Indoor Hundetraining – 10 Tipps wie du deinen Hund zu Hause beschäftigen kannst

So schön es ist mit unseren Lieblingen ausgiebige Spaziergänge durch den Wald zu machen oder die örtliche Hundeschule zu besuchen, so wichtig ist es zu wissen, wie du deinen Hund zu Hause beschäftigen kannst.


Hund zu Hause beschäftigen

Es gibt viele Gründe warum es nicht immer möglich ist mit dem Hund stundenlange raus zu gehen, es kann an der schlechten Wetterlage liegen (Sturm, Hitze,…), vielleicht befindet sich der Besitzer gerade mal im Krankenstand, es fehlt aufgrund vieler Überstunden die Zeit, und, und, und…

Wenn man jedoch seinen Hund zu Hause beschäftigen kann ist das auch gar nicht so schlimm, denn auch in den eigenen vier Wänden wartet jede Menge Spaß auf Hund und Frauchen/Herrchen 😊

In diesem Beitrag gebe ich dir einen kurzen Überblick wie du deinen Hund zu Hause beschäftigen kannst. Genauere Beschreibungen zu den einzelnen Punkten werde ich in gesonderten Beiträgen bearbeiten und nach und nach verlinken.

Hund zu Hause beschäftigen

🎒 Wichtig! Die meisten Indoor Beschäftigungen gehen mit Leckerbissen für den Hund & viel Lob einher. Es kann also durchaus sein, dass das Abendessen dann aufgrund der vielen Leckerchen auch mal ausfallen muss.
🐾 Außerdem möchte ich gerne darauf hinweisen, dass alle Tipps & Tricks hier auf meine persönlichen Trainingserfahrungen passieren. Genauso wie jedes Mensch-Hunde Team verschieden ist, gibt es natürlich viele, verschiedene Ansätze die zum Ziel führen.


Tipp 1 – Aufmerksamkeitsübungen | Hund zu Hause beschäftigen

Die Basis einer optimalen Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund ist meiner Meinung nach die Aufmerksamkeit. Schaffst du es für deinen Hund so interessant zu sein, dass er dir all seine Aufmerksamkeit schenkt, hast du den Jackpot geknackt und bist bereit für alles Weitere! 😊

Ich weiß, es ist nicht immer leicht die Aufmerksamkeit des Hundes bei sich zu haben, denn es lauern überall diese sogenannten „Ablenkungen“. Deshalb ist zu Hause, in der gewohnten Umgebung, der perfekte Ort um mit dem Aufmerksamkeitstraining zu beginnen.

In folgendem Beitrag findest du ein paar tolle Übungen dazu, sowie nützliche Tipps, sollte es mal mit der Aufmerksamkeit nicht so klappen: Aufmerksamkeitsübungen für den Hund

Hund zu Hause beschäftigen

Tipp 2 – Balance Übungen

Als leidenschaftlicher Trick-Junky musste ich für mich feststellen, dass ich dem Balance Training schon viel früher mehr Bedeutung hätte zukommen lassen sollen. Aber es ist nie zu spät um anzufangen, umso mehr liebe ich es heute.

Es Stärkt den kompletten Bewegungsapparat des Hundes und ist Grundlage für so viele weiterführende Übungen wie z.B. Männchen, mit allen 4 Pfoten in eine Box steigen, am Rücken Balancieren,…

Was ich daran liebe, ist, dass diese Übungen viel Ruhe und Konzentration erfordern und so auch einen richtigen „Wirbelwind“ auf ruhige Art und Weise müde macht.

Es gibt viele verschiedene „Balance-Trainingsgeräte“ ich finde, dass ein mittelgroßes Balancekissen zum Anfangen absolut reicht. Viele von euch haben vielleicht sogar zu Hause irgendwo eines rumliegen, sonst könnt ihr z.B. auf Amazon für knapp €20 eines erwerben*. Es gibt spezielle Hundebalancekissen, es reichen aber auch die ganz normalen aus.

In kürze folgt ein Beitrag, in dem ich dir zeige wie ich ans Balance Training heran gegangen bin und wie du die Übungen mit einem Hund ganz einfach nachmachen kannst.


Hund zu Hause beschäftigen

Tipp 3 – Einfache Tricks

Meine allerliebste Lieblingsbeschäftigung ist und bleibt das Tricksen. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und es ist die wunderbarste Möglichkeit mit seinem Hund eine innige und vertrauensvolle Beziehung aufzubauen. Man lernt die kleinsten Gesten & Mimiken des anderen zu verstehen und die Kommunikation kann auf eine spielerische Weise auf ein ganz neues Level gehoben werden! 😊 Einige süße & für jeden Hund geeignete Tricks sind zum Beispiel:

🎒 high Five
🐾 winken
📷 dreh dich
🎒 etwas umrunden
🐾 touch
📷 verbeugen / Diener
🎒 Kopf am Boden ablegen

Wie du deinem Hund ganz einfach die oben angeführten Tricks beibringst und wie er spektakulär durch deine Arme „Feuerreifen“ springen kann werde ich dir in einem eigenen Beitrag erklären.

Bis es aber soweit ist kannst du dich ja ganz einfach durch die vielen Youtube Trick-Tutorials klicken. Da gibt es wirklich ein breites Angebot an Video-Anleitungen. Such dir einen Trick aus, gib auf Youtube ein: „Hund Winken/Verbeugen/,… beibringen“ und schau dir erstmal ein paar verschiedene Videos dazu an. Dann ist bestimmt die richtige Variante für dich und deinen Schatz dabei. 🙂


Hund zu Hause beschäftigen
Verbeugen / Diener

Tipp 4 – Futterspiele | Hund zu Hause beschäftigen

Die Morgenmahlzeit & das Abendessen müssen deinem Hund nicht immer einfach im Napf serviert werden. Es gibt so vielen Möglichkeiten, wie sich dein Hund sein Futter auf spielerische Weise selbst erarbeiten kann.

Das macht ihm nicht nur Spaß, sondern beschäftigt ihn auf sinnvolle Art und Weise. Nebenbei förden die verschiedenen Spiele auch die Kreativität des Hundes, wenn er z.B. bei Intelligenz-Spielzeugen neue Strategien entwickeln muss um an das Futter zu kommen. Auch die Nasenarbeit spielt eine wichtige Rolle wenn es z.B. darum geht das Futter in der Wohnung verteilt aufzuspüren.

In folgendem Beitrag findest du verschiedene Anleitungen für Futterspiele mit deinen Hund und Ideen wie du dir dein eigenes Intelligenz-Spielzeug basteln kannst: Futterspiele für den Hund


Hund zu Hause beschäftigen

Tipp 5 – Impulskontrolle | Hund zu Hause beschäftigen

Impulskontrolle ist sooo unglaublich wichtig! Ich kann dir nur wirklich ans Herz legen mit deinem Hund in diese Richtung konsequent zu Arbeiten.

Dazu zählt z.B. dass der Hund nicht gleich auf die Futterschüssel losstürmt sobald man sie auf den Boden stellt. Lernt, einem Leckerchen vor seiner Nase zu widerstehen oder ruhig zu warten während andere Hunde spielen oder vorbeilaufen.

Die Situationen im Alltag in denen sich eine gut trainierte Impulskontrolle bewehrt macht ließe sich ewig fortführen. Er wartet auf dein Kommando bis er durch eine Tür geht, der Hund springt nicht gleich wild aus dem Kofferaum sobald sich dieser öffnet, er kann dem Würstchen auf deinem Teller widerstehen, und, und, und.

Warum ohne deinen Hund zu spielen, auch eine Beschäftigung für ihn ist und wie ich es Chili beigebracht habe Leckerlis auf ihre Pfoten und auch ihre Schnauze zu legen, erkläre ich dir in einem meiner Nächsten Beiträge.


Hund zu Hause beschäftigen

Tipp 6 – Grundgehorsam auffrischen

Klingt vielleicht jetzt auf den ersten Blick nicht ganz so spannend, ist aber suuuper wichtig und macht auch wirklich Spaß! Ein gutes Grundgehorsam ist einfach, ganz egal in welcher Situation, IMMER wichtig.

Es spielt in allen bisher genannten Punkten eine wichtige Rolle bzw. erleichtert diese erheblich. Deshalb würde ich euch sehr ans Herz legen Folgendes einfach zu perfektionieren:

Sitz, Platz, Steh, Sitz-Platz-Steh-Sitz-Platz-Steh-Sitz…, Bleib!

Auch das „bei Fuß“ & an lockerer Leine gehen zählt zu diesem Punkt. Natürlich kann auch das zu Hause großartig geübt werden. Denn wenn es draußen nicht so gut klappt, liegt das meistens daran, dass die Ablenkung einfach zu groß ist. Das ist in den eigenen vier Wänden meist nicht der Fall.

Einige Tipps dazu und wie ich das mit meiner Chili geübt & perfektioniert habe, erzähle ich euch bald in dem Beitrag: Sitz, Platz, Steh, Bleib – Grundlagen für jeden Hund


Tipp 7 – Indoor Hundeshooting | Hund zu Hause beschäftigen

Bei einem Hundeshooting kannst du nicht nur deinen Hund zu Hause beschäftigen, sondern hast auch zusätzlich tolle Fotos von deinem Hund! Schnapp dir dein Handy oder deine Kamera & mach deinen Hund zum „Dog“ Model.

Du kannst dafür alle möglichen Requisiten verwenden und euch zu Hause ein eigenes „Fotostudio“ bauen z.B. mit weißen Leintüchern, Pölstern, Kuscheldecken, und und und…

Außerdem ist es die perfekte Gelegenheit das Grundgehorsam, dass ihr ja zu Hause schon fleißig gefestigt habt, gleich in der Praxis auszuprobieren indem du die Sitz, Platz & Bleib Übungen in das Fotoshooting einbaust. Auch bereits geübte Tricks kannst du hier integrieren. Super bietet sich z.B. das Kopf-Ablegen an, das ist auf Fotos einfach zuckersüß & meine persönliche „Lieblings-Hunde-Pose“.

Es folgt ein kleiner Beitrag – natürlich mit vielen Fotos – von einem ganz spontanen Indoor-Hundeshooting mit unserer lieben Chili-Maus:


Hund zu Hause beschäftigen
Indoor Shooting zum Valentinstag ❤

Tipp 8 – Wohlbefinden & Gesundheit

Medical Training

Medical Training bedeutet so viel wie deinen Hund auf alle möglichen medizinischen & ärztlichen Eingriffe vorzubereiten. So, dass diese entspannt, ohne Stress und vor allem auch sicher über die Bühne gehen. Natürlich gilt das auch für Pflege-Maßnahmen wie z.B. das Bürsten oder Zähneputzen.

Hier einige Dinge zum Üben die mir bei meiner Chili im Alltag schon sehr zu Gute gekommen sind:

🎒 Zähne kontrollieren lassen
🐾 Pfote geben & festhalten lassen (z.B. für Blutabnahme, Infusion, Verband anlegen)
📷 Hinterpfote geben
🎒 Fiebermessen
🐾 Augen ausputzen
📷 Hochheben lassen
🎒 Zecken suchen & entfernen
🐾 ein entspannter „Streichel- & Leckerlibesuch“ beim Tierarzt

Diese Übungen lassen sich ganz einfach in den Alltag integrieren auch wenn ihr gerade ganz entspannt auf der Couch kuschelt.

Je nachdem ob man hier mit einem Welpen übt, der noch keinerlei schlechte Erfahrung mit Berührungen oder beim Tierarzt gemacht hat. Oder mit einem älteren Hund der sich nur ungerne anfassen lässt und in neuen Situationen schnell nervös wird, kann sich das Training sehr unterscheiden.

Wenn du dich tiefer in dieses wichtige & super vielseitige Thema einlesen möchtest wird bald einen ausführlicher Beitrag zu den oben genannten Punkten folgen. Wenn du es nicht mehr erwarten kannst gibt es dazu ein wirklich sehr gutes Buch, das ich dir nur empfehlen kann: Medical Training für Hunde*


Beauty Day

Nicht nur du selbst musst Finger- & Zehennägel scheiden, auf deine Mundhygiene achten und ab und an dem Friseur einen Besuch abstatten. Genau das Selbe gilt auch für deinen Hund.

Du bist für die Pflege deiner Fellnase verantwortlich und solltest in regelmäßigen Abständen immer wieder einen „Beauty Day“ einlegen. Das ist nicht nur aus optischer Sicht sinnvoll, sondern auch ein wesentlicher Faktor um lange einen gesunden Begleiter an deiner Seite zu haben. Denn nur, wenn du deinen Hund auch regelmäßig pflegst fallen dir eventuelle Auffälligkeiten unter dem dichten Fell oder an verdeckten Stellen auf.

Zu eurem „Beauty-Day“ gehören z.B. folgende Punkte:

🎒 Fellpflege (Bürsten, Scheren, Haare Stutzen, Augen frei Schneiden, Verfilzungen entfernen,…)
🐾 Mundhygiene (Kau Snack, Zähne putzen,…)
📷 Krallenschneiden (selbst oder beim Tierarzt)
! WICHTIG ! wenn du selbst noch nie Krallen geschnitten hast musst du dir das auf jeden Fall von Tierarzt zeigen lassen, denn falsch geschnittene Krallen können ganz schön gefährlich werden und stark bluten.
🎒 Pfotenballen eincremen und pflegen
🐾 Ohren putzen
! ACHTUNG ! auch hier bitte sehr vorsichtig sein und nicht tief ins Ohr fahren. Bei extremer Verschmutzung und/oder unangenehmen Geruch aus den Ohren den Tierarzt aufsuchen, das könnte ein Zeichen für eine Ohrenentzündung sein.

Natürlich ist es überhaupt nicht nötig, das alles an einem Tag zu machen. Wichtig ist nur, dass du sicherstellst, dass all diese Punkte regelmäßig am Programm stehen.


Hund zu Hause beschäftigen

Tipp 9 – Targettraining | Hund zu Hause beschäftigen

„Target“ bedeutet soviel wie „Ziel“. Beim Targettraining lernst du deinem Hund mit einem gewissen Ziel (Gegnstand, Körperteil,…) eine bestimmt Aufgabe auszuführen. Er soll z.B. auf Kommando zu einem am Boden liegenden Target (z.B. ein Stück Karton) hinlaufen und warten. Oder einen gewissen Gegenstand mit der Nase, oder einem anderen Körperteil berühren. Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Zum Beispiel kannst du mit dieser Methode deinem Hund beibringen mit der Nase eine Blume zu berühren oder mit der Pfote den Lichtschalter zu bedienen.


Folgende Targets habe ich mit Chili aufgebaut:

Bodentarget

Wenn ich einen Gegenstand auf den Boden lege und Chili das Kommando „Target“ gebe lauft sie zu dem Gegenstand und wartet dort auf weitere Anweisungen. So können wir z.B. verschiedene Tricks auf Distanz üben. Außerdem ist das Bodentarget eine gute Voraussetzung um später die wirklich anspruchsvolle Übung „Voran“ zu trainieren. Auch das „Links & Rechts“ im Zughundesport lässt sich mit diesem Target trainieren.


Nasentarget

Wenn ich Chili einen Gegenstand zeige (z.B. eine Blume, eine Flasche, meine Wange, meine Hand etc.) und ihr das Kommando „Nose“ gebe, berührt sie die gewünschte Stelle mit ihrer Nase. Und zwar so lange, bis ich ihr das Auflöse Signal gebe. Dieses Target ist für mich besonders in der Hundefotografie super wichtig. So kann Chili z.B. an eine Blume riechen oder mir einen Kuss auf die Wange geben. Wenn du mit deinem Hund das Nasentarget auf Dauer und auch unter Ablenkung gut beherrscht, ist es eine gute Möglichkeit den Hund an fremden Hunden oder anderen schwierigen Situationen vorbei zu führen.


