Skiurlaub auf der Tauplitz – Ein Wochenende in Bad Mitterndorf

Ein ganz einfacher aber wunderbarer Skiurlaub auf der Tauplitz im Schneebärenland hat uns mal wieder gezeigt warum wir das Skifahren so sehr lieben. Und hier hab ich nun ein paar Fotos und einen kleinen Erfahrungsbericht für euch.

Ich weiß, für heuer haben die Lifte ja leider bereits geschlossen, aber die nächste Saison kommt bestimmt und daher will ich euch diesen Beitrag auch nicht vorenthalten! 😉

gereist Anfang März


Tauplitzalm Winter

Überblick

Die Tauplitz
    Einkehrmöglichkeiten: diverse Hüten im Skigebiet vorhanden
    Besonderheit: Rundum-Wintersport-Paket, Blick auf den Grimming
    Hundetauglichkeit: Touren mit Schneeschuhen und Tourenski sehr gut möglich
    Homepage: Homepage Tauplitz
    Lage: Steiermark | Tauplitz
    Erreichbarkeit: Google Maps
    Unterkunft: Unterkünfte Tauplitz*

Skiurlaub auf der Tauplitz | Anreise & Co

Lage & Anreise

Die Tauplitz befindet sich in der wunderschönen Obersteiermark und man erreicht sie über die Ennstaler Bundesstraße und/oder die Salzkammergut Straße. Beide sind super ausgebaut und auch im Winter herrlich befahrbar!

Die Wintersport-Area erstreckt sich hier über die beiden Ortschaften Tauplitz und Bad Mitterndorf. Beide haben einen eigenen Zugang zu den Pisten des Skigebiets sowie einige Loipen. Diese Gegend ist nämlich nicht nur bei Skifahrern sehr beliebt, sondern auch quasi ein Eldorado für Langläufer.

Hier kannst du deine Anfahrt nach Tauplitz planen: Link zu Google Maps

Hier planst du deine Anfahrt nach Bad Mitterndorf: Link zu Google Maps


Skiurlaub auf der Tauplitz

Unterkunft

Im Hotel Igelheim* in Bad Mitterndorf (gleich der Nebenort) haben wir diesmal schon zum 3. Mal übernachtet. Es ist zwar ein älteres Haus und auch schon ein bisschen in die Jahre gekommen, aber zum übernachten reicht es vollkommen aus. Und das Preis/Leistungsverhältnis ist einfach top! Außerdem hat man von unserem Balkon aus einen wahnsinnig tollen Blick auf den Grimming, die Zimmer sind sauber und auch das Frühstück ist super fein!

Wer lieber im Ort Tauplitz nächtigen möchte, findet hier bestimmt eine passende Unterkunft: Unterkünfte Tauplitz*


Skiurlaub im Schneebärenland

Die Tauplitz gehört ja auch zum sogenannten Schneebärenland. Gemeinsam mit Riesneralm, Planeralm, Loser und Kaiserau ist für jeden Wintersportler das passende Skigebiet dabei!

Eine Saisonkarte die sich für mich ganz besonders rentiert, denn ich bin richtig gerne in dieser Gegend unterwegs!

Mehr Infos zur Schneebären Card findest du auf der offiziellen Homepage.


Skiurlaub auf der Tauplitz

Skiurlaub auf der Tauplitz | Winter in Bad Mitterndorf

Skifahren auf der Tauplitz

Auf aktuell 43 Pistenkilometern kannst du auf der Tauplitzalm die Aussicht in alle Richtungen genießen. Während du die vielen Pisten, als auch bei ausreichender Schneelage, Freeride Strecken entdecken kannst.

Ganz besonders cool finde ich persönlich ja die 8er-Gondelbahn Mitterstein. Hier hat man die tolle Möglichkeit mal eine richtig lange Abfahrt, ganz ohne flache Ziehwege zu fahren! Und noch dazu gibt es hier auch ein paar steilerer Passagen. (die sich aber natürlich auch immer gut umfahren lassen)

Alle Infos zum Thema Skifahren auf der Tauplitzalm findest du auf dieser Seite: Tauplitz Skiseite


Kurz zum Lifteinstieg

Du kannst entweder direkt im Ort Tauplitz mit dem Sessellift auf die Alm zum Skigebiet hinauf fahren. Oder du fährst mit dem Skibus oder selbst mit dem Auto (kostenpflichtig) über die Alpenstraße direkt von Bad Mitterndorf zum Einstiegspunkt der neueren Gondel.


Skifahren auf der Tauplitz
Skiurlaub auf der Tauplitz

Langlaufen in der Region

Noch viel berühmter als für die Skipisten ist die Region samt Tauplitz, Bad Mitterndorf, Tauplitzalm, Pichl-Kainisch, Grundlsee, Altaussee und Bad Aussee für seine wunderschöne Loipen.

Auf knapp 180 Kilometern kann man sich hier auf den verschiedensten Loipen austoben. 😉

Alle Loipen findest du hier: Loipenberichte


Winterwandern

Direkt auf der Tauplitzalm findest du auch 2 schöne, präparierte Winterwanderwege.

Der eine Rundweg führt auf den Gipfel des Lawinensteins (ca. 2,5 km). Hierfür musst du zunächst mit der Gondel aus Bad Mitterndorf den Berg hinauf fahren. Nach der Tour kannst du dann zum Beispiel in der Hütte s’Kriemandl einkehren.

Der andere führt auf einem Rundweg durch das Tauplitzalm Dorf, welches im Winter autofrei ist (ca. 5 Kilometer). Dafür fährt man mit dem Sessellift vom Ort Tauplitz auf die Alm hinauf.

Hierfür gibt es übrigens auch eigene Gondel- & Lifttickets.


Skiurlaub auf der Tauplitz

Rodeln, Pferdeschlittenfahrt, Eislaufen

Ja, auch viele andere Aktivitäten können den Winterurlaub hier super abwechslungsreich gestalten.

Auf einem kleinen Platz in Bad Mitterndorf kannst du zum Beispiel auch Eislaufen. Und an bestimmten Tagen kannst du sogar Nachtrodeln – gleich nahe dem Ski-Parkplatz in Tauplitz. Oder du kannst auf einer Pferdeschlittenfahrt ganz gemütlich und eingehüllt in eine dicke Decke die Gegend rund um Bad Mitterndorf erkunden.


Therme zum entspannen

In Bad Mitterndorf befindet sich auch eine kleine Therme – die Grimming Therme. Sie ist bestens dafür geeignet um einen turbulenten Wintersport-Tag angenehm und entspannt ausklingen zu lassen.

Ich war zum Beispiel bei meinem ersten Urlaub in Bad Mitterndorf in der Grimming Therme.


Skifahren auf der Tauplitz

Alles in Allem eine tolle Region um den Winterurlaub zu verbringen! Weitere Details und ganz genaue Infos zu Pistenspaß und Preisen findest du auf der offiziellen Homepage der Tauplitz.


Skiurlaub auf der Tauplitz | Essen, Essen, Essen

s’Kriemandl

Sehr lecker haben wir jeden der 3 Tage im sogenannten s’Kriemandl am Lawinenstein gegessen. Die Preise sind, wie auf jeder urig-modernen Skihütte schön etwas höher, aber wenn man schon im Skiulaub ist, dann spielen diese paar Zerquetschten auch keine Rolle mehr. 😉

Empfehlenswert ist definitiv der Kaiserschmarrn dort!

PS: Sie ist übrigens die höchst gelegene Skihütte der Steiermark.


Skiurlaub auf der Tauplitz
Skiurlaub auf der Tauplitz

Restaurant Nanu in Bad Mitterndorf

Aber nicht nur auf der Skihütte haben wir lecker gegessen, auch ein neues Lieblingsrestaurant haben wir für uns am ersten Abend in Bad Mitterndorf entdeckt und zwar das Restaurant Nanu. Wir waren einfach so begeistert, denn das Essen war wirklich ausgezeichnet!

Hier findest du Bilder und Rezessionen zum Restaurant Nanu: Link zu Tripadvisor


Skiurlaub auf der Tauplitz | Fazit & Gedanken

Mein Papa, dem wir diesen kleinen Urlaub zu Weihnachten geschenkt haben, besitzt die Schneebären Card. Darum war für uns klar, dass für uns auch bloß eines dieser Gebiete in Frage kommt.

Da wir recht kurzfristig dran waren und das Unterkunftangebot in dieser Region eher kleiner ist, haben wir in meinem Lieblingsskigebiet der Steiermark – der Riesneralm – leider nichts Passendes mehr bekommen. Deshalb sind wie auf die Tauplitz ausgewichen. Die aber auch echt schön ist, aber um einiges kürzere und auch flachere Pisten hat. Eigentlich ideal für Anfänger oder auch gemütliche Skifahrer.

Uuuund man hat wahnsinnig schöne Ausblicke auf den eindrucksvollen Grimming. Diese sind also bei einem Skitag auf der Tauplitz immer inklusive. 😉


Tauplitzalm Winter Grimming Blick

Hast du auch schon mal Urlaub im Schneebärenland gemacht? Was ist den dein Lieblingsskigebiet in der Region? Ich bin schon neugierig, verrate sie mir doch in den Kommentaren!

.

Urlaub in Saalbach Hinterglemm – Highlights für Outdoorfans

Unser Urlaub in Saalbach Hinterglemm hat mich soweit gebracht, dass ich mich wieder neu ins Wandern verliebt habe, deshalb liegt es mir sehr am Herzen euch mehr über dieses wunderbare Fleckchen zu erzählen!


Ich habe einen sehr ähnlichen Beitrag übrigens schon mal als Gastbeitrag für einen anderen Blog geschrieben, da dieser Blog aber mittlerweile leider nicht mehr online ist, muss ich diese Infos einfach unbedingt hier mit euch teilen!

gereist Ende Juni


Urlaub in Saalbach Hinterglemm

Urlaub in Saalbach Hinterglemm | Anreise & Co

Lage & Anreise

Saalbach Hinterglemm befindet sich im wunderschönen Salzburger Land mitten in den österreichischen Alpen und ist ein wahres Paradies für Outdoor- und Aktivurlauber – und zwar das ganze Jahr über!

Deine Anreise nach Saalbach kannst du am besten hier planen: Link zu Google Maps.


Unterkunft

Ein Urlaub in Saalbach Hinterglemm ist wirklich ein Highlight für alle. 🙂 Wir haben zum Beispiel eine ganze Woche Urlaub in einem herrlichen Reithotel in Saalbach* gemacht und konnten so Wandern, Reiten, Bogenschießen & Co super miteinender verbinden.

Mehr Infos und Fotos von unserer Unterkunft habe ich euch in folgendem Beitrag zusammengefasst: Familienurlaub in Saalbach Hinterglemm


Wandern | Urlaub in Saalbach Hinterglemm

Saalachtaler Höhenweg

Die Tour beginnt ganz offiziell bei der Bergstation der Kohlmaisbahn in Saalbach und führt dann über einen großartigen Weg bis nach Viehhofen. Wer gerne selbst aufsteigen möchte, kann das natürlich auf dem Forstweg tun – dann solltest du aber unbedingt früh genug los starten, damit du dir anschließend auf dem herrlichen Höhenweg genug Zeit lassen kannst um die fantastische Gegend zu genießen!

Die Wanderung ist einfach ein Traum und ich würde sie wirklich jedem Naturliebhaber ans Herz legen. Außerdem ist sie auch absolut nicht schwer, nur ein kleines bisschen lang (ca. 16 Kilometer). In Viehhofen angekommen kannst du mit dem Postbus direkt zurück nach Saalbach fahren. Erkundige dich vorher am besten nach dem aktuellen Fahrplan.

Alle Details zur gesamten Route des Saalachtaler Höhenwegs und eine Karte findest du hier auf Bergfex.


Wer konditionell nicht ganz so stark ist, dem empfehle ich zum Beispiel von der Kohlmais-Bergstation nur bis zur Schönleitenhütte zu wandern, dort einzukehren und danach wieder zurück zu marschieren. Alternativ kann man hier als Rückweg auch einen der vielen anderen Wege wählen bzw. gleich von der Schönleitenhütte zur Mittelstation der Kohlmaisbahn absteigen.

Kamera nicht vergessen, diese Tour ist nämlich unglaublich reich an wahnsinnig schönen Ausblicken und Fotomotiven wie zum Beispiel dem Hochmoor oder den Leoganger Steinbergen!

Urlaub in Saalbach Hinterglemm
Urlaub in Saalbach Hinterglemm

Wanderung entlang des Pinzgauer Spaziergangs

Wieder ein Weg ganz unter dem Motto – Ausblicke und Berggenuss!

Startpunkt ist hier Zell am See – und zwar auf der wunderschönen Schmittenhöhe, wo man auch ganz einfach mit der Bergbahn hinauffahren kann. Man wandert auf dem leichten, aber doch recht langen (ca. 17 Kilometer) Höhenweg bis zum Schattberg-Ost in Saalbach, wo man dann wieder mit der Gondel ins Tal fahren kann.

Dieser „Spaziergang“ ist, gleich wie der Saalachtaler Höhenweg, ein Top-Tipp für sportliche Genusswanderer, die fantastische Ausblicke lieben. Rückfahrt und/oder Anreise ist in dieser Region übrigens immer mit dem Postbus möglich. Ich würde dir in diesem Fall die Anreise von Saalbach mit dem Bus nach Zell am See empfehlen.

Alle Details zur gesamten Route und eine Karte findest du hier auf Bergfex.



7 Summits of Saalbach Hinterglemm

Diese sehr anstrengende Tour ist quasi eine Fortführung des oben beschriebenen Teil des Pinzgauer Spaziergangs – aber für Sportliche.

