Rund um die beiden Langbathseen – Idylle & Seenliebe pur

Wenn es eine Region gibt von der ich nicht genug bekommen kann, dann ist es ganz bestimmt das Salzkammergut. Für mich persönlich einfach der schönste Platz in ganz Österreich. Vergangenen Herbst hat es uns auch einmal in den oberösterreichischen Teil verschlagen, wo wir eine wahrlich herrliche Wanderung um die beiden Langbathseen gemacht haben!


Um die beiden Langbathseen
Hinterer Langbathsee

Überblick Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: leicht-mittel
Gehzeit: ca. 2 Stunden (wir haben 3 Stunden inkl. sehr vieler Pausen gebraucht)
Länge: ca. 8,1 km
Höhenmeter↑: ca. 100 m
Höchster Punkt: ca. 450 m
Ausgangspunkt: Parkplatz beim Vorderen Langbathsee
Einkehrmöglichkeiten: Am Parkplatz beim Vorderen Langbathsee
Besonderheit: Naturschutzgebiet, tolle Herbstfarben, viele Fotomotive, schöne Bergkulisse

Die Langbathseen | Anreise & Co

Lage

Im wunderschönen oberösterreichischen Teil des Salzkammerguts und am Fuße des Höllengebirges befinden sich gar nicht weit vom Süd-Westufer des Traunsees entfernt die beiden Langbathseen. Von Ebensee aus ist man mit dem Auto in ca. 10 Minuten beim Vorderen See.

Es handelt sich um ein Naturschutzgebiet, wobei der Vordere Langbathsee im Sommer auch gerne als Badesee genutzt wird.


Anreise & Parken

Einen großen und kostenlosen (Stand 2018) Parkplatz gibt es direkt beim Vorderen Langbathsee. Hier hin gelangst du wenn du vom Traunsee (bei Ebensee) in Richtung der Langbathseen fährst. Der Weg zu den Seen ist sehr gut an allen Kreuzungen angeschrieben.

Deine Anfahrt zum Vorderen Langbathsee kannst du zum Beispiel hier planen: Google Maps Link zum Parkplpatz

Um die beiden Langbathseen
Parkplatz beim Vorderen Langbathsee

Übernachten

Wir haben unser verlängertes Mädelswochenende – Eva, Helena, Mama & Chili – in einer unglaublich tollen privaten & super hundefreundlichen Unterkunft verbracht, die wir nur weiterempfehlen können.

Und zwar die Ferienwohnung „Am Pflanzengarten“* in Ebensee. Die Ferienwohnung befindet sich im Erdgeschoss des Hauses der Vermieter. Die Besitzerin war total hilfsbereit, super nett und vor Ort gab es echt alles was man so braucht – und noch viel, viel mehr! Unsere Hündin Chili war mehr als nur willkommen und alles war tippi-toppi sauber und absolut liebevoll gestaltet. Einfach perfekt.

Noch mehr Übernachtungsmöglichkeiten in der Gegend findest du zum Beispiel hier: Unterkünfte in Ebensee*.


Um die Langbathseen | Rundweg

Ankommen am Vorderen Langbathsee

Vom Auto aus können wir ihn schon sehen – den See!

Schnell raus und nichts wie hin zum Wasser – Chili darf gleich mal ihren Durst im Wasser stillen, dann warten wir bis sich die Wasseroberfläche wieder beruhigt hat und machen gleich mal ein paar tolle Spiegelungsfotos! WOW – wir sind jetzt schon begeistert!

Die beiden Langbathseen
Die beiden Langbathseen

Südufer des Vorderen Langbathsees

Mit Blick in Richtung des wundervollen Vorderen Langbathsees marschieren wir nun links am südlichen Seeufer entlang, werfen Stöckchen, staunen über die fantastische Spiegelung der bunten Herbstwälder im Wasser und tratschen was das Zeug hält – so wie es sich eben auf einem Mädelstrip gehört! 😉

Zuerst bleiben wir am kleinen Pfad direkt am Wasser, doch bald endet dieser und trifft auf einen größeren Schotterweg. Aber auch von hier aus kann man immer wieder tolle Blicke über den Vorderen See werfen.

Die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen

Im 8er rundherum…

Aus einer undefinierbaren Lust und Laune heraus beschließen wir an der beschilderten Weggabelung nach dem vorderen See nicht dem linken Weg auf der Südseite zum hinteren See zu folgen, sondern einen 8er zu wandern und ganz einfach rechts einzubiegen. (siehe Karte oben)

Am Ende des Weges biegen wir dann links ab und spazieren auf der nördlichen Seite des Rundwegs immer leicht bergauf bis zum Hinteren Langbathsee.

Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen

Jausenzeit!

WOW! Was für eine tolle Kulisse sich uns bietet als wir endlich den Hinteren Langbathsee erreichen!

Gleich neben dem kleinen Brückerl gibt es zwei Bankerl – ja, das ist der perfekte Platz um unsere mitgebrachte Jause zu verzehren. Hungrig sind wir ja schon wieder. 😉

Während wir Essen und die Aussicht genießen, genießt es Chili ein wenig im glasklaren Bergsee zu plantschen.

Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen

Rund um den Hinteren Langbathsee

Uiii schon so spät? Wie schnell doch die Zeit vergeht wenn man so trödelt und so oft zum fotografieren stehen bleibt wie wir – auf, auf – weiter geht’s – einmal um den wunderschönen See herum.

Naja, so schnell geht das dann aber auch nicht. Denn es bieten sich einfach viel zu viele wundervolle Fotomotive – vor allem die kleine Hütte inklusive der fantastischen Spiegelung hat es uns mal wieder so richtig angetan…

Und ein paar Portraits müssen wir natürlich auch noch machen…

Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen

Zum Vorderen Langbathsee & der 8er

Als wir wieder an unserem Picknickplatz vorbei kommen, nehmen wir nun den südlichen – also gleich den ersten Weg – wieder zurück in Richtung des Vorderen Langbathsees.

Yeah – jetzt geht’s immer leicht bergab und kaum haben wir uns versehen, sind wir auch schon wieder bei unserer „8er Stelle“ angekommen. Wieder queren wir den Wald und spazieren nun an der Nordseite den vorderen See entlang.

Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen

Nordseite des Vorderen Langbathsees

Schon wieder so viele WOW-Momente!

Es ist einfach herrlich schön hier – auch wenn Anfang November gar nicht mehr so viele bunte Blätter auf den Bäumen sind, begeistert uns sie herbstliche Stimmung total! Irgendwie erinnert mich die bunte Spiegelung im Wasser und die eindrucksvollen Berge im Hintergrund an den herbstlichen Spaziergang um den Leopoldsteiner See in der Steiermark.

Nach einiger Zeit und gefühlten 1000 Fotos mehr auf der Speicherkarte, kommen wir wieder am Parkplatz an und machen uns auf den Rückweg zu unserer gemütlichen Ferienwohnung, wo wir ein paar Spiele spielen und anschließend ganz bequem in Ebensee essen gehen werden.

Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen

Noch ein paar Fotos

Bei so einer tollen Landschaft muss man einfach das ein oder andere Foto machen – ihr kennt uns ja, wir können nicht anders! Hier also noch ein paar zusätzliche Bilder dieser wundervollen Wanderung:

Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen
Um die beiden Langbathseen

Tipps & Umgebung

#1 – Jause und Getränke mitnehmen, es gibt unterwegs keine Einkehrmöglichkeiten
#2 – Du solltest unbedingt auch zum Hinteren See Wandern, er ist – finde ich – sogar noch ein bisschen schöner und vor allem idyllischer als der Vordere.
#3 – Vergiss deine Kamera nicht, es gibt hier so viele tolle Plätze und Details wo man wunderschöne Fotos machen kann.
#4 – Im Winter gibt es hier bei den Langbathseen übrigens auch Langlaufloipen
#5 – Wenn man die Tour gemütlich ein bisschen verlängern möchte, kann man vom Hinteren Langbathsee zum Beispiel noch hinüber zum Tafelklausee wandern.

Lesetipps – Wanderführer für diese Region

***

Andere Ausflugsziele im Salzkammergut

[pt_view id=“5ad8befflk“]



Warst du schon mal bei den Langbathseen? Welchen See empfiehlst du denn für einen ausgiebigen Herbstspaziergang? Ich bin schon neugierig, verrate ihn mir doch in den Kommentaren! Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Freizeitideen sammeln!

.

Stadtspaziergang durch Passau – Dreiflüssestadt mit Hund

Auf unserem Weg in den Bayrischen Wald haben wir Anfang November einen kleinen Zwischenstopp in der wunderschönen Dreiflüssestadt gemacht. Es war übrigens auch unser erster Städtetrip mit Hund. In diesem Beitrag erzähle ich dir von unserem Stadtspaziergang durch Passau.


Stadtspaziergang durch Passau

Stadtspaziergang durch Passau | Anreise, Route & Co

Anreise

Wir sind aus Graz über die A9 und dann über die A8 zur deutschen Grenze gefahren. Von hier ist Passau nur noch einen Katzensprung entfernt. Die Fahrt dauerte mit ein paar kleinen Pausen etwa 3,5 Stunden.

Deine Anreise nach Passau kannst du am besten hier planen: Google Maps Link Passau


Parken

Wir haben ganz gemütlich in einem der Parkhäuser geparkt. Ihr kennt uns ja, wir bezahlen lieber ein paar Euro mehr und haben dafür weder Stress noch Zeitdruck. 😉

Bestens geeignet war für uns das Parkaus „Zentralgarage“ Passau, es liegt fast neben der Fußgängerzone und am Rande der Altstadt – perfekt für einen Rundgang durch Passau!

Hier findest du den Google Maps Link zum Parkhaus.


Unser Stadtspaziergang – Route

Auf diesem Bild, siehst ganz genau wie unser Spaziergang verlaufen ist. 😉


Übernachten

Falls du gerne länger in Passau bleiben möchtest, dann findest du bestimmt hier eine passende Unterkunft: Unterkünfte Passau*

Wir haben ca. 40 Minuten weiter nordöstlich von Passau gewohnt und zwar im Haus Bergland* – ein super günstiges Appartement – in Altreichenau im Bayrischen Wald. Dort haben wir dann nämlich den nächsten Tag verbracht. Chili durfte ohne Probleme mit ins Appartement und es war zweckmäßig & sauber eingerichtet und der Preis war wirklich unschlagbar!


Stadtspaziergang durch Passau | Erster Städtetrip mit Hund

Gassen erkunden

Auto sicher und gut im Parkhaus abgestellt – Hund und Mädels raus aus dem Auto und rein in die Stadt. Gleich mal über die Straße, links, rechts und schon sind wir auf der Ludwigstraße in der Fußgängerzone am Rande der Altstadt angelangt.