Pfotentarget

Auf das Kommando „angreifen“ wird, gleich wie beim Nasentarget, ein beliebiger Gegenstand mit der Pfote berührt.


Noch ein Tipp

Verwende am Anfang immer das selbe Target, dann ist es für deinen Hund viel einfacher zu verstehen. Als Boden Target z.B. ein Stück Karton oder ein Schneidbrett. Als Nasen- und Pfotentarget würde sich z.B. eine Fliegenklatsche oder ein Post it anbieten.

Eine genaue Anleitung zu den einzelnen Targetübungen würde hier den Rahmen sprengen, ist jedoch gerade in Arbeit und folgt auch noch für euch.


Hund bei Bodentarget
ein Hütchen als Bodentarget – Chili wartet auf weitere Kommandos

Tipp 10 – Sonstiges lustiges Zeug 😊| Hund zu Hause beschäftigen

Ich könnte ja endlos viele Tipps für euch aufschreiben, aber irgendwann soll ja auch mal genug sein – und deshalb schreibe ich euch in den 10. Tipp einfach gleich ein paar mehr auf. 😉


Kuscheln

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen auf dieser Welt? Mit meiner Chili Maus zu kuscheln. Vor allem nach einer ausgiebigen Trainingseinheit. Also ab auf die Couch, auf den Teppich oder ein anderes gemütliches Plätzchen und drauf los kuscheln ❤


Hund kuschelt auf Couch

(Tier)geräusche vorspielen

Sehr lustig war es auch, als ich Chili einfach die verschiedensten Tiergeräusche vorgespielt habe. Sowas findet man ganz einfach auf Youtube. Ich wünschte, ich hätte sie damals dabei gefilmt, es war einfach so entzückend wie sie ihren Kopf hin und her gedreht hat. 😊

Auch andere Geräusche, die euren Hund im Alltag vielleicht stressen (Feuerwerk, Staubsauger, Motorräder) kannst du auf Youtube ganz leise einschalten, so, dass es deinen Hund überhaupt nicht stört. Sorg währenddessen für Entspannung beim Hund z.B. durch Streicheln, Füttern, einen Kausnack,…

Ist alles super entspannt kannst du den Ton ein Stückchen lauter drehen. Sorg dafür, dass dein Hund dabei nie aus der Entspannung in eine Stresssituation rutscht. Mach die Geräusche dann gegebenenfalls gleich wieder leiser.


Spielen

Einfach mal den Hund in dir rauslassen & ganz albern & wild mit deinem Hund durchs Haus, um den Tisch oder durch den Garten tollen.😊

Du kannst ja mal ausprobieren, wie dein Hund darauf reagiert wenn du so tust als wärst du auch ein Hund. Das ist mit Chili richtig lustig, sie nimmt meine „Hunde-spiel-aufforderung“ tatsächlich an. 🙂


Hund spielt mit Ball

Was du sonst noch brauchen könntest…

*

Noch mehr Indoor-Beschäftigungen?

[pt_view id=“c6eb4e3gvo“]


Hast du noch weitere Tipps, wie du deinen Hund zu Hause beschäftigen kannst?  Ich bin schon neugierig, verrate sie mir doch in den Kommentaren.

.

Thailand Unterkünfte auf meinen Reisen – Fotos & Fazit

Da mein Beitrag zu den Unterkünften in Montenegro so gut angekommen ist, möchte ich nun auch ein bisschen über die Thailand Unterkünfte meiner zwei Reisen berichten. Jedoch liste ich euch nicht ausnahmslos alle Unterkünfte auf, sondern nur jene, die ich euch auch weiterempfehlen kann. 🙂

Ich habe, wie immer, alle Unterkünfte selbst ausgesucht, gebucht und natürlich auch bezahlt. Sprich, es ist lediglich eine Auflistung meiner liebsten Zwischenstopps, ohne jeglicher Hotel-Kooperationen.

Dabei werde ich auch ein paar Fotos der Hotels & Lodges zeigen, sowie ein bisschen über die Lage und den allgemeinen Wohlfühlfaktor erzählen:


Bangkok Zusatzprogramm
Bangkok Pullmann

Thailand Unterkünfte in Bangkok

Millennium Hilton

Das Millennium Hilton Hotel* mit der tollen Rooftopbar und dem herrlichen Infinity Pool war für uns einfach das perfekte Hotel für den Beginn unserer aller ersten Thailandreise. Wirklich ein Traum. ❤


Lage

Es befindet sich direkt am Chao Phraya River, was meiner Meinung nach echt richtig cool war! Der Ausblick über den Fluss direkt vom Zimmer war nämlich einfach nur herrlich. 🙂

Durch die kostenlosen hoteleigenen Shuttleboote gelangt man direkt über den Fluss zu verschiedenen Skytrain-Stationen – und auch zum Beispiel „Asiatique the Riverfront“ (ein moderner Nachtmarkt) wird direkt angefahren. Also kann man von hier aus die Stadt perfekt zu Fuß und mit den Öffis erkunden.


Wohlfühlfktor

Als mein Freund und ich unsere erste gemeinsame Fernreise gemacht haben, führte sie uns geradewegs in dieses Hotel, wo wir erstmal 3 Nächte in Bangkok verbracht haben. Wir haben uns pudelwohl gefühlt, zusätzlich zu dem großartigen Ausblick über den Fluss, haben wir den Pool und die (schon ziemlich teure) Rooftopbar mit ihrer herrlichen Aussicht genossen.

Auch die Angestellten waren auch bei kleinen Hoppalas total hilfsbereit und haben uns immer super toll weitergeholfen. 🙂

Hotelzimmer mit Blick auf den Fluss! – Ich liebe diesen Ausblick!

Bei meinem zweiten Besuch in Bangkok hab ich gleich in zwei unterschiedlichen Hotels geschlafen, die ich auch beide bedenkenlos weiterempfehlen kann:

Pullman Bangkok Grande Sukhumvit

Das Pullman Grande* ist, so finde ich, ein Hotel der Sonderklasse. Wunderschöne Lobby, hammer Frühstück und tolle Zimmer!


Lage

Die Anbindung an den öffentlichen Verkehr ist ganz gut. Die BTS Station Asok und die MRT Station Sukhumvit sind gleich in der Nähe – keine 5 Gehminuten entfernt.


Wohfühlfaktor

Ich hatte noch nie in meinem Leben ein so umfangreiches und zugleich leckeres Frühstück wie in diesem Hotel – wirklich ein fantastisches Frühstück das keine Wünsche offen lässt! Und wenn das Essen gut ist, dann bin ich schon mal mega glücklich.

Dazu kam auch noch das Upgrade in ein Deluxe Executive Zimmer indem ich mich fast wie eine Prinzessin gefühlt habe. Ganz zu schweigen von Wellness Programm, Fitnessstudio, Pool & Co…. 😉 Ich habe die Nacht und den Service hier wirklich total genossen.

Bangkok Zusatzprogramm
Bangkok Zusatzprogramm
Toller Ausblick vom Zimmer

Holiday Inn Bangkok

Das Holiday Inn Bangkok* ist ein bisschen kleiner und etwas preisgünstiger als das Pullman Grande, aber wirklich auch richtig schön und super gut gelegen – vor allem für Shopping-Begeisterte!


Lage

Es befindet sich direkt neben den zahlreichen & riesigen Shopping Klomplexen von Siam, dem Central World und der BTS Station Chit Lom. Man kann also sagen, die perfekte Lage für alle Shopping-Queens! Und die Öffis direkt vor der Haustüre zu haben ist für einen Städtetrip ja echt ein absoluter Hit. 😉


Wohlfühlfaktor

Auch hier war das Frühstück lecker und der Service zuvorkommend und hilfsbereit. Auch beim Planen einer Tagestour ist und das Hotel-Team mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Das Bett war übrigens richtig bequem und wer sich nach dem Sightseeing entspannen will oder das leckere Essen abtrainieren will, dem stehen Pool, Sauna & ein Fitnessstudio zur Verfügung. 😉

Bangkok Zusatzprogramm

Thailand Unterkünfte nördlich von Bangkok

Na klar, unsere Hotels in Bangkok und auch auf Koh Phangan waren eine Klasse für sich – einfach wunderschön!

Aber die einfachen, familiären Lodges in welchen wir auf unserer Norden-Reise übernachtet haben waren definitiv die sympathischsten – und auch die billigsten. Außerdem haben wir überall leckere Welcome-Drinks bekommen. 😉


Payuhakiri – Country Lake Nature Lodge

Die Country Lake Nature Lodge* war auf meinen Thailandreisen definitiv die einfachste und günstigste Unterkunft von allen. Total im Gemüse und direkt am See Nam Song – der wohl eher ein riesiger Tümpel ist. Durch diese krasse Natürlichkeit hatte diese Lodge ein ganz besonderes Flair!


Lage

Diese Lodge befindet sich im totalen „Hinterlad“ würde ich sagen – im Bezirk Payuhakiri. Hier gibt es eigentlich gar nichts in der Nähe, man ist völlig in der Natur und fernab von allen touristischen Attraktionen. Auch auf Öffis würde ich hier eher nicht zählen. Man kann echt herrlich abschalten.


Wohlfühlfaktor

Richtig cool ist der Outdoor-Speisesaal. Überhaupt alles spielt sich hier unter freiem Himmel ab – vom Check-in über die Mahlzeiten bis hin zum Check-out. Abends empfehle ich daher unbedingt lange Kleidung und/oder ein gutes Moskitospray, denn der benachbarte See zieht die kleinen Biester magisch an!!

Auf besondere Annehmlichkeiten, Luxus und Schnick-Schnack kann man in dieser Lodge definitiv nicht zählen, denn das gibt es schlicht und einfach nicht. Aber die Betten waren gemütlich und das Badezimmer war durchaus sauber. Wir hatten alles was wir brauchen und haben die Nacht gemeinsam mit den Geckos (die gibt’s übrigens in so gut wie allen Unterkünften) in unserem Bungalow sehr genossen.

Abenteuerlich und romantisch zugleich. 🙂

20150413_122020
Country Lake Nature Lodge
20150413_134035
Country Lake Nature Lodge

Sukhothai – Le Charme Sukhothai

Ein kleines Stückchen – nicht viel mehr als 1 km – vom historischen Park Sukhothai entfernt befindet sich diese entzückende Lodge: Le Charme Sukhothai*

Lage

Für eine Besichtigung der Ruinen des historischen Parks Sukhothai eine gute Lage. Ungefähr 1 km entfernt. Also wer zum Beispiel vor hat den Park mit dem Fahrrad zu besichtigen, der kann sich hier zum Beispiel auch gegen eine kleine Gebühr ein Rad ausleihen.

Jedoch „Nachtleben“ schreibt man hier wohl eher klein. Wir sind zur nächsten Bar schon in schönes Stückchen mit dem Tuk-Tuk getuktukert. Aber es hat sich ausgezahlt, es war ein toller Abend mitten unter Einheimischen! 😉


Wohlfühlfaktor

Zusätzlich zu einem schönen Pool gibt es hier eine super tolle Gartenanlage, private Parkplätze, WLAN und ein schmackhaftes Frühstück. 🙂

Auch das Abendessen vor Ort, auf der Terrasse des Restaurant neben einem kleinen Teich, war echt lecker. Die Zimmer waren sehr sauber und mit liebevollen Details für uns vorbereitet. Alles in allem eine tolle und gepflegte Unterkunft.

20150415_022532
Hotel Le Charme Sukhothai Resort

Chiang Rai – Phowadol Resort & Spa

Chang Rai – vor allem der wahnsinnig coole Nachtmarkt – hat mich total verzaubert. Genächtigt haben wir in einem Bungalow in der wirklich schönen Anlage Phowadol Resort & Spa*


Lage

Das hübsch angelegte Resort befindet sich ein Stückchen außerhalb der Stadt – etwa 10 Fahrminuten entfernt. Ich persönlich liebe es ja ein bisschen außerhalb der Stadt zu wohnen, nicht nur aufgrund des billigeren Preises, sondern auch weil es immer viel ruhiger ist und meine Meinung nach die Unterkünfte einen Tick liebevoller und persönlicher sind.


Wohlfühlfaktor

Wieder mal gab’s einen leckeren Welcome-Drink!

Der Bungalow selbst war geräumig, super modern und gleichzeigt auch sehr traditionell. Eine tolle Mischung, wir haben uns sehr wohl gefühlt. Auch die Anlage glich fast einem Park und es hat uns sehr gefallen einfach einen kleinen Spaziergang durch das Resort zu machen und uns danach im erfrischenden Pool abzukühlen.

20150415_121611
Phowadol Resort & Spa

Thailand Unterkünfte im Khao Sok Nationalpark

Khao Sok – Elephant Hills Camp

WOW – unser erstes Mal glamping. Und es war einfach nur fantastisch!


Lage

Dieses Luxus-Camp befindet sich direkt zwischen den beiden nebeneinander liegenden Nationalparks – dem Khlong Phanom National Park und dem Khao Sok National Park.


Wohlfühlfaktor

Das Luxus-Safari-Zelt hat sogar ein richtiges Bad! Es ist einfach, luxuriös und gleichzeitig abenteuerlich & romantisch! Natürlich gibt es im Zelt keine Klimaanlage – ist eben kein Hotelzimmer – aber wir finden es hier 1000 Mal cooler als im Hotel. Neben einer erstklassigen Dschungel-Atmosphäre gibt es auch noch ein Outdoor-Restaurant und einen Pool.

Khao Sok Nationalpark
Khao Sok Nationalpark

Dschungelcamp

Auch direkt am Stausee haben wir auf einem Steg mitten im Nationalpark übernachtet. Ich glaube jedoch, dass man dort sowieso nur im Zuge einer gebuchten Tour schlafen kann. Wenn dich also der Khao Sok Nationalpark interessiert, dann schau dir doch mal meinen Beitrag über unsere Tour an.

Da findest du alle Infos die du brauchst. 🙂

Khao Sok Nationalpark
Rainforest-Camp
20150420_083015

Thailand Unterkünfte am Strand

Koh Phangan – Shanthiya Koh Phangan Resort & Spa

Das Paradies auf der Insel – das Santhiya Koh Phangan Resort & Spa*. Hier haben wir uns wirklich pudelwohl gefühlt. Unsere Hideaway Poolvilla hat unseren perfekten Thailand Urlaub nochmal hervorragend abgerundet und war für uns der perfekte Platz um unsere 3-wöchige Reise gemütlich ausklingen zu lassen.


Lage

Am nord-östlichsten Zipfel der wunderschönen Insel Koh Phangan haben wir unsere Reise ausklingen lassen. Das Resort ist eine wahre Oase der Ruhe im Nirgendwo. Sackgasse, keine Straßen und richtig in der „Pampa“.

Zu Fuß gelangt man über den schönen Sandstrand direkt neben dem Hotel in ca. 10 Minuten in den kleine Ort. Dort findet man neben zahlreichen leckeren Restaurants & Bars auch Lebensmittelgeschäfte, einen Massagesalon neben dem anderen, ein Tattoo-Studio, eine Apotheke und einige andere kleine Shops.