Man startet hier bei der Schattbergbahn-Ost und marschiert bis ganz zurück zum Talschluss in Hinterglemm.
Im Prinzip handelt es sich ebenfalls um eine wunderschön Höhenwanderung, nur dass hier zusätzlich auch noch jeder Gipfel bestiegen wird.

Wer diesen Weg an nur einem Tag schaffen möchte, der muss schon ein konditionell sehr starker, flotter und erfahrener Wanderer sein und darf sich trotzdem nicht all zu viele Pausen gönnen. Du kannst auch eine kleine Challenge draus machen und alle Punkte mit dem Summitlynx App loggen, dann kommst du sogar die in die sogenannte „Hall of Fame“.
Infos dazu gibt’s hier.

Alle Details zur gesamten Route und eine Karte findest du auch hier auf Bergfex.


Urlaub in Saalbach Hinterglemm

Es gibt in dieser Region einfach so viele Wanderwege die es Wert wären darüber zu berichten, doch irgendwann muss ich dann einfach einen Schlussstrich ziehen um hier nicht den Rahmen zu sprengen. Falls du Lust auf Mehr bekommen hast, schau doch mal bei der interaktiven
Wanderkarte von Saalbach
vorbei.

Biken | Urlaub in Saalbach Hinterglemm

Ja, DAS Mountainbike Eldorado Österreichs ist wahrscheinlich Saalbach Hinterglemm. Das „Home of Lässig“ ist nämlich ein absolutes Paradies für Biker. Mit 400 km verschiedenster Bike-Strecken und Trails die man super mit den Bergbahnen erreichen kann punktet die Region nicht nur bei Profis, sondern auch bei Anfängern.
Ich selbst habe mich noch nicht daran versucht. Dieser Punkt sollte aber, meiner Meinung nach, trotzdem in diesem Beitrag nicht fehlen, da die Region ja quasi berühmt dafür ist.

Auch hierbei kannst du dein Können unter Beweis stellen – und zwar mit der BIG-5 Bike Challenge. Alle Infos dazu gibt’s hier.


Reiten, Bogenschießen & Co

Bogenschießen

Als Tochter und Schwiegertochter von vier Bogenschützen spielt vor allem das 3D Bogenschießen bei uns eine große Rolle. Auch wenn ich selbst kein so großes Talent darin bin, muss ich gestehen, dass es riiiichtig viel Spaß macht! 🙂
Hast du dich schon mal an einem Parcours versucht? Noch nicht? Na, dann wird’s Zeit! In Saalbach Hinterglemm kannst du dein Glück von Juni bis September auf gleich mehreren Parcours versuchen. Ausrüstung kann vor Ort ausgeborgt werden und mehr Infos dazu findest du hier.


Urlaub in Saalbach Hinterglemm

Reiten

Meine Schwester Helena reitet im Gegensatz zu mir ausgesprochen gerne. Falls du dein Herz auch an diese eleganten Vierbeiner verloren hast, bist du in Saalbach Hinterglemm gut aufgehoben. Gleich mehrere Höfe gibt es hier. Explizit können wir dir den Altachhof* empfehlen. Dort sind wir nämlich schon mal für eine Woche untergekommen und waren auch von dem wunderschönen Apartment und dem leckeren Essen sehr begeistert.

Meinen Beitrag zu diesem Familienurlaub findest du hier: Familienurlaub im Reithotel in Saalbach Hinterglemm.


Urlaub in Saalbach Hinterglemm

Es gibt noch soooo viele Abenteuer mehr in Saalbach Hinterglemm zu erleben. Um nur ein paar coole davon zu nennen – Kart fahren, Geocaching, Golf & Minigolf spielen, Mega Flying Fox, Jump & Slide Park, Angelteich, Canyoning, Paragliding, Hochseilpark, Tennis, Offroad Park, UND, UND, UND…

Familienausflug | Urlaub in Saalbach Hinterglemm

Der Talschluss in Hinterglemm

Was für ein tolles Ziel für Familien! Ein besonderes Highlight im Talschluss ist definitiv die Golden Gate Brücke der Alpen und der dazugehörige Baumzipfelweg. Das solltest du auf keinen Fall verpassen. Auch dann nicht, wenn du vielleicht ohne Kinder unterwegs bist. 😉

Selbst im Winter ist die Brücke und der Zipfelweg begehbar und traumhaft schön, du kannst den Ausflug hierher dann zum Beispiel auch mit einer romantischen Pferdeschlittenfahrt kombinieren.

Alle Infos und Details über den Spaziergang in den Talschluss, den Baumzipfelweg und die Golden Gate der Alpen habe ich bereits in diesem Blogpost verraten: Baumzipfelweg in Saalbach Hinterglemm


Urlaub in Saalbach Hinterglemm
Urlaub in Saalbach Hinterglemm

Noch mehr Familienspaß

Für weitere Ausflüge mit Kindern empfehle ich den Berg Kodok am Reiterkogel, sowie den Montelino’s Erlebnisweg am Kohlmais – für Spiel und Spaß ist hier definitiv gesorgt!

Am Reiterkogel gibt es auch einen interessanten Heilkräuter & Alpenblumenweg. Eventuell was für die Mütter während die Väter mit den Kindern die Rätsel um den Berg Kodok lösen? 😉


Ein Ausflug nach Zell am See

Gar nicht weit von Saalbach befindet sich Zell am See. Ein ausgesprochen netter Ort mit einigen hervorragenden Ausflugszielen.

Schmittenhöhe

Ein Ausflug auf die Schmittenhöhe zum Beispiel, der zahlt sich definitiv aus, wenn du dich für traumhafte Ausblicke genauso begeisterst wie ich. Entschließt du dich für den oben beschriebenen Pinzgauer Spaziergang kommst du hier sowieso vorbei. Falls nicht, rate ich dir trotzdem mit der
Bahn hinaufzufahren und zum Beispiel entlang des 4 Seen Weges wieder ins Tal abzusteigen. Uns hat dieser Ausflug unglaublich gut gefallen, wir lieben nämlich Bergseen und haben jeden der 4 einmal umrundet (einer davon ist der Zeller See). Du kannst natürlich auch den gesamten Weg inklusive Aufstieg gehen wenn du motiviert bist. 😉

Hier geht’s zur genauen Tourenbeschreibung. (Wobei man bei dieser Beschreibung ergänzend sagen sollte, wenn man kurz vor Ende wieder links zur Schmittenhöhebahn abbiegt kommt man wieder ganz leicht zurück zum Ausgangspunkt. Wir hatten dort nämlich unser Auto geparkt)



Rund um den Zeller See

Solltest du, so wie wir, den Zeller See zu Fuß umrunden, empfehle ich dir auf der Ostseite nicht immer der Straße zu folgen, sondern ab Thumersbach den viel schöneren Höhenweg zu nehmen. Während der Umrundung bekommst du auch die Gelegenheit den Ort von Zell am See ein bisschen kennen zu lernen, denn der Weg führt genau dort vorbei.

Nicht nur zu Fuß, sondern auch ganz gemütlich mit dem Fahrrad ist die Seeumrundung sehr gut möglich.

Hier geht’s zur Beschreibung der Tour auf Bergfex.



Zeller Seezauber

Zell am See bietet am Abend eine kleine, aber durchaus feine Licht und Wassershow mit freiem Eintritt an. Du kannst dieses 20-minütige Spektakel von Mitte Mai bis Mitte Oktober jeweils dienstags, donnerstags und sonntags erleben. Wenn du schon dort bist, solltest du also einfach mal vorbeischauen. (Stand 2018)


Winter | Urlaub in Saalbach Hinterglemm

Auch Winterbegeisterte kommen in dieser Region sicherlich nicht zu kurz! Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn ist mit seinen 270 Pistenkilometern nicht nur eines der größten Skigebiete in Österreich, sondern hat auch ein unglaubliches Angebot an gemütlichen Skihütten für Genießer, sowie Snow und Freeride Parks für Adrenalinjunkies. 😉


Du bist richtig Pistenverrückt?

Na dann hab ich für dich genau das Richtige – und zwar „The Challenge!“ Unter dem Motto „Ski Your Limit“ kannst du dich an die größte Skirunde der Alpen wagen. Hier gilt es 32 Lifte zu erwischen mit welchen man eine Runde auf 72 Kilometern mit 12.500 Höhenmetern zurücklegen kann.

Na, Wäre das was für dich? Für mich ganz bestimmt!


Oder nicht so der Skifahrer?

Auch kein Problem, wie wäre es dann mit einer lustigen Rodelpartie, Go Kart fahren am Eis oder Snowtubing? Oder vielleicht doch lieber eine romantische Pferdeschlittenfahrt, gemütliches Winterwandern oder ein Ausflug in den Talschluss?

Natürlich findest du in Saalbach Hinterglemm auch Loipen zum Langlaufen, sowie einen Eislaufplatz. Und auch für genügend Party-Spaß ist in diesem riesigen Skigebiet bestens gesorgt. Saalbach Hinterglemm zählt nämlich zu den beliebtesten Après Ski Regionen überhaupt. 😉

Alle Infos für Saalbach im Winter findest du hier.


Ein Urlaub in Saalbach Hinterglemm bietet einfach so viele Möglichkeiten – ich könnte locker Monate dort verbringen und mir würde immer ein neues Abenteuer einfallen. Falls ich dich mitreißen konnte und dich für einen spannenden Outdoor-Urlaub im Salzburger Land begeistert hab, solltest du auch mal hier auf der offiziellen Homepage von Saalbach vorbei schauen.


Hast du auch schon mal Urlaub in Saalbach Hinterglemm gemacht? Was sind deine Highlights für Sommer & Winter? Ich bin schon neugierig, verrate es mir doch in den Kommentaren!

PS: Noch mehr Abenteuer & Wandertipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

.

Fotoparade – Das 2. Halbjahr 2018, spät aber doch!

Uiiiiuiui in der letzten Sekunde gibt’s nun doch wieder einen Halbjahresrückblick von Anfang Juli bis Ende Dezember 2018 für euch. Die traditionelle Fotoparade von Michael vom Blog „Erkunde die Welt“ soll ja natürlich auch hier bei uns Tradition bleiben! 🙂

Diesmal stehen wohl die drei Mädelstrips im Vordergrund, davon hat es Helena, Chili & mich gleich zwei mal in unser heißgeliebtes Salzkammergut verschlagen aber auch ein genialer Trip nach Bayern ist mit einigen Fotos vertreten. Und natürlich dürfen auch winterliche Schneebilder, ein „Chilibild“ und weitere kreative Überraschungskategorien nicht fehlen – ist doch glasklar.

Die vorgegebenen Kategorien sind diesmal: Rot, Aussicht, Abstrakt, Krasse Sache, Landschaft & Schönstes Foto

Außerdem zeige ich euch folgende Zusatzkategorien: Chilibild, Stadtbild, Seenliebe, Berblumen, Heimat & Schönster Moment

PS: Das wunderschöne Titelbild stammt übrigens von der total talentierten Fotografin Chrissi Rechling.


Rot

Eine rote Jacke im weißen Schnee, was für ein toller Kontrast!

Als ich an jenem kalten Freitag mit meinem Freund unseren „Hausberg“ den Plesch hinauf gefahren bin um von dort aus den Sonnenuntergang zu bewundern, wussten wir nicht, dass uns oben sogar ein bisschen Schnee erwartet. Umso mehr haben wir uns darüber gefreut – wie man unschwer auf dem Foto erkennen kann. 😉


Aussicht

Im Sommer hab ich mir einen Traum erfüllt, und zwar hab ich endlich eine Wanderung gemacht, die ich schon wirklich sehr lange machen wollte und zwar jene über den Trechtling auf den Hochturm.

Auch wenn wir aufgrund des immer schlechter werdenden Wetters leider ca. 15 Minuten vor dem Gipfel umkehren mussten, haben folgende Ausblicke für den „fehlenden Abschluss“ der Wanderung absolut entschädigt:


Abstrakt

„Die wesentlichen Züge von etwas Konkretem ableiten“ – das haben wir auf unserer Wanderung Anfang November im bayrischen Wald entlang der tschechisch, deutschen & österreichischen Grenze mit Schnee gemacht. Und zwar haben wir Helena & Chili abgeleitet.

Na? Wer kann’s erkennen? Oder sind die Skulpturen zu abstrakt? 😉


Krasse Sache

Während unseres Kurztrips nach Bayern Ende Oktober / Anfang November sind wir auf eine echt krasse Sache drauf gekommen – und zwar wie krass unser Trip mit der Zahl „DREI“ im Zusammenhang steht – natürlich vollkommen ungeplant!

Wir – 3 Mädels – fahren – 3 Tage300 km weit weg von zuhause – zuerst in die – 3-Flüssestadt Passau – und dann in den bayrischen Wald, wo wir auch noch zum 3-Ländereck – Österreich, Deutschland, Tschechien – wandern. Krasse Sache oder?

Stellvertretend für die Zahl 3 hab ich ein lustig-dynamisches Tanzfoto von mir am 3-Ländereck – Österreich, Deutschland, Tschechien – herausgesucht! 🙂


Landschaft

Und wieder ein Bild aus dem Nationalpark Sumava / Bayrischen Wald. Man sieht, dort hat es uns wirklich gefallen! 🙂

Eine derartige Landschaft hatten wir nämlich noch nie zuvor gesehen, wir fühlten uns wie auf einer ganz anderen Welt – die abgestorbenen Bäume, die impossanten Felsen und die mystische Stimmung haben’s uns total angetan!


Tierisch

Einfach tierisch! Tierisch süßer Welpe mit tierisch coolem Namen.