Wir schlendern ein kleines Stückchen geradeaus, bis wir beschließen rechts in die Theresienstraße einzubiegen. Schon bald biegen wir aber gleich wieder links ab und spazieren über die Rosengasse zur Grabengasse. Jetzt weiter rechts in Richtung Inn. Doch einen Abstecher machen wir noch – und zwar über das Bankgäßchen.

Kleine Gassen zu entdecken macht uns nämlich immer besonders viel Spaß und irgendwann gelangen wir dann wieder über die Theresienstraße zum Innkai

Stadtspaziergang durch Passau
Ludwigstraße
Stadtspaziergang durch Passau
Theresienstraße
Stadtspaziergang durch Passau

Innkai

Dort angekommen sieht Chili auch schon das Wasser und ist kaum noch zu halten – sie will hinein. Aber nein. Heute ist Städtetrip und nicht spielen im Wasser angesagt – also „Chili, NEIN“. 😉

Es gefällt uns total gut hier, der Ausblick auf die andere Seite ist wirklich schön und irgendwie passt die Stimmung gerade einfach total gut.


Wir verweilen einen Moment, machen einige Fotos und spazieren dann links weiter dem Kai entlang, bis wir dann nach der Brücke die Treppe zurück hinauf in die Altstadt nehmen und uns von dort aus über die Innbrückgasse, die Hofstiege und dann rechts über die Zengergasse auf den Domplatz begeben.

Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau

Passauer Stephansdom

Während ich einen kurzen Blick in den Dom werfe, bleibt Helena mit Chili draußen und übt ein paar Tricks. Im Dom hab ich übrigens keine Fotos gemacht, denn ich versuche wirklich „Fotoverbote“ einzuhalten. auch wenn mir das oft schwer fällt. 😉

Wusstest du, dass die Orgel in diesem Dom die größte Domorgel der Welt ist? In Zahlen: 17974 Pfeifen & 233 Register.

Stadtspaziergang durch Passau
Zengergasse

Stadtspaziergang durch Passau
Domplatz

Shoppen & Gustieren

Während wir auf der anderen Seite des Doms mitten durch die Altstadt weiter in Richtung Nordosten marschieren, kaufen wir uns in einer entzückenden kleinen Bäckerei was leckeres zum Naschen und in einem Souveniershop Patches und Anstecker für unsere Reise-Jeansjacken. 🙂

Bald schon erreichen wir das Ende der Altstadt, bevor wir jedoch wieder bei der Inn – bzw. am Dreiflüsseeck landen, biegen wir links ab und nehmen die Brücke über die Donau.

Dann geht’s weiter hinauf zur Festung – dort ist dann übrigens auch Latelunch/Abendessen angesagt.

Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau

Veste Oberhaus

Hoch hinaus wollen wir nun. Gleich gegenüber der Brücke, führt eine eher unscheinbarere Steintreppe hinauf zur Veste Oberhaus.

Immer wieder drehen wir uns kurz um und genießen die tolle Aussicht über die Altstadt und die Donau. Nach ungefähr 15 Minuten kommen wir oben an. Mit dem Lift noch einen Stock hoch und schon sind wir beim Restaurant angekommen.

Aber bevor wir essen gehen, werfen wir noch einen kleinen Blick hinunter auf genau diesen Punkt wo die drei Flüsse – Donau, Inn & Ilz aufeinander treffen.

Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau

Wundervolle Ausblicke – nicht wahr? ❤


Latelunch/Abendessen im Das Oberhaus

Ufff… keine Reservierung aber trotzdem gerade noch einen freien Platz bekommen – den letzten wohlgemerkt. Gott sei Dank, denn unsere Mägen knurren schon was das Zeug hält.

Steak, Curry Wurst und wir sind einfach nur glücklich und genießen durch das tolle Panoramafenster wie es über der Dreiflüssestadt allmählich dunkler und dunkler wird…

So lässt sich’s leben!

Stadtspaziergang durch Passau

Hier findest du den Tripadvisor Link zum Restaurant: Das Oberhaus bei Tripadvisor.


Höllgasse – Künstlergasse in Passau

Jetzt aber nichts wie runter vom Hügel und zurück zum Auto – fast hätten wir nämlich Zeit & Ort vergessen und dass wir noch vor 18 Uhr bei unserer Unterkunft einchecken sollten…

Das wird sich wohl sowieso nur noch sehr schwer ausgehen.

Nach der Brücke biegen wir gleich direkt an der blauen Donau rechts ab und biegen dann am Rathausplatz in die Höllgasse ein. Hier sind die Pflastersteine so wunderschön bunt bemalt – ohhh hier wären wir gerne schon etwas früher durchgeschlendert als wir noch Zeit hatten und es noch hell war, aber man kann eben nicht immer alles haben. 😉

Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau


Ein schöner Tag in Passau geht zu Ende

Am Ende der Höllgasse geht’s über die Schlosserstiege wieder zurück hinauf und dann über den Steinweg, den Rindermarkt und den Heuwinkel zurück zur altbekannten Ludwigstraße.

Nun aber flott ins Auto und ab in den Bayrischen Wald! 😉


Chili & die Dreiflüssestadt

Die Kleine hat sich wirklich gut gemacht und ist richtig brav gewesen auf ihrem ersten Mini-Städtetrip.

Das Einzige, dass Chili total aus der Fassung gebracht hat war die denkende Skulptur in der Fußgängerzone der Ludwigstraße, der wir zu Beginn und auch am Ende unseres Spazierganges begegnet sind. Ihr Blick – starr…. und dann hat sie auch schon begonnen den „komischen Mann“ laut anzuknurren & anzubellen.

Mehr über Chili’s Angst vor Statuen und wie Helena da entgegen wirkt erzählen wir euch aber in einem anderen Beitrag. 😉

Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau

Ein anderes Thema sind die vielen Tauben die wir am Innkai entdeckt haben. Chili war ja immer schon neugierig was Vögel angeht und versucht immer wieder ihnen hinterher zu laufen – wir arbeiten dran. 😉

Aber diese Tauben – und so viele davon – die waren das absolute Highlight für sie und es gab (fast) kein Halten mehr…

Stadtspaziergang durch Passau
Stadtspaziergang durch Passau

Tipps & Umgebung

#1 – Den Abstecher hinauf zur Veste Oberhaus darfst du auf keinen Fall verpassen, der Ausblick allein schon am Weg hinauf lohnt sich wirklich.
#2 – Die Höllgasse solltest du unbedingt noch bei Tageslicht und bei geöffneten Läden entlang flanieren!
#3 – Willst du Abends im Restaurant Das Oberhaus essen, solltest du besser einen Tisch reservieren.

Lesetipps – Reiseführer für diese Region

* * *

Und? Warst du auch schon mal in Passau? Was war dein erster Städtetrip mit Hund/Welpen? Ich bin schon neugierig, verrate es mir doch in den Kommentaren! Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Freizeitideen sammeln!

.

Mädels Kurztrip nach Bad Mitterndorf – Seenliebe, Ruderboot, Wald & Genuss

Wieder mal habe ich 2 Tage in meinem heißgeliebten steirischen Salzkammergut verbracht. Es war nämlich echt mal dringend an der Zeit für eine Nacht dem doofen Alltagsstress zu entfliehen. Also hat sich das magische Girlie-Trio – Helena, Chili & Eva – ganz spontan auf einen Kurztrip nach Bad Mitterndorf begeben…

Kurztrip nach Bad Mitterndorf
Gaishorner See

Kurztrip nach Bad Mitterndorf Tag 1 | Dreifache Seenliebe & doppelter Genuss

Anreise

Schon relativ früh machen wir uns auf den Weg nach Bad Mitterndorf, denn wir wollen vorher noch einen Zwischenstopp am Gaishorner See einlegen, dort darf Chili nämlich abseits der offiziellen Freizeitanlage ins Wasser – und sie liebt Wasser!

Aus Graz kommend liegt der Gaishorner See direkt am Weg und ist somit überhaupt kein Umweg für uns.


Zwischenstopp am Gaishorner See

Der Parkplatz vor dem See beim Campingplatz ist komplett leer, wir sind hier an diesem Donnerstag Vormittag anscheinend die einzigen Besucher. Wir spazieren den Radweg entlang ca. 2 Minuten vor zum See, wo Chili sich gleich wie verrückt über das kühle Nass freut.

Zuerst mal beruhigen, warten bis sie aufhört zum Wasser hinzuziehen und ihr erst dann erlauben zum/ins Wasser zu gehen. Schließlich sind wir der „Chef“. 😉

Kurztrip nach Bad Mitterndorf
Kurztrip nach Bad Mitterndorf
Chili’s erster Schwimmversuch
Kurztrip nach Bad Mitterndorf

Entlang des Biotopweges vertreten wir uns noch ein wenig die Beine und nach ungefähr 50 Minuten geht’s wieder zurück zum Auto – der nächste See steht nun am Programm, der Salza Stausee!

PS: Der Großteil des Gaishorner Sees ist für Hunde zugänglich, in der offiziellen Freizeitanlage bzw. im Liegebereich herrscht allerdings Hundeverbot.

Kurztrip nach Bad Mitterndorf
Freizeitanlage & Liegewiese am Gaishorner See
Kurztrip nach Bad Mitterndorf

Bootsfahrt am Salza Stausee

Was für ein Erlebnis. Gemeinsam mit unserer süßen Chili das aller erste Mal auf einem kleinen Boot über den See paddeln. 🙂

Mit dem Ruderboot am Salza Stausee unterwegs zu sein, das ist wirklich ein tolles Erlebnis und noch dazu das erste Mal mit Hund – wow, ein echtes Abenteuer.

Mehr über unseren Bootsausflug uns alle Infos zum Bootsverleih findet ihr in diesem Beitrag: Bootfahren am Salza Stausee

DSCF5770
DSCF5399
DSCF5788
DSCF5464

Mostschenke – Late Lunch

Bootfahren macht hungrig!

Mit dem Plan einfach mal loszudüsen und uns ein Gasthaus oder Ähnliches für unseren „Late Lunch“ zu suchen, werden wir schneller fündig als gedacht. Denn keine 5 Minuten vom Stausee entfernt erblicken wir von der Straße aus eine Mostschenke – die Gaoßhittn. (Google Maps Link)

Die sieht aber toll aus, die wird gleich mal ausprobiert!

Und wir haben Glück, die Brettljaus’n dort schmeckt herrlich, der Gastgarten ist super schön und auch innen ist es hier wunderbar urig.

Kurztrip Bad Mitterndorf
Kurztrip Bad Mitterndorf


Relaxen im Hotel

So viel Action mit dem Welpen macht müde, also beschließen wir erstmal in unserer Unterkunft einzuchecken, die Fotos auf den Laptop zu laden und uns ein wenig auszuruhen bevor wir unser Abendprogramm starten.

Unsere Unterkunft in Bad Mitterndorf ist die gleiche wie letztes Mal – wieder das nette und günstige Retro Hotel Igelheim*.