Wohlfühlfaktor

Unsere Villa war richtig edel und wunderbar traditionell, mit eigenem Garten inklusive Salzwasserpool – nur für uns! Dazu gibt’s noch eine schöne Terrasse und ein richtig cooles Badezimmer unter freiem Himmel. Die ganze Anlage ist echt riesig und den Hügel hinauf gebaut. Aber es gibt Mini-Shuttlebusse die einen überall in der Anlage herumführen, wenn man das möchte.

Die Frühstücksterrasse ist einfach herrlich mit tollem Blick über das Meer und die anliegende Bucht. Und so schön wie die Aussicht ist, so schmeckt auch das Essen hier – es gibt einfach aaaalles was das Herz begehrt. Wir, als leidenschaftliche Frühstücker haben jeden Tag mindestens eine Stunde damit verbracht uns durch das Sortiment zu kosten. Auch die für alle Hotelgäste zugängliche Süßwasser-Poolanlage ist wirklich sehr schön.

Koh Phangan
Bungalow Koh Phangan
Koh Phangan

Phuket – Nai Yang Beach Resort & Spa

Das Nai Yang Beach Resort & Spa* in unmittelbarer Flughafen-nähe, direkt am Strand und neben einem Nationalpark ist absolut perfekt für einen entspannten Stopover. 🙂


Lage

Mit dem Taxi in kürzester Zeit vom Flughafen aus zu erreichen war für uns diese Bungalow-Anlage der perfekte Ort für unseren Stopover in Phuket. Die Lage war top – direkt neben dem schönen Sandstrand des Sirinat National Park. Und auch leckere Restaurants und hippe Strandbars waren zu Fuß super easy erreichbar. Hier wären wir auch sehr gerne ein bisschen länger als nur eine Nacht gewesen…

20150418_131606

Wohlfühlfaktor

Unser Bungalow war super modern und liebevoll eingerichtet. Auch das Badezimmer war sauber & sehr modern. Hier hatten wir übrigens die am kunstvollsten gefalteten Handtücher unserer ganzen Reise. 😉 Das Pool haben wir nur einmal ganz kurz genutzt, denn wer braucht schon einen Pool, wenn der schöne Strand so nah ist?

Was ich unbedingt noch einwähnen muss, ist der unfassbar schöne & super romantische Sonnenuntergang den wir an unserem Abend hier in einer Hängematte am Sandstrand direkt nebenan erleben durften…

20150418_091555
20150418_100153

Pattaya – Holiday Inn Pattaya

Auch wenn ich persönlich von Pattaya gar nicht begeistert war und ich auch nicht nochmal dort hinfahren würde, kann ich euch trotzdem ein Hotel dort empfehlen, welches mir den Aufenthalt verschönert hat. 😉 Und zwar das Holiday Inn Pattaya* .


Lage

Es befindet sich direkt gegenüber vom Strand, nur 5 Gehminuten vom Hard Rock Cafe entfernt und keine 10 von der Walking Street und dem Stadtkern von Pattaya.

An der Promenade in Richtung Zentrum befinden sich zahlreiche Restaurants und Bars.


Wohlfühlfaktor

Das Hotel selbst ist super modern und hat wunderbar freundliche & helle Zimmer mit teils sehr toller Aussicht auf Strand & Stadt. Das hoteleigene Pool mit Blick auf’s Meer ist herrlich und auch das Frühstück hat bei mir keine Wünsche offen gelassen.


Noch mehr Thailand?

Zu guter Letzt findest du hier noch alle Beiträge die ich bisher über Thailand veröffentlicht habe:

[pt_view id=“734be153z8″]



Hast du auch schon Erfahrungen mit Unterkünften in Thailand gemacht? Sind diese auch so positiv wie bei mir ausgefallen, oder hattest du mal einen Griff ins Klo? Ich bin schon neugierig, verrate mir doch deine Lieblingsunterkunft in Thailand in den Kommentaren! Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Hotel- & Reisetipps gefällig? Na dann besuche uns doch auf Facebook, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Freizeitideen sammeln!

.

Essen in Graz: 7 Restaurants die wir lieben! – Teil 1

Ich hab euch ja schon so einiges über’s Essen in Thailand , Hongkong, Barcelona & Co erzählt, aber warum denn eigentlich nicht mal von unserer Heimatstadt? Dort kennen wir uns nämlich wirklich aus und haben schon so viele leckere Restaurants ausprobiert. Ja sooooo viele, dass dies wohl Teil 1 einer ganzen Reihe wird. Na dann, auf geht’s – Essen in Graz – Teil 1. 😉

Auf Fotos verzichte ich in diesem Beitrag, bin nämlich nicht unbedingt die große „ich lichte immer mein Essen ab“ – Fotografin (außer auf Reisen). Und wenn ich es dann doch mal auch zu Hause in Graz tue, dann ganz unauffällig mit der mega schlechten Kamera meines Handys und diese Bilder sind der Öffentlichkeit nicht unbedingt zumutbar. 😉

Dafür verlinke ich euch die Hompages & Tripadvisor der Restaurants – vielleicht findet ihr ja dort ein paar Fotos.

Und noch ein kleiner Punkt: Diese Empfehlungen beruhen alle auf meinen persönlichen Erfahrungen und meinem subjektiven Empfinden. 😉


1 | Thailändisch – „Easy Asia“

Wer thailändisch & Curry mag, dem schmeckt es hier ganz bestimmt!

Ich war schon etliche Male in diesem gemütlichen & modernen Restaurant und bin jedesmal auf’s Neue begeistert wie lecker und authentisch es hier schmeckt. Zusätzlich befindet sich vor Ort auch ein Asia Minimarkt – dort shoppe ich sehr gerne nach dem Essen durch. Zur Sicherheit sollte man vorher einen Tisch reservieren, dann gerade abends kann es hier schon ziemlich voll sein.

PS: mit der Schärfe „thaischarf“ sollten sich übrigens nur Geübte anlegen – die ist nämlich wirklich, richtig, ordentlich… 😉

PPS: Auch Kochkurse kann man dort belegen.

PPPS: Man kann übrigens in der Tiefgarage vor Ort eine Stunde lang kostenlos parken, wenn man hier isst.


Eva Lieblingsgericht – Gaeng Massaman & alle Snacks 😉



2 | Pizzeria napoletana – „Pizzaiolo“

„Die“ Adresse wenn es uns nach einer „richtigen“ Pizza lustet…
Hier gibt es nämlich die originale Pizza – wie in Neapel, frisch und lecker!

Für mich, die beste Pizza in Graz in einer äußerst familiären und stylischen Atmosphäre. Das Restaurant ist relativ klein, deshalb sollte man zu Stoßzeiten unbedingt einen Tisch reservieren – vor allem bei kaltem und schlechtem Wetter. In den wärmeren Monaten, kann man auch die Tische im Freien nutzen.

Wer Pizza mag, sollte die Pizzaria „Pizzaiolo“ unbedingt auf seine Liste setzen. 😉


Eva Lieblingsgericht – Pizza Suprema D.O.P. & alle Antipasti 😉



3 | Schick & Lecker – „Aiola im Schloss“

Jetzt wird’s ein klein wenig exklusiver – „DIE“ Adresse wenn’s mal schick, aber dennoch nicht zu übertrieben „Schiki Micki“ sein soll. Der perfekte Ort um zum Beispiel die Freundin zum Jahrestag auszuführen, oder ein anderes schönes Ereignis bei einem hervorragenden Essen zu feiern.

Das Schloss selbst in wunderschön und auch das Restaurant ist super modern und trotzdem echt gemütlich. Atmosphäre, Service, Qualität – hier war bei unseren Besuchen immer alles total stimmig.

PS: Ja, auch hier sollte man im Vorhinein einen Tisch reservieren.

PPS: Einige Gerichte auf der Speisekarte variieren von Zeit zu Zeit – das macht den Restaurantbesuch noch vielfältiger und spannender.


Eva Lieblingsgericht – Ente & Almochsentatar (Und meiner Meinung nach gibt es hier die besten Süßkartoffelpommes der Welt)



4 | Ultimative Burger- & Wingsliebe – „Kirby’s“

Klein aber fein. Ein amerikanisches Restaurant ganz nach meinem Geschmack und nicht nur die Burger (für mich bis jetzt der beste Burger in Graz) schmecken hervorragend. Wir haben hier unter anderem auch die besten Chicken Wings gegessen die wir je in einem Restaurant hatten.

Allerdings muss man sagen, dass es vom Preis her eine kleine Spur teurer ist, als die anderen Burger Restaurants – aber meiner Meinung nach zahlt sich der „Extraeuro“ hier wirklich aus.

PS: Wie immer ist auch hier reservieren immer eine gute Idee. 😉


Eva Lieblingsgericht – Bacon Cheesburger, Chicken Wings (Chips and Guac als leckere Vorspeise)



5 | Burgerliebe Teil 2 – „Freigeist“

Über den besten Burger in Graz sind Helena und ich uns nicht ganz so einig – ja, denn Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Deshalb darf auch ihr Lieblings-Burger-Lokal hier nicht fehlen. Für mich liegt es auf dem hervorragenden 2. Platz – dafür muss ich gestehen, dass die Süßkartoffelpommes hier eine Spur besser sind als in meiner Nummer 1. Aber wie immer, rein subjektiv betrachtet… 😉

PS: Auch unbedingt einen Tisch reservieren.

PPS: Es gibt totaaaaaal leckere und erfrischende Säfte hier!


Eva Lieblingsgericht – Bacon Story Burger (Und Helenas Meinung nach gibt es hier die besten Süßkartoffelpommes in Graz)



6 | Indisch – „Taj Mahal“

Ich liebe es zu reisen und natürlich liebe ich auch die internationale Küche! Deshalb bin ich auch in Graz immer auf der Suche nach neuen Geschmacksrichtungen, ausgefallenen Gewürzen und vielfältiger Kulinarik.

Nachdem ich in Hongkong zum ersten Mal indisch gegessen hatte, hab ich mich gleich als ich nach Hause kam nach Graz begeben um auch hier ein indisches Lokal auszuprobieren. Auch wenn der „österreichische Inder“ ganz anders geschmeckt hat als der „Hongkong Inder“, muss ich sagen, dass es wirklich lecker war und ich wieder mal ganz einen neuen Geschmack kennengelernt habe.

Allerdings muss ich gestehen, dass ich in Graz bis jetzt noch keinen anderen Inder besucht habe – bestimmt aber bald, denn mich haben schon tolle Tipps erreicht. Und wer weiß, vielleicht gibt es dann noch mehr indische Tipps in Teil 2 oder Teil 3 zu lesen? 😉


Eva Lieblingsgericht – Menü für 2 Personen (zum Kennenlernen)



7 | Haubenküche – „Restaurant Kehlberghof“

Natürlich darf in meinem ersten Teil der Restaurant-Serie auch die Haube nicht fehlen… 😉

Diesen fantastischen Abend, an dem wir unser 5-Gänge-Überraschungsmenü im Restaurant Kehlberghof genossen haben, werde ich nie vergessen. Es war einfach nur hervorragend.

Ich gehöre zu den Menschen, die im Grunde genommen sowieso immer die selben Sachen bestellen – umso genussreicher waren also die Gänge hier. Was soll ich sagen? Einfach Top!

Wer ein besonderes kulinarisches Erlebnis verschenken möchte, der ist wohl hier an der richtigen Adresse. 🙂


Eva Lieblingsgericht – ich liebe Überraschungen – deshalb für ganz besondere Anlässe das 5-Gänge-Überraschungsmenü



Und was ist dein absolutes Lieblingsrestaurant in Graz, welches muss ich deiner Meinung nach unbedingt ausprobieren? Ich bin schon ganz hungrig auf deine Tipps, schreib doch einen Kommentar. Oder auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Restauranttipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Wandern im Herbst – Ein paar einfache Tipps für mehr Sicherheit

Ich liebe es zu wandern, spazieren zu gehen und einfach draußen zu sein. Vor allem in meiner liebsten Jahreszeit – im Hebst! Der Herbst kann so schön sein mit seinen bunten Blättern, der warmen Nachmittagssonne und dem sanften Frühnebel. Aber er kann auch widerspenstig und gemein sein, kalt, feucht und dunkel. Dafür verrate ich euch ein paar kleine Tipps zum Thema „Wandern im Herbst“ mit welchen ihr bestimmt gut in diese wundervolle Jahreszeit starten könnt. 😉


Wandern im Herbst - Tipps
Rossbachkogel November 2016


 1 | Es wird früher Finster

Ja klar, das ist natürlich kein Geheimnis, aber man sollte sich dessen auch wirklich bewusst sein wenn man eine Wanderung startet. Vor allem wenn man sehr früh losgeht, oder eine längere Tour geplant hat.


Reflektoren & Farbe

Angefangen beim Fußweg zur Schule oder in die Arbeit, über die morgendliche Laufrunde bis hin zur Tageswanderung. Achte darauf, dass du am Rucksack, der Schultasche und /oder auf deiner Jacke Reflektoren hast. Wenn ich im Herbst laufen gehe, trage ich zum Beispiel immer eine Warnweste.

Zusätzlich empfehle ich auch Kleidung in knalligen und bunten Farben, die sich vom Nebel und dem grauen Wetter deutlich hervorheben. Ja, auch dort wo kein Verkehr ist, ist es immer gut gesehen zu werden. Das ist ein großer Sicherheitsfaktor der leider oft vernachlässigt wird. Viele (auch ich manchmal) marschieren grau in grau durch das Schlechtwetter – aber bunte Farben sind doch soooo viel cooler, findest du nicht auch?

Also mein Kind bekommt bestimmt mal richtig knallige Herbst- & Winterjacken. 😉

Wandern im Herbst - Tipps
Terenbachalm November 2017


Stirnlampe

Vergewissere dich, dass du stets eine Stirnlampe* in deinen Wanderrucksack packst. Ich persönlich habe zwei davon immer mit dabei, ganz egal zu welcher Jahreszeit.

Mir selbst ist es schon öfter mal passiert, dass die Tour doch ein bisschen länger gedauert hat als geplant und ich auf dem letzten Stück echt froh war eine Stirnlampe mit dabei zu haben. Oft geht’s nämlich ruck zuck und es ist auch schon finster… Dabei ist folgendes zu beachten:

  • Eine Stirnlampe ist viel besser als eine Taschenlampe – so hat man nämlich beide Hände frei und kann im Falle eines Sturzes besser reagieren.
  • Nimm auch Reserve-Batterien mit und trage diese direkt am Körper in einer Innentasche (vielleicht gemeinsam mit dem Reserve-Akku für die Kamera), damit sie nicht zu kalt werden.

Wandern im Herbst - Tipps
Pack Ende September 2016


2 | Achtung Rutschgefahr!

So schön die bunten Blätter auch sind, so gefährlich sind sie auch. Und vor allem dann, wenn es feucht und nass draußen ist – wie es in den kalten Jahreszeiten eigentlich immer das Fall ist.

Sei vorsichtig und achte stets auf deine Füße und den Weg. Gerade zu dieser Zeit sind gute, feste und vor allem auch wasserdichte Schuhe unumgänglich. Solltest du solche Schuhe noch nicht besitzen, dann wird es an der Zeit shoppen zu gehen. Ein guter Wanderschuh* ist sein Geld allemal wert! Wandern ist ja sonst ein so billiges Hobby. 🙂

Wandern im Herbst - Tipps
Terenbachalm November 2016

Wandern im Herbst - Tipps
Terenbachalm November 2017


3 | Öffnungszeiten der Hütten

Man recherchiert und findet eine tolle Wanderung mit einer herrlichen Hütte und es ist ja noch so schön warm draußen, die Sonne scheint, der Himmel ist blau…

Wer denkt denn dabei schon daran, dass viele Hütten bereits in die Herbst- & Winterpause gestartet sind? Gerade ab Mitte September sollte man sich immer im Vorhinein erkundigen ob die angesteuerte Jausenstation oder die geplante Übernachtungsmöglichkeit überhaupt noch geöffnet hat.