Der kleine Schoko-Labrador-Welpe namens „Rudi“ gewinnt in meiner Wertung die Kategorie tierisch – weil er schlicht und einfach so entzückend und herzerwärmend ist, dass ich das Foto einfach nicht nicht herzeigen kann. Ein Bild und ein Hund zum Verlieben! ❤


Chilibild

Unser süßer Engel darf natürlich bei keiner Fotoparade fehlen!

Ich hab im letzten Halbjahr auch meine große Liebe für die Portraitfotografie – vor allem mit Hunden & Pärchen – entdeckt. Dafür hab ich mir im November auch gleich eine neue Kamera + Objektiv gekauft.

Natürlich hab ich mit einer so entzückenden Hündin wie unserer Aussie-Lady Chili wohl DAS perfekte Model um ausgiebig zu üben. Hier ein Foto aus einem der ersten „Shootings“ mit der Süßen!

Ist dieser Blick nicht zum Dahinschmelzen?


Stadtbild

Erste Stadterkundungstour mit dem Hund.

Chilis erster Städtetrip war ein so besonderes Erlebnis, dass es hier im Halbjahresrückblick nicht fehlen darf! Deshalb zeige ich euch ein Foto der wundervollen Stadt Passau. Der Ausblick von der Veste Oberhaus über die Altstadt, die Donau und die Inn ist einfach fantastisch!


Seenliebe

Seelnliebe – ein Grund warum wir das Salzkammergut so sehr lieben!

Für mich eine der schönsten Regionen – wenn nicht sogar die schönste – in ganz Österreich ist das Salzkammergut. Die herrlichsten Seen befinden sich hier auf sehr kleiner Fläche quasi nebeneinander. Ganz besonders hübsch sind die beiden idyllischen Langbathseen im oberösterreichischen Teil.


Bergblumen

Bergblumen sind die schönsten Blumen!

Am Edelweißboden bei uns in der Steiermark hab ich letzten Sommer zum aller ersten Mal Edelweiß in „freier Wildbahn“ gesehen – und zwar so viele, dass ich nicht mal mehr wusste wo genau ich hinsteigen soll ohne auf die wundervollen weißen Schönheiten zu treten. Aber nicht nur Edelweiß, sonder auch unzählige andere herrliche Bergblumen haben wir auf dieser Wanderung entdeckt!

Nächsten Sommer stehen ganz sicher mehrere Wanderungen unter dem Motto „Bergblumen & Almwiesen“ auf dem Programm!


Heimat

Ein Foto mit Blick über meine Heimat – unsere Gemeinde Gratwein-Straßengel im Norden von Graz.

Irgendwie hat es mich diesmal wieder gereizt ein Foto von „dahoam“ zu präsentieren, also bin ich einfach mal auf die (zweit)höchste Erhebung gefahren und hab dort ein paar Fotos gemacht – hier mein Lieblingsbild mit Aussicht über mein Zuhause. 🙂


Schönster Moment

Wie ihr ja bereits alle wissen solltet, sind mir schöne Momente noch viel wichtiger, als die „Schönheit des Fotos selbst“. Aus diesem Grund habe ich für mich ab sofort eine neue Kategorie eingeführt – Schönster Moment.

Ja, und dieser Moment war einfach nur perfekt! Schöner geht es einfach gar nicht! Dieser Augenblick zeigt die Liebe zwischen Mensch & Tier an einem der allerschönsten Plätze des steirischen Salzkammerguts. Noch dazu zur allerschönsten Tageszeit – denn der Sonnenuntergang taucht hier am Ödensee den beeindruckenden Grimming in wundervoll sanftes rosa Licht! ❤

Übrigens, mein schönstes Foto ist diesmal erstmalig eines im Hochformat:


Schönstes Foto

Was für eine grandiose Spiegelung!

Dieser Tag war einfach perfekt, nicht nur aufgrund der vielen unglaublich schönen Fotos die wir gemacht haben, sondern auch vom Genuss- & Funfaktor her. Gemeinsam mit Mama, Schwester und Chili um zwei der schönsten Seen im oberösterreichischen Salzkammergut zu wandern und ausgiebige Mädelsgespräche führen – gibt’s was Schöneres?

Ja, ich liiiiiebe dieses Foto vom Hinteren Langbathsee einfach so sehr, dass es in dieser Fotoparade absolut nicht fehlen darf und habe es deshalb zu meinem ganz persönlichen schönsten Foto gekürt! ❤


Noch mehr wunderschöne Momente gefällig?

Wenn du auch Lust hast mehr schöne Fotos aus dem letzten Halbjahr zu bestauen, dann schau doch zum Beispiel einfach mal auf diesen Blogs vorbei: Phototravellers, Mogroach, Schwerti on Tour, tberg.de, DieReiseEule, Reisepsycho

Oder durchstöber einfach selbst die komplette Liste aller Teilnehmer auf Michaels Blog.

PS: Meinen Beitrag zum ersten Halbjahr findet ihr hier: Fotoparade 1/2018



Na? Welches Foto ist den dein persönlicher Liebling? Verrate es mir doch in den Kommentaren, ich freu mich schon sehr darauf und bin total Neugierig und gespannt nun die anderen Beiträge der Fotoparade noch genauer zu durchforsten!

PS: Noch mehr Abenteuer & Fotos gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Freizeitideen sammeln!

Riesneralm, Steiermark: Winterurlaub im Donnersbachtal – Infos, Unterkünfte & Aktivitäten

Skifahren war schon immer eine ganz große Leidenschaft von mir. Vor allem als Kind und Jugendliche brachte ich es in der Saison bestimmt auf bis zu 30 Skitage – wenn nicht mehr. Mittlerweile geht es sich leider nicht mehr so oft aus, aber irgendwann schaff ich vielleicht wieder die 30. 😉  Ein ganz besonderes Ereignis des Jahres war immer der Familien-Winterurlaub auf der Riesneralm in der Steiermark.


2017-01-03 15.19.30


Riesneralm | Anreise & Co

Lage

Die Riesneralm befindet sich in Donnersbachwald, das ist ein Teil der Gemeinde Irdning-Donnersbachtal in der Obersteiermark im Bezirk Liezen. Der Ort befindet sich auf ca. 1000 Metern Seehöhe. Die Bergstation des Skigebiets liegt auf etwa 1800 Metern.


Anreise

Erreichen kann man Donnersbachwald über die Ennstal Straße B320, wobei man dann bei Trautenfels in Richtung Irdning fährt und dann nach Donnersbach & Donnersbachwald einbiegt und dieser Straße bis zum Skigebiet folgt. Deine Anfahrt kannst du zum Beispiel hier planen: Google Maps Link zum Skigebiet

Tipp: In der Hauptsaison und/oder wenn viel Verkehr ist, zahlt es sich definitiv aus – vom Süden auf der A9 kommend – die Route über Rottenmann und Aigen im Ennstal nach Irdning zu nehmen und nicht durch Liezen und über die Ennstal Straße zu fahren. (Dort ist oft zäher Verkehr oder Stau)

IMAG0221 3


Übernachten

In folgenden Unterkünften haben wir in Donnersbachwald bereits mehrmals genächtigt und können sie euch guten Gewissens weiterempfehlen:

# 1 – Landhaus

An der Talstation mit direkter Pistenanbindung befindet sich das Landhaus Steer*. Nicht nur wegen der Lage ist diese Unterkunft top, sondern auch das Essen, die modernen Zimmer und der Ruheraum mit Sauna sind toll.

# 2 – JUFA

Auch nur ein paar Schritte von der Piste entfernt befindet sich das JUFA Hotel Donnersbachwald*. Wer schon mal in einem JUFA genächtigt hat und den Stil mag, wird auch hier bestimmt nicht enttäuscht werden. Einfache, saubere Zimmer und auch ein gutes Frühstück.

# 3 – Romantikappartement

Ein Appartement zum verlieben, ist das Romantikappartement Petz*. Zwar schon noch in Gehweite, aber doch etwas entfernt (ca. 25 Gehminuten), sodass ein Auto hier von Vorteil ist wenn man mit der ganzen Skiausrüstung unterwegs ist. Oder man fährt ganz einfach mit dem Bus, der direkt hier vorbeifährt.

# 4 – Hotel

Das Hotel Stegerhof* ist die exklusivere Variante und bietet auch einen größeren Wellnessbereich und ein Hallenbad zum relaxen. Auch für Kinder gibt es hier einige Angebote. Diese Unterkunft befindet sich auch in Gehdistanz zum Lift (ca. 10 Minuten). Sportliche und Motivierte können den Weg leicht gehen und ihn zum Aufwärmen nutzen! Ein Auto ist praktisch, aber es gibt auch einen hoteleigenen Shuttleservice.

#5 – Feriendorf

Etwas uriger ist’s im Rassi’s Freiendorf*. Auch hier waren wir sehr zufrieden und haben uns in der gemütlichen Ferienhütte sehr wohl gefühlt. Auch hier befindet sich die Liftstation in Gehweite, aber ein Auto ist trotzdem von Vorteil. (ca. 10 Minuten Gehzeit)

PS: Noch mehr Unterkünfte in dieser Gegend findest du zum Beispiel hier auf Booking.com*.

20170103_120354


Riesneralm | Das Skigebiet

Pisten, Preise & Co

Seit der neue Sessellift dazu kam gehört die Riesneralm zu meinen aller liebsten Skigebieten. Auf über 30 vielfältigen Pistenkilometern ist definitiv für jeden Skifahrer die passende Abfahrt dabei. Aber nicht nur auf den Pisten oder der Rennstrecke macht es hier Spaß, auch das große Free-Ride-Gelände rund um das Skigebiet ist einfach toll!

Für Kinder gibt es ein eigenes Kinderland und natürlich ist auch eine Skischule vorhanden.

Alle Infos zu den aktuellen Preisen, sowie zum gratis Skibus und vielem mehr findest du auf der offiziellen Homepage.

20170103_114946


Hütten

An der Talstation gibt es das Landhaus Steer, das Base Camp und die Edelweiss Bar. Wobei in letzteren beiden abends auch für ein wenig Apres-Ski gesorgt ist. Das Landhaus Steer ist ein gemütliches Restaurant (mit Hotel) und meiner Meinung nach bekommt man hier das beste Essen im Tal (aber das ist natürlich Geschmackssache).

Am Berg esse ich persönlich am liebsten auf der hinteren Seite bei der Oxenalm oder auch beim aussichtsreichen Hochsitz, der super modern und schön ist.

Auch bei der Mittelstation gibt’s beim Berghof was zu essen. Hier ist allerdings Selbstbedienung.

Es gibt außerdem den Mörsbachwirt – Theo’s urige Hütte. Hier hin kann man entweder durchs Gelände und den Tiefschnee vom Skigebiet aus abfahren (sehr cool!), wobei man dann den Rückweg vom Stegerhof zum Lift auf sich nehmen muss. Oder man gelangt vom Stegerhof aus über einen ca. 3,5 Kilometer langen Wanderweg hinauf – hier kann man dann auch mit der Rodel abfahren. Für „faule“ gibt’s sonst auch ein Shuttletaxi.

IMAG0219 3


Après-Ski-Halligalli oder Ruhe?

Für den Après-Ski-Fan gibt es im Tal eine kleine „Schirmbar“ und die Edelweiss Bar. Aber generell ist die Riesneralm nicht unbedingt ein großes Party-Skigebiet.

Sie ist eher Anlaufstation für Familien und sportliche Fahrer. Wer also gerne so richtig abfeiert, der wird hier wohl weniger auf seine Kosten kommen.

IMAG0220 3


Riesneralm | Weitere Winteraktivitäten in der Umgebung

Rodeln

Direkt beim Hotel Stegerhof führt ein Weg (ca. 3,5 km) hinauf zur Mörsbachalm. Dieser Weg ist eine Naturrodelbahn und sehr beliebt in Kombination mit einem Winterspaziergang und einer Stärkung beim Mörsbachwirt. Man kann auch ein Shuttletaxi bestellen wenn man nicht zu Fuß hinauf gehen möchte.


Bogenschießen & Hundeschlittenfahrt

Ja, auch im Winter kann man hier Bogenschießen. Direkt in Donnersbachwald, oder besser gesagt in Hinterwald (ca. 3 Autominuten (2 km) von der Talstation entfernt) gibt es einen 3D Bogenparcours. Wie ich euch ja bereits in diesem Beitrag erzählt habe, sind unsere Eltern leidenschaftliche Bogenschützen und da ist auch im Winterurlaub mal eine „Runde“ ganz lustig! 🙂

Außerdem gibt es hier am Schaupphof nicht nur Abenteuer für Schützen sondern auch für Hundeliebhaber und Kinder – man kann nämlich Hundeschlitten fahren.

Mehr Infos dazu findest du auf der offiziellen Homepage.


Langlaufen

Auch Langlaufen kann man im vielfältigen Donnersbachtal. Zwei Loipen, eine 6 km, die andere 10 km bieten also noch mehr Abwechslung für deinen Winterurlaub. Mehr Infos zu den beiden Loipen findest du auf der Homepage der Riesneralm.


Winterwandern & Tourenski

Fast jeden Freitag Abend hat der Hochsitz bis 22 Uhr geöffnet und auch die vordere Abfahrt ins Tal wird beleuchtet. Der perfekte Tag also um die Piste ab 17 Uhr mit den Tourenskiern zu erobern. Mehr Infos dazu findest du auch auf der Homepage.

Oder wie wäre es vielleicht für einen Tag Schneeschuhe auszuborgen? Dafür braucht man keine speziellen Kenntnisse und kann herrlich durch die Winterlandschaft wandern.

