntag: 08:30 – 17:00

(Stand 2017)


Alle Wege sind durchgehend recht gut beschildert. Es gibt mehrere Möglichkeiten wie du deinen Spaziergang hier gestalten kannst. Entweder du umrundest ganz einfach das MacRitchie Reservoir auf dem Nature Trail. Oder du machst dabei auch noch den – übrigens sehr empfehlenswerten – Abstecher zum TreeTop Walk. Oder du besuchst nur den TreeTop Walk, ganz ohne Nature Trail. Oder, Oder, Oder…


Route 1 – Nature Trail + TreeTop Walk

Variante 1 – Hinweg Nature Tail & Rückweg TreeTop Walk (meine Tour)

Anreise wie oben beschreiben. Beim Reservoir angekommen, am besten gleich rechts halten und einfach dem Wasser entlang gegen den Uhrzeigersinn folgen, dann über kleine Holzstufen leicht rechts zum Weg hinauf steigen. Der Weg führt später an eine Straße. Dieser musst du dann ungefähr 3 Minuten lang nach links folgen, bis du wieder in den Wald gelangst. Gleich hier befindet dich eine Rangerstation mit sanitären Anlagen, dort dann rechts zum TreeTop Walk einbiegen. Immer den Holzsteig und den Stufen folgen, bis du wieder an eine Kreuzung mit verschiedensten Schildern kommst.

Nun links zurück zur Rangerstation gehen und dann der Straße hinunter bis zur Busstation „Flame Tree Pk“ mit der Nummer: 53079 folgen. Du kannst auch einen kleinen Abstecher durch den Wald wählen.

Achte unbedingt darauf, dass du den Bus in die richtige Richtung nimmst – das kann etwas verwirrend sein, da in Singapur Linksverkehr herrscht. Wenn du in die Stadt zurück möchtest, nimm den Bus auf der gegenüber liegenden Straßenseite.

Kombi Nature Trail & TreeTop Walk


Variante 2 – Nature Trail + TreeTop Walk (meine Empfehlung)

Der Hinweg ist gleich wie bei Variante 1, jedoch nach dem TreeTop Walk folgst du den Schildern bis zum Jelutong Tower, nach rechts. Beim Aussichtsturm angekommen, dem Weg geradeaus in Richtung MacRitchie Reservoir immer linkshaltend folgen, bis du wieder zum Ausgangspunkt zurück kommst. Dann wieder, wie bei der Anreise, zurück zur MRT Station „Marymount“ gehen (5 Minuten).

Nature Trail + TreeTop Walk
Nature Trail + TreeTop Walk


Route 2 – Nur TreeTop Walk

Anreisen kannst du hier mit der MRT wie in „Anreise“ beschreiben und dann mit dem Bus oder mit dem Taxi bis zum Ausgangspunkt vom TreeTop Walk weiterfahren. Der befindet sich in der Nähe von der Bushaltestelle „Flame Tree Pk„. Vorort gibt es übrigens auch einen Parkplatz, falls du mit dem Auto unterwegs sein solltest. Zuerst führt der Weg durch den Wald, dann ein paar Meter der Straße entlang und dann kurz vor der Rangerstation wieder in den Wald. Hier zweigst du zur Hängebrücke rechts ab und folgst dem Steig bis du wieder an den „normalen“ Weg zurück kommst. Hier gibt es Schilder denen du dann links zurück zur Rangerstation nachgehst. Dann am Hinweg zurück zum Bus.

TreeTop Walk Singapur

Am TreeTop Walk
Am TreeTop Walk


Route 3 – Nature Trail ohne TreeTop Walk

Diese Variante ist sehr beliebt bei Läufern und ist für viele Einheimische „Die Joggingrunde Nummer 1″. Alles was du dafür tun musst, ist nach der Rangerstation einfach geradeaus weiterzugehen und nicht rechts zum TreeTop Walk einzubiegen. Du folgst den Schildern zum Jeluttong Tower, und vom Turm aus haltest du dich dann links. So kommst du am Reservoir vorbei wieder zurück zum Ausgangspunkt.