Natürlich sollte man das auch im Sommer tun, da es ja auch immer wieder mal Ruhetage gibt. 😉

Wandern im Herbst - Tipps
Sommeralm Ende September 2017


4 | Ohren, Hände, Gesicht & Hals

Haube, Stirnband, Handschuhe, Schal, Multifunktionstuch* – NICHT VERGESSEN!!!

Mir persönlich total wichtig und einfach nicht mehr wegzudenken ist das Multifunktionstuch bzw. der Schlauchschal oder wie auch immer es sonst noch genannt wird. Ich liebe es, beim Wandern wie auch beim Laufen oder Schifahren, weil es einfach so vielfältig einsetzbar ist.

Gleich wie die Stirnlampe und die Kälte- bzw. Sonnencreme befinden sich auch immer ZWEI dieser herrlichen Dinger in meinem Rucksack. Eines für Hals und Gesicht, das andere für den Kopf als Haube oder Stirnband.

Wandern im Herbst - Tipps
Terenbachalm November 2016


5 | Das „heilige“ Zwiebelprinzip

Gibt’s was besseres als sich in Schichten zu kleiden? Also ich finde nicht. 🙂

Das Prinzip: Wie bei den Schichten einer Zwiebel kommen hierbei mehrere Kleidungsstücke übereinander zum Einsatz, damit man gerade in der Übergangszeit gut für alle möglichen Lagen gewappnet ist. So können nämlich Temperaturunterschiede und -schwankungen super ausgeglichen werden, denn wenn nötig können Schichten weggelassen oder angezogen werden. Man sollte dabei mindestens drei Kleidungsstücke übereinander ziehen.

Beim Wandern ist auch darauf zu achten, nicht ins Schwitzen zu kommen und seine Schichten immer so zu wählen, dass einem weder zu warm, noch zu kalt ist. Das bedarf einiger Übung, doch wenn man es mal drauf hat und seine Kleidung und den eigen Körper gut kennt, dann ist dieses Prinzip phänomenal.

Würde dich zum Thema Outdoor- & Reisebekleidung mal ein eigener Beitrag mit Fallbeispielen zu unterschiedlichen Temperaturen interessieren? Was brauche ich wirklich, was liegt alles in meinem persönlichen (Outdoor)Kleiderschrank usw…?

Wandern im Herbst - Tipps
Terenbachalm November 2017

Wandern im Herbst - Tipps
Teichalm Ende September 2017


6 | Wasser in die Thermoskanne

Nein, damit ist nicht der Tee gemeint. Naja, obwohl ich natürlich im Herbst auch riiiiichtig gerne Tee mit auf meine Wanderungen nehmen. Der wärmt nämlich so schön von innen und auch die Hände kann man an der Kanne herrlich anwärmen.

Ich meine aber viel mehr auch das ganz normale Wasser. Vor allem wenn es draußen schon richtig kühl wird, hasse ich nichts mehr, als wenn mein Wasser in der Trinkflasche eiiisig kalt wird. Darum fülle ich es auch ganz einfach in eine Thermoskanne*, somit kann das Wasser seine ursprüngliche Temperatur relativ gut halten. 🙂

Wandern im Herbst - Tipps
Leopoldsteinersee Oktober 2016


7 | Kälte & Hitzeschutz

Wie die Stirnlampen und Multifunktionstücher – sind bei mir Kälte- und Sonnencreme auch immer mit von der Partie! 😉

Gerade im Herbst (und auch im Winter) sollte man beides wirklich immer in den Rucksack packen. Während man sich am Berg trotz kühlen Temperaturen ziemlich schnell einen Sonnenbrand holen kann, können bei Wind und Wetter auch Lippen, Nase und Wangen schnell auskühlen und leicht zu frieren beginnen.

Bei mir ist im Herbst und Winter mein Gesicht oft von der Kälte betroffen. Kennt ihr das auch, wenn alles spannt und vielleicht sogar fleckig wird? Ich persönlich benutze da diese Cold Cream* – die hilft mir zum Beispiel ganz gut.

Wandern im Herbst - Tipps
Sommeralm Ende September 2017


8 | Wettervorhersage anschauen & beobachten

Ohhh ja, das ist immer ein hilfreicher Tipp. Egal eigentlich zu welcher Jahreszeit.

Aber im Herbst – und vor allem wenn man in den Bergen unterwegs ist – kann es durchaus schon richtig schneien. Oder vielleicht liegt dort, wo man die Wanderung oder gar den Urlaub hin geplant hat sowieso bereits Schnee. Und dafür sollte man unbedingt vorbereitet sein.

Nichts ist blöder, als ein Urlaub im Schnee und man hat die Schijacke und die Schneeschuhe zu Hause gelassen. 😉

Ich selbst bin, was das Bergwetter betrifft, großer Fan der Plattform Bergfex und schau dort immer nach bevor ich mich auf den Berg begebe.

Wandern im Herbst - Tipps
Altausseer See November 2016


Weiterlesen – Noch mehr Wandertipps

Noch mehr Outdoor & Wandertipps gefällig, hier alle Artikel zu diesem Thema:

[pt_view id=“24a518391g“]

Auch auf anderen Blogs & Portalen findet man tolle Tipps & Wanderungen für den Herbst:

Und jetzt verrate ich euch auch noch meinen allerliebsten Herbstspaziergang: Leopoldsteinersee – Mein liebster Herbstspaziergang

Und meine liebste Herbstwanderung: Wandern auf der Terenbachalm – Weitblicke, Gipfelkreuz und purer Almengenuss



Was ist für dich beim Wandern im Herbst unerlässlich? Hast du vielleicht noch einen zusätzlichen Tipp? Ich bin schon neugierig, verrate ihn doch in den Kommentaren damit wir noch sicherer in die herbstliche Wandersaison starten können! Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Ausflugsideen sammeln!

.

 

Hund ja oder nein? – 8 Überlegungen bevor ich mich für einen Welpen entschieden habe

Wenn man überlegt sich einen Hund anzuschaffen bedeutet das nicht nur kuscheln, Spiel und Spaß sondern es ist auch eine große Verantwortung, viel Arbeit und es wird bestimmt auch Zeiten geben, in denen privater Stress, eine Krankheit des Hundes oder des Besitzers zu einer riesigen Herausforderung werden können.
Leider sind es meist die Hunde, die unter unüberlegten Anschaffungen leiden, denn diese sind es, die dann letztendlich im Tierheim landen.

Aus diesem Grund habe ich mich ausführlich mit folgenden Fragen beschäftigt, bevor ich mich dazu entschlossen habe einen Hund in mein Leben zu lassen.
Passt ein Hund in meinem Alltag? Lässt sich mein Leben gut durch einen Hund ergänzen?
Bevor du jetzt mit deinem eindeutigen: „JA, sicher!“ antwortest lies dir den Beitrag durch und versuche jeden einzelnen Punkt ganz ehrlich für dich selbst zu beantworten.

Los geht’s…


Hab ich genügend Zeit für einen Hund?

Bin ich bereit in der Früh eine Stunde früher aufzustehen damit ich vor der Arbeit noch mit dem Hund Gassi gehen kann? Und möchte ich mich nach einem stressigen Arbeitstag noch mindestens 2 Stunden aktiv mit meinem Hund beschäftigen? Habe ich ein Hobby das neben dem Arbeiten viel Zeit in Anspruch nimmt und zu dem ich den Hund nicht mitnehmen kann? Das ist dann natürlich nicht Vorteilhaft. Umso schöner ist es, wenn man, so wie ich, Hobbys hat, die durch einen Hund noch schöner werden wie z.B. das Wandern.

  • Ich persönlich finde, dass ein ausgiebiger Spaziergang vor der Arbeit richtig erfrischend ist und einen richtig „aufweckt“. Tut also nicht nur dem Hund sondern auch dem Herrchen oder Frauchen gut. 🙂

Wo ist der Hund während ich arbeite?

Wenn du nicht gerade Schüler oder Student bist wird dich diese Frage höchst wahrscheinlich auch beschäftigen. Nicht jeder hat das Glück, dass er seinen Hund mit in die Arbeit nehmen kann und das wäre bei gewissen Jobs ja auch gar nicht möglich. Hab ich vielleicht einen großen Garten in dem der Hund sich beschäftigen kann? Oder kann ich den Hund vormittags bei meiner Mama oder Oma unterbringen, die sich freut einen Partner zum Spazieren zu haben? Oder eine Hunde Tagesstätte?  Es gibt einige Möglichkeiten dieses Problem zu lösen. Es ist jedoch meist keine gute Lösung den Hund einfach jeden Tag 8-9 Stunden alleine in der Wohnung oder im Haus einzusperren.

  • Ich selbst habe das große Glück, dass ich sie nach meinem 2-wöchigen Hundeurlaub mit zur Arbeit nehmen darf, und das schon im Alter von 10 Wochen, also von Anfang an! 🙂

Wer passt auf den Hund auf, wenn ich mal wirklich keine Zeit hab?

Mir war es wichtig, dass ich schon im Voraus abkläre ob Familienmitglieder, Freunde und Bekannte bereit wären auf meine Kleine aufzupassen. Zum Glück sind fast alle von der Vorstellung mal auf Chili aufpassen zu können begeistert 🙂 Eva, mein Freund, seine Mama und Oma, meine Eltern und Großeltern, meine Tante und meine Cousine alle haben sich bereits ausdrücklich dazu bereiterklärt auch mal auf die kleine zu schauen. Wenn alle Stricke reißen gibt es auch 3 Minuten von mir entfernt eine entzückende Hundepension mit wunderschönem Garten.


Hab ich genügend Platz für einen Hund?

Ein großes Haus mit Garten, in dem der Hund spielen und herumtollen kann, ist natürlich optimal. Aber auch in einer Wohnung kann sich ein Hund sehr wohl fühlen, das hängt natürlich auch mit anderen Faktoren zusammen – kleiner oder großer Hund, aktiver oder gemütlicher Hund, hab ich die Zeit mehrmals täglich für längere Zeit mit dem Hund rauszugehen und so weiter. Wenn der Hund sich im Garten bewegen und lösen kann, kann an einem stressigen Tag vielleicht auch mal auf den Spaziergang verzichtet werden. Das ginge in einer Wohnung natürlich nicht.

  • Ich selbst wohne in einem Haus mit Garten, welcher noch bevor der Hund bei mir einzieht eingezäunt wird, damit er dann später auch alleine in den Garten kann.

Ist mir klar dass ein Hund zusätzlichen Schmutz macht?

Haare überall, Pfotenspuren am Boden und verschmierte Glasscheiben. Ich hab mir sagen lassen, dass das nur ein paar der Dinge sind, die sich mit dem Einzug der Fellnase verändern werden. Entweder, man ist da nicht so pingelig und kann mit Hundehaaren am Teppich gut leben oder aber, man ist jemand der sehr viel Wert auf Ordnung legt. Auch bei uns Zuhause wird „Ordnung“ groß geschrieben und ich werde zusätzlich mindestens 2 Mal in der Woche das Haus saugen müssen um meine Mama zufrieden stellen zu können – aber was tut man nicht alles für sein Hündchen? 🙂 Ebenfalls die zu waschende Wäsche wird sich vermehren, denn ab jetzt wird die schwarze Hose nach einmal anziehen voll mit Hundehaaren sein (ein Problem, dass sich vielleicht auch nicht immer schnell mit dem „Entfussler“ lösen lässt ;)). Das benötigt auch wieder einiges an zusätzlicher Zeit, die man in seinen Alltag einplanen muss.


Kann ich mir einen Hund überhaupt leisten?

Dabei geht es jetzt nicht um die Anschaffung eines Hundes, denn ein Hund aus dem Tierheim oder ein Welpe von einem Bekannten kann ohne Weiteres auch kostenlos sein. Es geht viel mehr um laufende Kosten wie Futter, Spielzeug, Tierarztkosten!, Hundezubehör das immer wieder kaputt geht, Hundesteuer eine Versicherung für den Hund, die Kosten für neue Möbel, Deko & Co weil der süße kleine Welpe die Sachen wieder mal angekaut hat. Außerdem ist die teure Ledercouch komplett zerkratz und auch das kostet wieder Geld…


Wie schaut es mit Reisen und Urlauben aus?

Auch das ist ein sehr wichtiger Punkt den man sehr gut durchdenken sollte. Denn wenn man plant jedes Jahr zwei Flugreisen zu machen oder in 5 Jahren auf Weltreise zu gehen ist es eher unpassend sich einen Hund zuzulegen. Mit Hund zu fliegen ist zwar nicht unmöglich aber aus meiner Sicht bestimmt nicht sonderlich angenehm für den Hund. Außerdem darf nicht jeder Hund ohne weiteres in jedes Land einreisen.
Was mich angeht, ich liebe es zu Reisen! Allerdings verzichte ich gerne auf lange Flüge, denn es gibt unzählige Reiseziele, die mit dem Auto zu erreichen sind und nur darauf warten von uns erkundet zu werden. Ich freu mich schon riiiiiesig auf den ersten Urlaub mit Hund – ich kann’s kaum noch erwarten


Nicht nur jetzt sondern ein Hundeleben lang.

Vielleicht passt ein Hund im Moment super zu mir – aber bin ich auch noch in 5, 10 oder 15 Jahren bereit meinen Job, Wohnort und meine Aktivitäten auf den Hund abzustimmen? – Verzichte ich auf meinen Traumjob bei dem ich zwei Wochen im Monat in Amerika verbringen muss? Verzichte in auf meine absolute Traumwohnung weil dort keine Hunde erlaubt sind?
Von meiner Seite aus wieder ein klares JA, denn ich kann mir seitdem ich denken kann nichts Schöneres vorstellen als einen Hund zu haben und ich werde alles dafür geben, dass es meiner Chili bei mir nie an irgendetwas fehlen wird.


Fazit:

Das waren die wichtigsten Punkte die ich für mich selbst lange Zeit durchdacht habe bevor ich mich wirklich dazu entschlossen habe mir einen Hund zuzulegen.
Ich denke die PERFEKTE Vorbereitung auf einen Hund wird es nicht geben, aber ich gebe mein Bestes mich so gut wie möglich auf meine Kleine vorzubereiten und für möglichst alle Situationen gewappnet zu sein.

Hast du dich für „JA“ entschieden? Dann findest du in folgendem Beitrag mehr Infos zur Vorbereitung auf den Einzug des neuen Familienmitgliedes:

Der Hund zieht ein – Meine Tipps zur Vorbereitung



Aus welchen Gründen hast du dich für oder gegen die Anschaffung eines Hundes entschieden?  Gab es Situationen, auf die du überhaupt nicht vorbereitet warst und dann erfolgreich gemeistert hast? Ich freue mich wirklich sehr über eure Kommentare!! 🐾 Oder schick mir auch gerne jederzeit ein E-Mail, ich freu mich über jeden Tipp und Ratschlag: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Hundevorbereitungen gefällig? Dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps (schon bald auch mit Hund) sammeln!