Toll, dass hier Hunde auch herzlich Willkommen sind. 🙂


Spaziergang am Ödensee

Nachdem unser süßer kleiner Welpe kurz geschlafen hat um das Erlebte zu verarbeiten, beschließe ich Helena und Chili meinen ganz besonderen „Happy Place“ in dieser Region zu zeigen – den wunderschönen kleinen Ödensee. 

Gerade abends ist es hier im Sommer unglaublich schön – vor allem zum Sonnenuntergang – wenn die Sonne den Grimming in rosa Licht taucht und die Badegäste schon das Weite gesucht haben. Die Stimmung könnte kaum romantischer sein.

Mehr Infos über den Rundweg um den Ödensee hab ich übrigens schon in diesem Beitrag zusammengefasst: Geheimtipp Ödensee – ein winterlicher Herbstspaziergang

Kurztrip nach Bad Mitterndorf
Blick auf den Grimming

Genuss am See -Dinner am Ödensee

Als ob dieser tolle Ort allein nicht schon Genuss genug wäre, gibt es als Draufgabe auch noch ein herrliches Restaurant direkt am See. Das Genussgasthaus Kohlröserlhütte. (Google Maps Link)

Dieses Restaurant ist nicht nur ein Highlight wegen der tollen Lage und dem modern-urigen Design, sondern auch aufgrund der wirklich fantastischen Küche! Ein absoluter kulinarischer Höhepunkt.

Kurztrip nach Bad Mitterndorf
Kurztrip nach Bad Mitterndorf

Kurztrip nach Bad Mitterndorf Tag 2 | Schattiger Waldweg & Lebkuchen kaufen

Der Walsteig

Schon gestern haben wir direkt neben dem Stausee den Eingang zum „Waldsteig“ gesehen und heute ganz spontan entschieden da mal ein Stückchen in den Wald hinein zu spazieren. Gesagt, getan – und aus „ein bisschen hineinspazieren“ wurde eine richtig tolle Wanderung.

Alles über den Waldsteig kannst du in meinem Blogpost darüber lesen: Der Waldsteig – Schattige Wanderung beim Salza Stausee in Bad Mitterndorf *mit Hund*

Waldsteig beim Salza Stausee
DSCF6193
DSCF6225
DSCF6041

Ausseer Lebkuchen kaufen

Bevor es nun wieder zurück nach Hause geht, machen wir aber noch einen kleinen Abstecher um leckeren Ausseer Lebkuchen einzukaufen. Die Lebzelterei befindet sich nämlich direkt neben der Landstraße, ca. 10 Minuten von Bad Mitterndorf entfernt und ist daher herrlich zu erreichen und ein persönlicher Fixpunkt bei jeden Trip in diese Region.

Hier der Google Maps Link zur Lebzelterei.

Kurztrip nach Bad Mitterndorf

Tipps & Umgebung

Lesetipps: Wanderführer & -karten für diese Region

*   *   *   *

Noch mehr Salzkammergut gefällig?

[pt_view id=“5ad8befflk“]

Und? Was ist denn deine liebste Destination für einen 2-tägigen Kurztrip? Ich bin schon neugierig, verrate sie mir doch in den Kommentaren! Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Na dann folge uns doch auf FacebookInstagramPinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

.

Chili’s Bucket List: Bootfahren am Salza Stausee

Seit ungefähr einem halben Jahr hat sich bei mir alles verändert. Ich habe nun eine Weggefährtin die mir auf Schritt und Tritt folgt – auch beim Bootfahren am Salza Stausee.

Sie ist nicht nur eine wundervolle Hündin mit einem traumhaften Wesen, sondern viel mehr – wir sind ein richtiges TEAM! Und was ein Team meiner Meinung nach ausmacht ist, dass man alles gemeinsam durchsteht und gemeinsam erlebt. Ich möchte mit ihr noch so viel entdecken – aber davor muss ich ihr auch alles zeigen was ich schon längst kenne. In meiner „Ich zeig‘ meinem Welpen „Chili“ die Welt – Bucket List“ findest du alles Punkte die wir gemeinsam nach und nach abarbeiten.
Es stand auch schon die erste Bootsfahrt am Programm. Wie sich Chili gemacht hat und einige wertvolle Tipps, über die ich auch sehr dankbar gewesen wäre, findest du in diesem Beitrag. 🙂


DSCF5559


Factbox – Bootsverleih am Salza Stausee

  • Preise/Stunde: Kanu 4,50€; Ruderboot 6€; Tretboot 9€
  • Saison: Anfang Juni – Mitte September
  • Öffnungszeiten: Mo-Fr ab 13 Uhr; Sa & So ab 10 Uhr
  • Lage & Anreise: Bad Mitterndorf – Google Maps Link zum Bootsverleih

DSCF5399DSCF5402


Erfahrungsbericht – Das erste Mal mit Hund am Boot

Ich liebe Bootfahren, und ich liebe Bootfahren noch mehr wenn meine geliebte Maus Chili dabei ist! Sie hat bisher schon so Einiges kennengelernt, Brücken, Straßen, Einkaufszentren – heute ist das Bootfahren an der Reihe.

Mein großes Glück – Chili ist eine richtige Wasserratte, das erleichtert mir diesen Schritt extrem, denn Ruderboot fahren ist für einen Hund gar nicht mal so ohne, denn:

  • es wackelt
  • es spritzt
  • es ist (meistens) sehr warm
  • es ist eng
  • es ist verlockend ins Wasser zu springen 😉

alles Dinge, die für einen Hund sehr unangenehm werden können.

Bootfahren am Salza Stausee mit Hund


Ab ins Boot

Die 1. Herausforderung vor der wir standen – bring den Hund auf das Boot ohne selbst ins Wasser zu fallen. Hier kein Kinderspiel, denn es gibt kein Ufer sondern nur einen Steg, von dem aus man ins Boot steigen muss. (Siehe Bild oben)
Nachdem das gut funktioniert hat kann es losgehen.

ACHTUNG – sollte dein Hund offensichtlich Angst davor haben in das Boot zu steigen solltest du ihn nicht dazu zwingen sondern versuchen ihn mit besonderen Leckerbissen, Spielzeugen und lobenden Worten in kleinen Schritten zu motivieren das Boot toll zu finden und es von sich aus betreten zu wollen. Gib ihm ruhig Zeit, nicht jeder Hund liebt Wasser so wie Chili.

Belohne den Hund anfangs schon allein für das Hinsehen zum Boot und freue dich über jeden Schritt den er Richtung Boot macht und über kleine Erfolge. Wenn der Hund offensichtlich nicht mehr mag ist es sinnvoller frühzeitig abzubrechen und es beim Nächsten mal wieder zu versuchen.

WICHTIG – Zwinge den Hund in keine Situation die ihn in Panik versetzt.

Bootfahren am Salza Stausee mit Hund


Auf dem Boot Bleiben

Chili hatte von Anfang an kein Problem damit aufs Boot zu klettern – das größere Problem war, dass sie ständig ins Wasser springen wollte. Deshalb war es sehr wichtig eine kleine Ablenkung dabei zu haben. Zum einen waren das Leckerlies und zum anderen ein tolles Kauspielzeug. 🙂

Es war wirklich notwendig, dass wir mit Chili zu zweit waren. Alleine hätte ich es nicht geschafft zu rudern und mich gleichzeitig darum zu kümmern, dass Chili sich wohl fühlt – geschweigenden nicht vom Boot hupft. Noch dazu wollten wir ja auch Fotos von unserem gemeinsamen Erlebnis machen und die schönen Momente festhalten.

Bootfahren am Salza Stausee mit HundBootfahren am Salza Stausee mit HundBootfahren am Salza Stausee mit Hund


Ein Badestopp muss sein

Auf der anderen Seite des Sees angekommen legen wir einen kleinen Badestopp  für Chili (und mich) ein. Sie hatte eine riiiiiesen Freude und startete auch ihre ersten richtigen Schwimmversuche. (Bisher ist sie mehr geplantscht als geschwommen)

Und wieder ab aufs Boot – Chili war wirklich sehr unruhig und wollte ständig zurück ins Wasser. Außerdem war sie jetzt platsch nass und dementsprechend wurde natürlich auch ALLES was wir mit im Boot hatten nass.

Bootfahren am Salza Stausee mit HundBootfahren am Salza Stausee mit Hund

Im Großen und Ganzen kann ich sagen – der Bootsausflug war ein voller Erfolg und ich würde immer wieder mit Chili auf ein Boot steigen um mit ihr gemeinsam die schönsten und verstecktesten Plätze eines Sees zu erkunden.


Nützliche Tipps für die erste gemeinsame Bootsfahrt

#1 – Heißes Wetter & Sonne

Wie schon oben kurz erwähnt kann es bei Bootsausflügen ganz schön heiß werden, die Sonne scheint direkt auf das Boot und der Hund hat noch dazu einen Pelzmantel an. Es ist also sehr wichtig dafür zu sorgen, dass der Hund sich trotzdem wohl fühlt. Du musst also:

  • genügend Trinkwasser mit an Bord haben
  • ein Handtuch / eine Decke nass machen und ins Boot legen – der Hund kann sich darauf legen und sich so von unten kühlen. (Den Hund aber bitte nicht mit dem nassen Handtuch zudecken)
  • wenn möglich Schwimmpausen machen- das hilft am aller besten gegen die Hitze und macht noch dazu super Spaß! 🙂 Das führt uns auch schon zum nächsten Punkt.

Bootfahren am Salza Stausee mit HundBootfahren am Salza Stausee mit Hund


#2 – Wasser im Boot

Nach einer Schwimmpause wird es im Boot vermutlich sehr nass zugehen. Der Hund beutelt sich ab, man selbst ist eventuell auch nass und dementsprechend wahrscheinlich auch alles was sich im Boot befindet! Achtet also darauf, dass die Kamera wasserdicht verstaut und eventuell auch der Rucksack geschützt ist. Zum Beispiel durch einen geeigneten Wasserschutz für den Rucksack.

Außerdem solltest du in deinem trockenen Rucksack noch 1-2 trockene Handtücher für dich dabei haben.

Bootfahren am Salza Stausee mit Hund


#3 – Ablenkung für den Hund

Time for photos! Ich weiß nicht ob du genau so Foto verrückt wie ich bist, aber wenn ja ist es wichtig das der Hund auch mal eine Zeit lang Ruhe gibt damit du tolle Fotos schießen kannst – um dafür zu sorgen solltest du ein Kauspielzeug dabei haben – das wirkt, zumindest bei Chili, wahre Wunder! 🙂

Soll der Hund dann eventuell auch noch fürs Foto posen sind einige Leckerlies natürlich auch von Vorteil.