Tipp: Einige Skitouren und Winterwanderungen (leicht und schwer) findest du hier auf Bergfex, einfach mal durchschauen.

20170103_141403


Eislaufen, Eisstock schießen & Hockey

Keine 20 km von Donnersbachwald entfernt befindet sich der Putterersee. Der ist nicht nur im Sommer bei Campern und Baderatten sehr beliebt, sondern auch im Winter zum Eislaufen, Hockey spielen oder Eisstock schießen. Die Natureislauffläche ist ca. 13 ha groß und wird abends mit Flutlicht und Musik zu einem tollen Erlebnis für Groß und Klein. (12 bis 21 Uhr – Stand 2018)


Kegeln, Wellness, Shoppen & Kino

Beim Hotel Stegerhof gibt es auch eine Kegelbahn. Hier sind wir als Kinder öfter mal abends nach dem Skifahren auf eine lustige Kegelpartie hingefahren.

Wellness gefällig? Dann bist du im Romantik Hotel Schloss Pichlarn an der richtigen Adresse. Einige Pools, Saunalandschaft, SPA und mehr erwartet dich dort. (ca. 15 km entfernt)

Sollte dir das Wetter unweigerlich einen Strich durch die Rechnung machen – und es zum Beispiel wie aus Kübeln schütten – dann wäre ein Kino- und Shoppingtag in der Stadt Liezen wohl das Richtige (ca. 30 km entfernt). Es gibt dort einige Einkaufscenter und ein großes, modernes Kino.

IMAG0097



Warst du schon mal auf der Riesneralm? Was ist den dein liebstes Skigebiet in der Steiermark und warum? Ich bin schon total neugierig, und freu mich auf deine Tipps in den Kommentaren! Oder schreib mir auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Freizeittipps gefällig? Dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reise- und Ausflugsideen sammeln!

.

Lieblingsfotos aus dem ersten Halbjahr 2018 – Fotoparade

Es ist an der Zeit mal wieder kräftig in der Fotokiste zu kramen – denn Michael vom Blog Erkunde die Welt hat mal wieder zu seiner berühmten Fotoparade #FopaNet aufgerufen. Eine unglaublich tolle Sache die er da ins Leben gerufen hat, die mittlerweile ganz viele Blogger miteinander verbindet und zu einem richtigen Highlight des Bloggerhalbjahres geworden ist – danke lieber Michael für diese großartige Aktion!

Nun heißt es 6 Bilder im Zeitraum von Jänner bin Juni heraussuchen die möglichst gut in die 6 vorgegebenen Kategorien von Michael passen. Diesmal gibt es aber sogar zwei Zugaben, eine mit eigenen Kategorien mit dem Anfangsbuchstaben „N“, sowie eine mit drei meiner liebsten Welpenfotos von unserer kleinen Chili – dem neuen Mitglied auf Days Weekends & More. 🙂

PS: Es ist bereits meine zweite Teilnahme und ganz bestimmt nicht meine Letzte! Den ersten Beitrag findest du übrigens hier, dort erkläre ich auch was für mich persönlich Bilder zu den den „Schönsten“ macht.


Kategorien

[no_toc]

Die 6 vorgegebenen Kategorien sind diesmal:

  • Nahaufnahme
  • Nachts
  • Nass
  • Kontrast
  • Farbtupfer
  • Schönstes Foto

Aber aufgepasst!! Ich hab diesmal auch noch einige Zugaben für dich hinten dran gehängt. 🙂


Nahaufnahme

Tschechien, Boží Dar

Fotoparade 2018

Total verliebt habe ich mich diesen Frühsommer in all diese wundervollen Blumenwiesen in Tschechien! Da fällt es mir natürlich nicht besonders schwer Fotos zum Thema „Nahaufnahme“ zu finden, aber dafür umso schwerer mich für EINES zu entscheiden. 😉


Nachts

Italien, Lago di Ledro

Hier ist mir die Auswahl nicht besonders schwer gefallen, denn dies ist das wahrlich einzige Foto, das ich dieses Halbjahr bei Nacht aufgenommen habe – ein schneller Schnappschuss aus dem Hotelzimmer. Toller Ausblick nicht?


Nass

Österreich, Gratwein-Straßengel

Fotoparade 2018

Nichts geht über eine kleine Schneeschlacht mit der lustigsten Schwester der Welt. Hast du vergangenen Winter auch im Schnee gespielt und bist für einen Moment wieder zum Kind geworden? Einer der vielen Gründe warum ich diese Jahreszeit einfach so sehr liebe!


Kontrast

Italien, Lago di Ledro

Fotoparade 2018

Die Entscheidung welches Foto wohl diese Kategorie füllen wird, war für mich diesmal die Schwierigste. Wahrscheinlich hätte das ein oder andere Foto sogar besser zum Thema „Kontrast“ gepasst, als dieses hier. Aber der Kontrast zwischen der harten „Realität“ und dem weichen „Spielgelbild“ hat mir persönlich einfach soooo gut gefallen.


Farbtupfer

Österreich, Naturpark Hohe Wand

Fotoparade 2018

Farbtuper im Farbtuper – Thema doppelt erfüllt – check!

Gelb auf Blau und Orange auf Gelb. Die absolute Freiheit scheint auf diesem Foto einfach zum Greifen nahe, findest du nicht auch? 🙂


Schönstes Foto

Österreich, Gratwein-Straßengel

DSCF0277 (2)

„Warum in die Ferne schweifen, wenn DAS SCHÖNSTE so nah ist?“

Nicht die perfekte Kamera. Nicht stundenlange Bildbearbeitung. Sondern schöne Erinnerungen und schöne Erlebnisse schaffen schöne Fotos. Dieses Foto zeigt gleich zwei der schönsten Dinge meines Lebens – mein Zuhause und meine Schwester.

Die spontanen Spaziergänge vor der Haustüre – mit Helena, ich liebe sie! Immer zwei Ohren, die mir zuhören, zwei Hände die mich halten und eine Stimme die mich zum lächeln bringt. Schwesterliebe! ❤


Zugabe – „N“

Auf Michaels Frage:

Fallen dir vielleicht weitere lustige Kategorien mit N ein, die zu deinen schönsten Fotos passen?

Na klar – ob sie nun wirklich „lustig“ sind, weiß ich zwar nicht. Aber eingefallen sind mir zumindest welche. 😉


Neuschnee

Österreich, Gratwein-Straßengel

Fotoparade 2018

Ein Leben ohne Schnee? Für mich undenkbar. Ich liebe es so sehr mich ganz dick einzumummeln und bei locker-flockigem Schneefall einen gemütlichen Spaziergang zu machen. 🙂


Nostalgie

Deutschland, Dresden

SAMSUNG CSC

Meistens bin ich ja am Land und in der Natur unterwegs, doch dieses Halbjahr hat es mich im Urlaub auch in eine Stadt verschlagen – nach Dresden um genau zu sein. Ich liebe die moderne und zugleich nostalgische Stimmung in dieser angenehm lockeren Stadt.


Natur pur

Österreich, Naturpark Hohe Wand

wp-1531399907511..jpg

„Die Ruhe vor dem Sturm“ genießen – im Naturpark Hohe Wand in Niederösterreich. Ein gemeinsamer Tagesausflug mit unseren Großeltern und Männern im Mai. Es war ein Tag wie er im Bilderbuch steht. Zuerst traumhaftes Wetter und wahnsinnig schöne Ausblicke ins Tal. Und danach gemütlich zusammensitzen und lecker essen in der Hütte – während es draußen herrlich erfrischend vor sich hin regnet.


Nachdenklich

Österreich, Thalersee

WhatsApp Image 2018-06-24 at 20.12.51 (2)

Ein ganz besonderer Tag in diesem ersten Halbjahr war der erste große Ausflug mit unserer kleinen „Chili“. Es ging an den nahe gelegenen Thalersee. Wer Chili noch nicht kennt, der wird sie weiter unten in diesem Beitrag noch kennen und lieben lernen. 🙂


Neustadt

Deutschland, Dresden

12195000 (2)

Wenn ich eine neue Stadt besuche, führt mich mein erster Weg immer auf einen Turm oder einen anderen Aussichtspunkt von dem aus ich erstmal einen guten Überblick bekommen kann. Was für ein wunderschöner Blick hier vom Turm der Frauenkirche über die Elbe in Richtung Dresdens Neustadt. Love it!


Nahrung

Tschechien, Boží Dar

8027df01-caae-4a88-afe3-bf9763d7a464.jpeg

Ich habe in diesem Frühjahr eine kleine Leidenschaft für Blumen und Insekten auf Blüten entwickelt. Warum, das weiß ich wohl selbst nicht mal so genau. Wahrscheinlich färbt Helenas Blick für die kleinen Dinge am Wegesrand langsam auch auf mich ab. 😉


Nascherei

Tschechien, Karlsbad

SAMSUNG CSC

Gleich eine zweite Stadt hab ich dieses Halbjahr für mich entdeckt – den entzückenden Kurort Karlsbad in Tschechien. Bei leichtem Regen haben wir den Tag hauptsächlich damit verbracht zu Schlemmern und zu Naschen. Karlsbader Oblaten, Baumkuchen, typisch altböhmischen Entenbraten mit Erdäpfelknödel und Rotkraut und auch der Besuch in einem Kaffeehaus durfte auf keinen Fall fehlen. ❤


Neu

Österreich, Gratwein-Straßengel

DSCF0339

Genau so wie auf diesem Foto, geschossen mit Helenas NEUER Kamera, hat sich Helena dieses Halbjahr über NEUEN tierischen Familienzuwachs gefreut! „Chili“ die kleine Aussie Hündin macht ihren Alltag nun bereits seit über 2 Monaten zu einem riesigen Abenteuer. 🙂

Wer unseren Blog und unsere Social Media Kanäle ein bisschen verfolgt, der ist wohl auch nicht verschont geblieben von ganz viel Welpenliebe! ❤


Zugabe – Chili

In letzter Zeit dreht sich deshalb bei uns quasi alles um unser neues Familienmitglied, deshalb möchte ich diese Fotoparade dafür nutzen um auch gleich mal drei unserer bisherigen Lieblingsbilder von „Chili“ zu präsentieren. Dazu habe ich mir noch zusätzliche 3 Kategorien ausgedacht. Eine davon sogar mit „N“. 😉


Neugierig

Österreich, Gratwein-Straßengel

WhatsApp Image 2018-06-23 at 21.22.51

Ohne Worte. ❤


Verspielt

Österreich, Gratwein-Straßengel

0d47d5ed-d68f-43ac-9ade-4fa140b1e390.jpeg

Für uns mag es wohl etwas wild aussehen wie die beiden Mädels hier miteinander spielen. Aber eins sei gewiss – Chili hat jede Menge Spaß wenn sie mit ihrer Freundin Pauline auf der Hundewiese spielen darf.

Würde dieses Foto nicht so gut zur „Zugabe – Chili“ passen, wäre es wohl mein „Schönstes Foto“ geworden. 🙂


Zuckersüß

Österreich, Gratwein-Straßengel

Fotoparade 2018

Dieses Foto entstand auf unserem aller ersten Spaziergang mit Chili, ein großartiger „Special Moment“. Von der ersten Sekunde an liebte sie das hohe Gras über alles! ❤


Aber das ist noch nicht alles – es gibt da was, das wir euch allen noch gerne für’s nächste Halbjahr mitgeben möchten. Und zwar eine große Portion davon: ❤

Liebe

Fotoparade 2018

„Ganz viel Liebe für das nächste Halbjahr“


Na, Lust auf Mehr bekommen?

Wenn du noch mehr tolle Fotos sehen willst und eine gehörige Portion Fernweh und Wanderlust mit ins nächste Halbjahr nehmen willst, kannst du gerne auch noch bei anderen Teilnehmern der Fotoparade weiterlesen:

nat worldwild – mit besonders schönen Fotos in den Kategorien „Farbtupfer“ und „Nahaufnahme“.

Mogroach – was für Bilder! Wunderschöne Eindrücke – vor allem aus Kroatien.

Die Reiseeule – hat auch noch ein paar spannende Zusatzkategorien auf Lagen, wobei mir vor allem das „traditionelle“ Foto super finde!

Reisepsycho – mit einem traumhaften Foto von Venedig bei Nacht. Ach ich muss wirklkich endlich mal nach Venedig fahren!

Travel more – Babble less – hier findest du eine fantastische Nahaufnahme und ein tolles Nachtbild – Sternenhimmel inklusive. 🙂

Trip to the planet – hier schlägt mein Herz höher – bei so tollen Fotos aus Schottland! Schottland steht auf meiner Wunschliste schon seit Jahren ganz weit oben…

Reisebloggerin – das Foto der Hand des äthiopischen Mönches hat mich total begeistert!

Schwerti on tour – mit spektakulären Vulkanfotos aus Mittelamerika.

Photo Travellers – ein Foto schöner als das andere, wenn ich mich dabei für ein Lieblingsbild entscheiden müsste, wäre es aber bestimmt das kleine Lämmchen aus Schottland. ❤

Naturfreundin – wer Tiere genauso liebt wie ich, der sollte unbedingt mal hier reinschauen. ❤

Geheimtippreisen – klasse Fotos aus Schweden! Werd das Land jetzt wohl auch auf meine Wunschliste schreiben müssen. 😉

tberg.de – nimmt das erste Mal an der Fotoparade teil und hat mich vor allem in der Kategorie „Nachts“ überzeugt.

Fee ist mein Name – hat lauter tolle Bilder im letzten Halbjahr geschossen. Auch dabei Fotos meiner Lieblingswanderung auf Madeira. 😉

Immer Woanders – zeigt einfach herrliche Fotos aus Irland und Marokko! 🙂


Waaas? Noch immer nicht genug?