Freizeittipp für Zuhause: Yoga ausprobieren – die ersten 4 Wochen

Man kann ja nicht immer unterwegs sein und neue Orte entdecken, ab und zu braucht man ja auch mal einen anderen, einen schnellen und kleinen Ausgleich für zu Hause. Für den ganz gewöhnlichen Alltag. Eine kurze Ablenkung während der Prüfungszeit oder ein wenig Stressabbau nach einem fordernden Arbeitstag. Mein neues Vorhaben lautet deshalb – zum aller ersten Mal Yoga ausprobieren, und das mit ganz viel Liebe! ❤

Wie es mir in den ersten 4 Wochen ergangen ist und warum ich finde, dass jeder mal Yoga ausprobieren sollte, möchte ich dir unbedingt in diesem Beitrag verraten. Natürlich gibt’s auch ein paar Fotos – die sind zwar nicht perfekt, aber ich bin ja auch noch immer eine ganz blutige Anfängerin. 😉


DSCF0999-01-01.jpeg


Plötzlich kam mir der Gedanke

Es war ein Sonntag Abend, ich lag schon im Bett, das Licht war aus und mein Freund schlief bereits. Da ließ mich folgender Gedanke nicht los: „Ich will Yoga ausprobieren!“

Ich konnte nicht einschlafen, ich war so aufgeregt und begeistert von meiner Idee! Also knipste ich das Licht noch einmal an, nahm mein Handy zur Hand und suchte bei YouTube nach „Yoga für Anfänger„. Dabei stieß ich auf die unglaublich sympathische Mady Morrison und ihren Yoga Kanal. Das sieht doch gut aus, dachte ich mir, und es gibt sogar eine Playlist für ein 4 Wochen Anfänger Programm. Perfekt, dachte ich mir, ich fang damit gleich morgen Früh, noch vor dem Frühstück, damit an!

Dann konnte ich endlich in Ruhe einschlafen. 😉


Erste Yoga-Woche

Ich hab mir erstmal auf Madys Blog den Plan vom 4 Wochen Yoga Programm für Anfänger heruntergeladen und dann auch sofort mit dem ersten Video begonnen – einfach am Teppich im Wohnzimmer, ohne lange nachzudenken. Und wisst ihr was, es war so toll, da wollte ich definitiv gleich dran bleiben!

Die Einheiten dieses Anfänger Programms finden jeweils Montag, Mittwoch und Freitag statt, und auch am Wochenende gibt es eine Einheit. An den „yogafreien“ Tagen habe ich übrigens in Mady’s Playlist „Ansa Fibel / Yoga Tutorials“ die einzelnen Übungen (Hund, Kobra, Vorbeuge, Baum und Krieger 1,2,3) genauer durchgemacht und sie immer wieder geübt. Wer mich kennt, der weiß – wenn, dann will ich es schon richtig machen. (so gut ich eben kann, als Anfänger). 😉

Ergänzt hab ich diese Übungen auch immer wieder mit dem Tutorial Sonnengruß A oder dem Sonnengruß B, so bin ich bei den einzelnen Übungen immer flüssiger geworden und auch bei den Videos immer besser mitgekommen.

DSCF0991-01.jpegDSCF0953-02.jpeg

PS: Am Freitag der ersten Woche habe ich mir dann endlich eine Yogamatte gekauft. 🙂

PPS: In der letzten Woche habe ich mir dann eine neue Yogamatte gekauft – die Erste war ein billiges „Klumpert“, an der ich schnell die Freude verloren hatte, da man in gewissen Positionen anfängt einfach wegzurutschen. (Mit meiner pinken Matte bin ich jetzt übrigens sehr zufrieden, die ist super!)


Zweite Yoga-Woche

Die zweite Woche ist für mich irgendwie immer die schwierigste, ganz egal mit was ich anfange. So ging es mir auch mit Yoga. Am Mittwoch hab ich die Einheit zum ersten Mal „gespritzt“. Aber ich weiß genau, auch wenn es mal nicht so läuft, muss ich dran bleiben so gut es geht, irgendwann läuft es wieder – und zwar noch besser als vorher. Nur nicht aufgeben! 😉

Auch an den yogafreien Tagen hab ich diese Woche Dienstag und Samstag wirklich gar nichts gemacht. Und die Plank Challenge hab ich auch ausgelassen – aber dafür am Montag in Woche drei gleich nachgeholt. 😉


Dritte Yoga-Woche

Zuerst mal – WOW die Kurkuma Milch war wirklich richtig lecker – die kommt definitiv auf meine Liste „warme Getränke für kalte Tage“!

Gleich am Montag hab ich, wie schon erwähnt, die Plank Challenge nachgeholt. Ich war wieder total motiviert, gut dass ich durchgehalten und weitergemacht habe. Und weißt du was? Ich hab diese Woche keine Einheit verschoben oder ausgelassen und jeden Tag (auch an den yogafreien) zusätzlich ein paar Sonnengrüße gemacht.

In dieser Woche habe ich wirklich die aller größten Fortschritte beobachten können. Ich war/bin so stolz auf mich! 🙂


Vierte Yoga-Woche

Nun ist auch schon die letzte Woche meiner aller ersten Yoga Challenge vorbei und sie war echt richtig lässig. Es war sozusagen meine Lieblingswoche, denn diese Videos haben mir besonders gut gefallen – oder liegt es vielleicht an meiner ständig wachsenden Motivation besser zu werden?

Besonders gut hat mir der Hüftöffner am Freitag getan, denn am Donnerstag zuvor hatte ich ein ziemlich intensives Judotraining und deshalb die Dehnung dringend nötig! Ich fand es super, wie ich während des Dehnens all meine Muskelgruppen spüren konnte.

DSCF1005-01.jpegDSCF1007-01.jpegDSCF1009-01.jpeg


Fazit – 4 Wochen Yoga

Ich war bis jetzt wohl der reinste Anti-Yoga-Mensch. Als leidenschaftliche Judokarin und Schifahrerin benötigte ich wohl immer ein bisschen mehr Action – was Schnelles – den Kampf. Doch ich muss sagen, jetzt bin ich richtig froh auch mal etwas ganz anderes ausprobiert zu haben und eine ganz neue Seite von mir kennen gelernt zu haben. 🙂

Herabschauender Hund, Sonnengruß, Kobra, Krieger & Co – jetzt weiß ich auch schon ein bisschen Bescheid! 😉

Ich wusste ja schon immer – es kommt die Zeit, da findet man dann doch ein wenig gefallen an Dingen, die man vorher bloß an Mama gesehen hat. Damals dachte man noch „Oh mein Gott, warum macht sie denn DAS, das sieht ja langweilig aus, das ist ja nur was für alte Leute!“.

Heute denke ich mir „Hmmm… vielleicht sollte ich das auch mal versuchen“. Oder: „Ohhh, das ist ja gar nicht mal so schlecht!“ Ist es dir auch schon mal so ähnlich ergangen? So war es bei mir zumindest mit Yoga – ich dachte nie, dass ich jemals so viel Gefallen daran finden würde.


Wie geht’s jetzt weiter?

Jetzt, nach diesem 4 Wochen Anfänger Programm fühle ich mich wirklich ein klein wenig flexibler, gelassener und vor allem auch motivierter. Motivierter nicht nur für Yoga, sondern auch für’s Lernen und den Alltag. Ich werde nun definitiv gleich mal Madys 4 Wochen Yoga-Programm für Geübte dranhängen (ok, wirklich geübt bin ich zwar nach nur 4 Wochen noch nicht, aber Versuchen werd ich es trotzdem). Wer ist dabei? Auf geht’s!


Warum sollte jeder mal Yoga ausprobieren?

  • Man braucht nicht’s weiter als eine Yogamatte, und nicht mal die ist zum ausprobieren zwingend notwendig.
  • Man kann Yoga auch super in einer Wohnung machen, ohne die Nachbarn zu stören. Yoga ist leise! 😉
  • Außerdem braucht man dazu gar nicht mal viel Platz.
  • Yoga eignet sich perfekt für einen schnellen und ruhigen Ausgleich – zum Beispiel um den Kopf in den Lernpausen ein bisschen frei zu bekommen und neue Energie zu sammeln.
  • Auch am Arbeitsplatz kann man Yoga ausüben, es gibt tolle Übungen die man auch ganz ohne zu Schwitzen „mal schnell“ in einer 5 minütigen Pause machen kann. Ein anderer geht eben rauchen – wir machen Yoga! 😉
  • Nach nur kurzer Zeit fühlt man sich einfach viel geschmeidiger und gelassener.
  • Yoga hilft auch sehr gut gegen Rückenschmerzen – mir zumindest.
  • Man kann sich auch mit Yoga so richtig auspowern. Nicht jede Art von Yoga, nicht jede Einheit muss ruhig und entspannend sein, es kann auch schon mal ganz heftig zugehen, wenn man das möchte.
  • Ich finde Yoga ist eine Sportart die sich für jeden körperlichen Zustand und jedes Alter eignet. Vorausgesetzt man passt die Übungen seinem Können und seinen Möglichkeiten an. Was im Yoga hervorragend funktioniert.


Na? Bist du nun auch motiviert Yoga eine Chance zu geben und gleich los zu starten? Oder machst du sowieso regelmäßig Yoga? Lass doch unbedingt einen Kommentar hier wie es dir dabei geht, ich freu mich drauf! Oder schick mir auch gerne jederzeit ein E-Mail: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Freizeittipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Tipps für Zuhause sammeln!

Aufenthalt in einem Kapselhotel – Tipps & Erfahrungen (Singapur)

Auf meinem letzten Trip nach Asien, war ich ganz alleine unterwegs – zum aller ersten Mal. Auf meiner Recherche nach einer passenden Unterkunft für meinen ersten Stop – Singapur – stieß ich bald auf die ursprünglich aus Japan stammenden Kapselhotels, die auch in Singapur mittlerweile sehr beliebt sind. Warum denn eigentlich nicht? Nach kurzem Hin- und Herüberlegen und zum Trotz aller die mir davon abrieten, habe ich schlussendlich die „Kapsel“ für meine ersten 4 Nächte gebucht! Alles über den Aufenthalt in einem Kapselhotel, sowie nützliche Tipps verrate ich dir hier. 🙂


Was ist ein Kapselhotel?

Es handelt sich um Schlafplätze die wirklich auf ein Minimum reduziert sind – um kleine Schlafnieschen sozusagen. Die Kapsel hat ungefähr eine Grundfläche von 2 Quardatmetern und eine Höhe von 1,20m, es gibt Steckdosen und meist auch einen Fernseher oder einen kleinen Tisch zum ausklappen. Eine Kapsel reiht sich hier an die Nächste, fast so wie Bienenwaben. Es gibt ein Gemeinschaftsbad mit vorhandenen Hygieneartikeln und oft auch einen Aufenthaltsraum in welchem man Getränke- und Snackautomaten finden kann.

Ursprünglich kommen die Kapselhotels aus Japan und dort sind sie auch am weitesten verbreitet. Das erste Hotel dieser Form eröffnete 1979 in Osaka. Jedoch gibt es mittlerweile schon in ganz, ganz vielen asiatischen Großstädten unzählige dieser Unterkünfte. Ursprünglich für Geschäftsreisende und nur für Männer gedacht, erfreuen sich nun auch immer mehr Budget-Reisende (und natürlich auch Frauen) an dieser verhältnismäßig günstigen Schlafmöglichkeit.

Kapselhotel Singapur

Die Kapsel war sehr schön und sauber und geräumiger als gedacht. 😉

Leider hab ich kein besseres Foto machen können. Wollte nämlich nur ungern im Schlafraum fotografieren und hab dieses Foto ganz unauffällig und schnell mit dem Handy, beim Vorbeigehen, gemacht. 😉


Kapselhotels – Ausprägungen

Man beachte: Kapselhotel ist nicht gleich Kapselhotel. Es gibt eine Menge unterschiedlichster Arten und Formen.

Ausrichtung der Kapsel

Die Ausrichtung der Kapsel kann unterschiedlich sein. Die meisten Kapseln stehen normal auf die Wand – das bedeutet, du liegst mit dem Kopf an der Wand, wobei deine Beine von der Wand weg zeigen. Für Leute, die sich in engen Räumen nicht ganz so wohl fühlen, gibt es auch in manchen Kapselhotels, die Möglichkeit eine Schlafniesche parallel zur Wand zu buchen. Diese sind dann zur Seite hin offen. In meinem Kapselhotel in Singapur konnte man beide Optionen buchen – ich entschied mich für die klassische „Bienenwabe“.


Vorhang oder Rollo zum Verschließen

Es gibt entweder Kapseln welche du mit einem ganz normalen Vorhang zu ziehen kannst, oder auch welche die du mit einer Rollo verschließen kannst. Mir war bei der Buchung sofort klar, ich mag definitiv keine Vorhänge – sondern eine fixe Rollo. Aber das ist natürlich Geschmacksache. Für ein bisschen mehr Privatsphäre war es mit total wichtig, dass ich meinen Schlafbereich komplett Blickdicht verschließen kann. Dieser Fakt hat für mich übrigens auch die Entscheidung zwischen einem „normalen Bett“ im Hostel und der Kapsel im Kapselhotel maßgeblich erleichtert.


Anzahl der Kapseln im Raum

Auch hier gibt es ziemlich krasse Unterschiede. Von nur 10 Kapseln im Raum bis hin zu 40, oder mehr, ist alles möglich. Ich habe extra nach einer kleineren Variante (für den Anfang) gesucht und dann auch ein Frauenzimmer mit nur ca. 10 Kapseln gefunden.


Details & „Luxus“ in der Kapsel

Einige Kapseln in solchen Hotels verfügen über einen kleinen ausklappbaren Tisch, wo man zum Beispiel den Laptop daraufstellen kann und natürlich sind auch Steckdosen vorhanden. Es gibt selbstverständlich, wie überall, auch die „Luxus-Modelle“ die sogar einen eigen Fernseher oder einen Musikplayer drin haben – mit Kopfhörern, versteht sich.


Service & Co

An der Rezeption bekommst du eine kleine Instruktion, das Wifi Passwort und den Schlüssel bzw. die Karte für dein Zimmer in welchem sich die Kapsel befindet. Zusätzlich kannst du in manchen Kapselhotels, so wie in Hostels, vergünstigte Eintrittskarten für so manche Sehenswürdigkeiten ergattern. Manche dieser Hotels bieten auch ein Frühstück an, andere haben lediglich ein paar Getränke, Kaffee und Sanckautomaten für die Gäste bereitgestellt.


Badezimmer

Auch bei den Badezimmern gibt es verschiedenste Ausprägungen. Männer und Frauen getrennt, oder manchmal mittlerweile sogar auch gemischt. Eigene absperrbare kleine „Badezimmer“ zum zurückziehen, oder offene Duschen. Kombiniert mit WC, oder getrennt…

Badezimmer Kapselhotel


Für wen (nicht) geeignet?

Männer & Frauen

Manche Kapselhotels – jedoch hauptsächlich in Japan – sind ausschließlich für Männer zugänglich. Als Frau sollte man sich also im Vorhinein darüber informieren ob man dort überhaupt schlafen darf. Ansonsten sind die Schlafräume für Männer und Frauen meist getrennt und oft sogar in unterschiedlichen Stockwerken platziert.


Alleinreisende & Freunde

Geeignet ist ein Kapselhotel, meiner Meinung nach, nur für Alleinreisende und eventuell auch für Freunde, die auf ihrer Abenteuer-Reise so wenig Geld wie möglich für Unterkünfte ausgeben möchten. Ich habe für mich das Kapselhotel gewählt, weil es mir irgendwie sympathisch war, dass ich meine Kapsel mit einer Rollo verschließen konnte und ich so eine verhältnismäßig gute Privatsphäre zum Schlafen hatte.