Bootfahren am Salza Stausee mit Hund


#4 – Mit Geschirr

Ich empfehle dir auf jeden Fall mit Geschirr und nicht mit Halsband aufs Boot zu steigen. Sollte der Hund wirklich unerwartet ins Wasser hupfen bzw. sich irgendwo verhängen kannst du ihn so viel besser zurück aufs Boot bringen bzw. ihm helfen. Außerdem kann der Hund aus dem Halsband viel leichter hinausrutschen – das ist bei einem gut sitzenden Geschirr eigentlich nicht möglich.

Bootfahren am Salza Stausee mit Hund


Noch mehr Fotos

Und weil’s einfach so wunderschön war und wir sooooo viele tolle Fotos gemacht haben will ich euch zum Schluss noch ein paar meiner Lieblingsbilder zeigen:

Bootfahren am Salza Stausee mit HundBootfahren am Salza Stausee mit HundBootfahren am Salza Stausee mit HundBootfahren am Salza Stausee mit Hund

Bootfahren am Salza Stausee mit HundBootfahren am Salza Stausee mit HundBootfahren am Salza Stausee mit HundBootfahren am Salza Stausee mit Hund


Mehr zur Bucket List?

[pt_view id=“cf3ff7bpdb“]


Mehr Ausflugstipps im steirischen Salzkammergut?

[pt_view id=“5ad8befflk“]



Wie war denn deine erste Bootsfahrt mit Hund? Und wo? Verrate es mir gerne doch in den Kommentaren. Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Freizeittipps gefällig? Dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Ausflugsideen sammeln!

.

Chili’s Bucket List: Die ersten gemeinsamen Spaziergänge mit dem Welpen

Am 3. Tag haben wir uns freudig auf zu unserem 1. Spaziergang gemacht. Hundetasche zusammenpacken, schnell noch Tante Eva abholen und schon geht’s mit dem Auto zum Startpunkt unseres Spaziergangs. Hier gibt’s nun ein kleines Update zu Chili’s Bucket List für dich. Und zwar zum Thema – die ersten gemeinsamen Spaziergänge mit dem Welpen.

DSCF1837


Da es ein Montag Vormittag war, hatten wir geplant zur Hundewiese zu spazieren, da es dort um diese Zeit vermutlich etwas ruhiger zugeht. Wir haben uns dann aber im Laufe des Spaziergangs dazu entschieden erstmal nur die halbe Strecke (ca. 1 Kilometer insgesamt) zu gehen.


Los geht’s!

Wir parken unser Auto am Wegesrand und Chili bemerkt durch das Autofenster schon den ersten entgegenkommenden Hund – sie wirkt sehr interessiert. Wir steigen aus und langsam beschnuppern sich die zwei Hunde – beide sind wirklich sehr, sehr brav! 🙂
Nach dem kurzen Kennenlernen geht’s auch schon richtig los.

DSCF1874


Die Leine

Auch das an die Leine nehmen klappt schon richtig gut. Sie lässt sich ziemlich brav anleinen und es scheint als ob sie sich von der Leine um ihren Hals nicht stören lässt.

Auch beim Gehen an der Leine macht sie sich hervorragend, wie ein richtiger Profi! Da kann man nur eins machen – loben, loben und nochmals loben, wir können richtig sehen, wie viel Spaß sie dabei hat.

Nach wenigen Minuten Gehen war es dann soweit und Chili beginnt zu ziehen. Sobald sich die Leine spannt bleiben wir einfach wie angewurzelt stehen und bewegen uns keinen Millimeter weiter. Das passt Chili mal üüüüüberhaupt nicht und sie fängt an zu winseln und zu ziehen, doch auch hier – keine Chance – wir bleiben stehen. 🙂 Und siehe da – sie dreht sich um läuft zurück zu mir und der Spaziergang kann weitergehen. Das Ganze wiederholt sich ca. 4-5 mal und funktioniert jedes Mal ein bisschen besser.

Aber auch das Gegenteil ist der Fall, wenn Chili einfach nicht weitergehen will ziehe ich nicht an der Leine, sondern lasse sie einfach fallen und wir gehen ganz normal weiter, als wäre Nichts. So schnell können wir gar nicht schauen und sie ist uns schon nachgelaufen und wieder an unserer Seite – ganz ohne dass wir an der Leine ziehen mussten. Das geht natürlich nur dann, wenn man so wie wir auf einem Feldweg spazieren geht wo keine Autos sind und natürlich haben wir auch immer darauf geachtet das gerade kein Radfahrer oder Hundebesitzer in der Nähe war.

Hin und wieder – gerade während der Pausen – hat Chili die Leine mit einem Spielzeug verwechselt und angefangen daran herum zu kauen. Mit einem klaren „Aus“ und einem Kauknochen als Ersatz haben wir das aber sehr schnell in den Griff bekommen.

DSCF1847

DSCF1857

DSCF1842


Pausen

Obwohl unser Spaziergang nicht weit ist, legen wir einige Pausen ein die wir zum Erkunden, Spielen, Ausruhen und Trinken nutzen.

Ein kleiner Abstecher ins hohe Gras und das Buddeln in der kühlen Erde gefallen ihr besonders gut. Außerdem liebt sie es, sich im Schatten der großen Buschen richtig zu entspannen.
Natürlich muss auch, gerade an so warmen Tagen, immer für ihr Wohl gesorgt sein – also auch immer mit dabei und ganz wichtig, Wasserflasche und Wassernapf.

DSCF1908DSCF1916


Begegnungen

Im Laufe unseres Spaziergangs haben wir viele freundliche Begegnungen. Chili lernt einige Hunde kennen – die sich ihr gegenüber Gott sei Dank alle sehr freundlich verhalten. Chili selbst war eher zurückhaltend aber trotzdem interessiert 🙂

Radfahrer

OOOOHH was flitzt denn da so schnell vorbei? Das wäre doch super zum hinterherjagen, denkt sich Chili – das einzige Problem an der Sache ist die Leine. Nach einigen vorbeifahrenden Radfahrern wurden aber auch diese immer uninteressanter.

Spaziergänger

Oooohh wie toll, Menschen die mich begrüßen und streicheln, denkt sich Chili. Auch wenn ich mir zuvor vorgenommen hatte, dass nicht jeder Vorbeikommende Chili begrüßen sollte, bin ich doch froh, dass Chili so offen auf Fremde zugeht. Deshalb habe ich nun doch kein Problem damit wenn Fußgänger fragen ob sie Chili streicheln dürfen. 🙂

DSCF1897



Die nachfolgenden Spaziergänge

Nach dem 1. Spaziergang folgten bald der 2. der 3. und so weiter – mittlerweile waren wir schon sehr oft spazieren – allerdings nie länger als MAXIMAL 20 Minuten (inkl. Pausen).

Je öfter wir Spazieren waren, desto mutiger und stürmischer wurde Chili – beim 1. Spaziergang noch dicht neben mir und kaum gezogen, beim 10 Spaziergang – volle Kraft voraus & an der Leine ziehen. 😉

Natürlich kämpfe ich immer noch konsequent gegen das Ziehen an und bleibe stehen sobald sich die Leine spannt. Allerdings gibt es Situationen wo die Umsetzung allerdings eher schwer ist, wie zum Beispiel:

  • beim über die Straße gehen.
  • wenn du es doch etwas Eilig hast. (z.B. auf dem Weg ins Büro)
  • wenn du mit anderen Leuten unterwegs bist und alle auf dich warten bzw. voraus gehen.
  • etc…

Heutiger Stand (Chili ist 12 Wochen alt): Sobald Chili nun merkt, dass ich stehen geblieben bin und keine weiteren Ablenkungen – wie vorausgehende Menschen – vorhanden sind, setzt sie sich hin, schaut mich brav an und wartet bis ich weitergehe. Ich bin so stolz auf sie! Das wird auch gerne mal mit einen „kleinen 10-Meter-Lauftour“ belohnt. Das gefällt ihr. 🙂

IMG-20180623-WA0022-01.jpeg


Radfahrer & Jogger

Ich bin auch nach wie vor einfach begeistert wie cool Chili bei Radfahrern und Joggern bleibt.
Ganz am Anfangt wollte sie ihnen am liebsten noch nachjagen und nun sitzt sie ganz ruhig am Wegesrand und schaut ihnen kaum noch nach.

  • Natürlich wird so ein tolles Verhalten stets mit einem kleinen Leckerbissen belohnt.

Andere Hunde

Auch mit anderen Hunden hatte Chili bis jetzt (fast) immer Glück. Trotz eines Vorfalls mit einem Hund der wirklich böse zu ihr war (mehr dazu ein andermal) ist sie zu jedem Hund immer freundlich und lässt sich auch nicht so einfach aus der Ruhe bringen.

Auf der Hundewiese findet sie immer wieder neue Freunde und liebt es gemeinsam zu toben. 🙂 Aber auch dazu mehr in einem meiner nächsten Beiträge.

Eine ganz liebe Freundin darf ich aber doch gleich vorstellen: Pauline. Ich weiß das Foto sieht ein wenig wild aus, aber alles gut – sie spielen bloß. 🙂

IMG-20180621-WA0011-01.jpeg


Wenn Chili müde wird…

… könnt ihr sie euch ungefähr wie ein ca. 3 Jahre altes Kind vorstellen, dass im Supermarkt unbedingt einen Lolli möchte, sich auf den Boden wirft, an den Fuß ihrer Mama klammert und laut zu schreien beginnt. 😉

Chili fängt dann an mit den Zähnen an der Leine zu zerren, an mir hoch zu hüpfen und sich an meinem Hosenbein festzubeißen…

Für solche Fällte habe ich (fast) immer ein „Zerr-Spielzeug“ dabei, daran kann sie sich dann austoben bis sie sich etwas beruhigt hat. Wenn ich das Spielzeug mal nicht zur Hand habe, lässt sie sich auch gut mit einem Grashalm oder einem Stock vom Wegesrand ablenken – und lässt so von Leine und Kleidung ab.

IMG-20180623-WA0011-01.jpeg



Kannst du dich noch an deine ersten Spaziergang mit dem Welpen erinnern? Wie bist du denn mit dem „Ziehen“ an der Leine umgegangen? 🐾Schreib doch einfach einen Kommentar und erzähl mir von deinen Erfahrungen, ich freu mich schon drauf!