Michael hat auf seinem Blog eine List ALLER Beiträge, schau doch einfach mal vorbei und klick dich durch: #fopaNet-1-2018 alle Beiträge



Und? Welches unserer Fotos gefällt dir denn diesmal am Besten? Verrate es mir doch in den Kommentaren, ich freu mich schon drauf! Oder schreib mir auch gerne jederziet ein Mail: Kontakt

Noch mehr Abenteuer & Reisefotos gefällig? Na, dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Winterrückblick 2017/18 – Schnee, Yoga & wenn Träume wahr werden

Jetzt ist es Frühling! Zwischen 21. Dezember und 19. März, da ist – zumindest dem Kalender nach – Winterzeit. Und genau für diesen Zeitraum gibt es jetzt nach unserem ersten Herbstrückblick nun auch einen Winterrückblick – sowohl ganz persönlich als auch über verschiedenste Blog- und Outdoorthemen.

Aber wir machen nicht nur einen Blick in die Vergangenheit, sondern geben auch eine kleine Vorschau und ein paar Ausflugstipps für den bunten und wundervollen Frühling. Außerdem bekommen wir nach dem Frühling ein neues Mitglied hier auf Days Weekends & More. Neugierig? 🙂


Rund um den Blog

Achtung, Achtung – zusätzliches Blogthema & neues Mitglied

Ein Weilchen dauert es zwar noch, bis es endgültig so weit ist, aber es ist bereits fixe Sache und somit spruchreif: wir bekommen ein neues, tierisches „Mitglied“. Helenas größter Traum wird nun endlich wahr, sie bekommt einen Hund, der sie schon ganz bald auf Schritt und Tritt begleiten wird. Wie es dazu kam und was da so alles am Blog auf euch zukommen wird hat Helena bereits grob für euch zusammengefasst: !!NEWS!! Wir bekommen tierischen Zuwachs – mein erster Hund!

2017_0115_18100000-03.jpeg


Gastbeitrag Zentralschweiz

Nach unserem ersten Gastbeitrag von Karin im Herbst, folgte auch gleich ein Zweiter – und zwar von der lieben Anna von allnature.ch. Sie berichtet über ihre Heimat, die Zentralschweiz, als Reiseziel – im Winter, wie auch im Sommer: Die Zentralschweiz – Mehr als Vierwaldstättersee und Luzern *Gastbeitrag*

Hof im Engelberger Tal mit Widderstock im Hintergrund


Gastbeitrag Saalbach-Hinterglemm

Nicht nur bekommen haben wir einen Gastbeitrag von Anna, sondern Eva hat im Austausch dafür auch einen geschrieben. In unserem Beitrag geht es um Saalbach Hinterglemm als Reiseziel – ebenfalls zu jeder Jahreszeit. Wenn du Lust hast, dann schau doch auch mal bei unserem Gastbeitrag auf Annas Blog vorbei.

Glemmtal


Fotoparade von Erkunde die Welt

Unsere ersten Sterne bei Michaels Fotoparade konnte Eva mit unserer ersten Teilnahme erzielen. Doch viel wichtiger als jeder Stern ist es, das es Spaß macht – und das hat es definitiv. So viele tolle Beiträge, so viele wundervolle Plätze und Fotos! Ein Traum, klick dich doch mal durch die schönsten Fotos aus dem zweiten Halbjahr 2017: Lieblingsfotos – Erinnerungen, Momente & Geschichten aus dem letzten Halbjahr

Tiere Foto - Montenegro


Blogparade Reisetipp 2018

Natürlich durfte auch diesen Winter die Teilnahme an einer Blogparade nicht fehlen, also haben wir uns im Zuge Tini’s Parade über die besten Reisetipps 2018 gleich mal unser Lieblings-Reiseland in den Topf geworfen. ÖSTERREICH! Warum du unbedingt nach Österreich reisen solltest – Reisetipp 2018

Natur Foto - Österreich


FTI Montenegro

Zu guter Letzt hat Eva, so zusagen als „Spezialistin“, einige Fragen für den FTI-Reiseblog beantwortet. Und zwar über das Top-Urlaubsland Montenegro, das in Zukunft immer mehr Touristen anlocken wird. Wir lieben dieses kleine Land, denn es steckt voller Abenteuer. Wenn du mehr über das Interview erfahren möchtest und noch Antworten von 5 anderen Reisebloggern lesen willst, dann schau einfach hier vorbei.

Wanderung auf die Festung von Kotor


Outdoor & Reisen

Winterwanderweg Hebalm

Eva’s erste Winterwanderung im neuen Jahr hat sie mit ihrem Freund auf die Hebalm geführt. Auch wenn nicht all zu viel Schnee vorhanden war, war die Wanderung trotzdem ein tolles Erlebnis. Mehr dazu und die genaue Routenbeschreibung findest du hier: Winterwanderweg auf der Hebalm – Unterwegs in Kärnten und der Steiermark

Winterwanderweg Hebalm


Rodeln am Salzstiegl

Ein wirklich cooles und lustiges Erlebnis war unser Rodeltag am Salzstiegl am 26. Dezember. Gemeinsam mit den Männern und unseren zwei Cousins haben wir die Rodelstrecke anständig gerockt! 😉 Hier Eva’s Beitrag über den Salzstiegel als Familien-Ausflugsziel: Winterausflug auf den Salzstiegl – Rodeln, Schifahren und andere Abenteuer für Groß & Klein

Rodeln am Salzstiegl


Rettenbachklamm, Platte & Hauenstein

Ein spontaner Sonntagsausflug mit Mama. Ganz unter unserem Motto: „Die nähere Umgebung erkunden“ ging’s für Eva und Mama nach Mariatrost um auch mal eine Wanderung in Graz zu machen. Man macht sich ja viel zu selten auf um neue Wege zu gehen – meistens lohnt es sich aber, so wie hier: Wanderung in Mariatrost: Rettenbachklamm – Platte – Hauenstein

Auf die Platte von Mariatrost


Unterwegs am GUW 

Wie ihr ja bereits alle wisst, sind wir schon seit einiger Zeit drauf und dran den Grazer Umland Weg, immer Stück für Stück, zu entdecken. Diesen Winter haben wir uns zwei mal erhoben, haben den Rucksack gepackt und sind los! Und das, selbst bei gnadenloser Kälte – um unserem Ziel, der Vervollständigung, wieder ein Stückchen näher zu kommen. Viel fehlt nun nicht mehr! Übrigens hat uns der GUW diesmal auch entlang des Josef-Krainer-Weges geführt. 🙂

Unterwegs am GUW


Spaziergang Gsollerkogel

Natürlich darf auch im Winter ein Spaziergang auf unseren „Hausberg“ nicht fehlen. Deshalb haben wir uns gemeinsam mit unseren Eltern, übrigens bei wunderschönem Neuschnee, auf den Weg gemacht. Hier die Tourenbeschreibung auf den Gsollerkogel: Die Gsollerkogel-Runde – Mein „Hausberg“ vor den Toren von Graz

Winterspaziergang


Spaziergang Ulrichsbergrunde

Ebenfalls ein „eingesessener Spaziergang vor unserer Haustüre“ – die Ulrichsbergrunde. Gemeinsam mit unseren Männern haben wir uns an einem schönen Wintertag im Februar ein bisschen die Füße vertreten. Während wir Mädels ein paar hübsche Fotos geschossen haben, haben wir die Männer über Männersachen reden lassen. 😉 Unseren Blogbeitrag zu diesem gemütlichen Spaziergang nördlich von Graz findest du hier: Ulrichsbergrunde – Ein gemütlicher Spaziergang nördlich von Graz

Ulrichsbergrunde in Rein


Thermenwochenende & Spaziergang in Slowenien

Helena war Anfang Februar mit ihrem Freund in Slowenien – für ein lang ersehntes und gemütliches Thermenwochenende. Leider kann sie für die Therme keine Empfehlung aussprechen, da sie dort nicht sonderlich zufrieden war. Aber immerhin kann sie aufgrund eines Alternativprogramms eine Empfehlung für folgenden Spaziergang abgeben: Spaziergang am Smartinsko jezero – einer der größten künstlich angelegten Seen Sloweniens

WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.56


Silvester in Salzburg

Helena hat Silvester heuer in Salzburg verbracht. Auch wenn das Feuerwerk in der Stadt nicht unbedingt das Spektakulärste war, war die Stimmung klasse! Würstelstände, Glühweinstände, genügend Punsch… Was will man mehr? Und der erste Tag im neuen Jahr wurde gleich mal am See genossen. 😉

IMG-20180319-WA0004.jpg


Wochenende in Salzburg

Einfach einen Kurzbesuch bei Verwandten machen und ins Lieblings-Restaurant essen gehen. Das hat Helena mit ihrem Freund Ende Februar gemacht und ist wieder für ein Wochenende ins Salzburger Seenland gefahren. Helenas absolutes Lieblingsrestaurant dort ist übrigens: Wok Sushi Star, ein absolutes MUSS für jeden Sushi Fan.

IMG-20180319-WA0001.jpg


Kultur & Persönliches

Neujahrsgeigen

Eine Tradition die es Wert ist gelebt zu werden! Eva war dieses Jahr wieder einige Tage mit ihren Musik-Kollegen zwischen Weihnachten und Silvester unterwegs um der Bevölkerung musikalisch ein gutes neues Jahr zu wünschen. Gleich im Anschluss hat sie hier am Blog darüber berichtet, sogar mit Interviews: Live dabei beim Neujahrgeigen – 6 Tage, 45 Stunden & mehr als 70 Kilometer – ein steirischer Brauch der es in sich hat!

Neujahrsspielen MV Markt Gratwein


Musical Time

Grease

Ohhh schon der Film ist genial! Also wollten Eva und ihr Freund auch das Musical sehen und wenn es schon mal in Graz ist, dann nehmen sie doch auch gleich mal die Eltern mit. Ein gutes Weihnachtsgeschenk oder? Das Musical selbst hat allen riiichtig gut gefallen, nur leider fanden sie die Akustik in der Grazer Stadthalle nicht besonders gut. Aber alles in allem war der Abend wunderschön!

Falco

Eva und ihr Freund haben sich gerade mal 10 Tage später wieder auf Musical-Tour begeben – diesmal Falco! Ein absolut tolles Musical, das die beiden wirklich mitgerissen hat. Mit großartigem „Falco-Ersatz“ übrigens. 😉 Ja, das Musical fand auch in der Stadthalle statt. Diesmal hatten sie aber etwas bessere Sitzplätze (4. Reihe Tribüne, mittig) dort war die Akustik um einiges besser – aber auch bei weitem nicht perfekt.


Erste Yoga-Versuche

Wie ihr vielleicht schon am Blog gelesen habt, hat Eva ihr Herz neuerdings auch ans Yoga verloren. Mittlerweile ist sie schon seit über 2 1/2 Monaten mit ganz viel Liebe und Ausdauer dabei – (fast) jeden Tag, oft auch mehrmals täglich übt sie – entweder alleine oder zusammen mit ihrem Freund. Wie sie begonnen hat und alles über ihre ersten 4 Yoga-Wochen liest du hier: Freizeittipp für Zuhause: Yoga ausprobieren – die ersten 4 Wochen

DSCF0999-01-01.jpeg


Sport-Shoppen

Gleich nach Eva’s Prüfung Anfang März war „so richtig shoppen“ angesagt. Outdoor- und Yogakleidung stand auf dem Programm! Ganz besonders stolz ist Eva auf ihr neues Klettersteigset und kann den Frühling nun kaum noch erwarten! 😉


Neue Kamera

Was für ein Hit! Helena hat nun endlich ihren Traum einer super-tollen Kamera zur Realität gemacht! Ein zweiter Traum der also diesen Winter für Helena in Erfüllung gegangen ist! Neuerdings werdet ihr also noch mehr wunderschöne Fotos von ihr auf unserem Blog bewundern können – ab Sommer auch von ihrem Welpen! ❤


Party, Party, Party

Happy Birthday Helena

Unsere liebe Helena feierte am 28. Jänner ihren 20 Geburtstag. Das war wohl ein Volksfest, mit Freunden und Familie wurde so richtig abgefeiert. 😉 Evas Lieblings-Schwestern-Fotos der letzten 20 Jahre kannst die hier anschauen: Power-Schwestern since 1998: 20 Jahre – 20 Fotos

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Happy Birthday Eva

Kurz danach, am 09. Februar, war es dann für Eva soweit, ihr erstes Vierteljahrhundert hat sie nun bereits voll. Auch Helena hat keine Mühen gescheut und Eva mit 25 Fakten auch hier am Blog gratuliert. Wer also Eva noch gerne ein bisschen näher kennen lernen möchte, nur zu: 25 (Fun) Facts über Eva – Alles Gute zum 1. Vierteljahrhundert

PS: Sogar eine echte „winterliche Wander-Überraschungs-Torte“ haben Helena und eine Freundin für Eva selbst gezaubert. 🙂

Eva's Geburtstags-Torte


Happy Birthday Days Weekends & More

Ja auch unser Blog, Days Weekends & More, feiert seinen Bloggeburtstag im Winter. Genauer gesagt am 27. Februar. Kaum zu glauben, da ist unser Baby also nun auch schon 1 Jahr geworden. ❤ Der aller erste Blogpost der genau am 27. Februar 2017 online ging war folgender: Hochlantsch Wanderung: Steinböcke, Gipfelkreuz & Mehr.

cropped-cropped-cropped-logodaysweekendsmore.jpg


Spring is comming

Frühling-Tipps

Grüner See

Unser Top-Tipp für den Frühling ist definitiv der Grüne See in Tragöß. Denn genau zu dieser Zeit ist es dort einfach unbeschreiblich schön! Warum genau im Frühling, sowie einige Tipps für deinen Ausflug verrät euch Eva hier: Der Grüne See in Tragöß – Ein tolles Ausflugsziel.