Paare

Für abenteuerlustige Paare, die gar nicht auf traute und romantische Zweisamkeit aus sind und bloß einen günstigen Schlafplatz auf ihrer Reise suchen ist ein Kapselhotel schon ganz in Ordnung. Man sollte jedoch beachten, dass die meisten Hotels dieser Art nur getrennte Zimmer für Männer und Frauen haben!


Familien

Für Familien finde ich ein Kapselhotel äußerst ungeeignet. Wenn überhaupt, dann nur wenn die Kinder schon ein angemessenes Alter dafür haben (meine Empfehlung wäre ab ca. 14 Jahren). Auch eine günstige und weitaus bessere Alternative für Familien wäre es, einfach ein 4, 5, oder Mehr-Bett-Zimmer (je nach Größe der Familie) in einem Hostel zu buchen. Das spart auch Geld gegenüber teuren Hotels und man hat das Zimmer ganz für sich alleine.


Vor- & Nachteile

Pro

  • Sehr kostengünstig
  • Meist sehr gute Lage
  • Neue Erfahrung – „Schlaf-Abenteuer“
  • Neue Menschen kennenlernen
  • Man kann die Kapsel blickdicht verschließen

Contra

  • Weniger Privatsphäre
  • In der Nacht anreisende Gäste
  • Kann durchaus auch mal laut sein
  • Manche könnten sich beengt fühlen
  • Für sehr große Menschen ungeeignet

9 Wertvolle Tipps für deinen Aufenthalt

#1 Gewissenhaft buchen

Beachte die oben beschriebenen verschiedenen Ausprägungen und überlege dir erst was deine Vorlieben sind. Als Frau solltest du auch darauf achten, dass es im ausgewählten Kapselhotel auch Frauenzimmer gibt. Ließ dir unbedingt die Rezessionen anderer Reisender am Buchungsportal gut durch und achte dabei vor allem auf Sauberkeit & Co.


#2 Schlau einpacken

Oberste Regel, pack dir schon vorher den Rucksack oder Koffer so, dass alle Sachen die du für diesen Aufenthalt brauchst ganz oben liegen. Oder noch besser, tu sie zusätzlich auch gleich in einen eigenen Beutel den du dann raus nehmen kannst. Auch deine Toiletttasche und allen anderen wichtigen Kleinkram solltest du bereits gut erreichbar verstaut haben. So ersparst du dir Vorort viel Mühe und Nerven. Du kannst deinen Koffer verstauen und dich nur auf diesen einen Beutel konzentrieren zum Schluss packst du dort dann einfach deine Schmutzwäsche rein und verstaust ihn wieder im Reisegepäck. Oft gibt es nämlich am Gang vor den Kapseln nur sehr wenig Platz um den Koffer zu öffnen und ihn zu durchwühlen.


#3 Ohropax

Heißer Tipp: pack dir dringend ein paar Ohropax in deine Tasche und verstau diese gleich vor der ersten Nacht direkt in deiner Kapsel, dann hast du sie griffbereit falls du sie brauchen solltest.


#4 Mit in die Kapsel nehmen

Auch andere wichtige Dinge die du brauchen könntest solltest du gleich in die Kapsel mitnehmen, damit du nicht in der Früh oder in der Nacht laut herumkramen musst und die anderen beim Schlafen störst. Das sind neben den Ohropax zum Beispiel auch die Ladekabel für Handy und Kamera oder eventuell Medikamente. Überleg dir einfach was du alles brauchen könntest. Das gilt vor allem dann, wenn du so wie ich in der oberen Kapsel schläfst – da ist ständiges auf und ab klettern, weil du wieder mal irgendwas unten vergessen hast, mit der Zeit total nervig – selbst getestet! 😉


#5 Stoßzeiten vermeiden

Damit meine ich vor allem die Stoßzeiten im Gemeinschaftsbad. Am besten immer VOR den anderen duschen, da ist nämlich die Dusche (im Normalfall) noch frisch geputzt. Ganz alleine mit einem frisch geputzten Badezimmer war ich um ca. 16:30 Uhr und in der Früh um ca. 7 Uhr. Danach wird es immer voller und nasser.


#6 Schloss mitnehmen

Pack dir zur Sicherheit ein ganz normales Zahlenschloss ein, damit du im Notfall deinen Koffer oder deinen Spind verschließen kannst, falls es keine anderen Möglichkeiten dafür gibt.


#7 Gemeinschaftsraum nutzen

Am ersten und zweiten Abend bin ich immer mit meinem Laptop in meiner Kapsel gesessen. Das war mit der Zeit aber ganz schön unangenehm für Rücken & Co. Erst die letzten beiden Abende hab ich mich dann doch in den Gemeinschaftsraum gesetzt. Im Nachhinein ärgere ich mich, dass ich mich nicht gleich vom ersten Tag an hinunter in den Aufenthaltsraum gesetzt habe.


#8 Rücksicht nehmen

Verhalte dich grundsätzlich einfach so, wie du es dir von den anderen wünschen würdest, dann kann soweit nichts schief gehen. Vergiss nicht deine Schuhe immer vor betreten des Raums auszuziehen und erst nach dem Verlassen anzuziehen.


#9 Wäsche waschen

In den meisten Kapselhotels gibt es gute und günstige Möglichkeiten seine schmutzige Wäsche zu waschen. Das bietet sich vor allem dann an wenn du länger unterwegs bist, wenig Kleidung dabei hast und noch nicht weißt wann du die nächste Gelegenheit zum Waschen haben wirst.


Persönliche Erfahrung – Wie war es so?

Ankunft

Um ungefähr 15 Uhr kam ich geflutet von den ersten Eindrücken Singapurs im Kapselhotel an. Der Check-In verlief schon mal richtig gut und ein freundlicher Mitarbeiter erklärte mir alles und brachte mich anschließend zu meinem „Zimmer“. Erstmal Schuhe ausziehen, in mein Ablagefach stellen und schon kann’s los gehen.


Meine Kapsel

Der Moment als ich meine Kapsel zugewiesen bekam war irgendwie seltsam, das ist also nun mein Bett für die nächsten 4 Nächte – krass! Ein anderes Mädchen war auch gerade im Zimmer – ich stellte schnell fest, dass sie kein Englisch spricht. Aber sie lächelte mich freundlich an und ich lächelte zurück. Alles klar soweit, eine von 9 Mitbewohnerinnen hab ich also schon mal kennen gelernt. 😉


Kofferproblem

Erstes Problem

Nach der 20 Stunden langen Anreise hatte ich nun bloß einen einzigen Wunsch – eine Dusche. Also gleich mal den Koffer auf und… den Koffer auf…. den Koffer. Sch****, ich hatte meinen Code für das Zahlenschloss entweder vergessen, oder es hatte sich wie aus Geisterhand geändert!!!!! (Ich glaub eher Zweiteres 😉 ) Was dann passiert ist verrate ich dir ein andermal. Pssst… es ist aber gerade noch gut gegangen, soviel kann ich schon mal sagen. 😉


Badezimmer

Das Gemeinschaftsbad war für mich völlig in Ordnung, ich kam anscheinend genau zur richtigen Zeit, denn es war gerade frisch geputzt. Ich mochte es, dass man sich zum Duschen in einen eigenen kleinen Raum sperren konnte wo man eine Dusche, ein Waschbecken, ein WC und ein wenig Privatsphäre hatte. Die Sauberkeit war wirklich unerwartet gut, außer man kommt eben zu den „schlechten“ Zeiten, dann kann man schon mal das ein oder andere Haar vom „Vorduscher“ finden – ganz normal wenn man sich ein Bad teilt.

Badezimmer Kapselhotel


Schlaffeeling

Das Schlafen war echt ok, ich bin zwar ein bisschen sensibel was Lärm angeht, aber alle Mädels waren stets um Ruhe bemüht und laut geschnarcht hat auch niemand – Gott sein Dank! Die Größe der Kapsel war für mich als 1,60m Mädchen auch völlig ausreichend – ich hatte nie das Gefühl keinen Platz zu haben und konnte ohne Probleme aufrecht sitzen. Das Einzige das mich wohl gestört hat war, dass ich eine der oberen Kapseln bekommen hatte, so musste ich die ganze Zeit auf und ab klettern… Im Dunklen hinunter zu steigen um auf’s Klo zu gehen oder was aus dem Koffer zu holen, war echt immer eine kleine Herausforderung. 😉


Gemeinschaftsraum & Frühstück

Es gab natürlich auch einen Aufenthaltsraum, der gleichzeitig auch der Frühstücksraum war. Hier konnte man rund um die Uhr seine Wasserflasche gratis mit Wasser auffüllen oder sich einen Kaffee nehmen. Zusätzlich gab es auch kleine Computerräume, die man jederzeit nutzen konnte. Das Frühstück war übrigens ganz ok, natürlich nichts Besonderes, aber durchaus ok. Es gab verschiedenstes Müsli, Jogurt, ein bisschen Obst, Toastbrot, Erdnussbutter und Marmeladen. Und auch für pikante Frühstücker war gesorgt.


Fazit

Würde ich wieder in einem solchen Kapselhotel schlafen? Ja, klar – aber nur wenn ich wieder alleine reise. Ganz ehrlich? Es ist ein richtiges „Schlaf-Abenteuer“, das man für zumindest eine Nacht schon mal ausprobiert haben sollte. 😉

Frühstück Kapselhotel


Mein Kapselhotel in Singapur

Singapur gilt ja als sehr sauberes Land und als so etwas wie das „Asien für Anfänger“ und außerdem sind „normale“ Hotels in Singapur – vor allem für Alleinreisende – wirklich ziemlich teuer. Deshalb fiel mir die Entscheidung für ein sogenanntes Boutique oder Luxus Kapselhotel nicht schwer.

Also hab ich kurzerhand das The Pod @ Beach Road Boutique Capsule Hotel* gebucht. Es war günstig, gut gelegen und noch dazu konnte man seine Kapsel mit einer Rollo verschließen. WLAN, Wasser und Frühstück war auch inbegriffen und was mir noch wichtig war – es gab ein eigenes Zimmer NUR für Frauen. Außerdem waren die Rezessionen ziemlich gut.



Hast du schon mal in einem Kapselhotel geschlafen? Welche Erfahrungen hast du denn gemacht und hast du vielleicht noch mehr praktische Tipps? Ich freu mich schon auf deine Tipps und Erfahrungen in den Kommentaren! Oder auf ein E-Mail von dir in meinem Posteingang: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

PPS: Alle Links die mit * markiert sind, sind sogenannte Affiliate Links. Wenn du über diesen Link deine Unterkunft* buchst (egal welche), dann erhalten wir dafür eine kleine Provision. Natürlich zahlst du deshalb um keinen Cent mehr als sonst, kannst uns dafür aber kostenlos unterstützen. Falls du also sowieso vor hast zu verreisen – ideal. 😉

Montenegro Unterkünfte auf unserem Roadtrip – Lage & Wohlfühlfaktor

Wie versprochen, verrate ich euch in diesem Beitrag endlich unsere Montenegro Unterkünfte. Alle Details und eine Menge Fotos aller Appartements unseres 2-wöchigen Familien-Roadtrip zu viert… los geht’s!

Ohhh ja… gleich zu Beginn dieses Blogposts möchte ich noch klar stellen, dass wir von keiner der Unterkünfte/Restaurants eingeladen oder bezahlt wurden, wir haben ganz normal im Internet auf Booking.com* gebucht und vor Ort bezahlt. Es ist also bloß eine Auflistung und unsere persönliche Meinung zu den einzelnen Unterkünften. 😉

Deshalb ist dieser Artikel auch keine Werbung, sondern nur eine Hilfe um dich bei deiner Reiseplanung zu unterstützen. Denn eventuell ist ja auch für dich ein heißer Tipp dabei!


Unterkunft Durmitor Nationalpark
Unterkunft Durmitor Nationalpark


Unterkünfte

Gewohnt haben wir fast ausschließlich in Appartements, außer ein einziges Mal, da haben wir „geglampt“. Dazu aber später mehr. 😉

Wir lieben es einfach gemütlich im Pyjama zu frühstücken, dabei den Tagesablauf zu besprechen und den Tag ganz langsam zu starten. Dafür eignet sich einfach ein eigenes Appartement am aller, aller besten.

Außerdem verfügen unsere Appartements in Montenegro alle über einen kostenfreien privaten Parkplatz (sowie freies Wifi). Das war uns sehr wichtig bei der Auswahl, da wir ja einen Roadtrip machen und unser Auto immer dabei ist. Unsere Unterkünfte in Kroatien hatten allerdings keinen eigenen Parkplatz dabei.


Dubrovnik

Apartment Bonbon (1 Nacht)

Lage: 

Das schnuckelige Apartment Bonbon* befindet sich direkt in der Altstadt von Dubrovnik, da wir ja bloß einen Abend dort verbracht haben, wollten wir schon gerne mitten im Geschehen nächtigen und alles schnell zu Fuß erreichen können. 😉 Dafür war diese Wohnung wirklich ideal – so zentral und trotzdem ruhig!

Der Weg mit dem Gepäck vom Parkplatz vor der Altstadt zur Unterkunft war jedoch schon ein wenig beschwerlich. Zum Glück sind wir ja alle ganz schön fit und haben bloß das Nötigste für eine Nacht dabei. Kann mir aber vorstellen, dass wenn man einen riiiiiesigen Koffer schleppen muss, es wohl nicht so angenehm ist – bei all den Stufen und engen Gassen der Stadt. (Das betrifft aber so gut wie alle Unterkünfte in der verwinkelten Altstadt)

Blick aus dem Fenster über die Dächer der Altstadt
Blick aus dem Fenster

Blick seitlich aus dem Fenster über die Altstadt
Blick seitlich aus dem Fenster


Wohlfühlfaktor:

Nach einem langen Tag im Auto, haben wir uns hier sofort pudelwohl gefühlt. Ein leckerer Wein stand schon für uns bereit und wir wurden sehr herzlich in Empfang genommen. Das kleine, aber feine, dreistöckige Appartement war sehr liebevoll eingerichtet und die Besitzerin war unglaublich hilfsbereit und nett. Noch dazu sprach sie ein hervorragendes Englisch!

Besonders toll fand ich, dass jedes unserer 2 Schlafzimmer ein eigenes, sehr sauberes, Badezimmer hatte. Ganz kommod bei drei Frauen. 😉 Die Küchenzeile war relativ klein, hat uns aber nichtgestört, da wir sie ohnehin nicht benutzt haben.


Kotor

Apartments Darija (3 Nächte)

Lage: 

Eine Lage die Spaß macht. Du fragst dich bestimmt, wie kann eine Lage denn Spaß machen? Apartments Darija* befindet sich an der Bucht genau gegenüber der Altstadt von Kotor. So konnten wir gemütlich auf unserem Balkon relaxen und gleichzeitig die Kreuzfahrtschiffe beobachten und mit dem Ferngucker den Weg zur Festung inspizieren.  Bei Nacht ist dieser übrigens richtig schön beleuchtet! 😉

Zu Fuß gelangt man in ca. 15 Minuten in die Altstadt, wer es sich ganz bequem machen will und mit dem Auto hinfahren möchte, den erwartet vor der Altstadt ein relativ großer und nicht all zu teurer Parkplatz.