PS: Noch mehr Abenteuer & Hundeliebe gefällig? Dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps (schon bald auch mit Hund) sammeln

Thalersee Rundweg – Ein tolles Ausflugsziel mit dem Welpen

Der erste größere Ausflug mit Helenas süßem Welpen Chili führt uns zum kleinen, aber feinen, Thalersee in Thal bei Graz. Helena und ich hatten diesen Spaziergang ja schon lange auf unserer imaginären „Ausflüge die wir mit dem Welpen machen wollen“-Liste und nun ist es endlich so weit. Auf zum Thalersee Rundweg, aber vorher noch schnell Gebäck für’s Picknick dort einkaufen! 😉


Thalersee Ausflug mit Hund


Überblick Tourdaten & Route

Schwierigkeitsgrad: leicht
Gehzeit: ca. 20 Minuten (ohne Pausen)
Länge: 1,5 km
Höhenmeter↑: 10 m
Höchster Punkt: 450 m
Ausgangspunkt: Parkplatz am See
Einkehrmöglichkeiten: Restaurant Café Thalersee
Besonderheit: Barrierefreiheit

Thalersee Rundweg


Thalersee Rundweg | Anreise & Co

Anreise

Mit den Öffis erreicht man den Thalersee am angenehmsten mit dem Bus Nr. 48 von Gösting aus. Gösting erreicht man mit der Buslinie 40.

Für die Anreise mit dem Auto planst du deine Fahrt am besten hier: Google Maps. Von Graz aus ist der Thalersee übrigens in nur 10 – 15 Minuten erreichbar.

Mit dem Rad kann man über den Radweg R39 von Graz kommend bis zum Thalersee fahren. Der Radweg beginnt in Gösting und kann direkt über den Murradweg erreicht werden. Ein toller Abstecher für ein Picknick würde ich sagen. 😉


Parken

Es gibt drei kostenlose Schotter-Parkplätze am See. Der Erste und auch viel größere liegt gleich neben dem Restaurant (siehe Bild unten). Die anderen beiden befinden sich ein paar Meter weiter am anderen Ende des Sees gleich neben der Straße. Diese sind jedoch relativ klein.

Thalersee Parkplatz


Übernachten

Da es einfach ist Thal von Graz aus zu erreichen, übernachtet man auch am besten in der Stadt und macht einfach einen Tagesausflug von dort nach Thal. In Thal selbst gibt es nur sehr wenige Unterkünfte. Eine passende Nächtigungsmöglichkeit für deinen Aufenthalt kannst du zum Beispiel hier finden*.


Thalersee Rundweg | Der Spaziergang

Vom Parkplatz aus folgen wir dem Weg auf der linken Seite des Sees. Der Weg ist total schön und übrigens auch durchgehend barrierefrei und für Kinderwägen geeignet. Chili ist total aufgeregt und freut sich unheimlich über den abenteuerlichen Weg entlang des Wassers.

PS: Hier kann man sich vor dem Rundweg noch schnell mit „Sackerl für’s Gackerl“ eindecken. 😉

Thalersee Ausflug mit HundThalersee Ausflug mit HundThalersee Ausflug mit HundThalersee Ausflug mit Hund

Kaum zu bremsen ist die Kleine – einmal das Wasser gesehen ist sie so gut wie gar nicht mehr davon fernzuhalten. Mit allen Tricks und Leckerlis schaffen wir es aber doch den Rundweg fortzusetzen und sie ein bisschen von den Enten und dem See abzulenken.


Pausen sind wichtig

Zu langes Gehen ist für unsere Chili natürlich noch nicht möglich, auch wenn sie durch die viele Aufregung total aufgewirbelt ist, gehören anständige Pausen zum Ausruhen und Trinken unbedingt mit dazu – selbst bei einem so kurzen Rundweg wie diesem.

Unter der Woche und am Vormittag ist es hier wirklich total ruhig. Wir setzten uns also einfach mitten am Weg hin uns machen anständige Pausen. Aber auch diese sind super spannend, ein paar Leute kommen nämlich doch vorbei. Zum ersten Mal beobachtet Chili einen vorbeifahrenden Kinderwagen und Menschen mit Walking-Stöcken. 🙂

Thalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit Hund

Zwischendurch wird die Kleine dann auch stückchenweise von Helena getragen.


Ein Picknick am See

Auf der anderen Seite des Thalersees angekommen gibt es eine große Spielwiese. Diese eignet sich hervorragend für ein Picknick, unser Frühstück haben wir ja vorhin noch schnell eingekauft und hungrig sind wir auch schon. Also breiten wir die Decke auf und jausnen mal ausgiebig.

Chili wird mit einem kleinen Leckerli-Spielchen beschäftigt und liegt währenddessen total brav neben uns, ganz konzentriert auf ihren kleinen Reifen. 🙂

Thalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit Hund

Fertig, fast alles aufgegessen. Jetzt geht’s weiter und zurück zum Auto. Chili ist wahnsinnig begeistert und will unbedingt ins Wasser. Hunde im Wasser sind hier am Thalersee aber nicht erlaubt und natürlich halten wir uns auch an die Regeln.

Vorbei am Boot des Versprechens, auf dem Arnold Schwarzenegger seiner (mittlerweile) Ex-Frau einen Heiratsantrag machte und dem Bootsverleih folgen wir dem Weg bis zum Parkplatz.

Was für ein Ausflug, voller neuer Impressionen und aufregenden Highlights für den Welpen. Und natürlich auch für uns, denn mit einer neuen Begleiterin sind auch die „alten Ausflüge“ auf einmal wieder ganz neu. 😉

Thalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit HundThalersee Rundweg mit Hund


Danach wird geschlafen

Schon im Auto schäft Chili sofort ein und auch zu Hause wird heute mal so richtig geschlafen um das Erlebte auch anständig verarbeiten zu können.

DSCF1996


Tipps

#1 – Man kann sich am See auch Boote ausleihen, doch das Häuschen war als wir vormittags dort waren noch nicht besetzt. Angeblich öffnet der Verleih erst ab Mittag.

#2 – Im Winter kannst du am Thalersee Eislaufen und es gibt auch eine 15km lange Langlaufloipe. Das steht schon fix auf meiner To-Do-List für kommenden Winter. 😉

#3 – Keine 5 Minuten entfernt befindet sich auch eine Golfanlage und der Golfclub Thalersee.

Ausflug zum Thalersee


Andere Ausflugsziele & Touren in der Umgebung

#1 – Der Thalersee ist nicht das einzige Ausflugsziel in Thal. Was du sonst noch alles mit dem Spaziergang um den Thalersee verbinden kannst ließt du hier: Tagesausflug nach Thal – auf den Spuren von Arnold Schwarzenegger

#2 – Keine halbe Stunde entfernt befindet sich das Stift Rein, wo es auch einige Spazierwege gibt (auch mit Welpen geeignet): Prälatenweg in Rein: Ein schattiger Spaziergang nördlich von Graz – Mit dem Welpen (inklusive Fotoshooting) oder auch die Ulrichsbergrunde – Ein gemütlicher Spaziergang nördlich von Graz

#3 – In Gratwein gibt es da noch Die Gsollerkogel-Runde – Mein „Hausberg“ vor den Toren von Graz, diese Tour ist jedoch für einen Welpen noch zu lang.

#4 – Und nicht zu vergessen das Freilichtmuseum in Stübing. Auch ganz nah und immer einen Ausflug wert! Hier gibt’s bereits zwei Beiträge: Das österreichische Freilichtmuseum in Stübing – Ein Zeitreisespaziergang (mit Hund)  oder im Winter: Tannengraß und Lebzeltstern – Advent im Freilichtmuseum Stübing, so wie damals!



Hast du auch einen Hund? Was war denn euer erster „richtiger“ Ausflug? Ich freu mich auf deine Geschichte in den Kommentaren oder schreib mir gerne jederzeit ein E-Mail: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer – auch mit Hund – gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

PPS: Alle Links die mit * markiert sind, sind sogenannte Affiliate Links. Wenn du über diesen Link deine Unterkunft* buchst (egal welche) oder ein Produkt* kaufst (egal welches), dann erhalten wir dafür eine kleine Provision. Natürlich zahlst du deshalb um keinen Cent mehr als sonst, kannst uns dafür aber kostenlos unterstützen. Falls du also sowieso vor hast zu verreisen oder etwas zu kaufen – ideal. 😉

Kulinarische Steiermark: Besuch in einer Käserei – Ein tolles Geschenk für Käseliebhaber

Es gibt kaum einen Menschen, der Käse mehr liebt als meine kleine Schwester Helena. Deshalb hab ich ihr zum Geburtstag einen gemeinsamen Ausflug in eine Käserei in der Steiermark geschenkt. Natürlich mit Führung und anschließender Käseverkostung. Es ist wirklich das optimale Geschenk für jeden Käseliebhaber und man verbringt noch dazu Zeit zusammen. 😉

Es gibt in der Steiermark mehrere Käsereien, doch eine Führung für nur 4 Personen zu finden war gar nicht mal so einfach. Ab 6 Personen, ab 10 Personen… Doch dann wurde ich fündig – die Bio Hofkäserei Deutschmann – gleich mal eine kurzfristige Anfrage geschickt und schon hatten wir einen Termin. Sie konnten uns zu einer zweiten Gruppe dazuschreiben, so wurde die Führung pro Person billiger und auch die zu verkostenden Käsesorten wurden mehr – perfekt!


Unser Besuch in der Bio Hofkäserei Deutschmann

Zu dritt statt wie geplant zu viert fuhren wir ins wunderschöne Schilcherland um dort den Prozess der Rohmilch-Käseherstellung kennen zu lernen und uns durch die Erzeugnisse zu kosten. Es war übrigens gar kein Problem, dass wir doch nur zu dritt waren und auch am Preis pro Person änderte das nichts. 😉

Wir wurden sehr herzlich empfangen und haben uns auf Anhieb total wohl gefühlt. Auch die anderen drei Teilnehmen waren sehr nett. Gleich mal die Kälber gestreichelt und schon ging’s los mit einem kurzen und informativen Film zur Käseherstellung.

Dann hat uns die Hausherrin durch den Betrieb geführt und geduldig all unsere Fragen beantwortet – und ja, wir hatten viele. 😉 Alles hier ist wirklich Bio – das finde ich wahnsinnig toll! Nach ungefähr einer Stunde waren wir fertig mit der Führung und auch die Fragen sind uns schon langsam ausgegangen. Dann also auf zum kulinarischen Teil – zur Käseverkostung.

Verkostet haben wir insgesamt 6 verschiedene Käsesorten, dazu gab’s Brot und Wasser. Die Kostproben waren sehr großzügig und super lecker – da haben wir gleich im Laden den ein oder anderen Käse davon gekauft und direkt mit nach Hause genommen. 🙂


Fazit

Der Besuch bei der Hofkäserei Deutschmann als Geburtstagsgeschenk für Helena war ein voller Erfolg. Es hat uns allen richtig gut gefallen. Ich kann diese Führung wirklich guten Gewissens weiterempfehlen.

Alles BIO, total freundlich, zu einem sehr fairen Preis und noch dazu überaus großzügig bei der Verkostung! 🙂


Mehr Infos über die Hofkäserei Deutschmann findest du auf der offiziellen Homepage.