Vielfältiges Österreich


Admont & Gesäuse

Oder darf’s vielleicht mal ein Ausflug mit den Großeltern sein? Wir verbrachten letzten Frühling einen wunderschönen Tag mit Oma in Admont und im nahegelegenen Nationalpark Gesäuse: Nationalpark Gesäuse und Stift Admont – Der perfekte Ausflug mit Oma

20170521_155545


Turracher Höhe

Oder ein Ausflug für die ganze Familie, mit einer super lässigen Sommerrodelbahn, die nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt? Dann haben wir auch hierfür auch einen passenden Frühlings-Tipp für dich dabei: 3-Seen-Runde & Nocky Flitzer auf der Turracher Höhe

IMG_20160714_181645


Städtereise-Tipp 1

Wer möchte nicht gerne mal im Frühling zur berühmten Tulpenblüte nach Holland? Für jeden Blumenfan definitiv ein MUSS und kann hervorragend mit einem Städtetrip nach Amsterdam verbunden werden. Hier geht’s zum Beitrag: 4 Tage in Amsterdam zur Tulpenblüte – Keukenhof, Grachten & Museen

Tulpenfelder Keukenhof
Tulpenfelder Keukenhof


Städtereise-Tipp 2

Wann, wenn nicht im Frühling, ist die perfekte Zeit für einen Städtetrip gekommen? Eva war letzten Frühling in Barcelona und zum zweiten Mal hellauf begeistert von dieser wundervollen Stadt. Ihre besten Tipps für Natur & Kulinarik findest du hier: Barcelona Natur & Food Diary – Meine Top Highlights.

Barcelona

Oder vielleicht doch lieber spontan einen Städtetrip machen? Dann hilft die vielleicht Helenas Last-Minute-Reiseplanung dabei: Reiseplanung Städtetrip – einfach & schnell


Fernreise-Tipp

Für eine Fernreise im Frühling kann Eva euch nur Thailand wärmstens empfehlen – und zwar zu einer ganz gewissen Zeit im April – zum „nassen“ Songkran Festival. Es ist zwar die wärmste Reisezeit, aber das Festival mit zu erleben war einfach ein unvergessliches Erlebnis! Was es damit auf sich hat und warum dieses Fest so „nass“ ist, verrät sie euch hier: Zum Songkran Festival in Thailand? Und hier findest du übrigens die komplette Reiseplanung: Thailand in 3 Wochen – Reiseplanung

Songkran Festival Thailand


Wander-Tipps

Frühlingszeit ist der Beginn der wundervollen Wanderzeit, und um gleich mal total motiviert in diese Zeit zu starten gibt’s hier unsere besten Tipps für jeden Spaziergang, sowie zur Planung längerer und größerer Wandertouren.


Frühling-Vorschau

Ein tolles Spezial-Angebot und Eva musste einfach zuschlagen und sich ENDLICH eine Ausrüstung für’s Klettersteiggehen kaufen! Deshalb könnt ihr euch darauf gefasst machen, dass wir dieses sicherlich diesen Frühling einweihen werden – mehrmals. 😉 Alles über Eva’s „erstes Mal“ findest du hier: zotter Schokolade, Tiergarten & Klettersteig – Ein Tag in der Südoststeiermark. Ihr zweites Mal führte sie bereits auf den höchsten Berg des Grazer Berglands: Hochlantsch über den Franz-Scheikl-Klettersteig

klettern am Leopold Klettersteig Riegersburg

Ein großer Wunsch von uns beiden ist es, im Frühling einen ganz spontanen Schwestern-Städtetrip zu machen, mal sehen wo es uns zwei Hübschen wohl hinverschlagen wird und ob unser Wunsch in Erfüllung gehen wird. Tipps in den Kommentaren sind ❤ – lichst willkommen!

Für Eva steht auch im Mai eine Reise nach Italien an – Ziel bislang noch ungewiss… aber sie meint, Gardasee (oder Umgebung) wäre mal wieder toll! 🙂

Und ganz besonders freut sich Eva natürlich auch schon auf ihre erste Woche der Sport Instruktoren-Ausbildung in Bundessportzentrum Schielleiten im April.



Wie war dein Winter denn so? Hast du auch schon Pläne für den Frühling? Lass es uns doch wissen und schreib einfach einen Kommentar oder ein E-Mail. Wir freuen uns schon sehr von dir zu lesen: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Ulrichsbergrunde – Ein gemütlicher Spaziergang nördlich von Graz

Heute stelle ich wieder mal einen unserer Standard-Spaziergänge vor der Haustüre vor. Gleich nördlich von Graz befindet sich die Gemeinde Gratwein-Straßengel, unsere Heimatgemeinde. Hier haben wir unser gesamtes bisheriges Leben verbracht und kennen die Gegend rundherum bereits wirklich gut. Und ich muss sagen, da ist schon der ein oder andere Weg, die ein oder andere Wanderung dabei die es Wert ist, einen Platz in unserem Blog zu bekommen. So wie zum Beispiel der Gsollerkogel, über den ich bereits berichtet habe, oder die Ulrichsbergrunde im Ortsteil Rein.


Ulrichsbergrunde


Übersicht Tourdaten

Schwierigkeitsgrad: leicht
Gehzeit: ca. 50 Minuten
Länge: 3 km
Höhenmeter↑: 180 m
Höchster Punkt: ca. 560 m
Ausgangspunkt: Parkplatz beim Stift Rein
Einkehrmöglichkeiten: Stiftstaverne
Besonderheiten: Ulrichskirche am Hügel, erbaut 1453

Route

Vom Parkplatz neben der Kirche gleich mal der Straße an der Kirche vorbei in Richtung Plesch folgen und nach den Schotterparkplätzen rechts in den den Wald hinauf biegen (Weg 31 auf der Karte unten). Dem Weg so lange geradeaus folgen bis man an eine Kreuzung kommt, dort im spitzen Winkel rechts abbiegen. Nun spaziert man immer gerade aus bis zum kleinen Kircherl am Hügel, daran marschiert man vorbei und auf der anderen Seite führt der Weg wieder hinunter zum Stift.

Ulrichsbergrunde


Anreise

Mit dem Auto

Rein ist ein Ortsteil der Gemeinde Gratwein-Straßengel und befindet sich direkt nördlich von Graz. Entweder durch die Stadt und über Judendorf und Gratwein nach Rein. Oder über die A9, die Pyhrn-Autobahn: Du nimmst die Abfahrt Gratkorn (vom Süden kommend) oder die Abfahrt Peggau Deutschfeistritz (vom Norden kommend) und fährst dann durch den Ort Gratwein weiter nach Rein. Direkt beim Stift gibt es genügend Parkmöglichkeiten. Hier kannst du deine Anfahrt planen: Google Maps


Mit den Öffis

Zuerst mit dem Zug nach Gratwein anreisen und dort dann in den Bus nach Rein umsteigen. (ca. 3 km) Man kann aber auch direkt von Graz (Lendplatz) mit dem Bus nach Rein fahren. Deine Anfahrt kannst du hier planen: Scotty ÖBB


Mit dem rufmi Gemeindebus

Diesen musst du mindestens 45 Minuten vorher reservieren und eine Fahrt kostet pro Person 2€ – ermäßigt 1,50€. Die Haltestellen befinden sich über die komplette Gemeinde Gratwein-Straßengel verteilt. So wird die Anreise aus Judendorf, Gratwein & Gschneid zum Kinderspiel. Willst du mehr über den rufmi Bus erfahren, dann schau mal auf die offizielle Homepage.


Die Ulrichsbergrunde

Vor zwei Wochen haben wir gemeinsam mit unseren Männern einen kleinen Sonntagsspaziergang im Ortsteil Rein gemacht. Nicht nur um ein bisschen frische Luft zu schnappen, sondern auch um Helenas neue Kamera zu testen. Die Ulrichsbergrunde ist eine kurze und knackige Runde im Wald, nicht zu schwer und perfekt für einen spontanen kleinen Spaziergang.

Ulrichsbergrunde in Rein

Der Rundeweg

Gleich nachdem wir unser Auto neben der Kirche auf den Schotter-Parksteifen geparkt haben, gehen wir die Straße entlang weiter in Richtung Plesch, wo wir bereits nach einer Minute rechts in den Wald hinauf biegen (Weg 31, siehe Karte unten in „Nachwandern“). Hier gibt es auch ein Schild mit der Aufschrift „Ulrichsbergrunde“. Dann folgen wir dem Weg ganz einfach immer geradeaus.

Ulrichsbergrunde in Rein

Während unsere zwei Männer über Männersachen reden, marschieren wir voraus und fotografieren wie wild mit Helenas neuer Kamera drauf los. Die etwas vorwurfsvollen Blicke unserer zwei Begleiter werden einfach ganz gekonnt ignoriert. Laufen, Springen, Posen – einfach alles wird ausprobiert und geknipst. 😉

DSCF0244Ulrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in Rein

Nach einiger Zeit treffen wir auf eine Kreuzung. Hier kann man links über die Wiese weiter auf den Plesch hinauf wandern, oder – für die Ulrichsbergrunde – rechts im spitzen Winkel abbiegen. Hier befindet sich wieder ein Schild, man kann sich also nicht verlaufen. Weiter geht’s nun also rechts zurück in Richtung Stift.

Schon bald gibt es die Möglichkeit wieder links ab zu biegen, aber wir gehen weiterhin geradeaus – auch hier gibt es ein Schild, welches uns die „Ulrichsbergunde“ anzeigt.

Ulrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in Rein

Das Ulrichskircherl

Nach nicht all zu langer Zeit gelangen wir zum kleinen Kircherl am Hügel. Von hier aus hat man einen schönen Ausblick. Wir legen noch eine kurze Pause (zum fotografieren – was sonst?) ein, bevor wir uns auf der anderen Seite der Kirche auf den Weg nach unten begeben.

Ulrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde

Der Rückweg

Einfach geradeaus kommen wir durch den (teilweise ein bisschen steilen) Wald zurück hinunter zum Stift Rein. So schnell geht’s und schon ist der Spaziergang wieder vorbei. Wir werden sofort nach Hause düsen und uns gleich mal gemütlich mit einer Tasse Tee alle Fotos anschauen.

Ulrichsbergrunde

Ulrichsbergrunde

Ich verrate dir jetzt mal lieber nicht wie viele Fotos wir auf dieser kleinen Runde gemacht haben – du würdest uns wahrscheinlich für verrückt erklären. Wenn du willst kannst du gerne eine Schätzung in den Kommentaren hinterlassen. 😉

Ulrichsbergrunde in ReinUlrichsbergrunde in Rein


Tipps

#1 – Du kannst den Spaziergang auch mit einem kurzen Besuch im sehr bekannten Stift Rein verbinden. Welches übrigens das älteste aktive Zisterzienserstift der Welt ist. (1129) Hier gibt es auch Führungen an welchen du teilnehmen kannst. Mehr darüber erfährst du auf der offiziellen Homepage des Stifts.

#2 – Rund um das Stift gibt es auch viele andere Wander- und Spazierwege mit welchen du die Ulrichsbergrunde erweitern und ergänzen kannst. Zum Beispiel den Prälaten- oder den Alpenbockweg.

#3 – Wenn du die Straße nach dem Stift weiter den Hügel hinauf auf den Plesch fährst, kannst du bei passendem Wetter nach deinem Spaziergang noch einen sehr schönen Sonnenuntergang beobachten.


Andere Ausflugsziele & Touren in der Umgebung

#1 – Der Prälatenweg hat den selben Startpunkt wie die Ulrichsbergrunde. Er ist jedoch etwas kürzer und führt flach an einem Bach entlang – dieser Rundweg ist übrigens auch barrierefrei: Prälatenweg in Rein: Ein schattiger Spaziergang nördlich von Graz – Mit dem Welpen (inklusive Fotoshooting) oder vielleicht eine Kombitour: Ulrichsberg, Alpenbock & Prälaten – Eine Kombitour in Rein

#2 – Der Spaziergang auf meinen „Hausberg“ befindet sich auch fast nebenan: Die Gsollerkogel-Runde – Mein „Hausberg“ vor den Toren von Graz

#3 – Gleich vom Stift aus den Hügel rauf fahren, dort oben kann man einen tollen Spaziergang zum Sonnenuntergang machen: Kleine Pleschrunde nördlich von Graz – Spaziergang zum Sonnenuntergang *mit Hund*

#4 – Das Freilichtmuseum in Stübing ist ganz nah und immer einen Ausflug wert! Hier gibt’s bereits zwei Beiträge: Das österreichische Freilichtmuseum in Stübing – Ein Zeitreisespaziergang (mit Hund)  oder im Winter: Tannengraß und Lebzeltstern – Advent im Freilichtmuseum Stübing, so wie damals!

#5 – Auch der Geburtsort Schwarzeneggers ist nur einen Katzensprung entfernt: Tagesausflug nach Thal – auf den Spuren von Arnold Schwarzenegger, dort befindet sich auch der Thalersee – auch super mit Hund: Thalersee Rundweg – Ein tolles Ausflugsziel mit dem Welpen



Hast du auch deine Standard-Spaziergänge vor der Haustüre? Oder bist du immer unterwegs auf der Suche nach neuen Wegen? Ich freu mich schon auf deinen Lieblingsspaziergang, verrate ihn mir doch in den Kommentaren! Oder schreib mir gerne ein E-Mail: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Wandern am Grazer Umland Weg: Sankt Bartholomä – Lannach

Wie ich ja bereits in meinem allgemeinen Beitrag über den GUW versprochen habe, folgt nun endlich der erste Wanderbericht zu den genannten Etappenvorschlägen. Heute nimm ich dich mit von Sankt Bartholomä nach Lannach. Wandern am Grazer Umland Weg, los geht’s!