MacRitchie Nature Trail Singapur
MacRitchie Nature Trail Singapur

Weg neben dem MacRitchie Reservoir
Weg neben dem MacRitchie Reservoir


Noch mehr Routen & Karte

Auf dieser Karte sind alle Wege eingezeichnet – genau solche Karten findest du auch vor Ort neben dem Weg auf Schildern abgebildet.


Daten zur Tour

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Gehzeit: ca. 1,5-4 Stunden (je nach Route & Tempo)
  • Länge: 7-15km (je nach Route)
  • Höhenmeter ↑: 100-170 (je nach Route)
  • Ausgangspunkt:
    • MRT Station „Marymount“ (siehe auch oben „Anreise“)
    • Bus Station für TreeTop Walk „Flame Tree Pk“
  • Einkehrmöglichkeiten:
    • Am Weg nur eine Rangerstation kurz vor dem TreeTop Walk – nur WCs
    • Nahe dem Ausgangspunkt am MacRitchie Reservoir gibt es ein Restaurant

Tipps

Tipps für den Weg

Tipp1: Es gibt auch noch andere Trail Varianten – eine Karte aller Wege findest du unter angegeben Link. Hier kannst du dir zum Beispiel auch eine noch kürzere Alternative aussuchen.

Tipp2: Nicht wirklich ein Tipp – sondern ein Aufruf: Zeige Respekt! Den Tieren und der Natur gegenüber! Bleib am Weg, sei nicht zu laut, fasse keine Tiere oder Pflanzen an und lass den Blitz ausgeschaltet wenn du Tiere fotografierst. Danke! 🙂

Tipp3: Nimm genügend Wasser mit!! Es gibt so gut wie keine Möglichkeit während der Wanderung etwas zu kaufen. Zusätzlich darf man das Klima hier nicht unterschätzen, man braucht für gewöhnlich viel mehr zu trinken als bei uns zu Hause in Europa.

Tipp4: Lade dir bei Google Maps unbedingt vor deiner Reise ganz Singapur OFFLINE auf dein Handy, so kannst du immer nachschauen wo du dich gerade befindest und in welche Richtung du gehen musst – unabhängig von der Internetverbindung.

Tipps Bekleidung

Tipp5: Anständige Schuhe!! Flip Flops oder Converse sind hier wohl fehl am Platz. Wenn man schwitzt – und/oder keine Socken anzieht – dann reibt ein (schlechter) Schuh nun mal. Und wenn der Schuh drückt, dann macht auch die schönste Wanderung nur halb so viel Spaß. Ordentliche Turnschuhe sind also super! 😉

Tipp6: Auch die Kleidung sollte passen! Vielleicht kennt das ein oder andere Mädchen unter uns auch dieses doofe Problem: Man schwitzt, hat eine zu kurze Hose an und die Oberschenkel reiben aneinander! Das tut weh! Na, kennst du das auch? Das war wohl mein Problem bei dieser Tour – ich hätte eine längere Hose anziehen sollen!

Tipps Kombinationen

Tipp7: Der Ausflug in den Park lässt sich hervorragend mit dem Besuch beim Botanischen Garten von Singapur verbinden. Wenn man mit der MRT anreist, kommt man nämlich direkt bei der Haltestelle vom Botanischen Garten vorbei, der auch etwas außerhalb der Stadt liegt. Hier ein kleiner Vorgeschmack vom Garten:

Botanischer Garten Singapur
Botanischer Garten in Singapur

 

Tipp8: Auch der angeblich super schöne Zoo von Singapur befindet sich im Central Catchment Nature Reserve hier kann man zum Beispiel auch eine Night Safari und andere Touren machen. Am Blog der ReiseEule findest du übrigens einen tollen Beitrag über Zoo und Safari.



Noch mehr? Über einen weiteren Wanderweg in luftiger Höhe in Singapur berichtet die ReiseEule in ihrer Blogparade über die schönsten Hängebrücken und Baumwipfelpfade.