Käserei Schilcherland
Hofkäserei Deutschmann
BIO Hofkäserei Deutschmann

Weißt du was? Ich persönlich mag eigentlich Käse überhaupt nicht, doch ich hab dort „tapfer“ jede der 6 Käsesorten probiert und musste anschließend ehrlicherweise zugeben – Käse schmeckt ja eh gar nicht mal so schlecht. Jedenfalls dort hat er mir geschmeckt! 😉

Tipp: Ein weiterer toller kulinarischer Ausflug in der Steiermark – für Schokoladenliebhaber – ist die Schokoladen Manufaktur zotter. Hier geht’s zu meinem Beitrag darüber: zotter Schokolade, Tiergarten & Klettersteig – Ein Tag in der Südoststeiermark


Warst du schon mal zu Besuch in einer Käserei? Was ist denn deine absolute Lieblings-Käsesorte? Verrate sie mir doch in den Kommentaren. 🙂

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Frühlingsgefühle: Inlineskaten am Schwarzlsee südlich von Graz

Schon bald geht’s boooom und auf einmal ist es warm, Bäume und Wiesen blühen in den wunderschönsten Farben und die frühe Sonne bringt die Vögel laut zum singen. Da lustet es einen ja förmlich danach aus dem Haus zu gehen und aktiv zu sein. Jedenfalls ist das bei uns immer definitiv der Fall. Inlineskaten am Schwarzlsee – das werden wir auch heuer ganz bestimmt wieder machen!


Inlineskaten am Schwarzlsee


Anreise & Kosten

Anreise & Parken

Der See befindet sich direkt neben der A9, der Pyhrn-Autobahn, und ist demnach überhaupt nicht schwer zu finden. Einfach die Ausfahrt Schachenwald (nicht Schwarzl See) und am Kreisverkehr dann die zweite Ausfahrt (gerade aus) nehmen. Danach gleich links einbiegen und schon bist du am offiziellen Parkplatz angelangt. Hier kannst du deine Anfahrt planen: Google Maps

Dieser Parkplatz ist wirklich groß. Es gibt zahlreiche Parkplätze, welche bei unserem Trip fast alle frei waren. Man parkt direkt am See und kann sofort nach dem Umziehen loslegen, sehr praktisch.

Inlineskaten am Schwarzlsee
Parkplatz am See


Kosten – Parken & Eintritt

Allerdings kostet Parken und Eintritt in der Nebensaison je 2€ pro Person und pro Auto. Sprich wir waren zwei Personen in einem Auto – demnach zahlten wir 6€. Kinder bis 10 Jahre sind übrigens gratis.

In der Hauptsaison im Sommer zahlt man 6€ pro Person, und 3,50 für das Auto. Der Ermäßigte Eintritt kostet 4€, Kinder unter 10 Jahre sind auch in der Hauptsaison gratis.

(Stand 2018)


Richtige Ausrüstung

Viele von euch denken sich bestimmt, was Ausrüstung? Ich fah‘ ja bloß ein bisschen und bin eh vorsichtig. Da kann eh nichts passieren. Außerdem ist mir unter den ganzen Schützern ja viel zu heiß und der Helm zerstört meine Frisur. Das drückt bloß alles, ist unangenehm und sieht doof aus! Und ich fall ja sowieso nicht hin.

Falsch, falsch, ganz falsch!

Ich hab mal den Satz gehört:

Wer Hirn hat, der soll es auch schützen!

Nicht nur beim Schifahren, Radfahren, Mopedfahren & Co – auch beim Rodeln oder Inlineskaten. Ich bin der Meinung wenn man Unfälle und Verletzungen auf irgendeine Art verhindern oder minimieren kann, dann sollte man das auch uneingeschränkt machen. Auch wenn es vielleicht nicht ganz so angenehm ist oder manchmal doof ausschaut.

Inlineskaten am Schwarzlsee
Inlineskaten Ausrüstung

Neben dem HELM! sind natürlich auch die passenden Schützer für Hände , Ellbogen & Knieglenke wichtig um Schürfwunden und schmerzende Brandwunden bei einem Sturz zu vermeiden. Es ist nicht besonders lustig die kleinen Steinchen aus der offenen Wunde zu zupfen – ich spreche aus Erfahrung.

Ein Rucksack mit einer Flasche Wasser, ein paar kleinen Snacks, Blasenpflaster gegen Druckstellen und ein kleines Erste-Hilfe-Set hab ich auch immer dabei. Das gehört aber sowieso zu meiner Standardausrüstung wenn ich einen Ausflug mache. 🙂

Außerdem ist es jetzt in Frühling noch nicht zu heiß und dumm aussehen tut es meiner Meinung nach auch nicht – eher intelligent, was meint ihr?

Na? Wer stimmt mir da zu? Wer nicht? Freue mich über eure Kommentare. 🙂


Im 8er um den See

Auf die Plätze. – fertig? – los!

Am Parkplatz angekommen, wird mal alles ganz gemütlich angezogen und schon fleißig getratscht. Den Stress haben wir nämlich zu Hause gelassen, es soll ja ein ganz gemütlicher Inlineskate-Ausflug werden!

Gleich noch ein paar Schnappschüsse und schon kann’s los gehen – ab um den See – gegen den Uhrzeigersinn folgen wir der Straße rechts dem Schwarzlsee entlang. Wir halten uns zunächst einfach immer links und skaten ganz gemächlich bis zur Brücke zurück und dort wird erstmal eine kleine Pause gemacht. 😉

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSC


Eine Pause am See

Wir lassen uns direkt vor der Brücke neben dem Wasser – vor dem kleinen Steg – nieder und packen unsere Wasserflasche und die Süßigkeiten aus, die haben wir uns jetzt nämlich schon verdient.

Auf einmal taucht vor uns eine Gruppe Taucher aus dem See auf – wir beobachten sie mit großem Interesse. Wir sind beide noch nie richtig getaucht, aber in uns steig der Wunsch es auch mal auszuprobieren immer und immer mehr an. Wer weiß, vielleicht tauchen auch wir eines Tages aus dem Schwarzlsee auf? 😉

Beinahe hätten wir uns total vertratscht und vollkommen auf das Weiterfahren vergessen, wie schnell doch die Schwesternzeit immer verfliegt!

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSC


Und weiter geht’s!

So, jetzt aber wirklich genug Pause gemacht! Weiter geht’s über die Brücke und danach rechts um den 8er einzuleiten.

Die Straße um den See ist wirklich wie geschaffen für Inlineskater. Keine, beziehungsweise kaum, Autos und auch die Beschaffenheit des Asphalts ist einfach ideal.

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSC

Nachdem wir uns einfach immer rechts gehalten haben, kommen wir abermals zur Brücke, diesmal machen wir aber keine Pause mehr und düsen gleich drüber und dann links wieder zurück in Richtung Auto.

Einen kleinen Fotostopp legen wir aber doch noch ein, denn von der anderen Seite aus bietet sich ein toller Blick über den See und zur Brücke.

Wieder am Parkplatz angekommen, ziehen wir uns wieder unsere „normalen“ Schuhe an und legen Schützen und Helm ab. Ein Wahnsinn wie unglaublich leicht man sich in den Sneakers und ohne das ganz Zeug fühlt! 🙂

SAMSUNG CSC


Die kleinen Dinge am Wegesrand

Seit der Fotoparade von Carolin wisst ihr natürlich wie gerne Helena die kleinen Dinge am Wegesrand fotografiert und entdeckt. Sie hat eben ein Auge für’s Detail. Hier noch ein paar Schnappschüsse von ihr die sie während unserer Tour gemacht hat:

Die Kamera solltest du übrigens beim Skaten unbedingt in eine sichere Hülle packen und nicht einfach um den Hals baumeln lassen – sie könnte bei einem Sturz nämlich schnell kaputt gehen.

Inlineskaten am SchwarzlseeInlineskaten am SchwarzlseeInlineskaten am SchwarzlseeInlineskaten am Schwarzlsee


Nachskaten

Route

Am besten ist, man fährt einen 8er um den See. Beginnend am Parkplatz (Anreise wie oben beschreiben) gegen den Uhrzeigersinn der Straße um den See folgen. Dann über die Brücke und danach rechts der Straße weiter fahren. Immer rechts haltend kommt man wieder zurück zur Brücke. Nach der Brücke diesmal links und wieder zurück zum Ausgangspunkt. Natürlich kann man auch in die andere Richtung fahren, oder bloß eine kleine Runde Skaten und gleich nach der ersten Brückenquerung links wieder zurück zum Parkplatz fahren.

Inlineskaten am Schwarzlsee


Daten zur Tour

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Dauer: ca. 1 Stunde (mit Pausen)
  • Länge: ca. 5,5 km
  • Höhenmeter↑: ca. 10 m
  • Ausgangspunkt:
    • Direkt am See sind genügend Parkplätze vorhanden. (siehe oben)
  • Einkehrmöglichkeiten:
    • Direkt am Parkplatz und mehrere rund um den See.

Tipps

Tipp1: Achte unbedingt auf vollständige und sichere Ausrüstung. (siehe Punkt Ausrüstung)

Tipp2: Wenn es schon warm genug ist, (oder du hart im nehmen bist) nimm auch deine Badesachen mit und kühle dich nach deiner Runde im See ein bisschen ab.

Tipp3: Fahr vorsichtig und passe die Geschwindigkeit & Strecke deinem Können an, wenn du noch nicht so weit kommst, kannst du statt dem 8er den wir gefahren sind, auch gleich nach der Brücke wieder links zum Parkplatz zurück düsen.

Tipp4: Als ich noch ein Kind war, hat es mir besonders viel Spaß gemacht hier um den See zu skaten – also auch etwas für unsere kleine Skaterfreunde. Falls skaten noch kein Thema für die Kids ist, dass kann man ja auch einfach das kleine Rad einpacken. 😉

Tipp5: Vor allem solltest du auch auf richtige Socken achten! Am besten Schi- oder lange Wandersocken. Auf jeden Fall sollten sie ein Stück über die Skates hinausragen, damit es nicht reibt – gel, Helena? 😉



Na, gehst du auch gerne Inlineskaten? Was ist deine Lieblingsstrecke? Lass es uns doch wissen und schreib einfach einen Kommentar oder ein E-Mail. Wir freuen uns schon sehr von dir zu lesen und deinen Tipp auszuprobieren: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na, dann begleite uns doch auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Power-Schwestern since 1998: 20 Jahre – 20 Fotos

Heute ist der 28. Jänner – für Days Weekends & More ein ganz besonderer Tag! Es ist nämlich der Geburtstag von unserer lieben Helena. Die bis jetzt übrigens Nichts von diesem Blogpost hier wusste – suprise, suprise!

Happy Birthday Helena!! Ich, deine große ältere Schwester wünsche dir hiermit auch am Blog alles alles Gute zum zweiten Runden meine süße Maus. ❤


Als ich so darüber nachgedacht habe, wie dieser Beitrag aussehen würde, dachte ich so…

…ich könnte deine peinlichsten Geschichten der letzen 20 Jahre preisgeben…

Aber das wäre wohl schon ein bisschen zuuuuu viel des Guten.