Zuerst mal: Nicht immer hat uns der GUW hellauf begeistert, es gibt, vor allem im Süden, einige Teilstücke die über Asphaltstraßen führen und auch landschaftlich für mich nicht wirklich attraktiv sind. Hier in Sankt Bartholomä beginnt südwärts langsam aber sicher dieser „langweiligere Teil des Weitwanderweges“. Aber hey, das gehört nun eben auch dazu wenn man Graz Umgebung zu Fuß umrunden möchte. 😉


Wandern am GUW


Anreise

Bus

Es gibt Busse der GKB, die regelmäßig durch Sankt Bartholomä fahren. Zum Beispiel die Verbundlinie 710, welche die Strecke zwischen Graz Hauptbahnhof und dem Bussbahnhof in Köflach abfährt. Nähere Infos zu den Bussen & Fahrplänen der GKB findest du hier: Busse GKB.


Auto

Deine Anfahrt mit dem Auto nach Sankt Bartholomä kannst du hier planen: Google Maps. Parkplätze gibt es übrigens zwischen den beiden Kirchen.

Meine Empfehlung: Eher rate ich dir, mit dem Bus anzureisen, den die Rückreise mit den Öffis von Lannach  nach Bartholomä ist relativ umständlich. Mit dem Auto würde ich die Anreise nur dann empfehlen wenn dich eventuell jemand nach Bartholomä hinführen kann und du so nicht wieder dort hin zurück musst.

 


Von St. Bartholomä nach Lannach

So, aber nun nimm ich dich endlich mit auf unserem Weg von Sankt Bartholomä nach Lannach – mit vielen Bildern der Stecke. 🙂

Vom Parkplatz aus marschieren wir erstmal bei der neuen Kirche rechts hinauf und biegen dann nach dem Kindergarten die erste links ein. Recht bald verlassen wir auch schon den Ort St. Bartholomä.

Wandern am GUW

Wandern am GUW
Immer der Straße lang

Nun bemerken wir bereits zum ersten Mal die eisige Kälte, doch Gott sei Dank sind wir richtig gekleidet und das Einzige das uns einfriert sind die Haarspitzen. Wer kennt das noch? 😉 Es geht nun immer der Straße lang, bis wir nach der Firma Payer International an eine Gabelung kommen. Hier halten wir uns zunächst an der Straße links und biegen dann bei der nächsten Möglichkeit rechts ein. Nun geht’s vorbei am Buschenschank Dorner bis wir an eine große Gabelung kommen.

Hier halten wir uns wieder links (Reitereggweg), wo uns der GUW in der ersten großen Kurve ein kleines Stückchen durch den Wald führt. Doch genauso schnell sind wir auch schon wieder zurück auf der Straße. Obwohl wir bis jetzt bloß auf der Straße unterwegs waren, ist uns noch kein einziges Auto entgegen gekommen. Das gefällt uns. 

Wandern am GUW
Gefrorene Haare 😉

Wandern am GUW


Ein Ort namens Österreich

Es geht geradeaus vorbei am Schloss Schütting. Das heutige Anwesen hat jedoch mit dem um 1750 erbauten Schloss so gut wie nichts mehr zu tun. Wir folgen zielstrebig unserer Bergfex Karte – immer dem Weg 542 bis wir zur Ortschaft Österreich kommen. Ja, Österreich, so heißt es hier tatsächlich. Wir sind total hin und weg und freuen uns diesen Ort entdeckt zu haben. 😉

Wir marschieren weiter, bis wir Berndorf und die Hauptstraße erreichen. Hier gibt es schon etwas mehr Autos. Wir biegen hier zunächst links ab und dann schließlich rechts auf die Alte Landesstraße. Hier in Berndorf beginnt wohl ein Teil der Wanderung der uns weniger gut gefällt. Aber wir haben uns die Vollendung des GUWs als Ziel gesetzt, deshalb werden wir auch solche Teilstücke meistern.

Außerdem: Mit der besten Mama der Welt als Begleitung und ganz viel lustigem Gesprächsstoff, da vergeht auch das Wandern im ach so flachen Süden wie im Flug und macht noch dazu richtig viel Spaß. 🙂

Wandern am GUW
Österreich in der Steiermark

Wandern am GUW


Pause in Mooskirchen (oder Heimreise von Söding)

Einmal biegen wir noch links ein, auf den Schwarzerweg, diesem folgen wir nun eine Hauptstraße querend immer geradeaus und dann über den Södingbach. Nun links, bis wir an eine große Kreuzung direkt vor der Ortschaft Söding kommen.

Wer seine Tour gerne jetzt schon beenden möchte geht geradeaus über die Kreuzung und folgt der Straße einige Meter bis zum Bahnhof. Wir machen nun erstmal einen kleinen Abstecher nach Mooskirchen.

Wandern am GUW
Weg Richtung Mooskirchen

Wandern am GUW
Zwischenstopp in Mooskirchen

Wandern am GUW
Kurz vor Mooskirchen

Anmerkung: Wundere dich nicht über das unterschiedliche Wetter auf den Fotos, wir haben unsere Etappen ein wenig anders gewählt. Du fragst dich sicher, warum schlagen wir dann diese Etappen vor? Ganz einfach – aufgrund der besseren Anbindungen an den öffentlichen Verkehr. Wir haben unsere Etappen zum Beispiel immer so geplant, dass wir mit jemandem mit hin und auch wieder zurück fahren konnten. So mussten wir zwar zeitlich flexibel und spontan sein, aber das fiel uns nicht schwer. 😉


Weiter nach Lannach

Falls du noch immer nicht genug hast, dann bieg an der Kreuzung links ab und dann rechts auf den Grießbrückenweg. Nun folgen wir unserer Bergfex Karte über einen kleinen Weg entlang der Kainach und dann unter der Süd-Autobahn hindurch. Ein kleines schönes Stückchen, mal nicht über Asphalt. Aber schon bald treffen wir wieder auf die Straße.

Nun biegen wir links ab und gehen weiter bis wir anstehen, nun rechts und anschließend queren wir die Kainach. Nun der Straße nach bis zur Hauptstraße, dann links abbiegen. Hier gefällt es uns gar nicht, zu flach, zu viel Asphalt! Doch wir können an der Karte erkennen, dass uns der GUW nun bald wieder in ein Stückchen Wald führen wird. Wir sind schon gespannt.

Nach ein paar 100 Metern biegen wir schließlich, weg von der Hauptstraße in Richtung Wald, rechts auf den Okoliweg ein und gehen dann weiter über den Mitterstrichweg den Hügel hinauf bis wir in den Wald gelangen.

Wandern am GUW
Entlang der Kainach

Wandern am GUW
Unter der Süd-Autobahn durch

Wandern am GUW
Unterweg auf der Suche nach Wald


Doch noch ein schönes Stück gefunden

Ohhh ja, da gefällt es uns schon um einiges besser. Hier machen wir gleich mal eine kleine Pause, setzen uns auf einen Baumstamm und jausnen mal ordentlich. Der Tee ist immer noch ganz schön heiß, so mag ich das!

Da, sieh mal! Rehe! Erkennst du das Reh auf meinem Foto? Vielleicht wenn du ganz genau hinschaust?

Wandern am GUW
Siehst du das Reh?

Nun einmal links einbiegen und dann dem Kamm entlang bis nach Lannach folgen. Hier fühlen wir uns wirklich wohl, im Wald auf einem richtig coolen Wegerl. Was für eine Abwechslung im sonst so langweiligem Süden. 😉

Am Friedhof vorbei folgen wir dann der Straße nach Lannach hinunter und gehen unter der Hauptstraße hindurch in Richtung Ortszentrum. Hier befindet sich dann auch schon bald der Bahnhof für die Rückreise.

Wandern am GUW
Das schönste Stück der Etappe

Wandern am GUW

Wandern am GUW

Wandern am GUW
Bahnhof in Lannach


Heimreise & Rückreise

Rückreise

Wie schon im Punkt „Anreise“ erwähnt,empfehle ich dir nicht dein Auto in Sankt Bartholomä abzustellen, aber falls du es doch am Startpunkt stehen hast, kannst du mit dem Bus zurück nach Bartholomä fahren. Das geht jedoch nicht direkt, man muss entweder in Graz oder in Voitsberg umsteigen. Du könntest dafür auch mit dem Zug nach Graz oder Voitsberg fahren und von dort aus den Bus (710) weiter nach Sankt Bartholomä nehmen.


Heimreise

Falls du nicht zurück nach Sankt Bartholomä musst – spitze! Denn in Lannach gibt es glücklicherweise einen Bahnhof mit Zugverbindungen in Richtung Graz oder auch Richtung Wies-Eibiswald. Die S6 / S61 – das sind Regionalzüge, diese halten an jeder einzelnen Haltestelle. Richtung Köflach muss man einfach in Lieboch in die S7 umsteigen. Fahrpläne dafür findest du hier.


Taxi

Die Autofahrt Lannach – Bartholomä dauert ungefähr 20 Minuten. Du kannst dir hierfür (oder auch für die direkte Heimreise) auch ein Taxi rufen. Wenn du Glück hast, und privat einen lieben Menschen kennst, der dich in Lannach abholen kommt, dann solltest du dich super lieb bei demjenigen bedanken und ihn vielleicht noch zu einem gemeinsamen Kaffee einladen – so geschehen bei uns. 😉


SAMSUNG CSC


Nachwandern

Route

Dieser Teil des Weges ist verhältnismäßig gut beschildert, jedoch rate ich dringend dazu, dir die Karte mit dem Bergfex Touren App offline auf dein Handy zu laden. Wenn du also ein klein wenig vertraut mit deinem Handy und dem Kartenlesen bist, wirst du so sicherlich immer den richtigen Weg finden. Leider habe ich bei meiner Recherche kein „echtes Kartenmaterial“ der Tour – auf Papier – finden können. Eine ungefähre Beschreibung der Route findest du oben im Punkt „Von St. Bratholomä nach Lannach“.

Hier mal ein Screenshot dieser Teilstrecke:

GUW Etappe St. Bartholomä - Lannach
GUW Etappe St. Bartholomä – Lannach

Eine Karte des gesamten GUWs auf Bergfex findest du hier: Grazer Umland Weg.


Daten zur Etappe

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Gehzeit: ca. 4 Stunden
  • Länge: 19,4 km
  • Höhenmeter ↑: 77 m
  • Höchster Punkt: 521 m

Sollte dir das zu viel auf einmal sein, dann kannst du diese Teilstrecke natürlich auch in Söding teilen. Dort gibt es nämlich auch guten Anschluss an den öffentlichen Verkehr. (Zug & Bus)

Meine allgemeine Beschreibung des gesamten Grazer Umland Weges mit 10 gemütlichen Etappenvorschlägen findest du hier: Der Grazer Umland Weg (GUW) – Wanderprojekt mit Mama


Fazit

Alles in allem war die Etappe ganz ok – nicht die schlechteste auf jeden Fall. Zwischen Berndorf und dem letzen Stück vor Lannach war der Weg sehr unspektakulär und hat uns entlang einiger Hauptstraßen geführt. Jedoch das letzte Stückchen durch den Wald hat für so einiges entschädigt.

Ich bin froh, dass wir diesen Teil im Winter erledigt haben, im Sommer in der prallen Sonne hier zu wandern stelle ich mir äußerst unangenehm vor. Da würde ich wohl eher raten diesen Teil mit dem Rad zu fahren.

Unsere Highlights

Unsere Highlights waren definitiv das kleine Stückchen durch den Wald vor Lannach, sowie die Entdeckung der Ortschaft Österreich. 🙂


Wandern am GUW
Durch den Wald kurz vor Lannach


Tipps

Tipp1: Man kann diese Etappe auch auf zwei kürzere Strecken aufteilen. Ein passender Zwischenstopp wäre hier Söding. Dort gibt es Zug- und Busverbindungen.

Tipp2: Diese Etappe führt meist der Straße lang und ist nicht sonderlich attraktiv, man kann durchaus diesen Teil (und noch weiter, zum Beispiel bis nach Wildon) mit dem Fahrrad zurück legen. Oder sie eventuell auch joggend absolvieren.

Tipp3: Diese Etappe eignet sich sehr gut für den Winter.

Tipp4: Lade dir vorher die Karte mit dem Bergfex Touren App offline auf dein Handy, nicht immer ist der Weg gut beschildert. Obwohl es auf dieser Etappe verhältnismäßig viele Markierungen gibt. 😉

Tipp5: Kümmere dich unbedingt schon im Voraus um die Rückreise oder einen Schlafplatz, das spart Nerven nach einer langen Wanderung.

Tipp6: Ein paar weitere nützliche Tipps hab ich hier für dich zusammengefasst: Stressfrei (Weit)wandern – Was solltest du beachten?



Bist du auch gerade dabei Graz Umgebung zu umrunden? Welches ist denn dein Lieblingsabschitt und welchen Teil magst du weniger gerne? Ich freu mich schon auf deine Erfahrungen in den Kommentaren! Oder ein E-Mail von dir in meinem Posteingang: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Spaziergang am Smartinsko jezero – einer der größten künstlich angelegten Seen Sloweniens

Voriges Wochenende war es mal wieder soweit. Mein Freund und ich starteten in unser lang ersehnten Thermenwochenende. Diesmal führte es uns nach Slowenien. Schlafen, essen, relaxen und ein bisschen schwimmen, das ist ja auch mal ganz schön. Wir mussten nur leider feststellen, dass Freitag Abend und Samstag für uns mehr als ausreichend war, denn von der Therme selbst und dem Essen waren wir nicht wirklich begeistert. Uns packte außerdem der Tatendrang und wir entschlossen uns kurzer Hand für ein Aktivprogramm. Aber was machen? Nach kurzer Recherche mit dem Handy war klar – wir werden einen Spaziergang am Smartinsko jezero machen.


WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.59(2)


Smartinsko jezero

Der Smartinsko jezero ist einer der größten künstlich angelegten Seen Sloweniens, in dem noch dazu der größte Karpfen Sloweniens gefangen wurde – mit 34,60 kg! Da mein Freund begeisterter Fischer ist, ist er natürlich auf Feuer und Flamme sich diese Gewässer genauer anzusehen. Mit einer Wasseroberfläche von 113 Ha bietet der verwinkelte See vielen Fischen ein zu Hause. 🙂


Anreise und Parken

Trotz kleiner Komplikationen mit unserem Navi haben wir den See ohne größeren Umweg gefunden. Aber da es ein sehr großer See ist stellt sich die Frage, wo parken wir? Und wo ist der schönste Platz zum Spazieren gehen? Zum Glück mussten wir über diese Fragen gar nicht weiter nachdenken, denn wir fanden durch Zufall sofort den perfekten Platz.

Hier habe ich euch in rot die Richtung unserer Anfahrt und unseren Parkplatz eingezeichnet. Wir haben direkt neben dem See am Waldrand geparkt.

smartinsko jezero parkplatz

Na, dann kann der Spaziergang ja losgehen – wir starteten gleich mal in die falsche Richtung, haben das aber, dadurch, dass alle Spaziergänger in die andere Richtung gingen, schnell bemerkt. 🙂

karte my maps


Der Rundweg

Länge: 2 km
Dauer: ca. 30 Minuten (jedoch laden schöne Plätzchen zum Verweilen ein)
Schwierigkeitsgrad: sehr leicht (durchgehend flach)

Wenn du dort parkst wo wir geparkt haben, siehst du eine kleine Holzhütte, die im Sommer als Getränkestation betrieben wird. Dort kannst du dich vor, oder nach deiner Runde nochmal richtig erfrischen. Wenn du Richtung See schaust startest du nach links und gehst entlang, der im oberen Bild, blau eingezeichneten Linie. Dort verläuft ein wunderschön angelegter Rundweg direkt am Wasser. Der Weg bietet richtig viele und coole Besonderheiten die den Spaziergang auch zur kalten Jahreszeit zu einem tollen Erlebnis machen. Es fehlt an Nichts – Stege, die dich direkt übers Wasser führen, eine große, etwas wackelige, Brücke über den See und Bänke die zum Ausruhen einladen.

WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.55

WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.53WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.56

Am besten gehst du gleich zu Beginn über die Brücke, wenn du sie überquert hast befindet sich rechter Hand (siehe obige Karte) ein kleines Gasthaus, in dem du dir einfach einen Snack oder auch eine richtige Mahlzeit gönnen kannst. Die Länge des restlichen Weges ist perfekt für einen ausgiebigen Verdauungsspaziergang. Am Wegesrand befinden sich immer wieder Schilder, welche die dortige Flora und Fauna näher beschreiben. Um diese jedoch lesen zu können solltest du, anders als ich, slowenisch können. 😉 Der Weg ist übrigens auch super für einen Spaziergang mit Kind und/oder Hund geeignet.


WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.57(2)WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.57(3)


Im Sommer

Neben spazieren und joggen bieten sich im Sommer noch eine Vielzahl anderer Aktivitäten am See an. Man kann sich ein Boot ausborgen und damit den See erkunden, es sich einfach im Schatten gemütlich machen oder sich im Wasser abkühlen und ein paar Längen schwimmen. Außerdem ist der See auch für Angler ein interessantes Gewässer. Mit einer Größe von ca. 113 Ha bietet er den verschiedensten Fischen ein zu Hause. Noch dazu wurde dort 2013 der größte Karpfen gefangen, der in Slowenien je gefangen wurde.

  • spazieren und Natur erkunden (mit Kind & Hund)
  • joggen
  • am Strand Relaxen
  • schwimmen
  • bootfahren
  • fischen

WhatsApp Image 2018-02-25 at 18.21.59(3)

FAZIT: Wenn du in der Nähe bist solltest du dir diesen Spaziergang auf keinen Fall entgehen lassen. Wir waren und sind von diesem See und dem sehr gewissenhaft und wunderschön angelegtem Rundweg durch und durch begeistert. Im Sommer möchten wir sehr gerne nochmal hin um dort sowohl zu baden als auch unser Glück beim Fischen zu versuchen. Außerdem werden wir dann das Restaurant auf jeden Fall ausprobieren. 🙂



Kennst du noch mehr schöne Seen in Slowenien? Und würdest du dich im Sommer eher fürs Schwimmen und Relaxen oder fürs Fischen entscheiden? Bin schon gespannt auf dein Kommentar! Ich freu mich aber natürlich auch riesig über ein E-Mail von dir in meinem Posteingang: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Winterausflug auf den Salzstiegl – Rodeln, Schifahren und andere Abenteuer für Groß & Klein

Ein Winterausflug auf den Salzstiegl – mit der ganzen Familie. Da mein Schwager wohl ziemliche Höhenangst hat und demnach für einen gemeinsamen Winterausflug jegliche Gondeln und Sessellifte schon mal wegfallen, punktet da natürlich ein Schigebiet, wo es solche „hohen Lifte“ nicht mal gibt. Und wenn man da auch noch Rodeln kann, na dann ist der Familienausflug natürlich sowieso gerettet! 😉

Der Salzstiegl ist nicht unbedingt ein großes Schigebiet, aber immerhin sympathisch, familiär und auch für Nicht-Schifahrer sehr attraktiv. Es gibt nämlich auch eine lässige Rodelbahn, sowie einige Wander- und Spaziermöglichkeiten. Und noch dazu ist es gar nicht mal weit weg von Graz. Also los geht’s – Winterausflug auf den Salzstiegl – rauf mit der ganzen Familie und jeder wählt einfach seine Lieblingsaktivität! 🙂


Salzstiegl Rodeln


Anreise & Parken

Anreise

Die Anreise zum Salzstiegl erfolgt vom Raum Graz aus am besten über die A2 die Süd Autobahn. Vom Osten kommend, nimmst du die Abfahrt „Modriach“ und vom Westen aus die Ausfahrt „Packsattel„. Dann folgst du einfach den Schildern zum Salzstiegl.

Kommst du vom Oberen Murtal, so ist die Anfahrt über die S36, die Murtal Schnellstraße nach Zeltweg und dann die Landesstraße L541, die beste Wahl um zum Salzstiegl zu gelangen.


Parken

Du kannst entweder bei der Talstation, beim Gasthof Moasterhaus parken, hier befindet sich auch der Ausrüstungsverleih. Oder du stellst dein Auto oben beim Parkplatz vor dem Salzstiegelhaus ab, das wäre vor allem für die Spaziergänger, Winterwanderer oder Langläufer die bessere Option. Parkst du als Schifahrer oder Rodler am oberen Parkplatz, so kannst du einfach einmal die Piste hinunter düsen und kaufst dann einfach unten deine Lift- oder Rodelkarte.

Fahrt zum Salzstiegelhaus
Straße von der Talstation zum Salzstiegelhaus


Rodeln

Ohhh – das Rodeln! Das macht vor allem unseren Kindern Männern enormen Spaß – gleich mehrmals waren sie in den letzten beiden Jahren am Salzstiegl um das Limit aus ihren super tollen, eigens dafür gekauften, Bobs heraus zu holen. (siehe Titelbild) 😉

Man kann natürlich – wie unsere Männer – den eigenen Bob mitbringen. Wir Mädels leihen uns aber einfach vor Ort einen Zipfelbob aus. Wer lieber einen „richtigen Schlitten“ möchte, kann auch diesen dort ausborgen. Mir kommt aber vor, dass der Zipfelbob um einiges schneller ist. 😉

Aber Achtung, auch wenn man gerne mal Gas gibt, es steht die Sicherheit – vor allem die der anderen – immer im Vordergrund!

Insider-Tipps zur Ausrüstung: Auch wenn für viele „rodeln“ nach Holadrio und Hüttengaudi klingt, ist auch hier eine gute Ausrüstung von großer Bedeutung! Ein bisschen lächeln mussten wir ehrlich gesagt schon, als wir ein paar Mädels mit Converse und Jeans auf der Rodelstrecke entdeckt haben. Komplett nasser Popo und eisig-nasse Füße – ähhhm nicht so cool! Schihose, Schijacke und Handschuhe anziehen, dazu wasserdichte Schuhe und das Wichtigste – Helm und Brille!! Denn merkt euch: Wer Hirn hat, der soll es schützen! So seid ihr perfekt ausgestattet und bereit in das Rodel-Abenteuer zu starten.

Denn wer hat schon Lust zu frieren, sich zu erkälten oder gar zu verletzen? Oder wegen fehlender Schibrille die ganze Zeit die Augen voller Gatsch und Schnee zu haben? Also ich nicht. 😉

Rodeln am Salzstiegl
Rodeln mit unseren Cousins!

Rodeln am Salzstiegl

Rodeln am Salzstiegl
Super coole Helena 😉


Schifahren

Wie schon in der Einleitung erwähnt, ist es das perfekte Schigebiet für Leute mit Höhenangst – den es gibt ausschließlich Schlepplifte. Vier „normale“ Schlepplifte, einen Tellerlift und einen Seillift verteilen die Schifahrer auf 12 Pistenkilometer.

Einen richtigen Schiurlaub über mehrere Tage würde ich, als wirklich sehr gute Schifahrerin, hier nicht unbedingt machen. Aber für einen Schitag mit der Familie oder für Anfänger ist das Gebiet wirklich gut geeignet. Es gibt übrigens auch eine Schischule und einen Schiverleih. Ach ja – ich denke nicht, dass ich hier dazusagen muss wie richtige Schikleidung aussieht, oder? Vergiss auch hier jedenfalls nicht auf den Helm, Handschuhe und die Schibrille!

Schifahren am Salzstiegl

Schifahren am Salzstiegl
Dieses Foto hab ich an einem anderen Tag aufgenommen – merkt man jedoch kaaaaum 😉

PS: Alle Infos zu den Liftpreisen & Co findest du auf der offiziellen Homepage des Schigebiets.


Spazieren gehen & Schneeschuhwandern

Einige Winterwanderungen bieten sich von der Salzstiegelhütte aus an. Ganz gemütlich und ziemlich flach kann man zum Beispiel entlang der Loipe zum Alten Almhaus spazieren, hin und zurück sind das ungefähr 12 Kilometer.

Wer gerne einen Gipfel erklimmen möchte, der ist mit dem Rappoldkogel oder dem Speikkogel genau an der richtigen Adresse! Dafür solltest du aber schon Schneeschuhe anschnallen – oder wenigstens dabei haben. Auch diese Wanderungen starten direkt beim Salzstiegelhaus. Die Schneeschuhtour auf den Speikkogel findest du hier bei Bergfex. Und die Tour auf den Rappoldkogel findest du hier.

Tipp: Du kannst den Rappoldkogel auch ganz einfach auf deinem Weg zum Alten Almhaus, oder vom Alten Almhaus zurück, „mitnehmen“, denn der Aufstieg befindet sich direkt am Weg.

Alternativ kannst du ja auch einfach ein bisschen querfeldein spazieren während sich die anderen die Rodelbahn hinunter lassen. Mal der Loipe entlang, dann einfach mal abbiegen und über die Wiese marschieren, dem Zaun entlang. Durch den Wald und dann über die Straße zurück. Die Schneeballschlacht dabei nicht vergessen und einfach ein bisschen Tratschen.

Salzstiegl entlang der Loipe spazierenSalzstiegl querfeldein spazierenSalzstiegl querfeldein spazierenSalzstiegl Spazieren gehenSalzstiegl querfeldein spazieren


Langlaufen

Ok, ok – ich muss ja zugeben – ich hab es erst einmal versucht und das ist mindestens schon ein Jahrzehnt her. Aber trotzdem möchte ich euch die 6 Kilometer lange Langlaufstrecke vom Salzstiegelhaus zum Alten Almhaus (klassisch) auf keinen Fall vorenthalten. Wir sind ein Stückchen neben der Loipe entlang spaziert und waren richtig motiviert uns auch bald wieder an diese Sportart zu wagen.

Langlaufen SalzstieglLanglaufen Salzstiegl


Leckere Hüttenschmankerl

Ohhh ja… die gibt es im Salzstiegelhaus, meiner Meinung nach die beste Hütte in diesem Schigebiet. Super gutes Essen, große Portionen und das zu angemessenen Preisen – was ja auf vielen großen Schihütten nicht immer der Fall ist. Hier gilt eben, klein aber fein. 🙂

Im Winter ein toller Ort zum Einkehren und im Sommer eine gute Unterkunft für Wanderer. Das Salzstiegelhaus befindet sich direkt beim Startpunkt der Rodelbahn – wie im Punkt „Anreise“ beschrieben.

Salzstiegelhaus



Na, für welche Aktivität würdest du dich bei einem Winterausflug auf den Salzstiegl entscheiden? Rodeln, Schifahren oder den Spaziergang mit Mama? Bin schon gespannt auf dein Kommentar! Ich freu mich aber natürlich auch riesig über ein E-Mail von dir in meinem Posteingang: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!