Na, willst du auch dort hin, oder bleibst du lieber in der Stadt? Hast du noch mehr „Natur-Tipps“ für Singapur abseits der touristischen Pfade? Bin schon gespannt auf dein Kommentar und deine Tipps! Ich freu mich aber natürlich auch riesig über ein E-Mail von dir in meinem Posteingang: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Winterwanderweg auf der Hebalm – Unterwegs in Kärnten und der Steiermark

Poah… ganz schön anstrengend das „Durch den Schnee stapfen“! Vielleicht hätten wir doch Schneeschuhe für den Winterwanderweg auf der Hebalm ausborgen sollen? Oder doch nicht?

„Warte doch mal kurz“ rufe ich meinem Freund nach, der die „Spur“ durch den Schnee vorgibt. „Kannst du vielleicht auch kleinere Schritte machen? „


Winterwanderweg Hebalm


Überblick Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: mittel
Gehzeit: ca. 3 Stunden
Länge: 11,5 km
Höhenmeter↑: ca. 300 m
Höchster Punkt: 1470 m
Ausgangspunkt: Parkplatz am Hebalmsee
Einkehrmöglichkeiten: Seestüberl & Stoffhütte (beide nicht immer geöffnet), Klug Lifte – hier gibt es eine Getränkestation/Bar
Besonderheit: Grenzüberschreitende Winterwanderung Steiermark – Kärnten
Winterwanderweg Hebalm Route

Die Tour findest du auch auf Bergfex – Winterwanderweg. Allerdings wurde hier ein anderer Startpunkt gewählt, ich empfehle dir jedoch, dass du so wie wir, einfach bis zum Parkplatz am Hebalmsee fährst, der liegt nämlich direkt am Weg. 😉


Anreise & Co

Anreise

Wir reisen mit dem Auto über die A2, die Süd Autobahn an, nehmen die Abfahrt „Packsattel“ und folgen dann den Schildern „Hebalm“ bis wir zum großen Parkplatz am Habalmsee/Seestüberl kommen, der nicht zu übersehen ist. Zahlreiche Langläufer tummeln sich hier, denn der Einstieg in die Loipe beginnt auch direkt am See.

Deine Anfahrt zum Hebalmsee kannst du zum Beispiel hier planen: Google Maps Link Hebalmsee


Startpunkt & Parken

Unser Track auf der App zeigt uns zwar einen anderen Startpunkt/Parkplatz an, aber der beim Hebalm See ist (auch im Nachhinein betrachtet) die bessere Wahl, da er direkt am Weg liegt. 😉


Übernachten

Aufgrund der tollen Langlauf-Loipen, den Klug Liften – wo man ein bisschen Skifahren kann – und natürlich wegen der Winterwander-Möglichkeiten, ist die Hebalm nicht nur ein beliebtes Tagesziel, sondern auch für einen kleinen Winterurlaub wie geschaffen!

Zum Beispiel kann man dort in einem der kleinen Charlets direkt auf der Hebalm nächtigen. Mehr Infos dazu findest du hier: Charlet Hebalm*


Unterwegs am Winterwanderweg auf der Hebalm

Wir sind – auf der Suche nach ein bisschen Schnee in diesem schneearmen Winter – auf der Hebalm nun also doch noch fündig geworden. Denn ein klein wenig weiß ist es hier im Gegensatz zur Grazer Gegend ja schon. Also nichts wie raus aus dem Auto und rein in den Schnee.

Entlang der Loipe auf den Wanderweg

Zuerst herrscht mal ein klein wenig Verwirrung, wo ist den der Start der Wandertour? Wo müssen wir denn hin? Schild entdecken wir zunächst nämlich mal keines – wie gut, dass wir uns eine Karte offline auf’s Handy geladen haben. Kann das richtig sein, hier neben der Loipe entlang? Naja, mal schauen…

Und JA, wir sind richtig! Nachdem wir ungefähr 3 Minuten der Loipe gefolgt sind, biegen wir links auf den Winterwanderweg ein – sogar ein Schild gibt es hier! 🙂

Zunächst folgen wir einfach dem Weg immer weiter nach unten. Unser erster Gedanke – wie cool wäre es, hier mit dem Bob zu fahren!?