…oder vielleicht bloß komische Selfies von dir aneinanderreihen…

Das würde dann doch unsere lieben LeserInnen ein wenig abschrecken. 😉

…ich könnte dir ja erzählen wie sehr ich dich lieb hab…

Aber das weißt du ja schon lääängst!

…oder dir einen Vortrag über Richtig und Falsch halten und was man so alles im Laufe des Lebens lernt…

Aber ganz ehrlich – was weiß ich denn schon davon? 😉


Spaß beiseite – du kennst mich, und ich liebe Rückblicke und Timelines. Vor allem dann, wenn es um eine so schöne Zeit, voller überwältigender Erinnerungen geht, wie die letzten 20 Jahre mit dir.

Nun folgen also 20 Fotos ganz nach dem Motto:

1998 – 2018: 20 Jahre super-truper-mega-hammer-süße Power-Schwetern!!!


1998 [no_toc]

Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick? Ich schon!

Bildschirmfoto 2018-01-24 um 17.08.25


1999

Zu Zweit macht spielen gleich viel mehr Spaß! Findest du nicht auch?

Bildschirmfoto 2018-01-24 um 17.09.13


2000

Komm Helena, wir gehen in den Zoo. #partnerlook #schuhe #kapperl 🙂

Bildschirmfoto 2018-01-24 um 17.09.53


2001

Kuschelzeit zu zweit!!

Bildschirmfoto 2018-01-24 um 17.10.07


2002

Definitiv eines meiner Lieblingsbilder! ❤

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


2003

Je wilder, desto besser! 😉

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


2004

Eine gemeinsame Leidenschaft. 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


2005

Wie viele Stunden wir immer in der Judohalle verbracht haben…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


2006

Ist deine große Schwester ein Vorbild für dich? 😉

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


2007

Dicke Weihnachts-Umarmung. ❤

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


2008

Ok, ok über meine Haarfarbe lässt sich streiten. xD

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


2009

Wie schön, dass es dich gibt!! ❤

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 


2010

Auf diesen tollen Schneemann muss man einfach stolz sein!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


2011

Die super Pistenflitzer-Girls! 😉

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


2012

Was für eine Ehre, deine Firmpatin sein zu dürfen. 😉

Eva & Helena 2012


2013

Ein bisschen Spaß muss sein! 😉

DSCN1388


2014

die weihnachtliche Liegestütz-Challange. 😉

20141223_171807


2015

Ganz natürlich… schön!

IMG-20141101-WA0000


2016

Spotted: Zwei Schönheiten – auf der Faschingsparty zu deinem 18. Gebrutstag.

IMG-20160129-WA0005


2017

Achtung: Die Wander-Blödler sind auf der Teichalm unterwegs!

SAMSUNG CSC


2018

Happy Birthday – natürlich darf auch ein Foto von heute nicht fehlen.

Das kommt schon gaaaanz bald nach. 😉


Du glaubst gar nicht, wie schwer es war NUR EIN FOTO pro Jahr auszuwählen. Am liebsten hätte ich gleich tausende Bilder hergezeigt – du weißt ja wie ich bin. Aber ich hoffe, sie gefallen dir – bekommst sie natürlich auch einmal zu aufhängen von mir. 😉

Dickes-fettes Bussi, deine große ältere Schwester Eva ❤

OLYMPUS DIGITAL CAMERA



 

Herbstrückblick 2017 – Bloggerzuwachs, Outdoorfieber, Kultur & Mehr

Herbstrückblick? Warum denn das?

Natürlich gibt’s immer wieder neue Blogposts auf Days Weekends & More – doch was spielt sich im Hintergrund eigentlich so ab? Wo haben sich die zwei Mädels zwischen 22. September und 20. Dezember denn so herumgetrieben? Was steht eigentlich im Winter so alles am Programm?

Der Rückblick ist für all jene unter euch, welche die zwei Gesichter hinter den regelmäßigen Blogposts noch ein bisschen näher kennenlernen und ganz „geheime Sonderinformationen“ erhalten wollen. Denn uns ist es vor allem wichtig neben tollen Tipps und konkreten Informationen auch „das Persönliche“ niemals zu vergessen. Denn genau das macht für uns den Unterschied zwischen einem Ratgeber und einem Blog aus.

Und…Hä? Seit wann gibt es auf Days Weekends & More überhaupt „zwei“ Mädels?


Inhalt:

  • Neuigkeiten rund um den Blog
  • Unser aktiver und kultureller Herbstrückblick
  • Winter Vorschau & ein Winter-Tipp

Was gibt’s auf dem Blog Neues?

Bloggerzuwachs

Ein ganz besonderer „Special Moment“ diesen Herbst, war die Entscheidung meine Schwester Helena mit ins Blogger-Boot zu holen. Seit ich vergangenen März mit dem Blog Days Weekends & More durchgestartet bin, war sie sowieso immer an meiner Seite – doch nur im geheimen Untergrund tätig. Sie versorgte mich mit Ideen, ging mit mir auf Reisen und schoss super schöne Fotos für mich und von mir.

Ganz offiziell seit 28. September ist sie nun fester – und nicht mehr geheimer – Bestandteil von Days Weekends & More. Das bedeutet, ich bin kein ICH mehr, sondern wir sind ab jetzt ein WIR. Du bekommst also in Zukunft auch so einiges von Helena zu lesen und zu sehen – freu dich drauf, sie ist nämlich zauberhaft. 😉 Außerdem hat sie auch gleich ein richtiges Logo für uns entworfen, also ich finde es super, es passt wahnsinnig gut zu uns! Was meinst du??

Montenegro, Bar
Ab jetzt sind wir 2 🙂

cropped-cropped-logodaysweekendsmore.jpg
Unser neues LOGO


Erstes Interview

Wie wir uns über das erste Interview am Blog FREUEN können wir gar nicht groß genug schreiben.

Das Interview zum Thema Der erste Fallschirmsprung oder den Mutigen gehört die Welt – „Erstspringer“ verraten ihre persönlichen Erfahrungen hatte Eva schon sehr lange geplant und nun endlich auch umgesetzt.

Wir werden in Zukunft sicherlich weiterhin unser Bestes geben, um noch mehr so coole Abwechslung auf den Blog zu bringen. Wir hoffen dir hat das Lesen ebenso viel Spaß gemacht, wie uns! Vielen Dank nochmal an alle die dabei geholfen haben. ❤

test Tandemsprung 051
Judith bei ihrem Tandemsprung


Erster Gastbeitrag

Auch einen Gastbeitrag wollte ich immer schon mal veröffentlichen, umso mehr habe ich mich darüber gefreut, als Karin mir anbot auch mal einen Beitrag zu schreiben, sie hat nämlich keinen Blog, aber trotzdem mal Lust gehabt zu berichten. Der Artikel von unserer Gastbloggerin: Südsteiermark alles ausgebucht? Alternative – relaxen in Slowenien

DSCN4528
Ausblick von der Unterkunft in Slowenien


Erster Roundup

Als quasi Expertinnen in der Kategorie „Reisen mit den eigenen Eltern“ haben wir zwei im November auch beim Round-up von Anna – vom Blog Anna immer unterwegs – mitgemacht. Es hat uns richtig Spaß gemacht gemeinsam die besten Tipps dazu zusammenzufassen. Zum fertigen Roundup geht’s hier entlang: Reisen mit den Eltern – Reiseblogger geben Tipps

Reisen mit den Eltern
Wir mit unseren Eltern beim Jeepabenteuer in Montenegro


Erste Blogparade

Helena hat bei unserer aller ersten Blogparade mitgemacht. Das Thema von Carolin – vom Blog Berg und Flachlandabenteuer – hat wohl auch wie die Faust aufs Auge zu ihr gepasst. Als leidenschaftliche Klein-Zeugs-Fotografin war das Thema „Die kleinen Dinge am Wegesrand“ einfach wie geschaffen für sie. Zum Post geht’s da lang: Die kleinen Dinge am Wegesrand – mit offenen Augen durch die Welt

Stacheldraht
Durmitor Nationalpark – Stacheldraht


Liebster Award 2017 – die erste Nominierung

Ohhh ja, auch Days Weekens & More wurde diesmal nominiert. Eva hat sich gleich drauf und dran gemacht die 11 Fragen der lieben Dorie – vom Blog The Dorie – zu beantworten. Zusätzlich hat Eva auch noch ihren Lieblingsblog und 10 Fakten über sich selbst verraten. Na, interessiert? Dann hier entlang bitte: „Liebster Award“ 2017- Meine erste Nominierung


Sweetsunday Adventspecial

Ohhh ja, lecker wird’s/ ist’s am Blog! Helena hat sich ein richtig tolles Special überlegt und zwar kommt jeden Adventsonntag eine ihrer liebsten Weihnachtsleckereien online. Und das Gute daran, die Rezepte sind super leicht und vor allem schnell nachzumachen. Na? Lust auf Sweetsunday bekommen? Hier die ersten drei Beiträge, denn der letzte fällt ja schon in die Kategorie „Winter“:

20171217_190103.jpg
Nusspalatschinken mit Eierlikör & Vanilleeis


Unser Herbstrückblick – What about us?

Outdoor, Reisen & Sport

Gipfelrundwanderung Teichalm

In diesen Herbst sind wir mit einer tollen Gipfel-Rundwanderung über die Teich- und Sommeralm gestartet. Trotz Evas chronischer Angst vor Weidevieh und ihren nervigen Knieschmerzen beim Bergabgehen war der Ausflug ein voller Erfolg und mega lustig! 26 Kilometer, 1600 Höhenmeter und 6 Stunden reine Gehzeit.

Gipfel-Rundwanderung Teichalm
Helena auf der Teichalm


Erste Kajaktour am Fluss

Eva hat diesen Herbst wieder mal eine neue Sportart für sich entdeckt und zwar das kajaken. Voller Freude hat sie einen Paddelausflug auf der Mur unternommen – natürlich mit professioneller Hilfe. Das war bestimmt nicht ihr letztes Abenteuer auf dem Wasser!

Kajak fahren auf der Mur
Eva vor ihrer Kajaktour auf der Mur


Wandern mit Freund und Schwiegermami – Terenbachalm

Zum Jahrestag mit ihrem Freund hat Eva auch gleich die Schwiegemami dazu eingepackt und sie haben zu dritt einen Ausflug auf die Gleinalm gemacht – genauer gesagt eine wunderschöne Rundwanderung auf der Terenbachalm. War für eine Traumwanderung!! Dringender Nachmachbedarf!

Terenbachalm
Eva auf der Terenbachalm


Herbstwochenende im Salzburger Seenland

Ganz unter dem Motto „Fischen am Obertrumer See“ war Helena diesen Herbst im schönen Salzburger Seenland unterwegs. Zur Abwechslung gab’s auch noch ein bisschen Kultur und Romantik im Schloss Hellbrunn in der Stadt Salzburg. Wie romantisch!