Ausblick vom Balkon auf Kotor
Ausblick vom Balkon auf Kotor

Ausblick vom Balkon auf Kotor
Kreuzfahrtschiffe beobachten

Ausblick vom Balkon auf Kotor
Ausblick vom Balkon bei Nacht


Wohlfühlfaktor:

Sehr schön, modern, sauber und super gut ausgestattet! Auch die Waschmaschine im Bad war total praktisch. Alles top, bis auf den Duschvorhang, ich hasse nämlich Duschvorhänge – aber das ist natürlich Geschmackssache. Zum Glück war die Dusche groß genug, dass ich nicht angestoßen bin. 😉

Auch um unsere Sicherheit brauchten wir keine Angst zu haben, die zwei hauseigenen Wachhunde haben gut dafür gesorgt. Am ersten Blick mögen sie zwar etwas einschüchternd sein, aber sie sind zwei ganz liebe, ich bin sogar mal rein zu ihnen – zum kuscheln – und ich lebe noch immer. (Natürlich laufen die nicht frei herum und man kommt wenn man nicht möchte auch niemals mit ihnen in Kontakt, keine Sorge)

Richtig cool war natürlich der Balkon! Wir sind, wenn wir nicht grade unterwegs waren, ständig dort gesessen und haben einfach genossen! Am letzten Abend brachte uns die Mama von Darija selbst gemachten Kuchen für unser letztes Frühstück – als kleines Abschiedsgeschenk. Der war lecker!!


Durmitor Nationalpark

Family Farm Apartments (2 Nächte)

Lage: 

Was für eine TOP Lage! Meine Familie und ich wir sind ja leidenschaftliche Schifahrer und nächtigten wirklich in einem kleinen Schigebiet in Montenegro direkt neben dem Durmitor Nationalpark in den Family Farm Apartments*! Wie cool ist das denn?!?

Ok ja, ich muss ehrlicherweise sagen, dass sich diese Unterkunft schon ein „bisschen“ in der Pampa befindet. Beziehungsweise wie Carolin vom Blog Berg und Flachlandabenteuer sagen würde: „dort wo die Hobbits wohl ihr Zwergendorf gebaut haben“. Aber genau DAS ist es, was diese Hütte für mich irgendwie ganz besonders gemacht hat. Die Straße hier ist nicht perfekt, Touristen gibt es hier im Sommer sowieso nicht und man kann direkt von der Haustüre aus eine Wanderung zum berühmten Schwarzen See starten. Na? Was will man mehr? Ach ja – und es ist auch ein perfekter Ausgangspunkt für sonstige Ausflüge in den Nationalpark aller Art.

Update 2018: Ich habe auf Google Maps entdeckt, dass im vergangenen Jahr die Straßen hier teilweise erneuert wurden und ein großzügiger Parkplatz beim Schigebiet errichtet wurde.

Unterkunft Durmitor Nationalpark
Tolle Lage!


Wohlfühlfaktor:

Ratko hat uns schon mal so nett empfangen, bei so einer Begrüßung steigt der Wohlfühlfaktor schon mal enorm. Gleich nachdem wir es uns in der urigen Hütte gemütlich gemacht haben, hat uns Ratko frischen, selbst gemachten Käse vorbei gebracht – jede Menge davon! Obwohl ich keinen Käse mag – dieser hat mir trotzdem gut geschmeckt, er war nämlich ganz mild und hat gar nicht mal wie „richtiger“ Käse geschmeckt! 😉

Das Häuschen selbst war perfekt, alles da und einfach entzückend! Irgendwie eine typische „Hütte in den Bergen“, so wie ich sie mag und noch dazu war sie sehr sauber und gut ausgestattet. Auch der Ausblick von der kleinen Terrasse ist übrigens herrlich und die Umgebung ist super interessant… ach, ich will einfach wieder zurück!


Biogradska Gora Nationalpark

Country House Eco Village Coric (3 Nächte)

Lage: 

Mit Auto und für Ruhesuchende ist die Lage TOP! Ohne Auto – wie die meisten Unterkünfte im „Hinterland“ Montenegros – nicht wirklich empfehlenswert. Aber wir hatten ja ein Auto, deshalb war das Country House Eco Village Coric* spitze! 😉

Erst beim zweiten Versuch ist es uns gelungen die Unterkunft zu finden und selbst da waren wir uns zwischenzeitlich nicht so sicher, ob wir HIER wohl richtig sind. Zum Häuschen geht’s nämlich den Hügel hinauf… hinauf… und da… auf einmal steht es dann! Mitten in die Hügellandschaft eingebettet mit tollem Garten und einer hammermäßigen Terrasse!!

Unterkunft nahe Biogradska Gora Nationalpark
Genießen mit einem leckeren Wein


Wohlfühlfaktor:

Wie viel Gastfreundschaft es in diesem Land gibt, hat uns mal wieder diese super nette Familie bewiesen, die uns hier in Empfang genommen hat. Gleich gab’s Wein aufs Haus als Willkommensgechenk und am letzten Morgen hat uns die Mutter auch noch selbst gemachte Schokopalatschinken vorbei gebracht – mhhhh lecker! Sie kann übrigens super kochen, haben auch gleich zwei Mal das Abendessen vor Ort dazu gebucht – sie hat für uns mit gekocht und uns dann das Essen vorbei gebracht. Wirklich sehr zu empfehlen diese montenegrinische Hausmannskost.

Auch die Hütte selbst hat uns super gut gefallen und vor allem die Terrasse ist wirklich ein Highlight. Der Garten bietet sich hervorragend für ein gemütliches Sonnenbad an und für Kinder gibt es hier eine Menge Platz um zu spielen. Super also auch für Familien mit kleineren Kindern.


Prokletije Nationalpark

Bungalows Katun Maja Karanfil (1 Nacht)

Lage: 

Für Naturliebhaber und Wanderer perfekt! Die Bungalows Katun Maja Karanfil* befinden sich in der ultimativsten Sackgasse Montenegros – behaupte ich. Dort wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Wer genau hinhört, der kann in der Nacht hier sogar die Wölfe heulen hören – kein Scherz. 😉

Ganz an der östlichsten Grenze zu Albanien liegt der sehr unbekannte, aber wunderschöne Prokletije Nationalpark. Hier im Grebaje Tal befinden sich diese kleinen Bungalows direkt neben einem eindrucksvollen Felsmassiv. Ein toller Ausgangspunkt für einen Spaziergang ins Tal, aber auch unzählige größere Wandertouren.

Unterkunft Prokletije Nationalpark
Ausblick vom Bungalow (am ersten Tag leider Nebel)

Unterkunft Prokletije Nationalpark
Eva erkundet die Umgebung


Wohlfühlfaktor:

Wer sich in der Natur wohl fühlt und keine zu hohen Luxusansprüche stellt, der wird hier bestimmt sehr glücklich sein. Wir hatten zwei Mini-Bungalows direkt nebeneinander, yeah – glamping again! Nur leider hatten wir mit dem Wetter kein Glück, selbst Mitte Juni, war es hier – vor allem in der Nacht – wirklich noch sehr kalt. Eine der ursprünglichen und einfachen kleinen Hütten hatte gar keine Heizung, die andere bloß einen Ofen. Dank der dicken Wolldecken war es aber trotzdem zum aushalten. Nur würde ich empfehlen hier eventuell seinen eigenen Deckenbezug für diese Wolldecke mitzubringen – sie kratzt nämlich und ich mag es nicht so gerne, mich mit einer fremden Decke ohne Bezug zuzudecken.

Warmwasser und ein verhältnismäßig tolles Badezimmer ist in jedem der Bungalows enthalten. Auch das kleine Restaurant, wo man sehr gut essen kann hat uns wirklich gut gefallen. Wir haben auch den urigen Essbereich als Gemeinschaftsraum nutzen können, da es leider zu kalt für den Garten und die Terrassen war und die Häuschen doch zu klein für 4 Personen sind. Wir wurden von den Vermietern sehr gut über Wanderungen und Ausflugsziele in der Umgebung beraten und haben auch eine seeeehr süße albanische Nachspeise auf’s Haus bekommen – gleich an beiden Tagen. 😉

Unterkunft Prokletije Nationalpark
Unsere 2 Bungalows


Skadar-See Nationalpark

Karuc Apartment (3 Nächte)

Lage: 

Die BESTE Lage am schönsten Teil des Sees, würde ich mal einfach so behaupten. Wir haben es hier alle vier geliebt! Karuc Apartment* – direkt am See, in der Natur, unter der Ruine, in einer Sackgasse am A**** der Welt. Gelegen im wahnsinnig authentischen, kleinen und beinahe unbewohnten Fischerdorf Karuc.

Wer also, so wie wir, „das einfache Leben“ hier in Montenegro live miterleben möchte und die Natur in vollsten Zügen genießen kann, der ist in diesem Apartment definitiv goldrichtig. Wir haben einfach soooo viele Fotos von der Umgebung gemacht, dass es so schwer ist „nur ein paar“ auszuwählen. Es war einfach unglaublich dort! 😉

Unterkunft am Skadar-See
Blick auf die Unterkunft vom See aus


Wohlfühlfaktor:

Hier sind wir auf einem ereignisreichen und abenteuerlichen Roadtrip mal so richtig zur Ruhe gekommen. Wir haben die Unterkunft – außer für die Bootsfahrt mit unserem „Gast-Papi“ und die Paddeltour mit dem hauseigenen Ruderboot – nie verlassen. Hier kann man ungestört lesen, essen, trinken, genießen, sowie Vögel und andere Tiere beobachten. Die „Gast-Mami“ hat uns von hinten bis vorne bekocht mit leckeren Fisch-Spezialitäten und Snacks für zwischendurch – bis zum Umfallen. Selbst gemachten Wein und Traubensaft, sowie jede Menge andere traditionelle Schmankerl, haben uns das Genießen – auf der super Terrasse mit fantastischem Blick auf den See – gar nicht schwer gemacht. Und der zuckersüße Welpe der Familie hat uns auf Schritt und Tritt verfolgt – Helena hätte ihn am liebsten SOFORT mit nach Hause genommen!

Das Appartement war in Ordnung – nur die Betten waren leider ein wenig zu weich für meinen Geschmack, aber das Badezimmer war groß und sehr sauber. Wir hatten ein gemeinsames Wohn-Schlafzimmer mit zwei Doppelbetten. Die Küche haben wir gar nicht benutzt, da ja „die Mami“ für uns gekocht hat. Die Einrichtung war schon ein wenig älter, aber das war uns egal, weil wir ja eh nur zum schlafen drinnen waren, da die Terrasse und die Umgebung einfach zuuuu geil sind!


Ulcinj

Apart Hotel Mediterraneo (1 Nacht)

Lage: 

Die Lage vom Apart Hotel Mediterraneo, ist an sich für Leute die sich die Stadt ansehen möchten ganz gut, man kommt zu Fuß in nur 3 Minuten in die wunderschöne Altstadt von Ulcinj. Was Besonderes hat die Lage aber sonst nicht wirklich zu bieten. Der Strand vor der Unterkunft war nämlich überhaupt nicht schön. Wer gerne schönere und vor allem Sandstrände hätte, der muss an den Velika Plaza fahren, der rund 15 Minuten (mit dem Auto) entfernt ist. Aber wie gesagt, für jemanden wie uns, der einfach nur eine Nacht hier verbringt und am Abend durch die mittelalterlichen Gassen schlendern möchte, für den ist die Lage super.

Ulcinj Unterkunft
Ausblick Balkon


Wohlfühlfaktor:

Auch wenn wir mehr auf familiäre Unterkünfte und kleine Hütten stehen, muss ich ganz ehrlich sagen, dass das Hotelpersonal wirklich außerordentlich bemüht war! Erste Saison hatte diese Unterkunft übrigens und wir waren eine der ersten Gäste hier. Alles roch noch ganz neu, noch nicht mal alle Zimmern waren fertig. Ich bin neugierig wie sich dieses Aparthotel entwickeln wird. 😉


Herceg Novi

Nikic Apartments (1 Nacht)

Lage: 

Klasse! In ungefähr 10 Schritten ist man von Nikic Apartments* an der Promenade und am Strand. Das Appartement befindet sich in der zweiten Reihe zum Meer, dadurch ist es auch sehr ruhig und niemand sieht dir zu wenn du auf deiner Terrasse sitzt. 😉

Herceg Novi Unterkunft
Ausblick vom Balkon

Herceg Novi Unterkunft
Weg vom Apartment zum Strand


Wohlfühlfaktor:

Hier haben wir uns sofort pudelwohl gefühlt, vor allem die super tolle Terrasse hat es uns schon wieder angetan. Gar nicht mal richtig angekommen, haben wir uns schon mit einem Gläschen Wein, Weißbrot und Njeguši Schinken hinaus gesetzt um den Abendhimmel und das letzte Kreuzfahrtschiff zu beobachtet. Das Bett war bequem, alles war sauber und die Küche wirklich ziemlich gut ausgestattet. Bloß das Wifi wäre noch etwas verbesserungswürdig – aber wer braucht das denn schon im Urlaub? 😉

Hier hätten wir es gut noch länger ausgehalten, aber leider war es bereits unsere letzte Nacht in Montenegro.


Split

Guest House Kuseta (1 Nacht)

Lage: 

Die Lage des Guest House Kuseta ist für einen Städtetrip nach Split perfekt geeignet, denn es liegt nicht mitten in der lebendigen Altstadt, sondern daneben. Es ist also sehr ruhig und man ist trotzdem in nur 3 Gehminuten in der Altstadt. Es gab nur ein Problem – und zwar das Parken. Wir hatten zwar Glück und konnten einen der öffentlichen Stellplätze nahe der Unterkunft ergattern, mussten aber etwas schwitzen, wegen der sehr engen Straßen/Gassen hier.

Split Unterkunft
Sehr enge Straßen, nahe der Unterkunft


Wohlfühlfaktor:

Zum Wohlfühlfaktor kann ich wirklich nicht viel sagen, wir sind hier eingetroffen, haben den restlichen Tag in der Altstadt von Split verbracht und haben dann sofort eingeschlafen. In der Früh sind wir zeitig nach Hause gefahren. Waren also so gut wie nie in der Unterkunft. Wir hatten zwei getrennte Eingänge, ein Apartment war relativ klein mit zwei getrennten Betten – das Kinderzimmer eben. 😉 Das andere war größer und es gab ein Doppelbett. Alles in allem waren die Zimmer klein, aber sauber – es gab also echt n1ichts zu meckern.


Kosten & Fazit

Insgesamt waren wir 16 Nächte zu viert unterwegs.

Alle 4 zusammen haben wir für diese Unterkünfte + Ortstaxe ungefähr 1300€ ausgegeben, das macht also ca. 20,30€ pro Nacht/Person. Was meiner Meinung nach sehr günstig ist, wenn man bedenkt was für tolle Unterkünfte wir dabei hatten.

Natürlich muss man über das ein oder andere „nicht perfekt verlegte“ Kabel oder das fehlende Käsemesser hinwegsehen, aber wer nicht überkritisch und pingelig ist, der ist mit diesem Preis-Leistungs Verhältnissen in Montenegro ganz bestimmt mehr als zufrieden!

Wenn ich ganz ehrlich bin, hätte ich gar nicht in schicke Hotels gewollt, auch wenn diese genauso leistbar gewesen wären. Die Gastfreundschaft und Lebensfreude, sowie die herzlichen Gespräche mit den Familien – das schlägt einfach jeden noch so kompetenten Hotelangestellten um längen. Finde ich halt. 🙂

Ganz besonders tolle Momente hatten wir mit den Familien im Durmitor NP, am Skadar-See und im Biogradska Gora NP, die uns wirklich wie richtige Gäste behandelt haben – also wirklich nach dem Motto, mein Haus ist dein Haus. Solche Gastfreundschaft findet man wirklich nur selten!