Winterwanderweg Hebalm
Winterwanderweg Hebalm

Kurz mal ein bisschen vergangen…

Nach ein paar Minuten stehen wir vor einer Straße – hmmm mal auf die Karte schauen. Nein, also hier sind wir falsch – wieder zurück. Aber nur ein kleines Stück – ein paar Schritte und schon sind wir bei dem Weg angelangt, auf den wir hätten einbiegen sollen. Kein Schild leider, doch wir haben ja die Karte. 😉

Schon bald aber bekommen wir Gewissheit, dass wir richtig sind – ein blauer Pfeil mit der Aufschrift „Hebalm Winterwanderweg Panoramarunde“. Super! Direkt bei dem Pfeil heißt es nun bei der Kreuzung links einbiegen und dem breiten Weg unter der Hütte folgen.

WOW, wie schön hier die Sonne doch scheint und den Schnee zum glitzern (aber leider auch zum schmelzen) bringt!

Winterwanderweg Hebalm
Winterwanderweg Hebalm
Winterwanderweg Hebalm

Einfach immer geradeaus…

So weit, so gut. Jetzt immer ganz geradeaus, es geht eine zeitlang flach dahin in den Wald hinein. Bis der Weg dann leicht anfängt stetig zu steigen. Ein bisschen rutschig ist es wohl an manchen Stellen, aber wenn man aufpasst, ist das gar kein Problem. Der Weg ist sehr gut begehbar – auch ohne Schneeschuhe und wahrscheinlich sogar mit einem „geländegängigen“ Kinderwagen. 😉

Uiiii….nach einiger Zeit kommen wir wohl doch an eine etwas „schwierigere Stelle“ wo wir wirklich durch den Schnee stapfen müssen, da der Wind den Weg hier ganz schön verbalsen hat. Schon anstrengend – aber bald wird es wieder besser. Ohhh hier, ein Schild, wir müssen nun also links einbiegen in Richtung Stoffhütte. 😉

Winterwanderweg Hebalm
Winterwanderweg Hebalm
Winterwanderweg Hebalm

Von Schneeschuhen & einer leckeren Jause

Okey, hier wären Schneeschuhe wohl cool, es geht nämlich durch tiefen Schnee hinter dem See-Eben Hochmoor vorbei. Wir passieren die Grenze zwischen Kärnten und der Steiermark. Somit haben wir mit der Kärntner-Hälfte für heute abgeschossen und sind wieder zurück in der „Heimat“ angelangt. 😉

Nach ungefähr 10 Minuten kommen wir wieder auf einen schönen Weg, der uns dann nach links und vorbei an der Stoffhütte führt. Nahe der Hütte (die übrigens heute geschlossen hat) machen wir auf einem Baumstamm Rast. Es ist nämlich Zeit für unsere Jause!!! Butterbrot und Äpfel gibt’s diesmal. Dazu einen leckeren Früchtetee.

Winterwanderweg Hebalm

Weiter geht’s – wir bleiben immer auf dem breiten Weg und bei der nächsten größeren Gabelung gehen wir links – bergauf bis wir auf einmal vor einer Straße stehen. Tendenziell würde man hier wohl eher wieder links gehen, die App (es gibt keine Wegmarkierung hier) sagt uns aber – rechts.

Ok, ok, dann eben auf der Straße nach rechts weiterwandern und nach ungefähr 50 Metern biegen wir dann auch schon wieder links in den Wald. Der Weg ist hier wohl eher mäßig präpariert, Schneeschuhe wären wohl an dieser Stelle wieder ganz toll, dann würden wir nicht immer so tief einsinken und es wäre nicht ganz so anstrengend. 😉


Vorbei an den Klug Liften & ein paar Pokemon

Bald kommen wir zu den Klug Liften. Hier gibt es eine kleine Hütte, wo man sich mit einem Getränk stärken kann, wenn man möchte. Wir wandern aber gleich weiter – vorbei an der (bestimmt super lustigen) Pokemon-Bahn auf der gerade eine Gruppe von Kinder auf Schiern an uns vorbei düst. Hier ist der Weg übrigens schon wieder viiiel leichter zu begehen. 🙂