Schlossgarten Hellbrunn
Helena mit ihrem Freund im Schlossgarten Hellbrunn


Fischen am Kleinsee

Helena war diesen Herbst mit ihrem Freund auch in Kärnten unterwegs – und zwar ebenfalls um zu fischen. Was für ein Erlebnis – das Fischen am weniger bekannten Kleinsee in der Region Klopeiner See Südkärnten! Alle Infos dazu und ein paar Tipps von Eva für einen Ausflug an den Klopeiner See gibt’s hier: Fischen am Kleinsee & Tipps für einen Ausflug zum Klopeiner See

20171031_122430.JPG
Stolze Helena mit ihrem Fang


Spaziergang am Leopoldsteinersee

Letztes Jahr ist Eva schon dort gewesen und hat nur gutes über den schönen Leopoldsteinersee im Herbst berichtet. Das konnte sich Helena doch nicht entgehen lassen und ist gleich heuer selbst mit ihrem Freund dort hingefahren – gleich zweimal sogar! Dieser See im Herbst ist einfach reinster Genuss für die Seele. 😉

20161022_140247
Spiegelung am Leopoldsteinersee


Unterwegs am GUW

Diesen Herbst konnte Eva leider nur ein einziges Mal zusammen mit Mama am Grazer Umland Weg weitergehen. Umso mehr steht also nächstes Jahr davon auf dem Plan, da wollen sie nämlich ihr Projekt endlich abschließen und sich ein Neues suchen! Von Mooskirchen nach Dietersdorf stand Anfang Dezember am Programm – wohl eher einer der „uninteressantesten“ Abschnitte dieses Weges, aber dennoch ein Teil davon. 😉

15014200 (2)
Eva und Mama am GUW in Dietersdorf


Unser Hausberg

Natürlich durfte auch ein Spaziergang auf den Gsollerkogel diesen Herbst nicht fehlen. Gleich zu Herbstbeginn haben wir eine kleine Schwestern-Foto-Tour auf den Hügel neben unserer Haustüre unternommen. Außerdem hat Eva auch vor nicht all zu langer Zeit hier am Blog über diese Tour berichtet: Die Gsollerkogel-Runde – Mein „Hausberg“ vor den Toren von Graz

09151200
Helena fotografiert unseren Lieblingsbaum


Schwammerl suchen & finden

Eines von Helenas Lieblingsbeschäftigungen im Herbst ist sicherlich das Schwammerlsuchen! Im Herbst haben wir einen richtigen „Erfolg“ feiern können, denn wir haben innerhalb kürzester Zeit so viel Krause Glucke gefunden, dass wir die Ausbeute kaum noch tragen konnten. Hast du schon mal diesen leckeren Speisepilz probiert?

Krause Glucke
Krause Glucke


Weihnachtsfeier auf der Teichalm

Helena ist diesen Herbst mit voller Kraft ins Berufsleben gestartet. Und das mit einer wunderschönen, entspannten und vor allem lustigen Weihnachtsfeier, kombiniert mit viel Entspannung im Almwellness Hotel Pierer auf der Teichalm. Ein Traum!

Ausblick Hotel Pierer Teichalm
Ausblick von Hotel Pierer, Teichalm


Judo-Projekt – 1.DAN

Der ganze Herbst stand bei Eva ganz im Zeichen einer ihrer zwei Lieblings-Sportarten, dem Judo. Und zwar hatte sie diesmal gemeinsam mit der zweiten Judotrainerin des Vereins die besondere Aufgabe eine langjährige Schülerin auf den 1.DAN (schwarzen Gürtel) vorzubereiten. Dabei war sie bei einem Teil der Prüfung auch UKE (Partner). Sie haben die Prüfung am 08.12. übrigens super gemeistert. Gratuliere, was für ein Erfolg!

20171208_154516.jpg
Nach der DAN Prüfung


Helena goes Judo again

Eines unserer gemeinsamen Hobbies ist neben dem Musizieren und dem Schifahren auch Judo. Umso mehr freut es Eva, dass Helena nach einer langjährigen Pause ab sofort wieder ihre Trainingspartnerin und Schülerin sein wird. 🙂

Danke für den lustigen Trainings-Schnappschuss lieber Mario – toller Schatten!

Judo Schnappschuss
Beim Training – seht ihr die Angst in Helenas Gesicht? 😉


Kultur & Kulinarik

Mountain Film Festival Graz

Zum 4. Mal in Folge ein hervorragendes Event! Da sind wir immer wieder gerne mit dabei. Heuer haben wir uns für den Hauptprogrammblock mit den meisten Schifilmen entschieden und es definitiv nicht bereut. (Samstag, Steiermarksaal,14:30) Am Vormittag haben wir uns im Blauen Salon richtig tolle Filme über die Südsee und ihre Bedrohungen, sowie die Keas in Neuseeland angeschaut. Ganz besonders cool fand Eva den Film This is home – hier der Trailer dazu.


Schmankerltag

Wir zwei sind ja nicht nur gerne sportlich oder reisend unterwegs, sondern auch musikalisch in unserem Ort voll dabei. Ein kulinarischer und kultureller Höhepunkt im Herbst war bei uns in Gratwein-Straßengel ganz bestimmt der alljährliche „Schmankerltag“. Da gibt’s – wie der Name schon sagt – richtig leckere steirische Spezialitäten zum durchkosten. Umrahmt von Tanz, Mode und Musik. Wir waren nicht nur zum Essen dort, sondern haben auch mit Saxophon und Flügelhorn im Musikverein Markt Gratwein für tolle Musik gesorgt.

Schmankerltag
Saxophon & Flügelhorn beim MV Markt Gratwein


Adventmarkt in Graz

Langsam beginnt auch schon die Vorweihnachtszeit und was macht man da? Na klar, auf den Chritkindlmarkt gehen! Ganz nach dem Motto, wir kosten heute alles was lecker aussieht, sind wir also gemeinsam mit unseren zwei lieben Männern in Graz von einem Standl zum nächsten geschlendert. Als uns leider der Regen dann den weihnachtlichen Spaziergang ein wenig umständlich gemacht hat, haben wir das beste draus gemacht und den Abend bei einem leckeren Cocktail in der Stadt ausklingen lassen! 🙂

IMG_20171125_202320-01.jpeg
Helena in Weihnachtsstimmung


Freilichtmuseum

Der für uns schönste Fixpunkt in der Adventszeit ist sicherlich Tannengraß und Lebzeltstern – die alljährliche Veranstaltung im österreichischen Freilichtmuseum Stübing. Eins kann ich euch verraten es herrscht dort Weihnachtsstimmung „wie damals“, ohne viel Schnick-Schnak & Co – einfach mit alten Traditionen, Handwerkskunst und Schmankerl in stimmungsvoller Atmosphäre im Tal der Geschichte.

20171203_142252-01.jpeg
Advent im Freilichtmuseum Stübing


Weihnachtskonzert

Am 10.12 und unter dem Motto „Zauberhafte Weihnachten“ haben wir auch heuer wieder den MV Markt Gratwein beim Weihnachtswunschkonzert tatkräftig mit Flügelhorn und Saxophon verstärkt. Mit dabei waren diesmal zum Beispiel Stücke aus Harry Potter und dem Musical Aladin. 🙂

Eva & Helena Weihnachtskonzert 2017
Stolze Musikerinnen nach dem Konzert


Erstes Mal Indisch essen in Graz

Ohhh… kulinarische Highlights gab’s viele diesen Herbst. Die Besten wollen wir euch aber sicherlich nicht vorenthalten. Vergangenen Sommer in Hong Kong hat Eva nämlich ihre Liebe für das indische Essen entdeckt. (Hier geht’s übrigens zum Hong Kong Food Guide) Wieder zurück in Österreich, hat sie gleich mal in Graz ein Restaurant ausprobiert und war sowas von begeistert – das Taj Mahal! Richtig lecker. 🙂

Taj Mahal Graz
Leckeres Menü


Buschenschank & Herbst

Oh ja, Buschenschank und Herbst, das gehört einfach zusammen wie Sommer und Sonne! Unsere zwei steirischen Lieblinge waren diesen Herbst sicherlich der Buschenschank Machater in Gundersdorf (was für kleine Feinschmecker) und der Buschenschank Mausser Most in Hitzendorf (mit unglaublich toller Terrasse), die bei uns nicht nur mit Fischteller, Brettljausn & Co, sondern auch mit den herrlich saftigen und grandiosen Ripperl überzeugt haben. Bitte ausprobieren, solltest du mal in der Nähe sein. 🙂

Buschenschank Machater
Die altbewährte Brettljausn‘


In Großen und Ganzen kann man also sagen:

WAS FÜR EIN EREIGNISREICHER UND TOLLER HERBST!!


Winter is coming

Wintertipp

Da dies erst der erste Winter mit Days Weekends & More wird, gibt es leider erst einen einzigen richtigen Wintertipp für dich am Blog. Dieser ist jedoch umso besser und vor allem für Leute geeignet die romantische Schneespaziergänge lieben: Ein Wochenende in Mariazell inklusive 2 genussvoller Winterwanderungen.

Erlaufsee-Blick
Winterwandern auf der Mariazeller Bürgeralpe


Winter Vorschau

Der erste Platz auf der heurigen Winter-Bucketlist geht definitiv an unsere erste Schitour. Begleitung und Route stehen schon, sie muss also nur noch Ausrüstung ausborgen, Termin fixieren und dann endlich MACHEN!

Da wir ja beide (Ende Jänner & Anfang Februar) unsere Geburtstage feiern, freuen wir uns schon auf unseren alljährlichen Schwestern-Geburtstagsausflug! Für heuer steht Schneeschuhwandern am Programm.

Auch ganz oben auf unserer Liste steht heuer ein Winterurlaub/ Winterwochenende zu viert. Wo wir einer unserer größten Leidenschaften überhaupt nachgehen werden – dem Schifahren. Als waschechte Österreicherinnen sind wir natürlich auch Schilehrerinnen, wir werden aber nicht „arbeiten“, sondern uns ganz privat austoben – soviel ist sicher.

Unsere Glanzwinter mit bis zu 30 Tagen auf den Brettern sind schon etwas länger her, doch werden wir heuer trotzdem so viele Schitage wie nur irgend möglich anstreben…

weil schifoan is des leiwanste, wos ma si nua vuastön kaun…




Wie war dein Herbst denn so? Irgendwas dabei worüber du unbedingt noch mehr erfahren willst? Lass es uns doch wissen und schreib einfach ein Kommentar oder ein E-Mail. Wir freuen uns schon sehr von dir zu lesen: Kontakt

Hat dir der Rückblick gefallen? Dann TEILE IHN!

Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Viel Spaß ❤