Tipps

Tipp1: Buche deine Unterkünfte früh genug!! Aber wirklich! Das heißt, ein halbes Jahr vor Reiseantritt, oder besser noch früher, denn die Auswahl ist begrenzt und schnell weg, denn Montenegro wird ein immer beliebteres Urlaubsziel. Und vor allem das „Hinterland“ bietet nur sehr wenige Unterkünfte mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis an.

Tipp2: Frag doch deine Vermieter nach einem tollen Restaurant, wir haben immer super Empfehlungen bekommen und einmal wurden wir sogar von ihnen selbst bekocht – super lecker!

Tipp3: Wir hatten immer „kleine Gastgeschenke“ dabei. Die Familien bei denen wir gewohnt haben, haben sich über die Mannerschnitten aus Österreich immer sehr gefreut. 😉

Tipp4: Manche Vermieter bieten auch andere Leistungen an, wie zum Beispiel eine Rundfahrt durch den Nationalpark, Reiten, Wanderungen oder eine Ausfahrt mit dem eigenen Boot… Einfach mal nachfragen. Falls nicht, können sie dir vielleicht jemanden empfehlen.


Alle bisherigen Beiträge zu unserem Montenegro Roadtrip



Na, welche dieser Unterkünfte sagt dir denn am meisten zu? Hast du auch noch spezielle Nächtigungs-Tipps für Montenegro? Na dann ab in die Kommentare damit! Ich freu mich aber natürlich auch riesig über ein E-Mail von dir in meinem Posteingang: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

PPS: Alle Links die mit * markiert sind, sind sogenannte Affiliate Links. Wenn du über diesen Link deine Unterkunft* buchst (egal welche), dann erhalten wir dafür eine kleine Provision. Natürlich zahlst du deshalb um keinen Cent mehr als sonst, kannst uns dafür aber kostenlos unterstützen. Falls du also sowieso vor hast zu verreisen – ideal. 😉

Sweetsunday Adventspecial – genussvolle Bratapfel-Variationen

Seitdem ich denken kann waren die Adventsonntage in unserer Familie immer etwas richtig Schönes, auf das sich meine Schwester und ich uns schon das ganze Jahr gefreut haben.
Gemeinsam eine Kerze am Adventkranz anzünden, früher einen heißen Tee, heute einen heißen Glühwein trinken und Weihnachtslieder hören. – Aber etwas ganz Entscheidendes fehlt hier noch! – RICHTIG – die passenden Weihnachtsleckereien.

Denn wenn es etwas gibt, dass ich mir aus der Adventzeit absolut nicht wegdenken kann dann sind das wohl unsere traditionellen Familien-Weihnachtschmankerl. Sie schaffen es einfach immer wieder, mir den Advent Wort wörtlich zu versüßen.

Deswegen hab ich mir gedacht ich lass dich ganz einfach auch daran teilhaben und zeige dir wie auch du dir, ganz einfach und schnell, deine Adventsonntage versüßen kannst.


Adventzeit


Lange Rede – kurzer Sinn hier kommt mein erster „heißer“ Tipp für dich

Der Bratapfel

Fast jeder kennt ihn, den guten, alten Bratapfel. Ich trau mich sagen, dass auch fast jede Familie ihr ganz eigenes „Standard“ Bratapfel-Rezept hat. So natürlich auch wir.
Aber halt!

Bratapfel ist nicht gleich Bratapfel!

Es lohnt sich durchaus mal vom gewohnten Rezept abzuweichen.
Hier findest du 3 meiner Bratapfelvariationen:


Zutaten

  • große Äpfel

20171202_193837.jpg


1. Variation – der altbewehrte Allroundapfel

Wie der Name schon andeutet handelt es sich hierbei um unser familieninternes altbewehrtes Bratapfelrezept.

  • Marzipan
  • Dunkle Schlokolade
  • Walnüsse (ganz)
  • Honig
  • Zimt

2. Variation – der karibische Kokostraum

Weihnachten auf der Karibik? Klingt doch gut oder? Dieser Bratapfel lässt ganz bestimmt Insel-Feeling aufkommen.

  • Kokosraspeln
  • Weiße Schlokolade
  • Mandeln(Splitter & ganz)
  • getrocknete Ananasstückchen
  • einen Schuss Rum oder ein paar Tropfen Rum-Aroma

3. Variation – das freche Früchtchen

Du bist nicht so der schokoladige sondern der marmeladige Typ? Dann ist dieser super-fruchtige Bratapfel bestimmt das Richtige für dich

  • Cranberrys
  • Rosinen
  • Cashewnüsse
  • Marmelade nach Wahl (ich verwende meistens was Säuerliches)
  • einen Schuss Zitronensaft
  • Abrieb einer unbehandelten Orangenschale

IMG-20171203-WA0000.jpg


Keiner für dich dabei? Dann stell dir doch selbst einen aus meiner „Zutatenliste“ zusammen! 🙂

Liste meiner Lieblingsfüllungen

  • Dunkle Schokolade
  • Vollmilch Schokolade
  • Weiße Schokolade
  • Walnüsse
  • Haselnüsse
  • Pinienkerne
  • Mandeln (ganz oder Blättchen)
  • Marzipan
  • Marmelade
  • Honig
  • Nutella
  • Cranberrys
  • Rosinen
  • Sonstiges Trockenobst
  • Unbehandelte Orangenschale
  • Kokosflocken
  • Verschiedene Säfte/Liköre
  • Rum
  • Zimt

Dauer

  • Zubereitung: 10 Minuten
  • Wartezeit: 25 Minuten
  • Insgesamt: ca. 35 Minuten

Zubereitung

1 . Zuerst nehme ich so viele große Äpfel wie gewünscht, wasche sie und höhle sie aus indem ich mit einem Messer ums Kerngehäuse schneide und dieses dann mit einem Löffel entferne. Dann höhle ich den Apfel noch zusätzlich ein wenig aus damit viiiiele Zutaten reinpassen. Wichtig! Nicht ganz durch den Äpfel schneiden sonst läuft nachher die Füllung aus! Das sollte dann etwa wie hier aussehen:

2 . Jetzt heize ich den Ofen auf 150 °C Umluft vor.

3 . Ich nehme die gewünschten Zutaten zur Hand und befülle meine ausgehöhlten Äpfel damit. Je mehr Füllung drin ist, umso lieber hab ich es deswegen – bis zum Rand vollstopfen! 🙂

Tipp: Zuerst alles festen Zutaten wie Nüsse, Früchte,… in den Apfel geben und erst zum Schluss die Schokolade/ Marmelade/ Honig hinauf. Beim Erhitzen läuft dann die Schoko/ Marmelade oder der Honig über die anderen Zutaten in den Apfel.

4 . Jetzt – ab ins Rohr damit! Ich stelle die Äpfel immer in eine hohe Glasform da beim Braten etwas Saft ausrinnt.

5 . Du hast jetzt 25- 30 Minuten Wartezeit in der du ganz gemütlich den Schlag schlagen, dir einen Tee machen und vielleicht auch, so wie wir, eine Runde Würfelpoker spielen kannst. 🙂

6 . Wenn die Äpfel fertig sind mit ein bisschen Schlag anrichten, mit Zimt, Staubzucker, Mandelsplittern, Orangenschale oder Schokoraspeln bestreuen und – genießen! 🙂


Rezept Zusammenfassung

      1. Äpfel waschen, Kerngehäuse entfernen und Apfel ein bisschen aushölen.
      2. Ofen auf 150 °C vorheizen.
      3. Äpfel mit gewünschten Zutaten bis zum Rand befüllen.
      4. Äpfel für 25-30 Minuten in den Ofen geben.
      5. Äpfel mit Schlag und Garnitur anrichten.

Na? Lust auf einen Bratapfel bekommen? Ich hoffe doch! 🙂

Noch mehr Süße Ideen?



Hast du zu Hause schon mal Bratäpfel gemacht? Wenn ja, wie befüllst du ihn am liebsten? Ich bin gespannt, ab in die Kommentare damit – du kannst mir auch jederzeit gerne ein E-Mail schreiben. 😉 Ich freu mich auf deine Nachricht: Kontakt

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann TEILE IHN!

Noch mehr Abenteuer & Genuss gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen, Freizeittipps & Schmankerl sammeln!

Viel Spaß ❤

Die kleinen Dinge am Wegesrand – mit offenen Augen durch die Welt

Kleine Dinge - Outdoor Tipps

Wenn ich Eines liebe, dann ist es Zeit in der Natur zu verbringen. Nur ich, meine Schwester, eine Kamera und viel zu entdecken! Während Eva es liebt weitläufige Landschaften zu fotografieren bin ich mehr von den vielen kleinen Dingen fasziniert an denen leider die meisten immer und immer wieder vorbeilaufen, ohne sie überhaupt zu bemerken. Die Blogparade die Carolin vom Blog „Berg und Flachlandabenteuer“ ins Leben gerufen hat widmet sich genau diesem Thema. Kein Wunder das ich sofort Feuer und Flamme war bei dieser großartigen Sache mitzumachen. Blumen, Tiere, Pilze und andere Besonderheiten. „Die kleinen Dinge am Wegesrand“ sind es, die sogar den selben Spaziergang beim 100. Mal immer noch aufregend machen.

20161008_151853

In diesem Beitrag nehme ich dich mit auf meine Entdeckungstouren und werde dir Schritt für Schritt verraten auf was es sich auf jeden Fall lohnt zu achten.


Blumen und andere Pflanzen

Gehst du gerade durch den Wald, über eine Wiese oder schlenderst die Straße entlang? Ganz egal, Blumen und Pflanzen findest du überall! Wo auch immer du gerade bist schau für einen Moment mal nicht nur geradeaus oder vielleicht sogar auf dein Handy. Schau auf den Boden, dreh deinen Kopf nach links und nach rechts. Ich bin mir ziemlich sicher du wirst die ein oder andere Schönheit entdecken. Am Wegesrand, in einem Garten, in einem Blumenkästchen am Fenster und, und, und…

IMG_20161018_171037SAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSC


Früchte

Ja, ich weiß, Früchte sind ja auch irgendwie Pflanzen aber trotzdem sind sie es wert ihnen einen eigenen Punkt zu widmen. Denn je nach Jahreszeit und Ort sind auch die Früchte die du entdecken kannst ganz unterschiedlich. Schau dir die Bäume und Sträucher an denen du vorbei gehst einmal genauer an. Kannst du darauf vielleicht Früchte entdecken? Vielleicht kannst du sie sogar essen, Äpfel, Brombeeren, Walderdbeeren, Kastanien?

OlivenGranatäpfelHollunder


Pilze

Pilze sind für mich etwas ganz Besonderes! Ich weiß nicht wie’s bei dir ist, aber ich bin eine leidenschaftliche Schwammerlsucherin. Wenn ich während eines Spaziergangs oder einer Wanderung ein essbares Schwammerl oder einen Pilz sehe ist der Spaziergang oder eben die Wanderung für mich sofort beendet. Dann packt mich das „Sammelfieber“ und ich bin nicht mehr aus dem Wald zu bekommen. (Zugegeben meine Begeisterung für die Schwammerl hat schon so manche Wanderbegleitung genervt, aber ich kann einfach nicht widerstehen) Und mindestens so gern wie ich die Pilze suche esse ich sie auch. 🙂 Allerdings sind nicht nur die Speisepilze interessant, sondern auch die unbekannten und giftigen Pilze bieten unglaublich tolle Fotomotive und sind einfach wunderschön anzusehen.

Tipp: Nimm dir ein Pilzbuch, verbringe einige Stunden im Wald und versuche jedes Schwammerl und jeden Pilz an dem du vorbeikommst zu bestimmen. Ich verspreche dir, da warten ein paar Überraschungen auf dich!

PilzPilzPilzFliegenpilzPilz


Tiere

Meine absolute Nummer 1 – die Tiere. Jeder der mich kennt weiß, bei Tieren werde ich schwach. Egal ob ein Hund um die Ecke kommt ein Eichhörnchen auf einen Baum klettert, meine Katze mich mit ihrem treuen Blick ansieht oder zwei Rehe auf dem Feld stehen. Ihr könnt euch sicher sein meine Reaktion ist: OOOOOHHH – schau schau schau – ist der/ die/ das nicht süüüüß??
Vor allem wilde Tiere sind für mich etwas ganz Besonderes, weil man sie einfach nicht oft sieht, und es gar nicht so einfach ist, ein tolles Foto von einem Eichhörnchen, einem Reh oder Vogel zu bekommen.
Nicht zu vergessen ist die riesige Vielfalt an faszinierenden Insekten die sich vor allem im Frühling und im Sommer zeigen. Schmetterlinge, bunte Käfer oder die Biene die sich gerade über eine Blume hermacht.

RaupeLipelleMarienkäferWelpeEntenpaarVogelKatzeVogelbabysMöwe


Stacheldraht

Stacheldraht? Ja Stacheldraht! Ich weiß nicht warum, aber ich finde Stacheldraht gemeinsam mit einer schönen Blume oder einem anderen besonderen Motiv im Hintergrund schaut einfach unglaublich cool aus.
Aber schau einfach selbst:

StacheldrahtStacheldrahtStacheldrahtStacheldraht


Sonstiges

Ich könnte hier eine eeeewig lange Liste mit noch mehr Dingen schreiben die es wert sind gesehen zu werden. Süß dekorierte Fenster, schöne Gärten, lustige Schilder, alte Fahrräder, Liebesschlösser an Brücken, versteckte Hinterhöfe und so weiter und so fort. Allerdings wäre ich damit morgen noch immer nicht fertig. 🙂
Hier ein paar Bilder:

Fenster mit Blumenalte HütteGoofieZwergendorfInnenhof


Wie du dir nach all den Fotos wahrscheinlich schon denken kannst, habe ich eine wahnsinnige Leidenschaft für das Fotografieren. Wenn du diese Leidenschaft mit mir teilst wirst du wissen, dass es Motive gibt die man ganz besonders gerne hat und an denen man einfach nicht vorbeigehen kann ohne sie zu fotografieren. 🙂 Bei mir ist das wenn die Pflanze im Vordergrund und das „Hauptmotiv“ bzw. die Landschaft im Hintergrund ist. ich hab geschätzt 10.000 solcher Bilder und jedes mal wenn ich außer Haus geh kommen neue dazu.

Blumen und EvaBlumen und KuhBlumen und LandschaftBlumen und GipfelkreuzBlumen und Landschaft


Ich hoffe dir hat unser keiner Ausflug in die Welt der „kleinen Dinge am Wegesrand“ gefallen und du bist jetzt genauso motiviert wie ich die Welt auch manchmal aus einer anderen Perspektive zu sehen.

Zu guter Letzt möchte ich mich nochmal ganz, ganz herzlich bei Carolin von Blog Berg und Flachlandabenteuer für die wunderbare Idee bedanken. Unglaublich spannendes und kreatives Thema das mir irrsinnig viel Freude bereitet hat. 🙂


Was sind die „kleinen Dinge“ die dich glücklich machen? Lass doch einfach mal ein Kommentar hier oder schreib mir ein E-Mail. Ich freue mich schon auf deine Nachricht in meinem Posteingang: Kontakt

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann TEILE IHN!

Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Viel Spaß ❤