Winterwanderweg Hebalm
Winterwanderweg Hebalm

Jetzt beginnt der Weg wieder langsam unangenehm zu werden. Aber Sport und ein gewisses Maß an Anstrengung ist doch gesund und außerdem nach der Weihnachtszeit sowieso dringend notwendig. 😉

Also stapfen wir durch den Schnee. Ich halte mich dabei immer in den Fußspuren meines Freundes – so ist’s leichter. Wenn er nur etwas kleinere Schritte machen könnte… Zum Schluss hin wird der Weg wieder fester und somit ist es eine Freude die letzten paar Meter bis zur kleinen Minihütte hinauf zu stolzieren. Nur noch eine kleine letzte Steigung mit Geländer und schon stehen wir wieder vor unserem Auto.

Was für eine tolle Runde! Super – morgen wird es wohl ein paar Spatzen (Muskelkater) in den Wadeln geben. 😉

Winterwanderweg Hebalm
Winterwanderweg Hebalm

Zusammenfassung Route – zum Nachwandern

Die Tour ist zwar beschildert, aber nicht immer – ohne Karte am Handy (mit GPS) hätten wir uns mindesten 2 Mal verlaufen. Also aufgepasst! Unser Startpunkt ist der Parkplatz beim Hebalmsee, hier beginnen auch die Loipen. Am See vorbei folgt man ungefähr 3 Minuten der Loipe, bis man dann links auf den Winterwanderweg abbiegt. Hier entdecken wir das erste Schild. Immer den Forstweg entlang und nach ungefähr 7 Minuten scharf links einbiegen – Achtung, kein Schild! Erst bei der nächsten Kreuzung gibt’s ein Schild, hier wieder links gehen und dem Weg unter der Hütte folgen.

Jetzt ist es einfach – immer den präparierten Pfad entlang, bis zum Hochmoor See-Eben gibt es nur eine Gabelung, da bitte geradeaus gehen. Bei der See-Eben angelangt muss man links in Richtung Stoffhütte einbiegen – hier gibt’s auch ein Schild. Nun sind wir in der Steiermark. An der Stoffhütte vorbei, immer dem Weg leicht rechts folgen, bei der nächsten Gabelung links nach oben abbiegen (kein Schild). Dem Weg bis zur Straße folgen, dort rechts abbiegen und gleich darauf wieder links in den Wald hinein gehen. Nun immer dem Weg folgen und im Zweifelsfall links halten – so kommst du wieder zurück zum Parkplatz.


Tipps & Umgebung

#1 – Wie so oft, fehlen auch hier an einigen wichtigen Wegpunkten die Markierungen. Deshalb ist es von Vorteil wenn man sich die Tour vorher offline auf’s Handy lädt. Ich mache das zum Beispiel immer mit dem Bergfex Touren App. Hat uns diesmal übrigens sehr geholfen, hätten uns sonst mindestens 2 Mal verlaufen. 😉
#2 – Normalerweise wird der Winterwanderweg auf der Hebalm für Wanderer präpariert. Sollte also auch mit, zum Beispiel, einem geländegängigen Kinderwagen machbar sein. Jedoch war bei unserem Ausflug der Weg nur teilweise leicht begehbar, ungefähr die Hälfte mussten wir quasi durch den Schnee stapfen. Da wäre es dann doch mit Schneeschuhen einfacher gewesen.
#3 – Man kommt zwar auf ungefähr halben Weg bei der Stoffhütte vorbei, sie hat aber nicht immer geöffnet. Falls du also gerne einkehren möchtest, erkundige dich vorher über Öffnungszeiten. Sonst empfehle ich dir zusätzlich zu einem warmen Tee auch noch eine leckere Jause einzupacken, so wie wir.
#4 – Auch wenn 11 Kilometer nicht soooo lang sind, muss man beachten, dass das Gehen am Schnee doch etwas länger dauert und ein wenig anstrengender ist als auf dem Feldweg im Sommer.

Lesetipps – Wanderführer für diese Region

* *

Kennst du noch andere leichte Winterwanderungen, die man eventuell auch ohne Schneeschuhe machen kann? Verrate sie mir doch in den Kommentaren, ich freu mich schon drauf! Oder schick mir auch gerne jederzeit ein E-Mail: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

.